WAS ist GOTT FÜR MICH

Werbung:

Sternenatemzug

Sehr aktives Mitglied
Registriert
11. November 2007
Beiträge
48.966
In welchem schweigen denn? Ich kenne nur ein Schweigen. Welches schweigen meinst du?
Alles Liebe marle

es gibt gedanken
die sind mehr irdisch angehaucht
egogedanken rund ums überlebensprogramm
so wenn diese zum schweigen kommen #dann erwacht son gefühl in dir von stille und licht begleitet diese stille
du bist danach ein anderes bewusstsein
und merkst das
an der wortwahl die du dann sprichst
ist wie mit feuerzungen reden #
du überschlägst dich förmlich vor neuen erkentnissen
wirst zum prediger wie zu pfingsten...ja der heilige geist ist ja auch über dich gekommen
heute nennt man das neudeutsch:
der flow hat dir engelflügel verliehen
deine worte beflügeln dich und vielleicht ja auch andere
 
J

johsa

Guest
Ist es nicht so das sich Gott den Namen gab weil der Mensch den Namen erschuf ?
Nein. Der Mensch erschuf weder den Namen 'Gott' noch die Sprache und die Wörter. Alles kommt aus Gott.
In der Neuoffenbarung steht es so geschrieben. Unter anderem in 'Lebensgeheimnisse' von G. Mayerhofer

Wie hat sich Gott dir dann als was und wie offenbart? Was geschah da?
Er kam wie eine Erkenntnis in mir. Ich erkannte ihn und hatte nicht den leisesten Zweifel. Und seitdem weiß ich es.
Es wird zwar Glaube genannt, ist aber eher ein Wissen, eine Gewißheit.
 

Marle

Aktives Mitglied
Registriert
24. Oktober 2011
Beiträge
546
Nein. Der Mensch erschuf weder den Namen 'Gott' noch die Sprache und die Wörter. Alles kommt aus Gott.
von G. Mayerhofer
Das sehe ich völlig anders. Der Mensch ist Gott und so kommt sowohl das Wort als auch der Mensch aus Gott und ist auch in Gott.

Er kam wie eine Erkenntnis in mir. Ich erkannte ihn und hatte nicht den leisesten Zweifel. Und seitdem weiß ich es.
Es wird zwar Glaube genannt, ist aber eher ein Wissen, eine Gewißheit.

Konntest du da etwas sehen wie diese Erkenntnis aus dir kam was Gott ist oder hast du das erst aus einem anderen Wissen von anderen aus dir heraus erkannt? Es gibt da etwas das lässt dich alles Vergessen was du je gelesen oder gelernt hast. Das du Gott als etwas vom Menschen getrenntes betrachtest zeigt mir das die Innere Erkenntnis nicht vollkommen ist. Doch ich lasse mich gerne überraschen von dem was du bei dieser inneren Erkenntnis gesehen hast, denn das geschieht immer wenn es wirklich durch innere Offenbarung und ganz alleine aus dir Selbst heraus geschieht.
 

Marle

Aktives Mitglied
Registriert
24. Oktober 2011
Beiträge
546
es gibt gedanken
die sind mehr irdisch angehaucht
egogedanken rund ums überlebensprogramm
so wenn diese zum schweigen kommen #dann erwacht son gefühl in dir von stille und licht begleitet diese stille

Stimmt, es ist die Stille dieser Gedanken. Ist das bei dir schon so das diese Gedanken nicht mehr da sind?
 

Marle

Aktives Mitglied
Registriert
24. Oktober 2011
Beiträge
546
Das glaubst du. ;)

Ich glaube, ich bin ein Gedanke aus Gott.
Erschaffen, um sein Kind zu werden.
Zwar bin ich somit ein Teil von Gott aber doch weit entfernt davon, Er selbst zu sein.

Du bist der Gedanke aus dir Selbst heraus, denn du bist Gott und hast dich Selbst als das erschaffen was du jetzt auf der Erde in deiner eigenen Illusion, so darstellst. Du bist nicht nur ein teil sondern auch das Ganze. Solange du dich als Teil betrachtest bist du getrennt von dir und fühlst dich kleiner als das was du in Wirklichkeit bist. Du erliegst damit deiner eigenen Illusion von dir Selber.;)
 

Marle

Aktives Mitglied
Registriert
24. Oktober 2011
Beiträge
546
ja das meinte ich ja
man kann eben nichts darauf antworten
deshalb
schweigen:D
und im schweigen antwortet er dir:D
Warum redest du ständig von dem was du bist wie ein von dir getrenntes Teil? Da ist wohl noch nicht verinnerlicht wer du wirklich bist. Gott und ER geht gar nicht, denn in Wirklichkeit ist da weder ein Geschlecht noch eine Person die sich auch nur annähernd mit irgendetwas identifiziert da ja alles ES ist : Das eine Leben in all den vielen Aspekten und dennoch das eine Leben.;)
 
R

ralrene

Guest
Hallo Ihr Lieben!
Gerade habe ich in diesen schönen Thread gefunden...Dank Dir Nati, für den schönen Gedanken...
Für mich ist Gott alles...die Gesamtheit des Lebens.
Wir sind ein Teil davon & wir sind alle Gott, die Schöpfer unseres Lebens...wir erschaffen es in jeder Sekunde selbst.
In der Gesamtheit (Gott) ist alles Wissen schon vorhanden, doch kann ein einziges Leben, sich nicht selbst erfahren...& so hat sich die Gesamtheit (Gott) aufgeteilt in viele einzelne Teile, um Erfahrungen zu machen.
Doch obwohl wir alle Individien sind, sind wir immer noch das Eine Leben im Ganzen.
Er zeigt sich in uns in dem Einen Leben, denn wir sind nicht ausserhalb, sondern innerhalb dieses Einen Lebens.
Diese vielen kleinen Teile werden für das eine Leben gelebt, um sich in jedem Teil zu Erleben & zu Erfahren.
Um dieses Leben wirklich zu erleben & zu erfahren, mußten wir nach unserer Geburt alles vergessen, denn ansonsten können wir ja nicht wirklich erfahren...
Dazu brauchten wir das Gefühl des Getrenntseins & so entstand auch das Ego, das Ich.
Wir brauchten das Ego, um all das auf der Erde geschehen zu lassen, was geschieht, um selbst zu erkennen was Leben ist.
Nur das Ego glaubt an die Illusionen von Leid & Tod.
Nun müssen wir, um wirklich Gott, die Gesamtheit Leben zu erkennen, das Ego, welches ja all die dualistischen Gefühle in sich trägt, wieder loslassen.
Auf dem Weg der Erkenntnis machen wir uns von allem dualistischen Denken & Fühlen frei, um Gott in seiner ganzen Wahrheit zu erkennen.
Es gibt nichts, was Gott nicht ist.
Gott ist das Eine Leben...es gibt nur ein Leben, das IMMER IST & NIE aufhört.
Deshalb sind wir auch alle miteinander Verbunden & jede Erfahrung die gemacht wird ist gut & richtig, weil alle Erfahrungen gemacht werden wollen, von dem Einen Leben, das für mich Gott ist.
Wünsche Euch allen einen schönen Nikolaustag!
Alles Liebe - ralrene
 
S

Sadivila

Guest
. Diese Möglichkeit hat jeder Mensch wenn er sich auf sich Selbst besinnt und aufhört den Verlockungen und dem Begehren in dieser Welt zu unterliegen. damit öffnet er sich den Zugang zu sich Selbst um sich Selbst zu Erkennen.
Das ist meine Sicht die ich alleine durch mich erkannt habe.
Wie sieht es bei euch aus? Welche Sicht habt ihr alleine durch euch, ohne irgendwelche Lehren oder Bücher, gewonnen?


Liest sich sehr begrenzend.
 
Werbung:
Oben