Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

Was ist es wert ?

Dieses Thema im Forum "Gesellschaft und Politik" wurde erstellt von Jea-International, 25. Dezember 2018.

  1. Jea-International

    Jea-International Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    23. Januar 2018
    Beiträge:
    3.868
    Werbung:
    Hallo Leute!

    Ich habe mir lange überlegt, warum manche Dinge im Leben so ungemein wertvoll und andere, evtl. noch viel schönere Dinge, so wertlos vermarktet werden?

    Nehmen wir als Beispiel ein Bild von Rembrandt im Vergleich zu einem wunderschönen Bild von einem Herrn Meier..
    Ein Rembrandt ist ungemein teuer und ein Meier bekommt man schon für sehr, sehr wenig Geld.
    Beide sind Bilder, an beiden sassen Maler dran und beide sind im Wesen "Farbe auf Papier" und trotzdem werden sie sehr unterschiedlich bewertet.

    In der Wirtschaft werden Werte nach Angebot und Nachfrage festgelegt.
    Warum wollen z.B. den Rembrandt so viele, während der Meier fast leer ausgeht?

    Was macht gewisse Produkte so wertvoll, so dass sich sehr viele wie magisch davon angezogen fühlen?

    Frohe Weihnachten wünscht
    Jea
     
  2. *Eva*

    *Eva* Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    31. März 2018
    Beiträge:
    27.338
    Ort:
    Niederösterreich
    Einer guten Freundin, sie ist Künstlerin, habe ich diese Frage schon öfter gestellt.
    Sie ist der Meinung, das ein Maler wie Rembrandt ein wahrer Meister war.
    Ich hingegen glaube, das ist einfach ein riesen Geschäft.
    Außerdem, Herr Meier wird höchstens berühmt, wenn er tot ist, denn ab da gibt es keine neuen Werke mehr von ihm.
    Heute braucht es außerdem eine Menge guter Beziehungen zu den Medien, um groß herauszukommen.
     
    Liora1 und Loop gefällt das.
  3. Jea-International

    Jea-International Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    23. Januar 2018
    Beiträge:
    3.868
    Ja, das sagt man sich hin und wieder.
    Ich glaube aber nicht, dass das unbedingt der Wahrheit entspricht, weil..............
    Nehme als Beispiel einen Zeitungsverleger einer großen Zeitung. Wenn das mit den Beziehungen so stimmen würde, würden seine nächsten Bekannten und Verwandten als Berühmtheiten mit wertvollen Werken an erster Stelle stehen. Ist das denn so?

    Und: Fast ein jeder Mensch hinterlässt, wenn er stirbt, irgendwas, was er selbst gemacht hat. Werden die nach seinem Tod wertvoll?
     
  4. *Eva*

    *Eva* Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    31. März 2018
    Beiträge:
    27.338
    Ort:
    Niederösterreich
    Na, wenn ich was selber Gemachtes hinterlasse, bestimmt nicht.:D
    Von meiner Freundin, die als Malerin und Bildhauerin tätig ist, weiß ich:
    Sehr viele Jahre verdiente sie mit ihrer Kunst fast gar nichts. Irgendwann lernte sie jemanden kennen, der sie in den Medien bekannt machte, von da an ging es bergauf mit der künstlerischen Anerkennung. Heute verkauft sie ihre Werke zu einem ganz guten Preis.
    Dass die großen Meister mehr drauf hatten als der Durchschnittskünstler, ist jedoch sogar für mich als Kunstbanausin klar.
    Es gibt immer wieder Menschen, denen eine außergewöhnliche Gabe vom Schicksal oder sonst jemandem geschenkt wurde, egal, auf welchem Gebiet.
     
    Jea-International gefällt das.
  5. Shimon1938

    Shimon1938 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    10. Oktober 2006
    Beiträge:
    21.241
    Ort:
    Witzenhausen/Hessen in BRD

    liebe eva,

    die bilder von rembrandt waren schon zu sein lebzeiten wertvoll, er war ein auftragsmaler. und konnte aus seiner kunst gut leben. die meisten grossen künstler konnten das nicht.

    shimon
     
    *Eva* gefällt das.
  6. Shimon1938

    Shimon1938 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    10. Oktober 2006
    Beiträge:
    21.241
    Ort:
    Witzenhausen/Hessen in BRD
    Werbung:
    Die WSertuntersc hiede finden wir auch in der Wirtschaft. Ein Universitätprofesser bekommt für ein Vortrag den er hältein vielfaches dessen, was ein hausmeister erhält, wenn er das haus in Ordnung hällt. Manchew Berufe werden sehr viel höhedr bewertet als andere berufe....Es stellt sich immer wsieder die Frage warum ist das so?

    Shimon
     
  7. *Eva*

    *Eva* Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    31. März 2018
    Beiträge:
    27.338
    Ort:
    Niederösterreich
    Bei Professor und Hausmeister liegt der Geldunterschied an der Bildung.
    Bei Künstlern, wenn sie nicht gerade Genies sind, weiß ich den Grund nicht.
    Es erinnert mich auch daran, wie unterschiedlich z. B. Schauspieler, Sänger, Dichter oder Fußballer bezahlt werden.
     
    Jea-International gefällt das.
  8. Shimon1938

    Shimon1938 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    10. Oktober 2006
    Beiträge:
    21.241
    Ort:
    Witzenhausen/Hessen in BRD
    Ich frage mich ob es berechtigt ist eine angebliche höhere Bildung so viel höher zu bewerften, als die Zuverlässigkeit des Hausmeisters? Wir tun das, ist es so gerecht? (Ich frage das weil heute gang und gebe ist, viele körperliche Arbeit abzuwerten und unter "Mindestlohn" zu bezahlen..)

    Shimon
     
  9. *Eva*

    *Eva* Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    31. März 2018
    Beiträge:
    27.338
    Ort:
    Niederösterreich
    Ist es nicht, macht sich aber am 1. stark bemerkbar.
     
    Jea-International gefällt das.
  10. Jea-International

    Jea-International Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    23. Januar 2018
    Beiträge:
    3.868
    Werbung:
    In der beobachtbaren Realität besteht das Beobachtete aus Information.

    Ein Prof. als Informations-Übermittler wird da natürlicherweise mehr verdienen (Energie zum Selbsterhalt beziehen), als einer, der durch die übermittelte Information von aussen ausgebildet wurde und nun anfängt, ständig über diese angelernte Information Energie, also Geld, zu beziehen, um seine identifizierte Rolle als Person (Information) so lange wie möglich mit Energie zu speisen.
    Klartext: Stammt die Information, die eine Person im Gebrauch mit Energie (also Geld) versorgt, von der Person selbst, oder wurde sie von aussen der Person beigebracht?
    Die Quelle einer Information kassiert immer am stärksten ab.
    Fragt sich nur, von welcher Energie-Quelle sie das tut?

    Im Endeffekt unterscheiden wir unter "wertvollen und im Wert minderen Informationen".
    Was macht aber eine Information wertvoll?

    Dabei ist es sehr wichtig zu verstehen, dass auch eine Person, die aus Information besteht, der Wertmessung unterstellt wird.

    Was ist es also wert und wer oder was bewertet eine Sache und/oder eine Person?

    Der Wert ist wichtig, wenn es um Energieverteilung in einer auf reinen Information basierenden Realität geht, in der die Information nicht über Eigen-Energie verfügt.
    Deswegen wird hier ja auch hart gearbeitet, um an Wert zu gewinnen und Geld als Energie zu beziehen und sich dadurch als Informations-Person zu versorgen.
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden