Verlorene Kette!!!

hedera

Mitglied
Registriert
30. Mai 2004
Beiträge
65
Ort
Deutschland, BW.
Hallo!
HAbe vor einigen Tagen meine Kette verloren, des war mein Schutzamulett. Ein Stein mit einer Rune (Nauthiz) darauf.
Ich kann sie nichtmehr finden, habe schon alles abgesucht usw.
Habe darauf hin ein selbstgeschriebenes Ritual durchgeführt ,dass ich sie wiederfinde. Aber ich werde dennoch verrückt ohne sie, ich habe Alpträume,ich fühle mich alleine und leer ohne sie. Ich brauche sie, sie ist mein Schutzamulett, Pendel usw. So viel Kraft ist auf keiner anderen Kette die ich je hatte.
Hat jemand vielleicht einen Tipp wie ich sie wiederfinden könnte, ich verzwiefele daran, dass ich sie nicht mwehr hab.
Danke!
lg Hedera
 
Werbung:

mirrorSet

Mitglied
Registriert
2. März 2004
Beiträge
43
Ort
im zentrum
halllo hedera...

eine methode um verlorenes wiederzufinden ist zu sagen:
"In Gottes Geiste geht nichts verloren" und vertrauen.

...vielleicht ist es auch eine botschaft, dass der verlust der kette dich
lehren kann, dass du sie nicht unbedingt brauchst...weil alles
in dir ist...damit du erkennen kannst wer du wirklich bist...

loslassen...

...meinst du, du brauchst einen schutz? dient dir dieser glaubensansatz oder
könntest du ihn erweitern...

...es gibt so viele blickwinkel...das warn einige gedanken von mir...

...alles liebe auf deinem weg...

namastè
 

Albi Genser

Mitglied
Registriert
26. Juni 2004
Beiträge
987
Hallo Hedera,

erst mal tief durchatmen, so schlimm muß das nicht sein. :baden:

Wenn es wirklich so wie Du sagst ein wirksames Schutzamulett ist, welches für Dich arbeitet, dann macht es das auch jetzt.
Entweder nur indem es weg ist, oder indem du es suchen sollst.
Das Problem ist die nun mal "schlechte" Kommunikationsmöglichkeit Deines Amulettes.

Ein paar Beispiele:
# Du sollst beschäftigt sein (mit denken und suchen) und irgendwo NICHT hingehen.
# Du sollst suchen und dabei irgendwo hingehen. :fahren:
# Du sollst durch das suchen etwas anderes finden oder wiederfinden.
# Und sollst in einem Forum fragen und dadurch Informationen/Kontakte erhalten, welche Du bald/irgendwann/irgendwie benötigst.
# Du wirst bald ein Suchritual benötigen und somit eines vorrätig haben.
# Du bist allergisch gegen ... (Nickel/Silber) und die Rune schützt Dich jetzt gerade im Moment durch ihr nicht-vorhanden sein.
# Du bist gar nicht gegen Silber allergisch, machst aber eben aus Vorsicht eine Test und erfährst, daß deine Nieren-Werte nicht stimmen.
# Ich kenne auch die Problematik, daß teilweise Ringe und Ketten den Energiefluß im Körper stören/blockieren.
# Vielleicht möchte Dir die Rune auch mitteilen, daß Du Dich über weitere Schutzmöglichkeiten informierst, entweder weil Du sie brauchst, oder weil Nauthiz 'Verstärkung braucht'. :grouphug:
# Vielleicht sollst Du lernen Vertrauen zu haben - auch ohne Schutzrune um den Hals. (zum Beispiel, weil Du sie im nächsten Urlaub zu Hause liegen lasen wirst, und dann strahlt Deine Angst so viel negative Schwingung aus, .... )
Transfer-Beispiel aus dem Tierreich: Es ist ziemlich traurig mitanzusehen, wie die BiberMutter ihr Kind nach etwa einem Jahr "groß-Ziehung" wegjagt, aber es ist wichtig, weil sonst der kleine Biber nicht gehen würde. Mutter muß ihn wegjagen, sonst wird er nie allein lebensfähig. :krokodil:
# Vielleicht wollte die Schutzrune nicht als Pendel benutzt werden.

Ansonsten kann ich nur noch die Zusatzinformation geben, welche ich persönlich von der Schutzrune Eihwaz her kenne. Richtig besprochen "brennt" sie sich an der angebrachten Stelle / für den besprochenen Ort ein, sodaß sie auch wirksam bleibt, wenn sie (zum Beispiel von einem Nachbarn am Gartenzaun) entfernt wird. :tongue2:

Also: Ganz ruhig, keine Hektik. :brav:

T Albi Genser GII zu K.

PS: Außerdem gehörst Du (nach 1987 geboren) beriets zu den starken Seelen. Also doppelt tief ruhig bleiben.
 

hedera

Mitglied
Registriert
30. Mai 2004
Beiträge
65
Ort
Deutschland, BW.
Albi Genser schrieb:
Hallo Hedera,

erst mal tief durchatmen, so schlimm muß das nicht sein. :baden:

Wenn es wirklich so wie Du sagst ein wirksames Schutzamulett ist, welches für Dich arbeitet, dann macht es das auch jetzt.
Entweder nur indem es weg ist, oder indem du es suchen sollst.
Das Problem ist die nun mal "schlechte" Kommunikationsmöglichkeit Deines Amulettes.

Ein paar Beispiele:
# Du sollst beschäftigt sein (mit denken und suchen) und irgendwo NICHT hingehen.
# Du sollst suchen und dabei irgendwo hingehen. :fahren:
# Du sollst durch das suchen etwas anderes finden oder wiederfinden.
# Und sollst in einem Forum fragen und dadurch Informationen/Kontakte erhalten, welche Du bald/irgendwann/irgendwie benötigst.
# Du wirst bald ein Suchritual benötigen und somit eines vorrätig haben.
# Du bist allergisch gegen ... (Nickel/Silber) und die Rune schützt Dich jetzt gerade im Moment durch ihr nicht-vorhanden sein.
# Du bist gar nicht gegen Silber allergisch, machst aber eben aus Vorsicht eine Test und erfährst, daß deine Nieren-Werte nicht stimmen.
# Ich kenne auch die Problematik, daß teilweise Ringe und Ketten den Energiefluß im Körper stören/blockieren.
# Vielleicht möchte Dir die Rune auch mitteilen, daß Du Dich über weitere Schutzmöglichkeiten informierst, entweder weil Du sie brauchst, oder weil Nauthiz 'Verstärkung braucht'. :grouphug:
# Vielleicht sollst Du lernen Vertrauen zu haben - auch ohne Schutzrune um den Hals. (zum Beispiel, weil Du sie im nächsten Urlaub zu Hause liegen lasen wirst, und dann strahlt Deine Angst so viel negative Schwingung aus, .... )
Transfer-Beispiel aus dem Tierreich: Es ist ziemlich traurig mitanzusehen, wie die BiberMutter ihr Kind nach etwa einem Jahr "groß-Ziehung" wegjagt, aber es ist wichtig, weil sonst der kleine Biber nicht gehen würde. Mutter muß ihn wegjagen, sonst wird er nie allein lebensfähig. :krokodil:
# Vielleicht wollte die Schutzrune nicht als Pendel benutzt werden.

Ansonsten kann ich nur noch die Zusatzinformation geben, welche ich persönlich von der Schutzrune Eihwaz her kenne. Richtig besprochen "brennt" sie sich an der angebrachten Stelle / für den besprochenen Ort ein, sodaß sie auch wirksam bleibt, wenn sie (zum Beispiel von einem Nachbarn am Gartenzaun) entfernt wird. :tongue2:

Also: Ganz ruhig, keine Hektik. :brav:

T Albi Genser GII zu K.

PS: Außerdem gehörst Du (nach 1987 geboren) beriets zu den starken Seelen. Also doppelt tief ruhig bleiben.

vielen dank für die hilfe, nur ich verstehe nicht ganz was ich nun tun soll. ich suche sie schon die ganze zeit, ich denke an nichts anderes mehr, es ist wie als hätte ich ein kind und es ist weggelaufen und ich mache mir sorgen weil ich nicht weiß wo es ist. ich vertraue auch meinem ritual das ich die kette wiederfinden werde, aber ich habe einfachs olche angst angst dass ich sie nicht mehr bekomme.
was nun?
 

Albi Genser

Mitglied
Registriert
26. Juni 2004
Beiträge
987
Hallo Hedera,

Für irgendwelche magischen Suchtipps müssen wir die weiteren Antworten abwarten .
( ... Nicht mein Ressort ... :dontknow: )

Ich wollte nur erst einmal Dich beruhigen, daß Du die Angst und die Bedrohung aus Deinem Zustand nimmst. :banane: :banane:
Und auch sogar, wenn Du die Rune nie wieder findest.
So wie Du sie als Schutzkette mit Wirkung genannt hattest, wird es somit auch sinnvoll gewesen sein, falls sie nie wieder auftaucht.
Und das wollte ich zu verstehen geben, such auch den möglichen Sinn im Verlust und nicht die Rune als Kette.

Als "dummen weltlichen Suchvorschlag" kann ich Dir nur den Tipp geben, Deinen kompletten Lebensablauf ab Verlust mintuziös aufzuschreiben. (inklusive Papier-wegschmeissen, Wäschestücke in die Maschine, etc & etc & ETC! ... komplett!).
Und dazu am besten auch im mindest. im Stundentakt Deine Gefühls- zustände/-änderungen.
Am besten auch noch die Gedanken die Dir durch den Kopf gegangen sind.
Und das alles halt ab dem letzten 100% Wissen, wann Du es hattest bis zum definitiven Verlust-Zeitpunkt.
So verschaffst Du Dir zum einen eine für Dich positive Sicherheit alle Orte berücksichtigt zu haben. :angel2:
Und zum anderen kommt Dir vielleicht doch ein Gefühl oder ein Gedanke in den Kopf, welcher Dir bei des Runen Rätsels hilft.

Sorry aber liebe Grüsse.

T Albi Genser GII zu K
 

Dwynwen

Mitglied
Registriert
8. August 2003
Beiträge
214
Ort
Wien
@Albi Genser.....Wau ich bin beeindruckt, deine Gedankengänge sind meinen sehr ähnlich, sollte ich auch mal ein größeres Problem habe dann komm ich zu dir :kiss3:

@Hedera, so nun zur Rune, ich finde die Denkansätze von Albi Genser wirklich gut!
Wenn du dich ein wenig mit Magie beschäftigst weißt du, wenn man ein Ritual abhält oder einen Zauber ausspricht soll man diesen danach unbedingt vergessen, sonst tut sich gar nix!
Ich weiß das ist sehr schwer für dich ( ich kann das Problem gut nachvollziehen), aber desto verzweifelter du suchst umso weniger wirst du es finden. Laß die Rune einfach Rune sein, sie wird schon zu dir zurück kommen wenn es an der Zeit ist!
Vielleicht will sie dir sagen: Hedera sei nicht so ungeduldig! Und du sollst lernen dich in Geduld zu üben?
Vielleicht hat sie aber auch schon ihren Job getan und es ist an der Zeit für dich ein neues Schutzamulett anzunehmen.

An deiner Stelle würd ich es einmal mit dem Pendel probieren (das funkt in der Regel recht gut, suche damit immer meine Kontaktlinsen )
wenn wenn du sie dann nicht findest, dann versuch sie zu vergessen, du wirst zu gegebener Zeit erfahren wofür diese Prüfung gut war.
Ich drück dir die Daumen
Liebe Grüße
Dwyny
 

Eihwaz

Neues Mitglied
Registriert
19. März 2008
Beiträge
10
Ort
Brannnndenburrrrg
He Hedera!

Wenn Du Deine "Not"-Rune verloren hast....Glückwunsch!!!
Klingt blöd bei Deinem Kummer, ich weiß.

Aber lies einfach mal:

NAUTHIZ (naudiz, Krause) Grundbedeutung: Not, schicksalshafter Zwang
andere Namen: ae. nyd, got. noicz, ad. nauþR, an/aisl. nauð Info zu den Angaben
Zahlenwert: 10 - II,2 Buchstabe(n): n Lautwert: "not"
Herleitung (Krause): unklar, Vereinfachung aus lateinisch n? bildliche Deutung: Feuerbogen Polarisierung: prozeßhaft feminin -> maskulin
GP: - Algiz: Not - Schutz Feuer (Süden)
Bedeutung:
Not (Hindernis, Einschränkung, Blockade, Bedrängnis, Druck, Reibung, fehlende Harmonie bzw. Balance)

Notwendigkeit = die Not und das, was zur ihrer Abwendung / Überwindung nötig ist!
Akzeptieren einer Lebenssituation und Befreiung / Weiterentwicklung durch Tat / Tatkraft (statt Duldung), Entwicklung von Willenskraft
(Bild des Feuerbogens, mit dem durch Druck und Reibung das Notfeuer entzündet werden kann)

Kodratoff schreibt: "The acceptance of necessity and need, while submitting to the decisions of the Norns are characteristic of Germanic civilization."

Norne Verdhandi - das ewige Werden, Augenblicklichkeit, Lebenskampf
Manche Runenkundige verteilen die Nornen nicht auf drei verschiedene Runen, sondern sehen in Nauthiz generell die Rune der Nornen insgesamt.
Bei Divination auf umgebende Runen achten, die die Deutung von Nauthiz erleichtern.
Nach Jordsvin kann man sich magisch gegen Not wenden, indem man Nauthiz-Thurisaz oder Nauthiz-Uruz verwendet. Er spricht weiterhin davon, daß man das Wyrd umlenken könne, indem man Nauthiz wie einen Stamm in einen Fluß stellt, so daß das Wasser umgeleitet wird.

Will sagen: Willkommen im neuen Lebensabschnitt!!!

Ich hab Dir mal ne Rune zu Deinem Thema geworfen und siehe da:

ein Sowilo für Dich und nun magst Du leuchten wenn Du willst!

viel Licht wünscht

der Eihwaz
 
S

Stelios

Guest
Hallo!
HAbe vor einigen Tagen meine Kette verloren, des war mein Schutzamulett. Ein Stein mit einer Rune (Nauthiz) darauf.
Ich kann sie nichtmehr finden, habe schon alles abgesucht usw.
Habe darauf hin ein selbstgeschriebenes Ritual durchgeführt ,dass ich sie wiederfinde. Aber ich werde dennoch verrückt ohne sie, ich habe Alpträume,ich fühle mich alleine und leer ohne sie. Ich brauche sie, sie ist mein Schutzamulett, Pendel usw. So viel Kraft ist auf keiner anderen Kette die ich je hatte.
Hat jemand vielleicht einen Tipp wie ich sie wiederfinden könnte, ich verzwiefele daran, dass ich sie nicht mwehr hab.
Danke!
lg Hedera

Warum nicht eine neue kaufen oder kreeiren?
Vielleicht wurde die Kette zu einem Menschen
gebracht der zur Zeit Hilfe braucht und zugleich
eine Herausforderung an dich, es ohne zu schaffen
um nicht von einer Kette abhängig zu sein?


LG, Stelios
 

akira

Mitglied
Registriert
17. Juli 2007
Beiträge
300
Ort
ö
du brauchst sie nicht mehr, das liegt hinter dir, du bist jetzt in einen neuen lebensabschnitt. so wie ich das sehe sollt du dich auf deine eigene kraft und dein wissen verlassen und entlich mal auf eigenen beinen stehen. du kannst es alleine,hab vertrauen.
in licht und liebe:zauberer1
 
Werbung:

Anakra

Sehr aktives Mitglied
Registriert
2. November 2005
Beiträge
1.853
Ort
Braunschweig
Ich finde die bisherigen Gedankengänge auch gar nicht mal so dumm, hast du schoneinmal gedacht dass der Sinn dieses verschwindens darin liegen könnte dass du loslassen sollst? Geduld abwarten etc.?

Du kennst das doch sicher auch, manchmal will man etwas unbedingt haben und man macht alles um das auch zu bekommen, aber egal was man macht man bekommt es einfach nicht. Dann gibt man auf und beschäftigt sich mit anderen Dingen, man will es gar nicht mehr haben. Und ganz genau dann bekommt man es...Manchmal liegt die Lösung darin abzuwarten und die Dinge zu sich kommen zu lassen, das funktioniert manchmal genauso gut wie wenn man sich für eine Sache anstrengt und in seltenen Fällen scheint dies auch die einzige Möglichkeit zu sein.


LG,
Anakra
 
Oben