Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

unendlich mal null = eins

Dieses Thema im Forum "Wissenschaft und Spiritualität" wurde erstellt von gerald, 1. April 2010.

  1. mazil

    mazil Neues Mitglied

    Registriert seit:
    12. Februar 2010
    Beiträge:
    953
    Werbung:
    wenn das raumzeit kontinuum an einer singularität endet
    widerspricht das nicht der energieerhaltung
    warum auch ???
     
  2. mazil

    mazil Neues Mitglied

    Registriert seit:
    12. Februar 2010
    Beiträge:
    953
    reiss dich mal am riemen bei der wahl deiner worte
    noch sprichtst du mit einem menschen
    und erst dann mit mir als satan
    aber erst der mensch mein guter
    nicht umgekehrt
     
  3. Todoroff

    Todoroff Neues Mitglied

    Registriert seit:
    22. Juli 2010
    Beiträge:
    63
    Ort:
    Bad Dürrheim, höchst gelegenes Solebad Europas
    Tonkünstler trifft den Ton nicht

    Was ist Raum? Was ist Zeit?
    Ich habe keinen Riemen, an dem ich wie auch immer reißen könnte.

    Matthäus 12,36-37
    Ich sage euch: Über jedes unnütze Wort, das die Menschen reden, werden sie am Tag des Gerichts Rechenschaft ablegen müssen; denn aufgrund deiner Worte wirst du freigesprochen, und aufgrund deiner Worte wirst du verurteilt werden.
     
  4. Tommy

    Tommy Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    31. Mai 2006
    Beiträge:
    18.839
    Ich habe leider schlechte Nachrichten für euch. Ihr liegt alle falsch. Unendlich mal null = unendlich, so lautet die korrekte Lösung des Rätsels.

    Warum?

    Nun, gehen wirs logisch an. :)

    Zunächst was einfaches. Einmal null = :confused:

    Viele werden jetzt sagen: Null. Ist aber falsch. Ein einfaches Experiment zeigt das.

    Macht die Augen zu und stellt euch eine Null vor. Was seht ihr? Eine Null. Also ist einmal null= eins. Jetzt stellt euch eine zweite Null vor. In eine mathematische Formel gedrängt:

    2x0=2

    Und es ist einfach, sich zwei Nullen vorzustellen, im Internet wimmelt es geradezu von Nullen, auch in diesem Forums gibts so manche.

    Also ist unendlich mal null = unendlich. Unendlich viele Nullen.

    Manche Dinge können so einfach sein.

    Fragt mich wieder, wenn ihr mal was nicht wißt.

    :zauberer1
     
  5. Todoroff

    Todoroff Neues Mitglied

    Registriert seit:
    22. Juli 2010
    Beiträge:
    63
    Ort:
    Bad Dürrheim, höchst gelegenes Solebad Europas
    Tommy
    Fragt mich wieder, wenn ihr mal was nicht wißt.

    Okay - aus welcher Klinik schreiben Sie uns?

    1 Samuel 17,47
    Auch alle, die hier versammelt sind, sollen erkennen, daß der Herr nicht durch Schwert und Speer Rettung verschafft; denn es ist ein Krieg des Herrn, und Er wird euch in unsere Hand geben.
     
  6. WasDan

    WasDan Mitglied

    Registriert seit:
    31. Januar 2008
    Beiträge:
    480
    Werbung:
    2x0 steht auf dem WC.
    ..könnte aber auch = 8 :lachen:
    weil: 1 und 1 = 11
     
  7. Tommy

    Tommy Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    31. Mai 2006
    Beiträge:
    18.839
    Ich glaube, ihr seid nicht mit dem nötigen Ernst bei der Sache.

    Todoroff zitiert völlig sinnbefreit aus dem Alten Testament, und *Was dan* aus dem stillen Örtchen.

    Nein, so kann Mathematik nicht funktionieren.

    :(
     
  8. WasDan

    WasDan Mitglied

    Registriert seit:
    31. Januar 2008
    Beiträge:
    480
    sorry , sollte 1. scherz sein.
    mach weiter:thumbup:
     
  9. SeelenWahrheit

    SeelenWahrheit Mitglied

    Registriert seit:
    5. Juli 2010
    Beiträge:
    56
    Ort:
    österreich
    :D todoroff zitiert sowieso völlig sinnbefreit was im grade durch sein wirres hirn geht ...

    und das stille örtchen kann oft sehr erleuchtein sein:rolleyes::D

    also:

    nur fröhlich weitermachen!

    lg
     
  10. digge

    digge Neues Mitglied

    Registriert seit:
    4. August 2010
    Beiträge:
    1
    Werbung:
    Man nehme ein x-y Diagramm, eine horizontale und vertikale Linie die sich überkreuzen. Der Schnittpunkt ist 0. Nach rechts geht es los mit 1,2,3,4,...immer mit den selben Abständen. Nach oben das selbe bis 1,2,3,4,....so weit die Zeit reicht. Nach links und nach unten wäre dann das ganze im Minus-bereich.
    Wählt man jetzt die 5 Horizontal und 4 Vertikal und nun das ganze rechtwinklig verbindet ergibt das im Raster 20 Kästchen.

    Jetzt aber das spannende:

    Nehmen wir die Mitte, die Null als einen Wert und der andere am Ende der Vertikale so sehen wir egal wie weit oben dieses "Unendlich" sein wird, es wird immer auf der Nulllinie bleiben. Es kann keine Abweichung der Nullline geben auch nach dem grösstem Wert
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden