Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

Überkreuzungsblockade

Dieses Thema im Forum "Magie" wurde erstellt von Silesia, 30. August 2007.

  1. WyrmCaya

    WyrmCaya Neues Mitglied

    Registriert seit:
    25. März 2004
    Beiträge:
    12.932
    Ort:
    Caya und Wyrm wohnen in Wien
    Werbung:
    Ja klar... aber was tut weh? :)


    Wyrm
     
  2. Freyr

    Freyr Guest

    Hm, probieren geht über studieren. Meine Erfahrungen müssen doch net Deine sein. :)
     
  3. WyrmCaya

    WyrmCaya Neues Mitglied

    Registriert seit:
    25. März 2004
    Beiträge:
    12.932
    Ort:
    Caya und Wyrm wohnen in Wien
    Ich denke die Erfahrungen,
    das etwas weh tut, was nicht da ist, ist mehr oder weniger allen mehr oder weniger gemeinsam, findest Du nicht?

    Aber was tut weh? :party02:

    :zauberer1

    Wyrm
     
  4. Freyr

    Freyr Guest

    Wie vermessen wäre das denn! Ich habe 2 Arme und 2 Beine, 2 Ohren, 1 Nase, 2 Augen. Soll ich mich mit fremden Federn schmücken um diese Frage zu beantworten? Sorry, nein, das geht nicht.
     
  5. PsiSnake

    PsiSnake Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    5. August 2007
    Beiträge:
    20.952
    Ort:
    Saarland
    Zitat:Ja klar... aber was tut weh?

    Normalerweise würde ich sagen mein Finger, wenn ich mich geschnitten
    habe.
    Nur ich zitiere mich mal selbst:
    Naja,Phantomschmerzen sind auch Schmerzen.
    Ihre Ursache ist nur eine etwas andere als die normaler Schmerzen.
    Die Schmerzen sind aber da.
    Es gibt auch Verletzungen, die man nicht spürt.
    Die verursachen dann auch keine Schmerzen.

    Was ist dem gemeinsam, was weh tut? Ein neuronaler Impuls im Gehirn.
    Aus verschiedenen Gründen, hab ich schon ausgeführt, dass ich das
    Gehirn nicht für den Geist/Seele halte.
    Der Geist lässt aus einem Impuls dann etwas anderes werden: den Schmerz,
    wie er das macht ist ja das große Problem der Philosophen.

    Was tut weh: Die fertige Übersetzung eines Impuls in mentales Erleben(Qualia)
    erst dann tut es weh.
     
  6. WyrmCaya

    WyrmCaya Neues Mitglied

    Registriert seit:
    25. März 2004
    Beiträge:
    12.932
    Ort:
    Caya und Wyrm wohnen in Wien
    Werbung:
    Hi PsiSnake,

    Was ist das für ein Impuls, der durch die Übersetzung weh tut?

    Wie kommt diese Übersetzung zustande?

    Wie unterscheidet man zwischen authentischer Übersetzung
    (wo das Wesentliche nicht verloren geht) und einer Fehl-Interpretation?


    Steht das im Zusammenhang mit Blockaden? ...


    Wyrm
     
  7. WyrmCaya

    WyrmCaya Neues Mitglied

    Registriert seit:
    25. März 2004
    Beiträge:
    12.932
    Ort:
    Caya und Wyrm wohnen in Wien
    Wozu?

    Die Frage ist, was weh tut, wenn etwas fehlt (z.b. das dritte Auge öffnen..)
    und was abgeschnitten ist ? :)

    Worum sonst geht es bei Blockaden?

    Wyrm
     
  8. PsiSnake

    PsiSnake Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    5. August 2007
    Beiträge:
    20.952
    Ort:
    Saarland
    @Wyrm

    Eine sokratische Fragerunde ist das;)

    Zitat:Was ist das für ein Impuls, der durch die Übersetzung weh tut?

    Ein elektrochemischer Impuls in einem schmerzleitenden Neuron,
    besser in vielen zusammenhängenden(Verarbeitung im Gehirn)

    Zitat:Wie kommt diese Übersetzung zustande?

    Wenn ich das wüßte könnte ich ein philosophisches Buch von
    Weltgeltung schreiben.Die Zirbeldrüse ist es schon mal nicht;)
    Man hat natürlich Ideen,später vielleicht.

    Zitat:Wie unterscheidet man zwischen authentischer Übersetzung
    (wo das Wesentliche nicht verloren geht) und einer Fehl-Interpretation?

    Das könnte ich für die Sinnesdaten und die entsprechende Wahrnehmung der Welt beantworten.
    Also: Die Welt wird erstmal in eine "Gehirnsprache" übersetzt, durch unsere Sinne.
    Wie akkurat das ist, weiß man gar nicht. Kant redet deshalb auch
    nur von der erfahrbaren Welt(Welt der Erscheinungen), über die eigentliche Welt(Dinge an sich) weiß man eigentlich nichts.Durch die Evolution wird es aber doch einigermaßen übereinstimmen, weil wir sonst nicht überlebt hätten.
    Ein Dualist braucht aber noch eine zweite Übersetzung, Elektrochemische
    Prozesse im Gehirn werden zum bewußten Erleben und zu Qualia.Wie akkurat
    das ist kann man überhaupt nicht mehr sagen, weil die Vorgänge ungeklärt sind(siehe oben)

    Exkurs:
    Der Materialist setzt die elektrochemichen Prozesse mit all dem(Bewußtsein,Qualia) einfach gleich.
    Weil aber unsere Welt erst im Gehirn entsteht, wäre im Grunde die subjektive Welt und das Selbst ein elektrochemischer Prozeß.Soll man daran glauben?
    Um sich über diese elektrochemischen Prozesse klar zu werden bedient man sich wieder dieser elektrochemischen Prozesse(eigenes Gehirn), besser glaubt, dass es elektrochemische Prozesse sind, und untersucht sich selbst als Gegenstand der phänomenalen Welt(nicht der echten), als Objekt und stellt fest, dass die elektrochemischen Prozesse die man beobachtet hat
    eigentlich doch keine Ähnlichkeit mit dem haben, womit man sie beobachtet
    hat, und objektiv sind die Ergebnisse auch nicht, weil Teil der phänomenalen Welt.So ist es doch eigentlich plausibel zu sagen, man hat nicht das beobachtet, was man wollte, also den eigenen Geist, und der Materialismus
    ist falsch.Ob das zu verdauen ist(für manche;)?

    Wie kommt Telepathie zustande?Ich muss mich ja damit beschäftigen:).
    Wie kommt etwas aus einem anderen Geist zu mir oder umgekehrt.
    Sinne habe ich dafür keine, sonst wäre es wohl auch nicht so umstritten.
    Für den Materialisten ist es nicht möglich,haha
    Wird einfach der Weg über die Materie übergangen? Scheint mir so,
    ich peile kein Gehirn an,wirklich nicht:D.Ich kann keine Telekinese.
    Muss dann etwas aus der Welt der Dinge an sich in meinen Geist
    übersetzt werden?Mache ich das so?Dualismus(höchstens Polymentalismus,
    der es aber nicht einfacher macht)
    Oder muss es gar nicht übersetzt werden, sondern alles ist eigentlich
    im eigenen Geist vorhanden?Mentalismus
    Ich kann da keine wirkliche Entscheidung treffen.

    Das war schon etwas wirr,improvisiert, hoffen wir ein wenig verständlich.

    Zitat:Steht das im Zusammenhang mit Blockaden? ...

    Nach den Ausschweifungen schaffe ich die Frage jetzt nicht mehr.
    Später:)

    PsiSnake
     
  9. L0ki

    L0ki Mitglied

    Registriert seit:
    18. Mai 2007
    Beiträge:
    335

    Me, myself and I. Wie war das mit wem und was?

    Auf der anderen Seite sind Ärzte oft die schlechtesten Patienten ;)
    Eine natürliche Schutzfunktion?

    :clown:
     
  10. Freyr

    Freyr Guest

    Werbung:
    Phantomschmerzen nennt man Schmerzen, die sich auf ein fehlendes Körperteil beziehen, deswegen bin ich aus deinen Worten so wenig schlau geworden.
    Wenn du nun Blockaden meintest, wie du schreibst, ja dannnn ist es mir geläufig. Die Antwort weißt doch aber selber, wieso fragst du?:party02:
     

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden