"Time to say goodbye"

Werbung:

Alia

Sehr aktives Mitglied
Registriert
2. April 2003
Beiträge
4.590
Ort
WestfALIA
Norwegen und Japan schlachten wieder WALE - eine der REINSTEN Formen der Tierwelt ab.

Ja, DIES ist wirklich traurig. Es ist sowieso traurig, was Mennschen alles um des Profits Willen tun.

Wir können da NUR beten und auf Bessere zeiten Hoffen und mit unserem KONSUMVERZICHT demonstrieren, das DIES SO NICHT WEITERGEHEN KANN.

Prema Amala
ALIA
 

Alia

Sehr aktives Mitglied
Registriert
2. April 2003
Beiträge
4.590
Ort
WestfALIA
ist "time to say Goodby" ein wunder,- wunderschönes Lied

müsste ich mal wieder auflegen,- aber in der Stimmung bin ich nicht, sondern eher in "Conquest of Paradise"Stimmung

Prema Amala
ALIA
 

Regina

Sehr aktives Mitglied
Registriert
30. November 2003
Beiträge
5.766
Es freut mich auf Wiederhall gestossen zu sein.
Hier ein Gedicht, das ich vor 4 Jahren schrieb (damals wusste ich noch wenig über das Wesen und die Funktion dieser Geschöpfe, jetzt wo ich es weiss und auch wie sehr sie geholfen haben, wo niemand sonst helfen konnten, macht es mich um so trauriger).
Das Walsterben ist kein Zufall. (Auch wenn mir das vermutlich kaum wer glaubt)
Die Menschheit verliert soeben einen Ihren wichtigsten Verbündeten aus dem Tierreich und weiss es gar nicht.
Sie haben beschlossen zu gehen.
Was kann man tun?
Boykott ist gut, Protestmails auch gut.
Sie umzustimmen?
Schwierig...es sind noch zu wenige die um sie trauern und zu viele denen es egal ist.
Sie teilen den Schmerz Ihrer Mutter Erde als bewusste Geschöpfe, die sie geworden sind.
Wenn sie gehen wird sich Ihr Schmerz schneller vergrößern.

Wale
Ich bin mit Walen geschwommen
über ein Land
das seit vielen tausend Jahren
unters Wasser ist verbannt.
Und sie erzählten mir Geschichten
von einer Zeit,
wo es keine anderen gab
und kein Land
weit und breit.

So haben sie Ihre Lieder
zu Geschichten gemacht
und Ihr Leben
damit zugebracht
zu singen

Doch was Sie mir dann
bewusst gemacht,
hat mich gänzlich
aus der Fassung gebracht:

Sie kannten
jeden
einzelnen
Menschen.

Denn sie haben
Nacht für Nacht
damit verbracht
mit uns
zu träumen.

So haben sie Ihre Geschichte
zu Liedern gemacht
und Ihr Leben
damit zugebracht
zu singen.

Fremd ist uns das Wasser
und zu tief für uns die See
was soll ich Euch sagen
es sind andere
Wesen.

Sie haben Ihre Geschichte
zu Liedern gemacht
und Ihr Leben
damit zugebracht
sie zu singen.
 

Alice

Mitglied
Registriert
1. Februar 2004
Beiträge
336
Hallo Regina,
danke für dieses wunderschöne Gedicht, auch wenn es mich sehr traurig macht.

Ich verspüre Trauer, Zorn und Hilflosigkeit. Die Hilflosigkeit macht mich krank.
 

Regina

Sehr aktives Mitglied
Registriert
30. November 2003
Beiträge
5.766
ich will Dich nicht traurig machen obwohl ich Dir recht geben muss. Die Wahrheit IST traurig. Daher weden sich viele Menschen vor der Wahrheit, dem Sterben dieses Planeten, fürchten.
Vielleicht ein kleiner Trost:
Als ich so ähnlich empfand wie Du sagte Gott:
"Die Lage ist schlecht aber nicht hoffnungslos."

Er erinnerte mich daran, das er bereit ist zu helfen.
Das viele bereit sind zu helfen.
Nur gegen den freien Willen der Menschen kann das nicht geschehen.
LG
Danke für den link
Regina
 
Werbung:

Regina

Sehr aktives Mitglied
Registriert
30. November 2003
Beiträge
5.766
Ja, das ist mir klar, aber mein Bestreben war es darüber hinaus diskutieren zu können und dafür benötigt man esoterisch interessierte Menschen.
Du kannst gerne einen link setzen oder was immer.
Was ich hier veröffentliche stelle ich dem Forum und somit auch der Öffentlichkeit zur Verfügung.
LG
(ich hoffe Du verstehst das)
Regina
 
Oben