Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

Tiere, ihre Haltung und (vegetarische, vegane und omnivore)Ernährung, was ist artgerecht?

Dieses Thema im Forum "Vegetarier-Forum" wurde erstellt von Afrodelic, 23. September 2016.

  1. **Mina**

    **Mina** Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30. November 2018
    Beiträge:
    1.673
    Werbung:
    Handhabe ich persönlich zwar auch so, aber was macht man zB mit Tierheim-Katzen oder zugelaufenen Katzen? Die freuen sich über ein Zuhause, auch bei Veganern, die sie dann eben wohl nicht-vegan ernähren sollten.
    Und je nach Rasse bezweifle ich halt, dass jede "Haustier-Katze" in der Wildnis problemlos überlebensfähig wäre.
     
    Loop gefällt das.
  2. brazos

    brazos Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    31. August 2005
    Beiträge:
    4.273
    Ort:
    Wien
    gibt ja auch viele Streunerkatzen.
    Einer Verwandten von mir ist mal eine zugelaufen.
    Bei uns vor der Wohnhausanlage war öfter eine, die wurde gelegentlich von den Bewohnern gefüttert.
     
    Loop, **Mina** und Schnefra gefällt das.
  3. Afrodelic

    Afrodelic Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30. August 2004
    Beiträge:
    2.334
    Wenn Katzen tatsächlich zu einem kommen und um Hilfe bitten, würd ich es natürlich nicht abschlagen. Dann gibts halt ne Tasse Hafermilch :D
    Und wenn sie die nicht wollen, dann ziehen sie eh weiter.
    Kein Grund daher, Kuhmilch zu verabreichen. Wildkatzen trinken das ja auch nicht, wenn sie's nicht vom Menschen bekommen, hab noch keine Katze ne Kuh melken gesehen. :D
     
    brazos gefällt das.
  4. weisnicht

    weisnicht Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    8. Januar 2008
    Beiträge:
    4.939
    Da gehts auch gar nicht um Kuhmilch, die die Katzen nur schlecht vertragen, sie trinken Wasser aber fressen eben Fleisch, wenn du Ihnen das nicht geben willst müssen sie eben Mäuse fangen :)
     
    Loop und Fiona gefällt das.
  5. upgrade

    upgrade Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    1. Oktober 2017
    Beiträge:
    1.275
    ich hatte mal eine Nachbarin, deren Katze hat bei normaler Ernährung Mäuse gefangen und zerstückelt auf der Treppe verteilt...das ist ein angeborener Trieb...
     
    Afrodelic, Loop und weisnicht gefällt das.
  6. weisnicht

    weisnicht Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    8. Januar 2008
    Beiträge:
    4.939
    Werbung:
    na sie wird wohl ein bisschen gekostet haben, aber alle Mäuse schmecken nicht war wohl zu zäh, sind halt Feispitze diese Kätzchen
     
  7. Afrodelic

    Afrodelic Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30. August 2004
    Beiträge:
    2.334
    Werbung:
    Du fasst es zusammen. Obwohl Katzen Kuhmilch schlecht vertragen, wird es ihnen von weiten Teilen der Bevölkerung nach wie vor verabreicht.
    Zudem Rindfleisch, obwohl eigentlich Mäusefleisch die natürliche Nahrung ist.
    Was aber auch für den Minimalismus der Katzenheit spricht, wenn man bedenkt, wie klein Mäuse sind. Also der Aspekt, nachts stundenlang vorm Gebüsch zu verharren, um so einen minimalen Happen zu erhaschen.
     
    weisnicht und Schöpfung gefällt das.
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden