Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

Tiere als Wächter / Bewacher von gespenstischen Orten

Dieses Thema im Forum "Sterben, Tod, Leben nach dem Tod" wurde erstellt von Daniel Techet, 16. November 2020.

  1. Daniel Techet

    Daniel Techet Mitglied

    Registriert seit:
    17. Juli 2020
    Beiträge:
    24
    Ort:
    Tettnang
    Werbung:
    Einige Tiere sind ja bekannt für ihre übersinnlichen Fähigkeiten und Wahrnehmungen.
    Kann es sein, dass manche Tiere - insbesondere an alten, historischen Plätzen wie Schlössern, Burgen usw. so etwas wie eine Wächter-Funktion haben und darauf achten sollen, dass die dort gebannten z.B. Schlossgespenster an ihrem Platz bleiben und einen bestimmten Bereich nicht verlassen dürfen?
    Mir kommen dabei z.B. Eulen in den Sinn, von denen ja bekannt ist, dass ihre Standorte an solchen Orten manchmal über Generationen hinweg immer von neuen Tieren besetzt werden.
    Ich könnte mir aber auch Katzen vorstellen. (Falls übrigens jemand Genaueres über die übersinnlichen Fähigkeiten dieser Tiere weiß, dann gerne hier als Antwort reinschreiben, das interessiert mich sehr)

    Vielleicht weiß ja Jemand etwas mehr zu diesem Thema.
    Vielen Dank und liebe Grüße!
     
  2. SoulCat

    SoulCat Nalyë elen ya cala silë tindómessë Mitarbeiter

    Registriert seit:
    18. Juni 2013
    Beiträge:
    12.910
    Ort:
    Tirol
    Von solchen "Wächtern" habe ich noch nie was gehört.

    Seelen binden sich selbst an Orte oder Dinge.
    Weil sie nicht loslassen können.

    Die Ausbreitung des extremen Kapitalismus wird diese Problematik noch verschärfen.
     
  3. Nifrediel

    Nifrediel Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    9. August 2019
    Beiträge:
    5.117
    Quarzgestein hat eine enorme Speicherkapazität. Ich habe auch schon gehört, das es durchaus sein kann, das das umliegende Gestein Dinge speichern kann. Wenn beispielsweise große "Energien" freigesetzt werden.

    Vielleicht spielt das Gestein dieses nun immer wieder ab, wie eine Endlosschleife. Und feinfühlige Menschen können das dann wahrnehmen.

    Zumindest eine mögliche Erklärung...

    Ich glaube übrigens auch nicht, das Tiere als Wächter für Seelen sein sollen.
     
  4. brazos

    brazos Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    31. August 2005
    Beiträge:
    4.329
    Ort:
    Wien
    Werbung:
    Tiere haben oft bessere Sinnesorgane als Menschen und können vieles wahrnehmen, was Menschen nicht wahrnehmen können.
    Manche Tiere, ich glaube es waren Raubvögel, sehen im Ultraviolettbereich.
    Hunde hören im Ultraschallbereich und haben einen besseren Geruchssinn.
    Vögel sehen "schneller", sie würden auf einem Fernseher oder Film nur Einzelbilder sehen und Leuchtstoofröhrne irritieren oft Wellensittiche, weil sie in deren Augen "flackern".
    Katzen sehen in der Nacht besser.
    Haie haben einen "elektrischen" Sinn.
    Elefanten verständigen sich im Infraschallbereich.
    Und so weiter.
    Das kriegen wir alles überhaupt nicht mit.
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden