Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

Studien

Dieses Thema im Forum "Allgemeine Diskussionen" wurde erstellt von *Eva*, 24. Oktober 2019.

  1. *Eva*

    *Eva* Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    31. März 2018
    Beiträge:
    27.338
    Ort:
    Niederösterreich
    Werbung:
    Du musst nichts belegen.
    Studien lassen sich sowieso nicht wirklich nachweisen.
     
    Lotusbluete, starman, SPIRIT1964 und 2 anderen gefällt das.
  2. Happynezz

    Happynezz Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    15. März 2015
    Beiträge:
    10.282
    Studien und Statisken, sind nur so glaubwürdig , wie die Lobbyisten, die sie in Auftrag gegeben haben.
     
    Enndlin, SPIRIT1964, *Eva* und 2 anderen gefällt das.
  3. Walter

    Walter Administrator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    16. September 2001
    Beiträge:
    18.459
    Ort:
    Oberösterreich
    Ob Du das auch dann noch sagst, wenn Du eine lebensbedrohliche Krankheit hast, auf Heilung hoffst und Dich der Arzt fragt "Na, welches Medikament hätten Sie denn gerne? Das, das ich gerade erfunden habe und noch unerprobt ist, oder das Medikament das in mehrjährigen aufwändigen Studien beweisen musste, dass es funktioniert?"
     
    Condemn gefällt das.
  4. SPIRIT1964

    SPIRIT1964 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    15. September 2017
    Beiträge:
    5.817
    Ja, das hat man bei Glyphosat gesehen - wie lange die EU sich geweigert hat, es zu verbieten oder tut es immer noch, ich bin gar nicht mehr auf dem neuesten Stand, weil ich da resigniert hab.
    Geld bestimmt (noch) die Welt - aber wir sind ja mitten im Aufbruch in ein neues Zeitalter - also Hoffnung nicht aufgeben. Sind ja nicht nur schwarze Schafe unterwegs GsD :)
     
    NuzuBesuch gefällt das.
  5. Happynezz

    Happynezz Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    15. März 2015
    Beiträge:
    10.282
    Das ist eine Fangfrage und nicht erlaubt :rolleyes:
     
    Buntspecht, Enndlin und *Eva* gefällt das.
  6. Alfa-Alfa

    Alfa-Alfa Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    17. Januar 2019
    Beiträge:
    5.601
    Werbung:
    Ich finde es gut wenn man darauf vertraut, dass einem geholfen wird, aber für viele hat ihr Vertrauen in den Tod geführt, obwohl ich jetzt nicht glaube, dass man das Leben verlängern kann, aber man kann es definitiv verkürzen, es geht eben auch andersrum, Medikamente haben Nebenwirkungen, es wurden z.B. von 1957 bis Ende 2013 mehr als 400 Medikamente vom Markt genommen....warum wohl.?

    An den Nebenwirkungen gefährlicher Medikamente sterben jährlich tausende:

    "Millionen Menschen potenziell tödlichen Medikamenten ausgesetzt"

    Bewiesen ist da nicht immer viel, es gibt viele Medikamente die unnötig sind und gefährlich.

    Beispiel Vioxx:

    https://www.focus.de/gesundheit/vid...medikamente-so-spaet-verboten_id_4458248.html

    Die lange Liste der Medikamente, deren Nebenwirkung Depression und Suizidgedanken sind.

    https://de.sott.net/article/22265-D...benwirkung-Depression-und-Suizidgedanken-sind


    .
     
    Zuletzt bearbeitet: 25. Oktober 2019
    *Eva* und NuzuBesuch gefällt das.
  7. Alfa-Alfa

    Alfa-Alfa Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    17. Januar 2019
    Beiträge:
    5.601
    ich glaube nicht wirklich, dass es eine Fangfrage ist, sondern der User glaubt daran und kennt wahrscheinlich die andere Seite nicht.
    Wenn man das weiter denkt wird man herausfinden, dass kein Arzt ein Medikament erfindet und anbietet:

    und dass, egal ob erprobt oder nicht, keines ohne Nebenwirkungen ist und beweisen musste, dass es funktioniert, sonst würden ja nie welche vom Markt genommen, denn sie wären ja alle in mehrjährigen, aufwendigen Studien bewiesen worden.

    ich wünschte mir, dass es tatsächlich so sei, ist es aber leider nicht.

    ich glaube schon auch an seriöse Studien, das sind die, die nicht ernst genommen werden, weil die Pharmalobby sie bekämpft, da fallen mir ein paar Dinge ein.
     
    NuzuBesuch gefällt das.
  8. Luca.S

    Luca.S Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    6. September 2016
    Beiträge:
    7.191
    Hier geht es nicht um Medikamente gegen schwere Krankheiten, sondern schlicht und ergreifend um Essgewohnheiten.

    Gruß

    Luca
     
    Buntspecht gefällt das.
  9. *Eva*

    *Eva* Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    31. März 2018
    Beiträge:
    27.338
    Ort:
    Niederösterreich
    Das ist natürlich ein krasses Argument.
    Aber gerade den Studien der Pharmakonzerne glaube ich am wenigsten.
    Da geht es um Milliarden.
     
    Enndlin und NuzuBesuch gefällt das.
  10. *Eva*

    *Eva* Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    31. März 2018
    Beiträge:
    27.338
    Ort:
    Niederösterreich
    Werbung:
    Ich bin verwirrt.
    Ich dachte, es geht um Studien im Allgemeinen.
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden