stimmenklang

mina73

Neues Mitglied
Registriert
20. Februar 2004
Beiträge
961
Ort
schweiz
hallo ihr lieben!

ich habe es noch nie jemandem gesagt, da ich es für mich natürlich fand: wenn ich länger mit meiner schwester zusammen bin, hören sich plötzlich alle frauenstimmen, die ich höre, wie die meiner schwester an. als ich dasselbe zum ersten mal bei einer anderen person erlebte, wurde es mir erst bewusst. hat das schon mal jemand von euch erlebt?

grüsse
mina
 
Werbung:

ourania

Mitglied
Registriert
23. August 2004
Beiträge
35
Ort
aachen
mh, das nicht, aber ich habe selbst die erfahrung gemacht, dass sich die stimmen von menschen, die sich sehr nahe stehen, oft einander angleichen ... zumindest ist das bei mir und meinem unmittelbaren umfeld so.

aber diese leute haben ja dann wahrscheinlich nicht viel miteinander zu tun ... ausser über dich halt.
 

mina73

Neues Mitglied
Registriert
20. Februar 2004
Beiträge
961
Ort
schweiz
scheint einzigartig zu sein. aber interessant ist es. es passiert mir offensichtlich nur mit mir sehr nahe stehenden personen. insgesamt zwei also. und frauen.

gruss
mina
 

Albi Genser

Mitglied
Registriert
26. Juni 2004
Beiträge
987
Guten AbendMorgen Mina,

ich habe keine Ahnung,
aber eine interessante oder doofe Idee:

Der Grundgedanke wäre eine Art "Kombination mit (großen/tiefen) Emotionen".

Eine ähnliche Thematik mit 2 Beispielen welche mir beim sinieren in den Sinn kamen:

Ich höre ansich irgendwie (fast) immer im Leben Musik.
Somit haben sich in bestimmte Lieder (und zwar eben auch genau an die detailgetreuen Stellen) andere Passagen mit-"eingebrannt", ... welche sich zugetragen haben, als ich dieses Lied hörte UND emotional geschockt oder angespannt oder betroffen war ...

a) Schock: Sollte sich hinter mir (beim :fahren: ) unvermittelt eine Blaulichtsirene anschalten, so ist diese in meinem Unterbewußtsein für immer an die Stelle des Liedes "eingebrannt", ... und ich werde diese Sirene immer "mithören" ... !

b) Wenn ich mich heimlich auf den Flur geschlichen habe (und im Hintegrund meines Zimmers lief (wie immer) Musik, kann ich heute noch (ohne exakte Worte, aber mit realistischer Stimmlage und Betonung / Sprachcharakteristik ...) Streitereien meiner Eltern hören, wenn ich diese Lieder höre.

Als TransferGedanken würde ich somit vorschlagen, ... da es ja bei Dir nur um ganz wenige nahestehende wichtige Personen handelt, .. daß Du in ähnlicher Form einfach dieses Frequenz in Deine Hörweise "einbrennst".

*LOL*: interessantes Beispiel: Ich habe schonmal eine Kundin am Telefon mit einer Freundin von mir verwechselt (... war sehr gutes Stammgast, immer auch witzig, und sagte nur "Hi, ich bin's", .... :lachen: )
Nun gut, war nicht so gutes Beispiel, aber witzig, .. is doch auch was ;) :schaukel:
Ne, Mooooooooooment, zu diesem Beispiel muß man wissen: Ich habe ein Stimmen"hirn", sprich ich erkenne Personen besser an Ihrer Stimme als an ihrem Gesicht ..
nebenbei-Hobby: Synchron-Sprecher zuordnen :)


In diesem Sinne, vielleicht was brauchbares dabei.

Liebe Grüße.

T Albi (G) GII zu K :morgen:
 
Werbung:

ourania

Mitglied
Registriert
23. August 2004
Beiträge
35
Ort
aachen
@ albi : das kenn ich auch ^^ ... also, mit der sirene. oder dass man immer anfangen muss, zu frieren, wenn man ein bestimmtes lied hört, nur weil man einmal dabei frieren musste, oder so etwas ... ^__^

ich wurde mal am telefon von jemandem mit meinem vater (!!!) verwechselt. wohl gemerkt, ich bin weiblichen geschlechts, und zu dem zeitpunkt gerade mal 15 oder 16, und klang ganz bestimmt nicht so wie er =____=w!
 
Oben