Stationärer Mars

Vahelyo

Neues Mitglied
Registriert
9. Dezember 2004
Beiträge
26
Hab ne Frage: Mein Mars im Widder ist stationär, was soll mir das nun sagen? In einem anderen Thread über rückläufige Planeten stand was über ständige Wiederholungen, hmm, kann ich nix mit anfangen...
Der Querschläger ist auch noch in ein T-Quadrat mit Venus an der Spitze und Uranus in Opposition eingebunden, aber das geht wohl zu weit jetzt und ist ot. Wenn es jemand interessiert oder sich die Mühe machen möchte, würde mich freuen: 27.11.1973, 13h29LT, Bad Soden/Taunus 50°08'N 8°30'O
 
Werbung:
U

UranusJay

Guest
Hi Vahelyo

Ich sehe Unterschiede zwischen stationär, direktläufig und rückläufig. Für mich ist das nicht dasselbe. Stationär bedeutet für mich ganz einfach, daß der Planet eine sehr große Kraft hat, denn er bewegt sich ja kaum und konzentriert somit sehr viel Energie auf einem Punkt im Radix. Ein stationärer Planet kann der stärkste und bedeutendste im Radix und daher für den Horoskopeigner sehr bedeutend sein.

MfG UranusJay

***Link entfernt!!! Bitte an die Forumsregeln halten!!!***
 

Vahelyo

Neues Mitglied
Registriert
9. Dezember 2004
Beiträge
26
Danke für deine Antwort! Die meisten Astrologen schenken dem ganzen wenig Beachtung. Du meinst also, dass dieser sowieso starke Mars in seinem Domizil, nach Placidus auch noch in Haus 1 (aber Widder eingeschlossen), noch stärker ist? Ist ja dann ein mordsrmässiger Mars! Ausser einer gewissen Spontaneität kann ich bei mir bisher aber wenig feststellen. Gelegentlich muss ich allerdings um mein Geld "kämpfen" also doch Koch Häuser mit Mars in 2 dann? Werde dazu noch einen Thread eröffnen...
 

SpiritChaser

Neues Mitglied
Registriert
2. Mai 2004
Beiträge
1.607
Ort
Berlin
hallo vahelyo,

also ich würde jay auch rechtgeben, halte das selbst ähnlich. ein stationärer planet ist für mich ein unbedingt dominanter horoskopfaktor, sozusagen das schwerkraftzentrum (könnt man sicher besser sagen).

ob in 1 oder 2 - ich fahre gut mit der faustregel, häuserspitzen als übergangszonen zu betrachten und planeten im endbereich eines hauses dem nächsten zuzuordnen. faustregel für mich ist letztes 1/6 oder 1/7 - ne ausnahme mache ich, wenn vor dem hauswechsel noch ein zeichenwechsel stattfindet. obwohl ich placidus bevorzuge - bauchsache - halte ich diese regel auch bei koch für gültig.

wie gesichert ist denn deine geburtszeit?? schon mal ne korrektur gemacht - sonnenbogen und achsen?? widder rauscht verdammt schnell am ac hoch, da können 8 minuten locker 10° ausmachen...

namoh
spirit
 

Vahelyo

Neues Mitglied
Registriert
9. Dezember 2004
Beiträge
26
Hi SpiritChaser!
Die Geburtszeit ist ziemlich genau, war ein Kaiserschnitt im OP. AC ist 12° Fische, da lässt sich nix dran rütteln;)
 

SpiritChaser

Neues Mitglied
Registriert
2. Mai 2004
Beiträge
1.607
Ort
Berlin
hi vahelyo,

na wenns so ist, könnte der mars ja höchstens deutlicher ins erste rutschen, wenn der erste atemzug nen moment später eingesetzt haben sollte.

und die idee vom übergangsbereich?

namoh
spirit
 
Werbung:
G

Goldklang)))

Guest
An Vaheljo,

Gelegentlich muss ich allerdings um mein Geld "kämpfen" also doch Koch Häuser mit Mars in 2 dann? Werde dazu noch einen Thread eröffnen...


Ja, eröffnen! Meine Marsstation befindet sich auch im Haus 2.
 
Oben