Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

Schicksal

Dieses Thema im Forum "Sterben, Tod, Leben nach dem Tod" wurde erstellt von Maxi1985, 5. Oktober 2007.

  1. Maxi1985

    Maxi1985 Mitglied

    Registriert seit:
    17. Mai 2006
    Beiträge:
    156
    Ort:
    Wien
    Werbung:
    Ich wollte nur noch eines sagen hätte ich schon aufgegeben so hätte ich schon lange schluss gemacht mit meinem Leben. Es ist halt irgend wie auch so traurig all die Menschen die ich damals liebte haben mich verlassen oder sind verstorben, oder gar wie es bei meinem Großvater war das er mich nicht mehr kannte, und jeden anderen schon nur mich nicht!
     
  2. Maxi1985

    Maxi1985 Mitglied

    Registriert seit:
    17. Mai 2006
    Beiträge:
    156
    Ort:
    Wien
    Es ist auch so das ich mich kaum mehr jemanden wirklich mehr öffnen kann, bin schon eine ewigkeit hier in diesem Forum gemeldet und heute schreibe ich zum ersten mal über meine ereignisse das kann villeicht daran liegen, da ich im innersten weis das ich alleine nicht damit fertig werden kann.

    Ich war immer ein Mensch der sich immer mehr über andere Gedanken gemacht hat, aber niemals viele über mich selbst, denn ich denke bei mir ist es vielleicht schon zu spät. Ich bin eben schon zu sehr geprägt von diesem Leben und meines Schicksals!
     
  3. Maxi1985

    Maxi1985 Mitglied

    Registriert seit:
    17. Mai 2006
    Beiträge:
    156
    Ort:
    Wien
    Nun gut ich gehe jetzt schlafen,
    also nochmals danke an euch drei.

    Gute Nacht!
     
  4. Apfelkern

    Apfelkern Neues Mitglied

    Registriert seit:
    5. Oktober 2007
    Beiträge:
    471
    Du bist halt was besonderes! Kopf hoch! Das Glas ist halb voll! :)
     
  5. Rogus

    Rogus Mitglied

    Registriert seit:
    22. März 2007
    Beiträge:
    89
    Ort:
    Bei Bremen
    Hallo Maxi,

    es ist bewundernswert, und das meine ich ehrlich und im Ernst, dass Du in Deinem Alter Dir so viele Gedanken über andere machst. Du bist noch so jung, im gleichen Alter wie mein Sohn. Sicher, ich kann mir sehr gut vorstellen, dass Dich das Leben schon jetzt geprägt hat. Trotzdem, gerade weil Du noch so jung bist, kannst Du noch vieles bewirken, dass hast Du schon damit gezeigt, dass Du Dich uns anvertraust und noch nicht aufgegeben hast.

    liebe Grüße
    Gaby
     
  6. Gabi

    Gabi Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    5. Februar 2006
    Beiträge:
    3.337
    Ort:
    Deutschland BW
    Werbung:
    Hallo Maxi1985,

    Deine Seele hat sich dieses Leben ausgesucht. In dem Sinne ist es also nichts "Fremdes", was Dir ein "Schicksal" auferlegt, um Dich zu quälen. Ein Seelenteil von Dir hat wahrscheinlich irgendwann einmal ähnlich grausame Dinge mit Menschen getan und dieser Seelenteil wollte dieses Leben, um sich selbst zu bestrafen. Wichtig ist: Du mußt nicht mehr leiden ! Du kannst diesen Seelenanteil erkennen, annehmen und damit heilt er vollständig. Du mußt Dich nicht mehr selbst quälen, um irgendetwas zu "büßen". Deine Opfer haben Dir längst vergeben, vergib Du Dir auch ! :)

    Es gibt keine Regeln, was nach solchen Erlebnissen passiert. Es kommt ganz allein auf Dich an, auf Deine Seele. Selbst zwei Mörder, die die gleiche Tat begangen haben, erleben nicht zwangsläufig dasselbe im nächsten Leben. Denn jeder hat individuelle Erfahrungen in vielen Leben gesammelt und allein diese Erfahrungen und unser Weg, damit umzugehen, entscheidet über unsere Zukunft.

    Die Seele bestimmt, ob und wann Du wiedergeboren wirst. Und die Seele bist DU. Es ist ganz allein Deine Entscheidung. Aber Du triffst sie als Seele, das heißt, Du hast den "Gesamtüberblick" und Du weißt dann genau, was Dir dient. Vertraue Deiner Seele, sie zeigt Dir auch den Weg, wie Du dieses Leben meistern kannst.

    Alles Liebe ! :)
    Gabi
     
  7. JimmyVoice

    JimmyVoice Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    13. November 2004
    Beiträge:
    83.887
    Ort:
    Berlin - (manchmal)Wien(Stadt der Prellung)
    Es geht nicht um Schuld und Sühne und somit auch nicht um Bestrafung und Buse. Es geht einzig und alleine nur um das Annehmen des jetzigen Lebens. Es ist völlig unerheblich was vor diesem Leben geschah. Auch wenn ich es erfahren würde, so würde sich nichts an den Geschehnissen in diesem Leben ändern. Sie muss sich gar nichts vergeben, sie muss ihr bisheriges Leben als IST-Zustand sehen. Die Dinge sind so, wie sie gerade sind, was geschah ist nicht zu ändern und daher ist es wichtiger das Erlebte als unänderbar geschehen anzusehen und sich davon zu lösen. Es geht nur um Annehmen und Loslassen und dann die Dinge laufen lassen. Keine Seele bestimmt was als nächstes kommen wird und es geht auch nicht darum irgendetwas bestimmtes zu tun, damit irgendetwas im späteren Leben geschieht. Gestern und Morgen sind unwichtige Dinge, was zählt ist nur das HEUTE. Die einzige Aufgabe ist sich von alten Dingen zu lösen und ohne Zurückzusehen weiter zu gehen. Das ist eine schwere Aufgabe, aber deswegen auch nur die einzige Aufgabe. Alles andere ist nur unnötiger Ballast.
     
  8. pluto

    pluto Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    21. Dezember 2004
    Beiträge:
    5.657
    Ort:
    dort, wo es schön ist
    Hallo Maxi,

    es ist komisch: manche Menschen erleben schon als kleines Kind die schlimmsten Dinge und es scheint mit dem älter werden nicht aufzuhören und andere werden erst in späteren Jahren mit dem Schicksal konfrontiert. Dass du heute fähig bist darüber hier zu schreiben und auch alles heil überstanden hast, zeigt mit den überwältigenden Lebenswillen deiner Seele. Trotzdem haben die Ereignisse Spuren hinterlassen, die sich tief eingegraben haben und im unpassendsten Moment wieder akut erscheinen.

    Eine Therapie wurde dir weiter oben schon empfohlen. Mein Vorschlag wäre, dich an einen Trauma-Therapeuten zu wenden. Auf folgenden Seiten kannst du dich ein wenig über Trauma informieren:
    http://www.traumhaus-bielefeld.de/links.htm#pro

    Was sich das Schicksal jedoch dabei denkt, manchen Menschen solche schwere Prüfungen aufzuerlegen, das kann ich dir leider nicht beantworten, denn darauf suche ich selbst noch eine Antwort. Lernen, ja es könnte mit Lernerfahrungen zu tun haben, aber was soll ein 6-jähriges Kind lernen, das in der geistigen Entwicklung dies noch gar nicht verarbeiten kann? Später als Erwachsener kann man rückwirkend lernen, aber: was ist, wenn es eine Dissoziation gegeben hat, d.h. eine Abspaltung von Persönlichkeitsanteilen, um weiterleben zu können und der andere Teil sich währenddessen nach dem Jenseits sehnt? Dann wird es schon komplizierter.

    Mir persönlich hat das Wissen um Traumata sehr viel gebracht und die Behandlungen einer "analytischen Kinesiologin" und der "Psycho-Kinesiologie".

    Liebe Grüße Pluto
     
  9. Maxi1985

    Maxi1985 Mitglied

    Registriert seit:
    17. Mai 2006
    Beiträge:
    156
    Ort:
    Wien
    Guten Abend alle beisammen,

    ich bedanke mich nochmals für die Antworten, ich weiß dies durch aus zu schätzen... Nun es ist bei mir irgendwie so als würde ein Teil von mir etwas vermissen, was ich tief im innersten kenne. Ich schätze mal dass dies das Jenseits ist was ich warlich vermisse. Es ist auch so egal was ich erlebte in meiner Kindheit, so bin ich doch für andere da, doch leider manche für mich nicht und die was für mich einst mal da waren verweilen hier nicht mehr auf dieser Erde.

    Dies ist für mich natürlich mit einer großen Trauer verbunden, doch ein Teil sagt immer wieder zu mir:,, du hast noch eine Bestimmung und deine Zeit sei noch lange nicht gekommen und es könne nur noch besser werden, also Kopf hoch was auch sei gehe deinen Weg so sei er dir auch geprisen."

    Ich vermute mal das ich hier auf dieser Erde bin um anderen Menschen zu helfen denn dies ist dies was mir warlich Spaß macht, und ich habe auch den Weg zur meditation gefunden und somit den inneren frieden. Doch leider haut das noch nicht so 100% hin, dies heißt ich muss mich einfach damit mehr auseinandersetzen um dies mehr begreiflich zu machen was in meinem Leben einfach nicht alles funktionierte. Dies heißt ich muss das Trauma irgend wie bearbeiten und somit wieder einen einklang zu finden.

    Ich werde mir die Homepage noch etwas genauer ansehen die was du mir geschickt hast pluto, und wer weis vielleicht finde ich ja doch noch hier die richtige hilfe die ich benötige! Ich will mich bei dir ebenfalls nochmal bei dir richtig bedanken. Also danke für diese Homepage Seite Pluto.
     
  10. Werbung:
    Was könnte es bedeuten, wenn man einen Feuerwerkskörper ins Gesicht kriegt? Karma oder was?!
    (Die Frage ist ernst gemeint.)
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden