Schenkkreise

Werbung:
J

joscha(mädchen)

Guest
Hallo Galesa,
was ist ein Schenkkreis?
Ist es sowas, wo man plötzlich einem (relativ) Unbekannten anonym was von Wert hinlegt/schickt? Also, wo man sich denkt, das gefällt mir und könnte auch zu dem anderen passen. Und vielleicht auch nicht. Aber es rüttelt ihn sicher ein bisserl auf (oder erschreckt ihn, leider nur).

Weil, sowas mache ich.
Den Mut, es nicht-anonym zu tun, habe ich nicht.
Ich mach das in dem Mietshaus, in dem ich wohne und mit alten Freunden von früher und so.
Und ein Kreis hat sich daraus noch nicht entwickelt.

Liebe Grüße,
joscha(mädchen)
 
G

Galesa

Guest
Nein, sowas ist das nicht.
Schenkkreise sind eine Unsitte, die zur Zeit in der "Eso-Scene" um sich greift. Das Prinzip ist vom Kettenbrief übernommen. Es basiert letztendlich auf der Naivität vieler Eso-Freaks, die tatsächlich glauben, das Geld käme aus dem Kosmos und man brauche nichts zu tun, als die richtige Einstellung zum Leben zu haben und schon fließt es in Strömen in unsere Taschen.
Offensichtlich scheint die Teilnehmerschar dieses Esoterik-Forums, nicht so enthirnt zu sein, massenweise darauf reinzufallen.

Aber vielleicht hat ja der ein oder andere schon was davon gehört.

Hier ein paar Links zu dem Thema:

www.schenkkreise.de
www.schenkkreis.de
www.lotusbluetenkreis.de
www.homepageartist.de

aber auch:
www.heise.de/tp/deutsch/inhalt/glosse/13201/1.html
www.lichtpyramide.de (im Forum)
 
J

joscha(mädchen)

Guest
Da springe ich doch gleich in die höchste Schenkebene und erhalte 40.000 Euro (in Zahlen: Vierzigtausend). Wann?

Ich denke, jeder muss/wird irgendwann in seinem Leben sowas/ähnliches erleben. Ist doch o.k. so.

Ich glaube, ich würde es sogar wieder machen; aber mit etwas etwas Faszinierenderem als diesen "Schenkkreisen".

Alles Liebe,
und ein Spezialgruss an Galesa von mir, gel? ;) Du Spreu-und-Weizen-Frau


P.S.: Gibt es eigentlich einen definitiven Unterschied zwischen diesen Schenkkreisen und den anderen Schneeballsystemen?
 

Dawn

Mitglied
Registriert
5. April 2002
Beiträge
387
Ort
Niedersachsen
Das ist mir vor einigen Wochen passiert.
Ich dachte, ich bin auf einem Märchenanalysiernachmittag, da erzählt uns die Märchentante, dass wir 300,--(!!!)€ zahlen sollten, um irgendwann in den Genuss von sehr viel Geld zu kommen. Dabei erklärte sie mit großem Aufwand das Prinzip dieses Schwindels.
Das hat mich doch sehr an die Kettenbriefe erinnert.
Dass das fauler Zauber ist, war mir schnell klar und der Nachmittag war danach für mich gelaufen.
Aber ein paar Unterbelichtete sind drauf rein gefallen.

Gruß Dawn:mad:
 
J

joscha(mädchen)

Guest
Sag doch nicht "Unterbelichtete" zu denen.
Sie stehen knapp vor dem Licht.
Ich glaube, dass nur naive Menschen irgendwann mal f i n d e n .

Denn auch der Weg ins Licht, sieht oft eher wie eine Finte aus - für den Normalsterblichen, "Belichteten".
 
Werbung:
Oben