Russland greift Ukraine an

Walter

Administrator
Teammitglied
Registriert
16. September 2001
Beiträge
20.604
Ort
Oberösterreich
Russische Truppen sind in der Nacht von Montag auf Dienstag in der Ostukraine einmarschiert, Putin spricht von "Friedenstruppen". Wenige Stunden zuvor hatte Putin die von Separatisten besetzten ostukrainischen Gebiete von Luhansk und Donezk als "unabhängig" erklärt was bereits als Anzeichen für einen bevorstehenden EInmarsch gewertet wurde.

Der Einmarsch verstösst gegen die Vereinbarungen von Minsk und ist ein Verstoss gegen das Völkerrecht und die Souveräntät der Ukraine.

Der Westen reagiert mit ersten Sanktionen und beantragt eine Dringlichkeitssitzung des Sicherheitsrates der UNO.

 
Werbung:
In seiner Fernsehansprache bezeichnete Putin die Ukraine als ein Land das von Russland kreiert worden wäre was Befürchtungen weckt, dass die russischen Truppen auch nicht Halt machen vor der restlichen Ukraine.

Extrem nervös reagierten natürlich die unmittelbaren Nachbarstaaten Russlands. Die Premierministerin von Litauen, Ingrida Šimonytė: "Putin just put Kafka and Orwell to shame: no limits to dictator’s imagination, no lows too low, no lies too blatant, no red lines too red to cross. What we witnessed tonight might seem surreal for the democratic world. But the way we respond will define us for the generations to come."
 
Russische Truppen sind in der Nacht von Montag auf Dienstag in der Ostukraine einmarschiert, Putin spricht von "Friedenstruppen". Wenige Stunden zuvor hatte Putin die von Separatisten besetzten ostukrainischen Gebiete von Luhansk und Donezk als "unabhängig" erklärt was bereits als Anzeichen für einen bevorstehenden EInmarsch gewertet wurde.

Der Einmarsch verstösst gegen die Vereinbarungen von Minsk und ist ein Verstoss gegen das Völkerrecht und die Souveräntät der Ukraine.

Der Westen reagiert mit ersten Sanktionen und beantragt eine Dringlichkeitssitzung des Sicherheitsrates der UNO.

Das passiert, wenn man Diktatoren zu lange an der Macht lässt. Und wieder mal hat der Westen sich verarschen lassen.
 
Spannend wird, wie die Putinfans darauf reagieren werden. Einige mögliche Reaktionen habe ich in diesem Beitrag vorweggenommen, aber ich lasse mich gerne überraschen:
 
Liebe @Walter,

ich lese deine Posts gern. Nur diese machen mir Angst.
Normal verschließe ich die Augen vor der Politik weil ich nichts davon verstehe.

Nur hast du leider recht, es geht uns alle an. Ich denke aber es gibt keinen auf dieser Welt der nicht bescheid weiß das Herr Putin ein Idiot ist. Denke wie du wenn er kann wird er nun diese Ader ausleben und ein Arsch sein. Und er wird sich diese Gelegenheit nicht entgehen lassen.

Gnade uns Gott...
 
Lustiges Detail das die Regie übersehen hat. Die Rede Putins im Fernsehen war angeblich live, man sieht aber kurz die Uhr des Verteidigungsministers, und entweder geht seine Uhr fünf Stunden falsch oder Putin besitzt eine Zeitmaschine oder ...

Putin bespricht also die Bitte um Anerkennung der Gebiete in der Ostukraine bevor die Separatisten die Bitte überhaupt getätigt haben - Magie :)

 
Politik geht uns alle an. Die Masse der Menschen, die ihre Augen verschliessen, nicht zur Wahl gehen, oder aus Gewohnheit immer die gleiche Partei wählen, ermöglicht erst die aktuellen Zustände in der Politik,

Nun ja, wir können nicht für die Russen mit wählen, und ist natürlich fragwürdig (siehe Nawalny) was die Russen da selbst tun können, da man kaum mehr von Demokratie sprechen kann. Generell ist es natürlich richtig, und ich bin auch politisch interessiert.

Mehr als Sanktionen sind nun auch nicht drin, es ist Mist, aber mehr ist nicht zu machen. Der Westen hatte da in der Ukraine auch nicht immer fair gespielt in den letzten Jahrzehnten. Nichtsdestotrotz bin ich dieses Mal schon sehr deutlich gegen die stark eskalierende russische Position.
 
Werbung:
Zurück
Oben