Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

Rad des Schicksals

Dieses Thema im Forum "Tarot" wurde erstellt von Lunatic0, 10. Februar 2018.

  1. Lunatic0

    Lunatic0 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    26. September 2013
    Beiträge:
    1.228
    Werbung:
    Ich habe eine Frage zur Karte "Rad des Schicksals".
    Ich deute die Karte so daß man sein Schiskal annehmen soll und nicht versuchen soll Ereignisse zu kontrollieren.
    Leider bin ich in der unglücklichen Lage sehr viel mit Kontrollfreaks zu tun zu haben und aufgrund einer psychischen Disposition neige ich dazu daß mein Umfeld auf mich abfärbt und ich gerne Verhaltensweisen übernehme denen ich "ausgesetzt" bin. Wie kann ich (selbst-)vertrauen fassen und den Damm der den Kontrollwahn und den Wissensdurst zurückhält stärken?
     
  2. Lunatic0

    Lunatic0 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    26. September 2013
    Beiträge:
    1.228
    Habe mir mit dem gleichen wortlaut einfach nochmal die karten befragt und pagen der kelche, as der schwerter und pagen der stäbe erhalten. Bin überfragt oder besser überbeantwortet, die karten sprechen nicht richtig zu mir. Vielleicht meint das as der schwerter ähnlich wie bei der gerechtigkeit, daß einzig und allein aufrichtige ehrlichkeit vor allem sich selbst gegenüber helfen kann? Kann mir jemand der besser geübt ist bei der deutung helfen oder ein komplexeres legeschema versuchen?
     
  3. Maleficent

    Maleficent Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    13. Dezember 2016
    Beiträge:
    1.190
    Ort:
    Ruhrpott
    Ist das Rad des Schicksals denn die Antwort auf genau diese Frage gewesen: "Wie kann ich (selbst-)vertrauen fassen und den Damm der den Kontrollwahn und den Wissensdurst zurückhält stärken?"
    Oder hast Du eine andere Frage gestellt?
    Als Antwort auf Deine Frage würde ich die Karte ganz anders interpretieren, denn es geht ganz sicher nicht darum, Mauern und Schutzwälle aufzubauen und zu stärken - sondern etwas von sich selbst anzunehmen und zu integrieren. Das Rad des Schicksals spricht von ehrlicher Einsicht und Akzeptanz, etwas annehmen zu können. D.h. also nichts anderes als, Du darfst nicht mehr kontrollieren WOLLEN. Soweit bist Du noch nicht, das Rad des Schicksals steht auch für Gefühle der Machtlosigkeit und Ohnmacht. Um das zu können muss man an die Ursache heran. Also wäre die richtigere Frage an die Karten vielleicht WARUM will ich alles kontrollieren etc.pp.. Und was umschreibst Du da so nett mit Wissensdurst? Wissensdurst ist ja nicht schlecht, da muss man sich nicht vor schützen?

    Der Bube der Kelche steht für Emotionen und Gefühle auf Herzebene und auch dafür, etwas annehmen zu können. Der Kelch ist ein Gefäß das etwas auffängt. In dieser 3-Legung wird der Bube der Stäbe, also der die eher triebhafte Seite darstellt, den Willen etwas realisieren zu wollen , getrennt und auch verbunden vom As der Schwerter. Die Schwerter zeigen immer die Verstandesebene an, etwas analysieren, ordnen, einteilen zu wollen. Als As besteht hier durchaus die Chance dazu - sie muss allerdings im richtigen Moment ergriffen werden. Es kommt niemand, der sagt hey - JETZT ist der richtige Zeitpunkt, die Gelegenheit dazu. Man muss selbst aufpassen um sie nicht zu VERpassen. Die Buben allerdings zeigen Chancen an, die von außen an einen herangetragen werden. Durch Begegnungen z.B., handfeste (Hilfs-)Angebote.
    Also einmal glaube ich, zeigen die Karten sehr schön an, dass Du bereit bist etwas anzunehmen (Bube d. Kelche), dass Dir auf Deinem Weg weiterhilft, die Chance hierzu bereits vorhanden ist, aber nicht klar fassbar (As der Schwerter), denn durch das As ist auch noch alles offen und möglich, von schlecht bis ganz gut. Das As ist der erste Impuls, der vorhanden ist, schwach aber er ist da. Und der Bube der Stäbe steht für die Möglichkeit/Chance, etwas umzusetzen Kraft des eigenen Willen. Der Funke dazu ist da, den man benötigt um ein Feuer daraus zu machen.

    Lange Rede kurzer Sinn, es ist immer schwierig, das in nachvollziehbare Worte zu fassen. Meiner Meinung nach bist Du bereit die Hilfe auch anzunehmen, die Dir im Außen geboten wird. Hierdurch hast Du eine echte Möglichkeit das Problem, dass Dich umtreibt auch in den Griff zu bekommen. Chancen hast Du zur genüge, Du musst nur selbst tätig werden. Sie ergreifen, annehmen. Es ist alles dazu da. Das Rad des Schicksals zeigt an, dass die Aufgabe nicht einfach ist, aber sie ist immer schaffbar. Ein Portion gesunder Pragmatismus, nach dem Motto Ärmel aufkrempeln und los, ist sicher angebracht um aufzuräumen.

    LG Sky
     
    Meisterengel gefällt das.
  4. Shimon1938

    Shimon1938 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    10. Oktober 2006
    Beiträge:
    21.239
    Ort:
    Witzenhausen/Hessen in BRD
    Liebe Leute,

    am Anfang sollte immer festgelegt werden, aus welchen Tarotdeck wir ausgehen...Welchen Bild wir verwenden. Zum Beispiel: Manche karten haben bei unterschiedlichen Decks unterschiedliche aussagen. Ich verwende vorwiegend(!) die Reider-Rarot. Das ist aber Geschmacksache...Welchen Deck verwendest du?


    Shimon
     
  5. MorningSun

    MorningSun Guest

    Für mich ist die 10 Rad des Schicksals, eine Möglichkeit, das immerwährende Problem mit sich selbst zu lösen. Es ist eine Zeitkarte, das heisst Jetzt ist es möglich, dem zu begegnen und zu erkennen. Etwas
    wirklich zu verändern.
     
    Meisterengel gefällt das.
  6. Lunatic0

    Lunatic0 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    26. September 2013
    Beiträge:
    1.228
    Werbung:
    Die karte war eine tageskarte und mir wurde das ungleichgewicht klar; ich deutete die karte so daß ich was mich in meinem leben beschäftigt loslassen und den dingen ihren lauf lassen soll. Ich habe erkannt daß ich in vielen dingen möglicherweise über die maße hinaus versuche alles zu kontrollieren und auch daß ich sehr viel mit kontrollfreaks zu tun habe was ein gefälle zulasten der dinge denen ich raum und zeit geben sollte sich unbehelligt zu entwickeln darstellt.

    Ich verwende das Raider-white-tarotset.

    Du meinst eine jetzt-oder-nie-karte? Ich hasse "jetzt oder nie". Ich sehe in jetzt-oder-nie situationen immer eine täscuhung und eine sackgasse suche im tarot unter anderem genau aus solchen situationen einen ausweg. Wie dem auch sei, an diesem tag scheine ich die möglichkeit verpasst zu haben dem zu begegnen.
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Schicksals
  1. kitty0609
    Antworten:
    2
    Aufrufe:
    776
  2. gfranz
    Antworten:
    3
    Aufrufe:
    1.859
  3. Igrain
    Antworten:
    8
    Aufrufe:
    1.886
  4. Taiger
    Antworten:
    5
    Aufrufe:
    1.826
  5. Aksinja
    Antworten:
    12
    Aufrufe:
    1.777
  6. susanne40
    Antworten:
    1
    Aufrufe:
    791

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden