Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

Auszüge vom Channeling Metatron vom 07.10.2017

Dieses Thema im Forum "Channeln" wurde erstellt von Margret Henke, 3. November 2017.

  1. Margret Henke

    Margret Henke Mitglied

    Registriert seit:
    7. Oktober 2015
    Beiträge:
    42
    Ort:
    97450 Arnstein
    Werbung:
    Medium: Margret Henke

    Seid gegrüßt. Metatron ist es, der zu euch spricht und mit euch ist. Erlaubt euch, ganz in diese Begegnung einzutreten und die Energien aufzunehmen, die mit mir zu euch kommen. Sie möchten sich jedem von euch behilflich zur Verfügung stellen, manches lösen, manches richten, manches ausgleichen, was keine bewusste und wache Aufmerksamkeit benötigt, aber dennoch nützliche und hilfreiche positive Ausrichtungen auf jeden von euch hat.

    Den Menschen in diesem Land möchte ich im Namen aller Existenzen des Lichtes für ihre weise Entscheidung danken. Ohne dass die meisten in diesem Land sich darüber bewusst gewesen wären, haben sie mit ihrer Entscheidung dazu beigetragen, dass die Menschen in diesem Land nun lernen müssen, miteinander zu agieren. Immer noch ist es das Ziel, das die Menschheit auf der Erde erreichen möchte, miteinander in Achtung und Wertschätzung zu agieren und auch Frieden entstehen zu lassen im Kleinen, genauso wie im Übergeordneten.

    Mit eurer Entscheidung habt ihr die Grundlagen geschaffen, dass Miteinander praktiziert werden muss. Die Wichtigkeiten individueller Persönlichkeiten müssen in den Hintergrund treten, und dies fällt vielen Persönlichkeiten überall auf der Erde recht schwer.

    In dieser Begegnung möchte ich euch auch wissen lassen: Auch wenn Nordkorea und die Vereinigten Staaten mit ihren Regenten die Messer gezückt haben, sich bereits zu einem Wortduell in der Vergangenheit aufgestellt haben, so seid euch gewiss, dass die Kräfte, die unsichtbar existieren, jeden von beiden sich hilfreich zur Seite platzieren, um genau in den Momenten Beruhigung zu manifestieren, wenn es darauf ankommt, denn es gibt keinen einzigen Menschen auf der Erde, der wirklich den Wunsch in die Realität manifestieren möchte, dass eine Eskalation aus diesen Wortgefechten entsteht. Aber eindrücklich demonstrieren beide Persönlichkeiten, ohne dass sie sich dessen selbst bewusst sind, wie schnell eine Persönlichkeit sich verletzt, gedemütigt, missverstanden und in ihrem Wert, ihrer Wichtigkeit herabgesetzt glaubt, ohne dass dies wirklich beabsichtigt worden wäre.

    Verfolgt mit der Ruhe eures Herzens das weitere Geschehen dieser beiden Persönlichkeiten. Und ich möchte euch schon jetzt Dank zum Ausdruck bringen für all die Momente, in denen es den Einzelnen gelungen ist, wirklich mit innerer Ruhe das äußere Geschehen zu betrachten, als Information aufnehmen zu können. Vieles, was das Leben der Menschen auf der Erde geprägt hat, wird in der Zeit, die vor euch liegt, beginnen sich zu verabschieden. Viele Wahrheiten, viele Grundlagen, woran die Menschen geglaubt haben, werden sich als eine Illusion offenbaren.

    Seid euch gewiss, bevor dies geschieht, sind die Menschen auf der Erde vorbereitet, sodass auch durch eine solche Veränderung keinerlei Eskalation entbrennt. Vereinzelt mag es hier und da zum Ausdruck menschlicher Aggression, Überforderung oder Instabilität kommen, aber in keiner Weise wirklich bedrohlich oder gefährlich.

    Ihr erlebt, dass in vielen Bereichen auf der Erde in Staaten Menschen, die über einen langen Zeitraum miteinander lebten, beginnen, sich plötzlich zu distanzieren. Sie betrachten das Du und Ich und beginnen, den Wert des Du und Ich zu überprüfen. Und ihr erlebt, dass in dieser Überprüfung Reibung entsteht. In Spanien, im Irak, in vielen anderen Ländern auf dieser Erde geschieht es. Es sind ein und dieselben Menschen, die sie vor dieser Betrachtung gewesen sind. Aber plötzlich ist ein Unterschied zu einem mächtigen Übergewicht herangewachsen und wir sind den Völkern, die sich in einem solchen Prozess befinden, behilflich, dass es ihnen möglich ist, die Überbewertung eines Unterschieds wieder abzubauen, um mit der Aufmerksamkeit wieder den Mitmenschen zu sehen und das gemeinsame Positive, das sie vor diesem Prozess miteinander erreicht und erzielt haben.

    Darüber hinaus bringt diese Situation in den verschiedenen Ländern eine andere Botschaft in die Aufmerksamkeit der Menschheit. Es ist wichtig, dass jeder Einzelne darauf bedacht ist, seine Aufmerksamkeit auch gezielt auf seine Mitmenschen fallenlassen zu können. Es ist für ein positives Zusammenleben wichtig, dass Aufmerksamkeit vom Einen auf den Anderen strahlen kann. Wann immer Menschen erleben und erfahren, dass ihre Anwesenheit keinerlei Aufmerksamkeit erfährt, entsteht eine ungünstige Disharmonie. Alle Menschen, die erlebten, dass sie Ausgrenzung und Ablehnung erfahren mussten im einzelnen, in den verschiedenen Gruppierungen, weil diese gemeinschaftlich einer anderen Überzeugung folgen, werden irgendwann aufstehen, alle Kraft manifestieren und sich auf diese Weise deutlich und unmissverständlich in die Aufmerksamkeit ihrer Mitmenschen bringen. Selten ist dies eine positive Entscheidung.

    Auf unangenehme Weise dafür zu sorgen, dass Aufmerksamkeit ausgestrahlt wird, ist niemals sofort hilfreich und dienlich. Ihr erlebt, dass erneut Ablehnung Verurteilung, Ausgrenzung massiv umgesetzt wird. Alle Menschen, alle Tiere, alle Pflanzen leben auf ein und demselben Planeten. Die Schöpfung gab allen Pflanzen, allen Tieren, jedem Menschen das Recht, in gleicher Weise auf diesem Planeten zu leben und das, was dieser Planet an Lebensmöglichkeiten zur Verfügung stellt,
    zu nutzen.

    Erlaubt euch, diese Information in besonderer Weise zu verinnerlichen. In den Momenten, wo der Einzelne erlebt, dass er das Tun und Handeln seiner Mitmenschen verurteilt, ist es nützlich und bringt innere Beruhigung, wenn diese Information in die Aufmerksamkeit eintritt. Auch wenn dieser Mensch sein Leben auf andere Weise führt, andere Wünsche und andere Prioritäten zum Ausdruck bringt, lebt er auf dieser Erde und hat das Recht, all das, was auf natürliche Weise zur Verfügung gestellt wird, ebenfalls zu nutzen.

    Ihr erlebt, dass die Veränderungen, in der sich die Erde selbst befindet, auch Auswirkungen auf euer Leben haben. Unangenehme Auswirkungen. Und noch einmal möchte ich in dieser Begegnung zum Ausdruck bringen: Seid ihr, die ihr hier anwesend seid, bereit, euch den neuen Lebensgegebenheiten anzupassen, so kann die Weisheit der Erde selbst jedem Einzelnen auf individuelle Art und Weise behilflich sein, einen unsicheren Ort rechtzeitig zu verlassen oder gar nicht erst einen unsicheren Ort aufzusuchen. Oder es erreicht ihn rechtzeitig der Impuls, Vorsorge zu betreiben, weil in der Zeit, die vor ihm liegt, sich etwas formiert, was diese Vorsorge erfordert.

    Die Welt, die die Menschen über mehrere Generationen aufgebaut haben, in der die Menschheit gelernt hat zu leben, zu agieren, sich zurechtzufinden, wird in einem großen Umfang von der Welt, die einst die Schöpfung manifestierte, beeinflusst. Die Naturkräfte, die zum Ausdruck bringen, dass der Ort, auf dem die Menschen, die Pflanzen und die Tiere sich befinden, sich ebenfalls in Veränderung befinden, wirken im Moment stärker als jemals zuvor auf die von Menschen gestaltete Welt. Seid euch gewiss, dass alle Menschen in diesem herausfordernden Entwicklungsprozess Hilfe und Unterstützung durch uns erhalten.

    Ich bin nicht nur gekommen, um dies mit euch zu teilen. Ich bin auch gekommen, um mit jedem von euch zu teilen, was ihn bewegt, was ihn beschäftigt. In Achtung und Wertschätzung nehme ich all das entgegen, damit sich in jedem von euch Entspannung und ein tiefes Verständnis entfaltet.

    Worauf ist diese Distanz, von der du gesprochen hast, die jeder zum anderen zum Ausdruck bringt, begründet?

    Die Distanz zwischen den Menschen steht in Verbindung im individuellen Entwicklungsprozess innerhalb einer Gesellschaft, aber auch für den Einzelnen. Die Menschen sind in einem großen Umfang innerhalb einer gewohnten und vertrauten Gegebenheit herangewachsen. Dass sie mit unterschiedlichen Menschen und unterschiedlichsten Ausrichtungen, die die Menschen repräsentieren, leben, war für sie etwas Selbstverständliches. Nun hat die äußere Realität Veränderungen zum Ausdruck gebracht, und diese Veränderungen wirken auf den individuellen Entwicklungsprozess innerhalb einer Gesellschaft und beim Einzelnen.

    Die Distanz ist etwas Nützliches. Sie hilft, die Aufmerksamkeit aus dem Gewohnten und Vertrauten herauszulösen, genauer zu betrachten, um dann eine neue Entscheidung auf der Grundlage von Einsicht und Erkenntnis gewinnen zu können.

    Du hast gesagt, die Deutschen hätten gut gewählt, und das heißt, sie müssen sich auseinandersetzen mit neuen Mehrheiten im Parlament, und es kommt eine neue Partei hinzu. Und das betrachtest du als positiv?

    So ist es. Was besorgt dich, mein Bruder? Worauf beruht dein unangenehmes Gefühl?

    Ich denke, dass es ein ziemliches Chaos wird, eine zukünftige Regierung zustande zu bringen.

    Die Unsicherheit, die Angst, die Zweifel sagen, es wird chaotisch, vielleicht sogar unmöglich. Und die Liebe sagt euch, es gelingt, wenn sich in jedem Einzelnen dazu ehrliche Bereitschaft entfalten kann. Wenn es in jedem Einzelnen wirklich wieder um das Wohl der Menschen geht, mit denen sie in diesem Land leben. Wenn es keinerlei hohe Informationen mehr sind, sondern eine wirkliche verbindliche innere Absicht. Es geht um Miteinander. Das, was in eurem Parlament neu hinzukommt, repräsentiert etwas, was zur Entwicklungsgeschichte des Lebens auf der Erde gehört.

    Seid bereit, mit mir gemeinsam einmal in die folgende Vorstellung einzutauchen: Wir befinden uns an einem großen runden Tisch. Zwanzig Personen haben Platz genommen. Aber auf dem Tisch steht in der Mitte nur Nahrung für Neunzehn zur Verfügung. Was denkt ihr, passiert?

    Jeder wird zugreifen.

    So schnell wie möglich. Und derjenige, dem diese Schnelligkeit fehlt, geht leer aus. Das ist das Prinzip, was die neue Partei zum Ausdruck bringt. Und es gilt, wachsam, aufrecht und ehrlich dem gegenüberzutreten. Es geht in keiner Weise darum, nur Verurteilung und Verantwortlichkeit zuzuweisen, sondern weise und in einem größeren Blickwinkel Verständnis, Entscheidungen zum Wohl für alle fällen zu können.

    Ja, hoffen wir mal, dass unsere Regierenden das zustande bringen!

    Dafür brauchen sie eure Unterstützung. Vor langer Zeit haben die Menschen überall auf der Erde ganz selbstverständlich ihren Einfluss auf die Entscheidungen der Regierungen aufgegeben. Sie haben den Verantwortlichen vertraut, und über einen langen Zeitraum waren die Menschen fest davon überzeugt, dass sie diesen Persönlichkeiten auch vertrauen können. Sie waren zufrieden mit den Ergebnissen. Die meisten fühlten sich wohl in ihrem Leben.

    Aber nun ist es an der Zeit, zu verändern, denn schon vor einiger Zeit habt ihr begonnen zu bemerken, dass es wichtig ist, diese Eigenverantwortlichkeit und die Einflussnahme im positiven Sinn wieder zurückzuholen, damit zwischen euch und denen, die euch nach außen hin vertreten, wieder ein Miteinander entsteht.

    Ich bemerke, dass die Regierung ihr Augenmerk weniger auf die Menschen gerichtet hat, sondern mehr auf das Wirtschaftliche, die Börse, und so weiter, und die Wahl hat gezeigt, dass Menschen gezeigt haben, dass sie auch noch da sind.

    Diese Bereiche sind eng miteinander verwoben. Ihr lebt ein wirtschaftlich ausgerichtetes Leben. Ihr könnt euer Leben keinen Augenblick mehr vollständig von den wirtschaftlichen Bahnen trennen, in denen es verläuft. Aus diesem Grund fällt es den Menschen unsagbar schwer, dieses System anzutasten, zu überprüfen und in letzter Konsequenz die Entscheidung zu fällen, es möglicherweise so wie es im Moment gestaltet ist, aufzugeben. Aber mit deinem Blick bist du nah dran. Die Menschen haben erlebt und erfahren, dass die Personen, denen sie vertraut haben, an vielen Stellen Wachsamkeit haben vermissen lassen. Sie waren zu leichtgläubig, zu blauäugig. Große wirtschaftliche Unternehmen, die scheinbar aufrecht und ehrlich versicherten, dass sie zum Wohl und im Sinn der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter entscheiden und agieren, verschiedene Beschlüsse von den Regierungen gerne hätten, haben diese Leichtgläubigkeit und Blauäugigkeit für sich benutzt.

    Die, um die es gehen sollte, sind dabei leer ausgegangen. Und doch hat es etwas Gutes. Auch die Menschen, die sich nun in Regierungsverantwortung befinden, erkennen in einem größeren Maß, dass es ihre Aufgabe ist, ein klarer und starker Vermittler zwischen diesen beiden zu sein, denn Frieden und ein Miteinander unter den wirtschaftlichen Gegebenheiten kann es nur geben, wenn die Menschen sich selbst verwirklichen können, wenn es möglich ist, das sie einer Tätigkeit nachgehen können. Und je mehr dies einen Platz in den verschiedenen Ländern einnimmt, umso mehr werden die Visionen und Ideen der Unternehmen verlangsamt, die in einem großen Umfang auch die Beschäftigung der Mitmenschen beeinflusst.

    Jeder Mensch auf der Erde ist mit einem individuellen Potenzial an Kraft ausgestattet. Es liegt in der Natur jedes einzelnen Menschen, diese Kraft auch einsetzen und verwenden zu können. Wann immer dies verhindert wird über einen zu langen Zeitraum, entsteht Unfrieden im Inneren der Menschen. Und dieser Unfriede, der im Inneren der Menschen entsteht, ist oftmals weitaus gefährlicher als jede Waffe, die ihr produziert habt.

    Kann Europa durch diese Situationen wieder mehr zusammenwachsen?

    Damit Europa bestehen bleibt, braucht es unbedingt die Grundlage für ein Miteinander. Und ein Miteinander verlangt zunächst Achtung und Wertschätzung, Begegnung auf Augenhöhe. Keiner über dem anderen. Keine Unterschiedlichkeit steht über oder unter einer anderen. Im Moment demonstriert Europa ein wirtschaftliches Unternehmen, und auch hier gilt es, dass alle Verantwortlichen mehr und mehr die Aufmerksamkeit auf ein wirkliches Miteinander richten und die Menschen in ihrer Unterschiedlichkeit wieder sehen.

    Ihr betont immer den freien Willen auf der Erde, den die Menschen als Geschenk erhalten haben. Heißt das, dass es in den feinstofflichen Ebenen keinen freien Willen gibt?

    Er existiert auch auf den feinstofflichen Ebenen. Jedes einzelne Bewusstsein hat das Recht, seine Wahl zu treffen, frei und bedingungslos.

    Und warum betont ihr das immer? Von euch aus gesehen, o.k. Aber wenn ich in einer Diktatur lebe, dann habe ich ja keinen freien Willen mehr.

    Jede Seele hat die freie Wahl getroffen, in diese Gesellschaft zu inkarnieren, und keine Seele hat die Entscheidung getroffen, sich damit Schmerz und Leid zufügen zu wollen. Sie sind dort, um behilflich zu sein, um Erfahrungen zu durchlaufen, die sie so in keiner anderen Gesellschaft erleben können. Für dich als Beobachter mag es eine schwierige Wahl gewesen sein, die eine Seele getroffen hat. Es ist eine freie Entscheidung, die sie traf. Und es gibt viele in solchen Ländern, die das Beste aus den äußeren Gegebenheiten für ihr eigenes Leben gestalten. Und es gibt jene, die in Selbstvorwurf oder in Selbstmitleid jeden Augenblick drohen zu versinken.

    Die Menschen selbst haben, ohne dass es ihnen bewusst gewesen ist, ebenfalls die freie Wahl für diese gesellschaftliche Form getroffen. Dass nun in vielen Ländern, in denen eine solche Regierung existiert, die Bevölkerung beginnt sich dagegen aufzulehnen, macht die Entwicklung des kollektiven Bewusstseins in diesen Bereichen deutlich. Sei dir gewiss, die Prozesse schreiten voran, und es ist sicherlich zu erwarten, dass die Beobachter in diesen Prozessen erneut Opfer beklagen. Menschen, die ihr Leben verlieren, weil die Diktatoren sich weigern, diesen machtvollen Platz zu verlassen.

    Seid euch gewiss, dass diese Seelen in bedingungsloser Liebe in Empfang genommen werden. Für sie ist gesorgt, und sie haben einen wertvollen und nützlichen Beitrag geleistet, damit der Veränderungsprozess vorangebracht wird.

    Könnt ihr etwas zu den Hintergründen des Anschlags von Las Vegas sagen? Dient das ebenfalls der erneuten Diskussion um die Waffengesetze in den USA?

    Zum einen: Diese Persönlichkeit hatte kaum Aufmerksamkeit in der irdischen Realität, sondern der Blickwinkel dieser Persönlichkeit war, dass er sich bedroht fühlte von einer gefährlichen Welt. Er hat in keiner Weise in diesem Augenblick realisiert, dass ihm gegenüber keine Bedrohung existierte, sondern friedliche Menschen sich befanden. Aber dennoch, diese Gegebenheit hat auch diese positive Seite. Wir möchten insgesamt den Menschen in Amerika behilflich sein, dass es gelingt, dass sie erkennen, etwas mit Waffengewalt zu regeln ist keine wirkliche und stabile Lösung. Es braucht andere Regelungen.

    Sind denn die Opfer dieses Anschlags dafür bereit gewesen, oder war es nur reiner Zufall, dass sie getroffen wurden?

    Leider waren die Opfer auf der Grundlage der äußeren Gegebenheiten schwer erreichbar für unseren Impuls, der sie rechtzeitig in einen sicheren Bereich hätte gehen lassen. Einige trugen schon seit langer Zeit den ehrlichen Wunsch in sich, diese Ebene verlassen zu können. Alle Seelen, die auf diese Weise ihren Körper verloren haben, sind in unserer Obhut. Eine große Schar lichtvoller Helfer war ihnen zur Seite, hat sie an der Schwelle des Übergangs in Empfang genommen. Und viele Existenzen des Lichts stehen den Menschen, die sie auf der Erde zurückließen, jetzt, in der Zeit, die vor ihnen liegt, zur Seite, um ihnen behilflich zu sein, den Verlust und die Art und Weise, wie es dazu gekommen ist, erfolgreich verarbeiten zu können.

    Wir unterstützen in einem großen Umfang den Prozess, dass in diesem Land die Möglichkeit, recht einfach und legitim sich Waffen aneignen zu können, ernsthaft und verbindlich betrachtet wird und es zu einer neuen Entscheidung kommen kann.

    Generell ist es ja so, wenn Menschen bei einem Flugzeugabsturz, einem Schiffs- oder Eisenbahnunglück, oder auch bei einem Terroranschlag ums Leben kommen, ihre Seele dieses Ereignis genutzt hat, um sich von der Welt zu verabschieden. Das habt ihr mal gesagt.
    So ist es.

    Liege ich dann auch richtig mit meiner Vermutung, dass alle Beteiligten durch ihre unbewussten Gedanken das Unglück gemeinsam manifestiert haben?

    In dieser besonderen Situation kann eine solche Grundlage nicht angewandt werden, weil diese Persönlichkeit mit ihrer Aufmerksamkeit nicht wirklich fest verankert in der irdischen Realität gewesen ist. Die Aufmerksamkeit dieser Persönlichkeit war in einer Zwischenebene manifestiert. Und von dieser Ebene aus sah die Realität des Umfelds gefährlich und bedrohlich aus. Er sah keine harmlosen Mitmenschen, die mit Freude und Begeisterung einem Konzert beiwohnten. Er sah bedrohliche Existenzen und war überzeugt, er muss sein Land von dieser Bedrohung befreien. Nach euren Beurteilungen war diese Persönlichkeit verwirrt.

    Aber wie ist es denn bei einem Flugzeugabsturz? Haben die beteiligten betroffenen Personen dieses Unglück sozusagen in die Wirklichkeit projektiert?

    Einige haben mit ihrer unbewussten Angst davor, dass sie einmal plötzlich und unerwartet mit dem Flugzeug abstürzen, weil es einen Zwischenfall gibt, dazu beigetragen, ohne dass sie sich dessen bewusst wurden. Das ist korrekt. Angst und Liebe sind zwei starke Kräfte. Die Menschen auf der Erde müssen immer wieder bewusst Aufmerksamkeit und Anstrengung unternehmen, um die Kraft der Liebe auf ihrem Lebensweg zu erkennen oder um sie einsetzen zu können. Viel leichter, viel selbstverständlicher findet die Kraft der Angst, der Unsicherheit, des Zweifels Verwendung. Jeder von euch erlebt dies tagtäglich.

    Das hohe Potenzial der bedingungslosen Liebe unterstützt alle Menschen auf dieser Erde, dass es ihnen möglich ist, sich gezielt mehr und mehr wach und bewusst für die Kraft der Liebe einzusetzen. Das würde bedeuten: Würden wir jetzt noch einmal zurückkehren in die Vorstellung, wir sitzen gemeinsam mit vielen Personen an einem großen, runden Tisch, aber nicht für alle ist auf diesem großen runden Tisch etwas zur Verfügung gestellt. Die Kraft der Angst veranlasst die Menschen, sich blitzschnell darauf zu stürzen, um es für sich haben zu können, unabhängig von all den anderen. Die Menschen rechts und links oder vor dem Einzelnen fallen völlig aus dem Blickwinkel, werden unwichtig. Es gilt das Gesetz des Stärksten und Stärkeren.

    Beginnt einer, die Aufmerksamkeit auf die Kraft der Liebe zu manifestieren, dann ist er in der Lage, den Einfluss der Angst zu stoppen in der Weise, indem er alle Anwesenden daran erinnert: rechnerisch ist nicht für alle der Tisch gedeckt, an dem sie alle sitzen. Aber die Menge bietet Möglichkeiten, dass dennoch jeder etwas erhält. Das ist die Qualität der Liebe. Sie sieht niemals nur den Einzelnen isoliert, getrennt von all den anderen. Sie lässt das Ganze erscheinen, den Einzelnen im Bezug mit den Anderen und eröffnet auf diese Weise auch entsprechende Möglichkeiten.

    Ich möchte das Thema Macht und Wille ansprechen, das mir selbst begegnet ist. Es gibt Menschen, die ihren Willen kund tun, ohne sich dessen bewusst zu sein. Es fällt dann schwer, diesen Menschen darauf aufmerksam zu machen. Wie ist damit umzugehen?

    Jeder von euch hat die Möglichkeit, dass er seinem Willen einen Ausdruck verleihen darf. Aber dazu gehört auch, die Verantwortlichkeit für all das, was daraus entsteht, zu übernehmen. Begegnest du einer Persönlichkeit, die uneingeschränkt ihren Willen zum Ausdruck bringt, dann ist es ein wertvolles Geschenk, wenn in diesem Moment dir bewusst wird, es ist nur der Ausdruck seines Willens, und du musst diesem Ausdruck in keiner Weise uneingeschränkt Folge leisten. Du hast das Recht abzuwägen, ob es im Sinn des Ganzen und zum Wohl für dich ist, dich diesem Willen zu beugen, oder ob es dir zum Wohl ist, den Willen ungeachtet zu lassen.

    Das persönliche Wollen kann sich wie ein Hurrikan aufbauen, aber es bedeutet in keiner Weise, dass es auch wirklich eine zerstörerische Kraft beinhaltet. Manchmal fehlt diese Stärke. Es ist nur ein Aufbau. Ein Schein. Ein verzweifeltes Aufbegehren. Die Menschen auf der Erde lernen – und zwar all jene, die dazu bereit sind – diese feinen Unterschiede wahrnehmen zu können. So sei dir gewiss, dass die Existenzen des Lichts, die dir zur Seite stehen, dir behilflich sind, dass du in der Lage bist, den feinen Unterschied erkennen zu können: Wann begleitet der ausgedrückt Wille eine wirkliche Kraft? Und wann fehlt sie? Und du kannst das, was ausgedrückt wurde, unbeachtet lassen.

    Nicht jeder Sturm, der im Leben der Menschen aufzieht, ist wirklich bedrohlich und wirkt sich zerstörerisch aus. Mancher erscheint nur so und hilft, dass Menschen sich ihrer inneren Stärke und Aufrichtigkeit wieder bewusst werden.

    Seid auch jetzt bereit, euch auf diesen Austausch einzulassen und zu erleben, wie positiv es sich auf jeden von euch auswirkt, dass er sich ganz auf diese Begegnung einlässt. Und ich möchte euch wissen lassen, warum es sich auf jeden von euch positiv auswirkt. Ihr erlebt, ihr habt in dieser Begegnung keinerlei Schmerz, Verletzung, Ablehnung, Bewertung oder Ausgrenzung zu befürchten, denn niemals begegne ich auch nur einer Existenz mit einer solchen Absicht, mit einer solchen Energie. Aber ihr erlebt tagtäglich, dass ihr ganz unterschiedlichen Ausrichtungen gegenübersteht.

    Euch begegnen Menschen mit ehrlichem Vertrauen, mit ehrlicher Annahme. Und ihr begegnet Menschen, die euch in keiner Weise mit ehrlicher Annahme und Vertrauen begegnen. Misstrauen, Angst, Unsicherheit stehen zwischen euch und ihnen. So ist es schwer, dass ihr euch auf das Gegenüber wirklich einlasst, denn welche Konsequenzen es tatsächlich nach sich ziehen würde, wenn ihr euch auf ein solches Gegenüber einlasst, das euch mit Misstrauen, Angst, Unsicherheit oder Unehrlichkeit begegnet, bleibt verborgen.

    Ihr könnt aber einer Instanz uneingeschränkt vertrauen, der Kraft eures Herzens. Begegnet ihr mit der ganzen Kraft eures Herzens der Welt, die euch umgibt und allem, was sich darin befindet, dann könnt ihr erleben, wie ihr in der Lage seid, das was sich auf euch zubewegt, zu verändern. Hass kommt zur Ruhe, Unsicherheit und Zweifel, Misstrauen und Angst ebenfalls. Und ein Hauch von Vertrauen entfaltet sich. Und selbst auf diesem Hauch ist es möglich, dass ihr euch dann aufeinander einlassen könnt.

    Habt den Mut, die Kraft eures Herzens weiter auszudehnen, um sie dann für den Weg, der vor euch liegt, einsetzen zu können zum Wohl und zum Besten für alles, was euch begegnen mag, was ihr selbst manifestiert, und zum Wohl und zum Besten für euch selbst.

    Ihr sagt oftmals, dass jeder Mensch das Recht auf seine eigene Wahrheit hat. Wie ist es aber dann, wenn die Wahrheiten sich diametral entgegenstehen, zum Beispiel, wenn die Katalanen die Wahrheit haben, sie wollen sich lösen und die Zentralregierung die gegenteilige Meinung hat? Wie kann es da je zu einem Miteinander kommen?

    Es braucht einen ganz wichtigen Schritt. Die Bereitschaft auf beiden Seiten, ehrlich und aufrichtig, klar zu erkennen, warum Katalonien sich lösen möchte. Was ist die wirkliche Ursache? Und sie liegt ganz weit zurück in der gemeinsamen Geschichte. Erst dann kann es wieder zu einem ehrlichen Miteinander kommen. Du magst in deinem Inneren eine Ahnung davon haben, warum die Zentralregierung sich so vehement dagegen auflehnt, dem Wunsch der Katalanen zu entsprechen. Es ist ein wichtiger Hinweis, der, wenn beide Seiten sich wirklich darauf einlassen, sie zur eigentlichen Ursache führt.

    Überall auf der Erde ist die Zeit für die Gesellschaften angebrochen, dass das Leben auf der Erde sich auf einem festen Fundament des Miteinander vollziehen kann, dass Geben und Nehmen nicht mehr in den Köpfen der Menschen Gedanken von Verlust, Bevorzugung oder Benachteiligung freisetzt, sondern das Bild vom Kreislauf des Lebens, wo nie etwas verlorengeht. Es wechselt nur den Platz für einen begrenzten Zeitraum, um irgendwann dort wieder anzukommen, von wo aus die Reise begonnen hat.

    Bezahlst du eine Ware in einem Geschäft, dann gibst du das übliche Zahlungsmittel. Es verlässt deine Hände und geht auf die Reise. Irgendwann verlässt es auch den Platz, an den es gelegt wurde, nachdem es deine Hände verlassen hat. Und wenn der Kreis sich schließt, dann kommt es zu dir zurück, ohne dass du all die Stationen mit deinen physischen Augen hättest sehen können. Für ein Miteinander ist es hilfreich, dass diese Gesetzmäßigkeit des Lebens wieder in euer Bewusstsein eintreten kann.

    In einem Buch habe ich gelesen, dass es auf der Erde verschiedene Zeitebenen geben soll, die in etwa einhundert Jahre voneinander abweichen und die Ereignisse sich immer wieder wiederholen. Deshalb auch der Hundertjährige Kalender. Hat das eine Gültigkeit?

    Du erlebst, dass die menschlichen Gesellschaften in einem unterschiedlichen Kollektiv-Bewusstsein leben. Du erlebst, dass in manchen Ländern sehr schnell aufgrund von Differenzen ein Krieg entsteht, dass Menschen selbst für kleine Vergehen sehr hart bestraft werden. Damit repräsentiert das Leben, das auf der Erde stattfindet, die Richtigkeit dieser Information.

    Die menschlichen Gesellschaften leben in einem unterschiedlich reif gewordenen kollektiven Bewusstsein, so wie innerhalb des Kollektivs unterschiedliche Bewusstseinsreifen Platz haben.

    Ist es Zufall, dass 1789 die französische Revolution war und 1989 der Aufstand in Berlin zur Wiedervereinigung der beiden deutschen Staaten geführt hat?

    Kein Zufall, sondern für diese Ereignisse genau der richtige Zeitpunkt. Alle wichtigen Grundlagen, sichtbar und unsichtbar, waren zusammengekommen, und das Ereignis konnte stattfinden. Es hat diesen Zeitraum gebraucht, um die nächste wichtige Entwicklung übergeordnet voranzubringen, die mit dem Ereignis dann den krönenden Abschluss gefunden hat. Seither bemühen sich die Menschen in diesem Land, das, was sich in diesem Augenblick übergeordnet vollzogen hat, ganz praktisch zu leben: dass ihr einander als Bürger dieses Landes euch uneingeschränkt von gleichem Wert, von gleicher Wichtigkeit anerkennt.

    Aber es hat nichts damit zu tun, dass sich die Ereignisse alle hundert Jahre wiederholen?

    Es braucht genau diesen Zeitraum. Er steht damit in Verbindung. Es ist unmöglich, einen solchen Prozess zu beschleunigen oder ihn zu verlangsamen.

    Ich danke Euch und ziehe mich jetzt zurück.
     
  2. Pollux

    Pollux Guest

    Channeling? Hilfe! Lasst euch nicht in die Irre führen durch Channeling und angeblich hohe und erleuchtete Wesen, die durch sogenannte Medien sprechen. Das ist fast immer Unsinn. In der Regel manifestieren sich nur niedrige und meistens dämonische Wesen, die sich hier kundtun!

    Und schon so manches Medium wurde mit der Zeit besessen durch die Geister, die sie rief und landete in der Klapse!
     
    Sophia Cognito gefällt das.
  3. Luca.S

    Luca.S Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    6. September 2016
    Beiträge:
    7.187
    Den Beitrag hättest Du Dir sparen können.
    @Margret Henke eröffnet nur von Zeit zu Zeit einen neuen Thread mit einem neuen "Schänneldings", Antworten gibt sie nie.

    Gruß

    Luca
     
  4. kyolong

    kyolong Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    4. Mai 2018
    Beiträge:
    929
    Werbung:
    Ist das auch so ein akoholinduzierter Metatron wie bei Kalkhofe? :)
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden