Psychokinesiologie

Werbung:

Lotusz

Sehr aktives Mitglied
Registriert
10. Oktober 2002
Beiträge
3.338
Hallo BlaueBlume

sberka hat im Gesundheitsthreat (Panikattacken) von seinen Erfahrungen mit Kinesiologie berichtet. Dort hat er auch einen Link zu einer Seite, die erklärt, was Kinesiologie ist. Für mich hört sich das sehr interessant an.

Alles Liebe. Gerrit
 

YanaY

Mitglied
Registriert
4. Dezember 2002
Beiträge
173
Ort
Wien
Ja, ich kenne die Psychokinesiologie. Es gibt ein Buch darüber:
Lehrbuch der Psychokinesiologie von Dr. Dietrich Klinghardt. Auch 2 Videos gab es zu kaufen.
Ich bin Kinesiologin, arbeite aber nicht mit Psychokinesiologie. Dennoch kann ich dir - wenn du gezielte Fragen stellst - sicher antworten.
Alles Liebe
YanaY
 

blaueBlume

Mitglied
Registriert
21. April 2004
Beiträge
82
Ort
Tirol
@YanaY, ich möchte gerne mein Unterbewußtsein erforschen.... irgendwie erinnere ich mich total wenig an meine Kindheit, es ist so als ob da ein Schleier davor wäre.... kann mir die Kinesiologie da helfen?
LG BB
 

YanaY

Mitglied
Registriert
4. Dezember 2002
Beiträge
173
Ort
Wien
Hallo blaue blume,
es ist so, dass ALLES was immer wir erlebt haben, in unserem körpergedächtnis, in jeder zelle, abgespeichert ist. nichts geht je verloren. wir haben aber durch unser normales tagesbewusstsein nur sehr beschränkt zugang zu diesem wissen.
als kinesiologe kann ich z.b. die stelle an deinem körper ausfindig machen, in welchem im besonderen eine bestimmte erinnerung gespeichert gehalten wird. sehr oft löst sich schon sehr viel allein durch die berührung dieser körperstelle auf, manchmal erlebt der klient dabei bilder, erinnerungen tauchen auf. es verläuft jedesmal vollkommen anders, denn jeder mensch ist anders.
in einer kinesiologischen sitzung (bei der methode mit der ich bevorzugt arbeite), befindet sich der klient (der auf einer liege liegt) in einem zustand, bei dem das tagesbewusstsein total vorhanden ist und trotzdem erleben die meisten menschen dabei so etwas, das wie eine leichte trance ist. auch hier erlebe ich viele rückerinnerungen an die kindheit, vergangene leben ... manchmal tauchen konkret erinnerungen auf (sozusagen erlebtes, das aber bis zu diesem moment vergraben war)j, manchmal sind es nur bilder, selten sind wörtliche erinnerungen.
in welcher form wir alte geschichten aufarbeiten ist eben unterschiedlich. ich weiss nicht, warum du dich an deine kindheit bewusst erinnern willst. um kindheitstraumen aufzuarbeiten ist nicht immer diese bewusste erinnerung notwendig.
d.h. es kann sein, dass dir ein kinesiologe wunderbar zu diesen erinnerungen verhelfen kann. wenn wir uns aber sozusagen "zwingen" uns zu erinnern, dann laufen wir immer gefahr, uns bilder und auch erinnerungen zu kreieren. deshalb, wenn du versuchst deine kindheit hervorzuholen, sei einfach offen für das was passieren soll. wenn es im moment nicht gut, verkraftbar oder stimmig für dich ist, dann wird keine erinnerung auftauchen.
Klinghardt schreibt in seinem buch, dass es im leben immer den moment gibt, wo wir die bereitschaft und auch die fähigkeit haben, alte probleme zu lösen. dann werden sie uns präsentiert ... und dann sollten wir auch hinschauen.
so, ich hoffe, dir ein bisserl geholfen zu haben.
YanaY
 

blaueBlume

Mitglied
Registriert
21. April 2004
Beiträge
82
Ort
Tirol
Danke nocnmals,
bi mir ists halt so, dass ich im Moment bestimmte Probleme habe, die meine Mutter zb auch hatte...und ich eigentlich wahrscheinlich übernommen habe... ich hab Depressionen und irrsinnige Kopf_Nackenschmerzen...eine Familienkrankheuit wie man mir sagte.... aber man hat bis jetzt keine körperlichen Ursachen gefunden, so wie du es beschreibst, kann ich mir schon vorstellen,dass eine kinesiologische Behandling gut für mich wäre!
LG BB
 
D

Dead@now

Guest
blaueBlume schrieb:
Danke nocnmals,
bi mir ists halt so, dass ich im Moment bestimmte Probleme habe, die meine Mutter zb auch hatte...und ich eigentlich wahrscheinlich übernommen habe... ich hab Depressionen und irrsinnige Kopf_Nackenschmerzen...eine Familienkrankheuit wie man mir sagte.... aber man hat bis jetzt keine körperlichen Ursachen gefunden, so wie du es beschreibst, kann ich mir schon vorstellen,dass eine kinesiologische Behandling gut für mich wäre!
LG BB

hallo bB,

ich hatte das glueck eine gute freundin zu haben die kinesiologie machte.
es ist wirklich zu empfehlen, und es funktioniert. das mit den nackenschmerzen hatte ich auch ueber jahre hinaus. bei mir kamm es durch die geburt, da bin ich vom geburtstisch auf den boden gefallen. saemtliche arztbesuche, massagen, krankengymnastik brachten nur voruebergehend was. durch kinesiologie, konnten wir erst einmal herausfinden voher die ursache kommt und mit den jeweiligen farbmustern, die fuer eine heilung fehlten, es aufloesen.
es ist sehr interessant zu sehen, bz. nachzuerleben, waehrend einer PK sitzung, was so alles im hintergrund wirkt. ich konnte durch PK zb. chronische geldprobleme die ich hatte loesen.

kann dir nur empfehlen, es mal auszuprobieren.
such dir jemand zu de/der du vertrauen haben kannst, und lass dich ganz ein, versuche einfach fuer alles was kommt offen zu sein. wenn du meditieren kannst, wird so eine PK sitzung etwas unvergessliches werden, weil du an dein grundfundamment fuer den schmerz gefuehrt wirst ohne neu verletzt zu werden.

take care

Dead@now
 
D

darknight

Guest
ich habe einige erfolge damit gehabt, allerdings konnte ich meine probleme nicht dauerhaft lösen, aber das liegt wohl daran, daß sie zu kompliziertsind und die behandlung auch nicht gerade billig. wenn du mehr wissen willst schreib mir eine privatnachricht, gruß, darknight
 

sberka

Mitglied
Registriert
31. Mai 2004
Beiträge
96
Ort
Deutschland
Hallo!

Danke, Lotusz, dass du auf meinen Beitrag verweist ;) Bin übrigens eine Sie :daisy:

Also, es gibt verschiedene Arten der psychologischen Kinesiologie, auch Aurakinesiologie und viel mehr. Das Buch von Klinghardt kenne ich, meine Kinesiologin arbeitet jedoch nach einer anderen Art, nach 3 in 1, früher one brain genannt (was ich für mich als passender empfinde). Es ist auch nicht so, dass der Klient dabei auf der Liege liegt, sondern Kinesiologe und Klient sitzen sich gegenüber. Hier ist der Ablauf einer 3 in 1 Sitzung ganz gut beschrieben:
http://www.symptome.ch/cgi-bin/cute...oToNlDuk13tY7N1VkuIVMrLia&forum=37&thread=529

Blume, ich kann mir gut vorstellen, dass dir die Kinesiologie bei deinem Problem helfen kann. Das Gute ist, anders als bei der Hypnose kann nichts vom Unterbewusstsein nach oben kommen, wozu man nicht bereit ist. Man fragt per Muskeltest immer nach, der Körper antwortet, was ihm fehlt und was er braucht. Wenn es zu weit geht, kann er auch streiken (d.h. die Arme sind immer eingerastet oder immer schwach).
Übrigens: Die Kinesiologie nach 3 in 1 kann man unabhängig von der Religionszugehörigkeit und dem Glaubenssystem praktizieren. Bei der Psychokinesiologie nach Klinghardt ist ja auch der Reinkarnationsglaube ein Bestandteil - bei 3 in 1 nicht.
Auch erfährt man bei 3 in 1 sehr viel über sich, bekommt viele Informationen, wie man so von seinen eigentlichen Anlagen ist (u.a. Strukturfunktionszeichen), woher die Probleme kommen, wie sie sich auswirken, was einen an seinem "Glaubenssystem" behindert hat (jetzt nicht religiös gemeint) etc.

Ich kenne eine Zusatzversicherung, die auch die Kinesiologie (ausgeübt von einem Arzt oder Heilpraktiker) zahlt, nämlich die Barmenia. Man muss allerdings 3 Monate versichert sein, um den Versicherungsschutz genießen zu können.

P.S. Ein Buch, in dem ein grober Überblick über verschiedene Arten der Kinesiologie gegeben wird (inklusive Erfahrungsberichten), ist von Maggie Latourelle "Was ist angewandte Kinesiologie?"
 
Werbung:

Marie THerese

Neues Mitglied
Registriert
5. Dezember 2005
Beiträge
2
Hallo blaue Blume!

Psychokinesilogie nutzt die Signale (Symptome,...) des Körpers,
um seelische Ursachen aufzudecken. Mittels Muskeltest kann die Ursache
für ein Problem ausgetestet und aufgelöst werden.
Gehe selbst regelmäßig zu meiner Kinenesiologin, die auch auf spiritueller
Ebene arbeitet. Ich litt fast ein Jahr unter chronischer Bronchitis - nach zwei
Sitzungen und der Einnahme von einem Präparat (Zellkaspeln) war ich davon befreit! -> Dipl.Kinesiologin Karin Peichl o676/7517051

Schönen Tag!
Marie THerese
 
Oben