Prinzessin der Kelche

Lunett

Mitglied
Registriert
28. April 2003
Beiträge
167
Ort
Stuttgart
Ich habe auf Bitten einer Freundin, ihr gestern eine Karte gezogen. Diese war, "Die Prinzessin der Kelche".

Ich bin noch lange nicht so fit und kann es nicht recht Deuten.
Sie hat einen Mann kennengelernt, den sie ganz sympatisch fand. Aufgrund dessen, wollte sie, dass ich mal die Karten befrage. Sie ist schon lange geschieden und hätte gerne wieder eine Partnerschaft.

Was bedeutet die Karte?
 
Werbung:

zauberweib

Neues Mitglied
Registriert
22. Januar 2003
Beiträge
387
Ort
franken
Wpin.jpg


das ist die prinzessin der kelche aus dem ahnenpfadtarot.
sie vertraut ihren gefühlen, ihrem instinkt. - und genau das würde ich deiner freundin raten: "hör auf deinen bauch"
mag sein ich lehn mich jetzt zu weit aus dem fenster, aber meist isses der kopf, der sagt, ich WILL jetzt (wieder) einen partner haben. dabei vergisst man leicht, dass eine partnerschaft nichts ist, was man sich mal schnell eben "anschafft" - sondern schon was wichtiges ist... also lieber aus den richtigen gründen alleine als aus den falschen gründen mit jemanden zusammen (zitat aus "ist sie nicht wunderbar")

alles liebe
zauberweib
 

Alia

Sehr aktives Mitglied
Registriert
2. April 2003
Beiträge
4.590
Ort
WestfALIA
Nun wäre es gut, zu wissen, nach welchem Legesystem Du die Karte gezogen hast. Aus welchen Deck (es gibt große Unterschiede zwischen den Einzelnen Decks) und an welches Position diese Karte lag. Vielleicht ist es möglich, die anderen beteiligten Karten mit zu erwähnen. Und auch das System und die "Eingangsfrage" zu erwähnen. Was habt ihr "Gefragt"?? Ob es eine Gute Partnerschaft wird???

Die Prinzessin steht "eigentlich" für ein weiblichen Typus. Ansonsten kommt "sie" dem Buben, oder auch Knappen im Tarot gleich.
Für diesen habe ich auch mehrere Bedeutungen: Ein phantasievoller, nachdenklicher Mensch, der wertvolle Erkenntnisse zu bieten hat. Ein juger, lernbegieriger Visionär, dessen Begabung zu blühen beginnt. Ein hilfreicher, inspirierender Freund. Ein empfindsamer, treuer Angestellter. Gute Nachrichten. Beginn eines schöpferischen Projekts. Eine Geburt(muss nicht unbedingt ein Kind sein).
Aus dem Raider: Der Bube weist eine "unschuldige" Natur auf, diie ihn an den Narren erinnern lässt. Er hat Phantasien, ist aber dennoch erdverbunden. Er hat Tatkraft und Sinnlichkeit. Sein Verstand ist eingefasst in Intuition = Unterbewusstsein. - Bedeutung: Gehen sie jetzt Ihren Phantasien nach. Staunen Sie, was in Ihnen steckt. Betrachten Sie ihre Vorstellungen und Wünsche mit der selben Vorurteilslosigkeit und Offenheit wie der Bube auf der Karte. Sein Blick verrät Liebe. Freuen Sie sich an Ihren Entdeckungen und werten und beurteilen Sie sie nicht.

Hoffe, für den Moment geholfen zu haben. - Ist im Moment sowieso sooo unheimlich still im Tread "Tarot". Sind wohl schon alle in Urlaub.
Alles LIEBE
Alia
 

Lunett

Mitglied
Registriert
28. April 2003
Beiträge
167
Ort
Stuttgart
Vielen Dank für Eure Antworten!

Sie "sucht" nicht nach einem Mann, sondern würde sich freuen wenn es sich ergeben würde. Komischerweise war das Kennenlernen mit dem Mann vor 2 Wochen, ein seltsames Ereignis. Sie sagte mir, es zog sie an dem Tag regelrecht an diesen Ort. Und da stand er dann plötzlich da, sprach sie an und sie verbrachten einen wunderschönen Tag miteinander. Also nichts sexuelles, sondern sie zogen von einem Café ins nächste und hatten einfach eine schöne Zeit.

Ich bin sehr gespannt wie das weitergeht. Als sie mir diese Geschichte erzählte, hatte ich ein Gefühl wie "der Stand nicht zufällig da und sie wollte auch nicht zufällig an diesem Tag in diese Stadt!. Versteht ihr was ich meine?
 

Lunett

Mitglied
Registriert
28. April 2003
Beiträge
167
Ort
Stuttgart
Hat zwar jetzt wenig mit Tarot zu tun, aber um nochmal auf die Zufälle zu kommen. In letzter Zeit wird mir immer bewußter, dass es wirklich keine Zufälle in dem eigentlichen Sinn gibt. Darf ich Euch ein Beispiel schreiben, dass es meiner Meinung nach sehr gut trifft?

Also, ich wollte einen Termin bei einer Kosmetikerin. Da die eine in der Nähe meiner Arbeitsstelle liegt, rief ich dort an. Ich habe es bestimmt 5-6 mal versucht. 2 mal auf den Anrufbeantworter gesprochen, nie hat jemand zurück gerufen bzw. ging als ich anrief an das Telefon.
Irgendwann wurde es mir einfach zu blöd. Ich rief eine andere an. Die war total Lieb am Telefon, machte sofort einen Termin mit mir aus. Sie war mir sehr sympatisch.
Beim ersten Treffen waren wir uns gleich so warm, dass wir nach ca. 15 Min. schon beim "Thema" waren. Esoterik, Joga ect. Es war super. Beim 2 Treffen tauschten wir unsere Privat Telefonnummern aus und sie sagte, sie hätte das Gefühl, als würden wir uns schon ewigkeiten kennen.

Meine Gedanken waren, warum habe ich diese Person kennengelernt? Was wird das "Ziel" dabei sein? Welche "Aufgabe" oder "Erfahrung" wird es werden? Ich finde es zum "Gänsehaut" kriegen wenn ich bedenke, wie ich einfach die Kosmetikerin Nr. 1 nicht ans Telefon bekam und sich jetzt mit Nr. 2 eine Freundschaft entwickelt bzw. ich jetzt endlich eine "reale Person" gefunden habe, die die selben Interessen teilt wie ich und mit welcher ich mich austauschen kann.

Verrückte Welt... :rolleyes:
 

Alia

Sehr aktives Mitglied
Registriert
2. April 2003
Beiträge
4.590
Ort
WestfALIA
steckt da auch noch die "Prinzessin der Kelche" hinter, liebe Lunett.

Frage am Rande: Spielst Du mit den Tarot-Karten nur soo beiläufig oder ist es schon ein "ernstes Hobby von Dir?????
Würde gerne darüber mehr erfahren, denn nach Deinen Nachfolgepostings kam es mir so vor, als ob Du "Gelegenheitsspielerin" wärst. Eine "Ernsthafte" Legerin gibt Antwort auf Speziefische Fragen.

Alles LIEBE
Alia
 
Werbung:

Lunett

Mitglied
Registriert
28. April 2003
Beiträge
167
Ort
Stuttgart
Also vor ca. 4-5 Jahren habe ich mir schon regelmäßig die Karten gelegt und aus den Büchern nach den Antworten geschaut. Ich war immer ganz fasziniert, weil es immer stimmte und einfach paßte.

Mittlerweile lebe ich mein Leben ohne die Karten. Das soll heißen, es geht mir gut und ich möchte momentan keinen Einblick haben, ich habe keine Frage an die Karten. Verstehst du?

Für meine Freundin hab ich halt 1 Karte gezogen, weil wir dann doch neugierig waren.

Bin also "Gelegenheitsspielerin". Schlimm?

Viele Grüße und einen schönen Tag noch *schwitz*
 
Oben