Oase inmitten des Weltenlärms...

E

elodie

Guest
...ich suche jemanden, der mit mir Gespräche, Interessen, Empfindungen und/oder
vielleicht, in welcher Weise auch immer, irgendwann mehr teilt -
Seelenverwandtschaft, unverbrüchlich, in allem - das ist ein Traum von mir -
und vielleicht gibt es eines Tages auch das für mich...
doch ich möchte und muß angenommen werden, mit meiner ganzen auf meiner Homepage

http://www.parts-of-elodie.de

beschriebenen Geschichte -
oder GAR NICHT -

auf Dauer so wichtige Teile von sich zu verbergen - sinnlos -
sie offenzulegen - macht aus Erfahrung einsam - trotzdem:

lieber sehr wenige - die aber bleibend und echt - als -zig Menschen, die
diese Teile an mir übergehen wollen - es handelt sich bei alledem einfach um
- MICH...

Hier suche ich vorerst einfach Freunde und auch Freundinnen (wenn wir es
füreinander werden) - denen echtes Leid nicht fremd ist, die trotzdem das
Lachen und Lebenwollen nicht verlernt haben - denen das Verhältnis zu
Tieren, der Natur sehr wichtig ist - und zu ihrem eigenen Körper, insofern,
daß sie sich nicht aus lauter Jux und Dollerei manipulieren, "umschnipfeln"
und derlei Grausamkeiten mehr - Menschen, die zurück zum Ursprung wollen,
soweit das auf dieser verletzten Erde noch geht - Menschen, die Lebendiges
und eben auch sich selbst achten - also auch nicht sinnlos Alkohol und
Zigaretten reinjagen - ich suche tatsächlich solche, die all das konsequent
ablehnen, ebenso wie das Essen unserer Mitgeschöpfe, den Tieren, denn nach
meinem Gefühl erwächst einem aus Totem kein Leben, schon gar nicht, wenn
namenloses Elend und Todesangst anderer Kreaturen damit verbunden ist -

ich suche Menschen mit den gleichen oder ähnlichen Empfindungen über
all das, die darüber trotzdem nicht mißgüngstig, fanatisch, feige oder
sauertöpfisch geworden sind, sondern ganz im Gegenteil lebendig und warm
sind - für alle die, die hierauf spöttisch oder unqualifiziert antworten
wollen, sage ich es gleich - das wird nach den ersten drei Worten bemerkt
und der Rest ungelesen gelöscht - ich weiß ja, daß dies gerne die Lästerer
auf den Plan ruft...das läßt jedoch und erst recht nicht meinen tiefen
Wunsch schwinden, nach einem solch kleinen Kosmos, inmitten unserer
entgleisten Welt!
...und ich möchte einigen Menschen begegnen, die nie aufhören zu suchen - in
sich und der Welt...sei es das eigene innere Feuer, das manchmal fast
erlischt, weil wir müde sind, vom Alltag, von unserem Leben - das aber
wieder geweckt werden kann, wenn es dem richtigen Element begegnet - oder
denjenigen, die sich manchmal nach einem Ausruhen sehnen - oder für einige
Zeit, wenn es sein muß, ein Abkehren von hinderlichen Dingen erträumen -
einfach Menschen, die niemals denken, daß sie angekommen und mit allem
Nötigen versehen sind - und die dennoch Mut und Kraft nicht verlieren
wollen, weiter danach zu suchen - und die sich auch nach dem Mut sehnen, den
es irgendwann braucht, wenn man "es" gefunden hat - weil sie wissen, wie
schwer es ist, sich dann von allem zu lösen, es zu verlassen - auch wenn
all das mehr Kette und Schranke war als alles andere!

...es wäre auch tröstlich und wichtig für mich, auf diejenigen unter Euch zu
treffen, denen Mißhandlung, in welcher Form auch immer, etc., an der
eigenen Person nicht fremd sind - siehe meine Seite...
denn ich suche einfach auch Austauch und Begleitung - und wäre letzteres
auch gerne für ein paar dieser Menschen, wann immer und so gut ich es
vermag...
 
Werbung:
S

Seelenstein

Guest
Ich möcht jetzt nich lästern oder so was in der art,falls du dass denkst,aber das mit: aus Totem wächst kein Leben da würd ich einfach gern was zu sagen.
Da wo tod ist,ist doch auch immer Leben.Auch wenn in unserer Gesellschaft alles chaotisch ist,was das anbelangt.Aber mal abgesehn davon,gehn wir doch einfach mal in den Bereich Natur:
-Tiere fressen andere Tiere um zu überleben.
-Feuer steht für Auslöschen von etwas,aber es steht auch für Erneuerbarung
-Pflanzen werden von Tieren gefressen damit sie überleben(und Menschen brauchen sie um Arznei herzustellen auch wenn das oft aus anderen Dingen hergestellt wird)
Es gibt noch mehr Beispiele warum der Tod nicht immer negativ sein muss.
Auch wenn in unserer kranken Welt viel zu viel davon ist.
Wollt ich nur gesagt haben :suche: :hase:
 
Werbung:

Hector

Mitglied
Registriert
6. Juli 2004
Beiträge
137
Ich bin sehr beeindruckt von Ihrem Beitrag hier im Forum und auch den Texten auf Ihrer Homepage. Sie sind durchdrungen von einer tiefen Spiritualität, vor der man allen Respekt haben muss.

Ihre Lebensgeschichte konnte ich allerdings nicht finden auf Ihrer Homepage.

Ich bin noch ganz neu in diesem Forum hier und taste mich erst langsam vor.
Der Mann, den Sie für eine engere Beziehung suchen, bin ich mit Sicherheit nicht, ich wollte Ihnen einfach meine Wertschätzung übermitteln.

Liebe Grüße


Hector
 
Oben