Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

Neue Literatur- und Webseiten-Empfehlungen für Lenormand

Dieses Thema im Forum "Lenormand" wurde erstellt von Laguz, 17. Mai 2020.

  1. Laguz

    Laguz Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30. August 2007
    Beiträge:
    5.412
    Ort:
    Zwischen Lemberg und Lupfen
    Werbung:
    Hallo zusammen! :)
    Ich bin zwar ein altes Forumsmitglied, hatte aber in den letzten Jahren anderswo mein Forumszuhause.

    Seit ein paar Wochen bin ich immer mal wieder hier, weil das frühere Forum auf www.tarot.de, das auch einen eigenen, sehr ausführlichen und sehr guten Lenormand-Bereich hatte, leider offline gegangen ist. :(

    Ich würde mich freuen, wenn ich mich hier nun einbringen darf, muss jedoch dazu sagen, dass ich mich zwischenzeitlich stärker mit der Astrologie beschäftigt habe.

    Das heißt, meine Kenntnisse zum Lenormand-Kartenlegen sind leider etwas eingeschlafen. D.h., ich würde mich sehr freuen, wenn ich hier wieder dazu lernen und beteiligen kann.
    Wobei ich zugeben muss, dass ich ohnehin noch nicht super erfahren war im Deuten großer Tafeln. Aber zumindest sind mir die Einzelbedeutungen der 36 Karten und auch einige Kombinationen weitestgehend geläufig - ohne, dass ich großartig nachschlagen muss.


    Da hier die Threads mit den Literatur-Tipps zu Lenormand größtenteils 8 Jahre oder älter sind, wollte ich einen neuen Faden zur Lenormand-Literatur eröffnen.
    Ein paar recht gute Lenormands-Webseiten mit Infos zu Kartendeutungen und Kombinationen gibt es ja im WWW neuerdings auch.
    Deren Links könnte man hier ja auch einstellen, sofern erlaubt.

    Ich hoffe, das ist okay und Ihr stellt auch Eure Quellen vor, aus denen Ihr schöpft. :)


    Persönlich lege ich am liebsten mit dem mystischen Lenormand, das die Kartenlegerin Regula Elizabeth Fiechter und der Künstler Urban Trösch entwickelt, umgesetzt und 2004 herausgebracht haben.

    Das Buch Mystisches Lenormand: Die 36 Wahrsagekarten nach Marie-Anne Lenormand habe ich mir vor ein paar Jahren daher auch zugelegt.
    Und ich finde die Einzelkarten und Zweierkombinationen darin sehr treffend und gut verständlich beschrieben.


    Darüber hinaus besitze ich folgende Bücher:

    Die Lenormand-Praxisbände "Kartenlegen nach Mlle. Lenormand" 1 bis 4 von Alexandra Lara Weng.
    Band 1: Lehrbuch der Grundkenntnisse
    Band 2: Kombinationen
    Band 3: Das Große Blatt / die Große Tafel
    Band 4: Beispiele zu den Legesystemen
    Es gibt noch einen 5. Band aus der Reihe, das Übungsbuch.
    Die Webseite von ihr (www.mlle-lenormand.de) gibt es leider nicht mehr.

    Was mir an diesen Bänden gefällt, ist, dass jeder Bereich in einem eigenen Buch zusammengefasst ist.
    Wenn ich also die Einzelbedeutungen und v.a. Kombinationen studieren möchte, werde ich in Band 1 und in Band 2 fündig.


    Für ein sehr gutes Lenormand-Buch halte ich auch das Buch "Ein Kursus im Kartenlegen - Lenormand" von Katrin Rosali Giza und Christine Schlüter.
    Gerade, wenn man Anfänger ist und sich einführen lassen will, sind alle erforderlichen Grundkenntnisse darin sehr verständlich beschrieben.


    Auch habe ich Band 1 der wiederaufgelegten Mutter aller Lenormand-Bücher "Die Magischen Karten nach Mlle Lenormand" von Elisabeth Drabeck (>>hier << günstiger zu haben).

    Die Kartenbedeutungs- und Kombinationsbeschreibungen darin werden stichwortartig knapp genannt, sind aber in der Zahl der Deutungsmöglichkeiten wirklich ausgesprochen ausführlich.
    Allerdings lässt das Layout zu wünschen übrig. Zudem gibt es einige gravierende Schreibfehler darin, Sätze hören unvermittelt auf o.ä.. Hier wurde wohl leider an einem Lektor gespart.
    Lilith bespricht übrigens das Buch in einem Video auf YouTube.


    Das Buch "Die Sybille der Salons" von Iris Treppner ist auch sehr gut. Dieses verwende ich ergänzend.


    Von dem Buch "Der Lenormandkarten- Lehrgang - Band I und II" von Kathleen Bergmann (ich hab da noch die alte Auflage) möchte ich eher abraten, weil sich die Beschreibungen nicht bei allen Karten mit der üblichen Deutungsweise decken.

    Das jetzt mal auf die Schnelle. ;)


    Schöne Grüße und Euch einen schönen Sonntag noch!
    Laguz
     
    Zuletzt bearbeitet: 17. Mai 2020
    Tirolermadl, Opalregen und Green Eireen gefällt das.
  2. Laguz

    Laguz Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30. August 2007
    Beiträge:
    5.412
    Ort:
    Zwischen Lemberg und Lupfen
    Wo ich im WWW sehr gerne nach Kartenbedeutungen und Kombinationsdeutungen stöbere, ist übrigens auf folgenden Seiten:

    Die erste, die ich kennengelernt habe, ist die von Lilith, also auf www.lilith-kartenlegen.de.
    Stichworte zu den Kartenbedeutungen findet man >> hier << (auf die linkseitige Liste "Lenormand-Karten" klicken und dann auf der mittigen Liste herunterscrollen und auf das Stichwort "Kartendeutung" klicken).
    Die Deutungen zu Kartenkombinationen kann man >>hier<< nachlesen.

    Weitere sind:
    https://www.stregato.de/blog/tag/lenormand-kombinationen/
    https://www.spirisfeed.com/lenormand-kombinationen/
    https://www.astrolymp.de/lenormandkarten-bedeutung/

    https://www.andreas-roth.de/lenormand/
    https://lenormand-kartenlegen.net/36-lenormand-karten-im-einzelnen/
    https://www.madame-lenormand.de/lenormandkarten/
    https://de.kartenorakel.com/kategorie/kombinationen/

    Hier werden auch 3er-Kombis beschrieben:
    https://www.lenormandia.net/lenormand-kombinationen/
    https://www.reichdersterne.de/lenor...nen-lenormand/dreier-kombinationen-lenormand/

    Eine schöne Webseite inkl. Verschiebseite ist übrigens noch:
    http://www.lenormand-wahrsagekarten.de/

    Das mal als Überblick.
     
    Zuletzt bearbeitet: 17. Mai 2020
    Tirolermadl und Opalregen gefällt das.
  3. Opalregen

    Opalregen Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    7. Oktober 2019
    Beiträge:
    114
    Wow, Danke für Deinen ausführlichen Überblick. Bücher habe ich zwar auch aber meine Erfahrung ist, dass man sich auch recht bequem und schnell online durch die Karten geklickt hat, wenn man was sucht... Ich glaube aber auch, dass man sich irgendwann ein wenig (nicht völlig) davon löst und die Karten intuitiv verinnerlicht hat. Wenn der Kopf dann etwas in den Hintergrund tritt und nicht mehr so sehr mit Nachschlagen und lesen beschäftigt ist, liest man ein Blatt anders, irgendwie flüssiger.
     
    Tirolermadl, Laguz und flimm gefällt das.
  4. flimm

    flimm Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    14. August 2008
    Beiträge:
    25.568
    ich habe keine Bücher, einfach nur durch ww. quergelesen zwecks einzelner karten,
    da ich aber eh Skatkarten lesen kann, war es für mich nicht schwierig ziemlich schnell die Lenormand zu begreifen,
    vorallem kannte ich ja schon viele Arten von Legungen und deutungsmustern.
    ich arbeite nicht mit Deutungen für zwei oder drei Karten.
     
    Tirolermadl, Opalregen und Laguz gefällt das.
  5. Laguz

    Laguz Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30. August 2007
    Beiträge:
    5.412
    Ort:
    Zwischen Lemberg und Lupfen
    Hallo, Ihr zwei!
    Danke für Eure Erfahrungen. :)

    Da ich noch relativ am Anfang bin, schlage ich immer mal wieder in Büchern nach oder schau auf anderen Webseiten nach, um zu sehen,wie andere Leute bestimmte Karten bzw. Kombinationen deuten.
    Klar, auch ich habe meine eigene Intuition, aber mir fehlt noch die Übung, um mich bei bestimmten Kartenkombis wirklich sicher zu fühlen.
    Aber ich schätze, das kommt mit der Zeit.

    Schönes Wochenende Euch,
    Laguz
     
  6. Opalregen

    Opalregen Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    7. Oktober 2019
    Beiträge:
    114
    Werbung:
    Ja, ich denke, die Lenormands sind allein schon wegen ihrer sehr eingänglichen Bildersprache gut intuitiv zu erfassen.
    Wenn Du schreibst, Du arbeitest nicht mit Deutungen für zwei oder drei Karten, also immer größere Blätter?
     
    flimm gefällt das.
  7. Opalregen

    Opalregen Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    7. Oktober 2019
    Beiträge:
    114
    Ich denke, dass kann eine sehr gute Inspirationsquelle und Übung sein. Jeder lernt anders. Den einen irritieren zu viele andere Sichtweisen, den anderen hilft es, sich zurecht zu finden und zu übrprüfen, welche Deutungen am Ende für einen selbst stimmig sind oder nicht. Daher denke ich, gilt es, vor allem das herauszufinden.
    Ich merke beim lesen von Infos, egal ob via Netz, Buch oder bei anderen für mich recht schnell, fühlt sich stimmig an oder nicht. Das geht Dir vielleicht ähnlich?!
     
    Laguz gefällt das.
  8. flimm

    flimm Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    14. August 2008
    Beiträge:
    25.568
    ich nehme nicht die vorgefertigten Deutungen* für zwei oder drei Karten, die man überall lesen kann,
    sondern versuche sie im eigenen Sinne zu deuten, also kombiniere selbst.
    also ich deute durchaus 1,2,3,usw Blätter.
     
    Laguz und Opalregen gefällt das.
  9. Opalregen

    Opalregen Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    7. Oktober 2019
    Beiträge:
    114
    Du meinst dieses Vergangenheit - Gegenwart - Zukunft Ding?!
    Jetzt machst mich neugierig, kannst Du ein Beispiel geben?
     
  10. flimm

    flimm Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    14. August 2008
    Beiträge:
    25.568
    Werbung:
    nein ich meine vorgefertigte Deutungen für 2 oder drei karten

    ich zieh mal eins raus aus dem Inet
    als Beispiel:
    aus https://www.madame-lenormand.de/lenormandkarten-bedeutung-der-brief/


    bei zweir Bedeutungen kann man tatsächlich noch schauen um tipps zur <Deutung zu bekommen,
    aber wenn dann 3 Karten voll als Deutung liegen , ist es halt nie dasselbe, jeder Mensch ist da anders,
    ich deute dann eben Brief, der Brief für mich deutet eh eine schriftliche , auch offizielle Nachricht, nur diese beiden deuten für mich keine kündigung an,
    ansonsten liegt die Dame davor kann es auch sein, das sie Dame sich nicht traut etwas klarzumachen , etwas deutlich zu sagen (brief eben für mich immer ein entscheidende Aussage)

    in der Richtung zB
     
    Laguz und Opalregen gefällt das.
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden