Mikrokosmos-Makrokosmos und Quantenheilung?

Armeli

Neues Mitglied
Registriert
4. August 2011
Beiträge
14
Ort
im Herzen Deutschlands
Hallo ihr Lieben,

ich hab da mal eine Frage. Es heißt ja immer wie im Innen so im Außen oder auch Mikrokosmos gleich Makrokosmos.

Ich bin schon seit Jahren auf der Suche nach der *für mich * passenden Methode , um mit Energien zu arbeiten und bin dabei auf die Quantenheilung gestoßen. Wie aber ist dies denn zu verstehen? Ist das eine Art Telekinese auf Kleinstteilebene?? Wird dabei auch das Ursache-Wirkungsprinzip berücksichtigt? Wenn ich mit besten Absichten in eine Energie gehe und dort etwas verändere kann ich ja auch unbewusst etwas ganz anderes bewirken, das nicht erwünscht ist, oder?

Wäre für Anregungen, Erfahrungen oder sonstige Hilfestellungen sehr dankbar.

Ganz lieb grüßend

Armeli:danke:
 
Werbung:

Sternenatemzug

Sehr aktives Mitglied
Registriert
11. November 2007
Beiträge
48.965
Hallo ihr Lieben,

ich hab da mal eine Frage. Es heißt ja immer wie im Innen so im Außen oder auch Mikrokosmos gleich Makrokosmos.

Ich bin schon seit Jahren auf der Suche nach der *für mich * passenden Methode , um mit Energien zu arbeiten und bin dabei auf die Quantenheilung gestoßen. Wie aber ist dies denn zu verstehen? Ist das eine Art Telekinese auf Kleinstteilebene?? Wird dabei auch das Ursache-Wirkungsprinzip berücksichtigt? Wenn ich mit besten Absichten in eine Energie gehe und dort etwas verändere kann ich ja auch unbewusst etwas ganz anderes bewirken, das nicht erwünscht ist, oder?

Wäre für Anregungen, Erfahrungen oder sonstige Hilfestellungen sehr dankbar.

Ganz lieb grüßend

Armeli:danke:

ja spannendes thema:)
ich weiss jetzt nicht wie du an das thema gekommen bist- durch welchen autoren meine ich jetzt
kennst du frank kinslow?:)
 

Armeli

Neues Mitglied
Registriert
4. August 2011
Beiträge
14
Ort
im Herzen Deutschlands
Bin eigentlich durch eine Freundin darauf gekommen. Sie war auf einer Art treffen, wo man sich untereinander austauschen kann und dort war eine Frau, die etwas zu Quantenheilung erzählt hat. Meine Freundin rief mich an und meinte, dass sie dabei gleich an mich denken mußte, weil ich wohl so ähnlich arbeite. Hab dann ein bißchen gegoogelt, bin aber nicht wirklich schlau daraus geworden. Gewisse Bewußtseinszustände und das es ein Geheimnis ist , aber jeder kann es wohl lernen... jetzt müßte ich mir das Buch kaufen, oder ein teures Seminar buchen ,hmm
möchte aber erstmal einiges darüber hören bzw. lesen, bevor ich da einsteig. Zugegeben, es klingt interessant, aber ist es auch umfassend konform mit den Energiegesetzen und so??

LG

armeli
 

Armeli

Neues Mitglied
Registriert
4. August 2011
Beiträge
14
Ort
im Herzen Deutschlands
Wie mir scheint ist das mit der Quantenheilung nicht so verbreitet, antwortet ja gar keiner :cry2:

Dann werd ich mal zur Buchhandlung watscheln und schauen, ob die da was haben.

Mikrokosmos-Makrokosmos hat wahrscheinlich auch mehr mit Philosophie zu tun, als mit Esoterik.

Oder weiß doch einer was darüber?

GLG

Armeli
 

Armeli

Neues Mitglied
Registriert
4. August 2011
Beiträge
14
Ort
im Herzen Deutschlands
@ Fist : Danke für deine Antwort, mir raucht gerad mächtig der Kopf :morgen:

hab mich quant äh quer durch wikipedia gelesen, war total interessant, hab aber nur die Hälfte verstanden :schmoll: , hoffe es hat trotzdem gereicht.

Was das jetzt mit einer Heilmethode gemeinsam haben soll is mir auch noch nicht klar... klang wahrscheinlich besser als Energieumbau oder so :0)

Von Ursache-Wirkung stand da jetzt nix drin, ich meinte eigentlich dieses wenn ich was mache, dann gibt es darauf in irgendeiner Art und Weise eine Reaktion von meinem Gegenüber oder meinem Umfeld,bzw. wenn mir etwas passiert, hab ich einen Anteil daran*Karma?*

Bezogen auf die Heilmethode - kann eine dauerhafte Heilung eintreten, wenn der Behandelte *der seinen Anteil an der Krankheit etc. hat* nix daraus lernt oder sein Karma nicht ablöst??

LG

Armeli
 
Werbung:
M

Mistral

Guest
Ich lege dir diesen Abschnitt ans Herz:

Der Wellencharakter der Teilchen zeigt sich nicht bei makroskopischen Gegenständen, was zwei prinzipielle Ursachen hat:

Selbst bei langsamer Bewegung haben makroskopische Gegenstände aufgrund ihrer großen Masse eine Wellenlänge, die erheblich kleiner ist als die Abmessungen des Gegenstandes. In diesem Fall kann man nicht mehr den gesamten Gegenstand als ein quantenmechanisches Objekt behandeln, sondern muss seine Bestandteile separat beschreiben.

In makroskopischen Gegenständen laufen permanent thermodynamisch irreversible Prozesse ab und es werden Photonen (Wärmestrahlung) mit der Umgebung ausgetauscht. Beides führt zur Dekohärenz des Systems, was bedeutet, dass ein anfangs möglicherweise interferenzfähiger Zustand sich sehr schnell in einen nicht interferenzfähigen umwandelt, der sich dann wie ein klassisches Teilchen, also nicht wie eine Welle verhält. Zitat: Wikipedia

Mikrokosmos ist also nicht gleich Makrokosmos
 
Oben