Meister Esip oder Der Weg des Dredin Yanur?

F

Filippo

Guest
Hallo, ihr Lieben!

Ich hatte kürzlich einen luziden Traum. In diesem Traum habe ich einen Traumcharakter angesprochen und gefragt, wie ich mich am besten weiter entwickeln kann. Sie hat gemeint, dass wir in unseren unterschiedlichen Leben auch unterschiedliche Wege gehen sollen. Ich wäre zum Beispiel noch nicht den Weg des "Dredin Yanur" (keine Ahnung, wie man das schreibt) gegangen. Daher meine Frage an Euch: Hat jemand jemals schon von so etwas gehört. Ich wäre Euch sehr dankbar. Hatte nämlich das Gefühl, in dem Moment mit etwas Höherem oder einfach etwas Anderem verbunden zu sein - also keine reine Fantasie meines Unterbewusstseins. Aber wer weiß...

Außerdem bin ich danach in eine Zermonie eines Meisters Esip (auch keine Garantie für die Schreibweise) gestolpert. Ein alter, rauschebärtiger Mann mit wenig Haaren auf dem Kopf. Diese Zeremonie war jedoch nicht für alle Anwesenden bestimmt. Daher ließ er aus der Luft Pfeile auf die Menschen deuten, die noch nicht teilnehmen sollten. Einer richtete sich auch auf mich. Ich sah ein helles, weißes Licht, hörte intensives Rauschen und wachte auf. Daher, wenn jemand schon von so einem Menschen/Wesen gehört hat, wäre ich auch für eine Antwort sehr dankbar.

Mit lieben Grüßen und allem besten für das Neue Jahr!

Phil :)
 
Werbung:

Seelenfluegel

Sehr aktives Mitglied
Registriert
26. August 2003
Beiträge
1.716
Ort
Donnersbergkreis
Hallo Phil,

Träume sind u.a. bildhafte Ausdrücke von eigenen Vorstellungen oder Wahrnehmungen. In einem Traum wie diesem geht es weniger um die Namen oder Wege, sondern wahrscheinlich eher um Dein Verhältnis zu bestimmten "Dingen", wie "den richtigen Weg finden", "Erleuchtung", "Meister finden" usw.
Man ist natuerlich versucht, auf die Buchstäblichkeit dieser Bilder einzugehen, doch dieser Versuch ist ziemlich daneben, denn so kommt man wahrscheinlich nicht auf den Sinngehalt dieser Traumbilder.

Du könntest Dir folgende Fragen stellen:

Nach was bist Du auf der Suche?
Hast Du das Gefühl, nicht auf dem richtigen Weg zu sein?
Empfindest Du den Weg, den Du suchst, weit weg oder abgehoben von Dir; oder Mühevoll?
Hast Du das Gefühl, einen Meister zu brauchen?


lg
Chris
 
F

Filippo

Guest
Hallo Chris,

ja, das ist mir sehr wohl bewusst. Ich habe auch schon oft Träume von mir gedeutet, interpretiert und die wahren Bedeutungen dahinter gefunden. Nur dieser Traum war anders, auch ganz einfach deshalb, weil ich luzid war und selbst die Kontrolle inne hatte, mich bewusst als die Person, die ich jetzt bin, mit den Charakteren unterhalten konnte. Und ich hatte einfach das Gefühl, dass diese Dinge tatsächlich auch wörtlich etwas bedeuten könnten, weil mir klar war, dass ich mich nicht länger in meiner eigenen Psyche - wenn man so will - aufhalten, sondern in einer anderen Welt.

Viele Grüße, Phil :)
 
Werbung:

Seelenfluegel

Sehr aktives Mitglied
Registriert
26. August 2003
Beiträge
1.716
Ort
Donnersbergkreis
Phil, eigentlich gibt es nichts Getrenntes ausserhalb von uns. Es kommt uns bloss so vor.
So gesehen waere die Suche im Aussen lediglich Flucht.

Dir viel Glueck auf Deinem Weg!

lg
Chris
 
Oben