Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

Mein erster Versuch

Dieses Thema im Forum "Astralreisen, OBEs" wurde erstellt von KairoGin, 6. Dezember 2017.

  1. KairoGin

    KairoGin Neues Mitglied

    Registriert seit:
    6. Dezember 2017
    Beiträge:
    2
    Werbung:
    Hallo zusammen,

    seit kurzem beschäftige ich mich mit dem Themen Mediation und Astral Reisen. Kurz zur meiner Person: vor einigen Jahren habe ich mich sehr für Esoterik und Spiritualität interessiert. Allerdings verschwand das Interesse mit den Jahren wieder. Durch eine Werbung auf YouTube für eine Meditationsapp bin ich wieder aufs meditieren aufmerksam geworden. Ich dachte mir, ich Probier es mal aus. Vor ein paar Tagen bin ich dann auf Astral Reisen gekommen. Ich hatte bereits davon gehört aber hab es nie selbst ausprobiert bis ich mich dann entschloss es auch mal zu versuchen. Also kommen wir jetzt zu meinem „Bericht“

    Heute morgen bin ich bereits mit dem Gedanken aufgewacht „okay, heute probiere ich es noch einmal, dieses Mal hauts hin!“ (Mein letzter Versuch war am Sonntag.) Ich benutze/versuche es mit der „Seil Methode“ von ....(der Name des Entwicklers ist mir grad leider entfallen. Dieser sollte euch sicher bekannt sein.) Als ich zu Hause war habe ich es mir bequem auf dem Bett gemacht und versucht mich in den „Vibrationszuständ“ zu bringen. Schön entspannt und versucht mich der ganzen Sache zu öffnen. Einige Schwierigkeiten hatte ich mein Ego zum schweigen zubringen. Mir gingen die ganze Zeit Gedanken des heutigen Tages durch den Kopf. (Habe mir wohl einen schlechten Zeitpunkt ausgesucht). Nach einer gefühlten Stunde war mein Ego endlich ruhig, keine Gedanken im Kopf, einfach nur „sein“. Ich fühlte die Vibrationen und ein wohlempfinden. Laut einigen soll man während dieser Phase eine Art Summen/Brummen hören. Für einen Bruchteil fühlte ich nicht nur die Vibration, sondern hörte sie auch. Oh man war ich aufgeregt und dann zack boom weg war es. Wieder gingen mir Gedanken durch den Kopf.

    Auf ein neues! Ich versuchte wieder abzuschalten und mich wieder in den Zustand zu bringen. Das gelang mir nach c.a. 20 Minuten wieder auch. Dieses Mal hörte ich nichts sondern fühlte es nur. Ich fühlte die Arme meines Astralkörpers. Wieder einmal machte sich Aufregung breit, die ich aber schnell wieder abblendete. Ich fing an mich an dem „Seil“ hoch zuziehen. Mein ganzer Körper kribbelte. Doch nichts passierte. Und wieder einmal Gedanken „vielleicht haut es nicht hin weil, ich nicht die Vibrationen so stark fühle. (Ich hab gelesen, dass die Vibrationen sehr intensiv sein sollen. Bei mir sind sie allerdings nicht wirklich intensiv. Bemerkbar, ja. Intensiv, nein.

    Langsam etwas frustriert versuchte ich es ein 3. mal (alle guten Dinge sind Drei). Gleiches Prozedere wie bei den letzten malen. Vibrationen: Check Meditativer Zustand: Check. Ich verblieb in diesem Zustand für einige Minuten. Nach einer Weile fühlte ich meinen physischen Körper nicht mehr. Nach einigen Momenten hatte ich den Zwang die Augen zu öffnen, welchen ich bekämpfte/ignorierte aber irgendwann gab ich nach. Ich öffnete die Augen in der Hoffnung aufstehen zu können und meinen physischen Körper da liegen zu sehen. Nichts. Ich konnte mich nicht bewegen. „Oh oh, schlafparalyse“ war mein erster Gedanke. Jedoch ließ ich mich nicht verunsichern, schloss meine Augen und lass es einfach passieren. Dieses Mal stellte ich mir vor ich würde aus meinem Körper schweben. Dann passierte es. Mein kleiner Durchbruch :)

    Vor meinen Augen wurde es weiss und ich fühlte wie ich langsam den Körper verlasse. Euphorie machte sich breit. Ich lächelte und da war es wieder weg. Leider habe ich es nicht ganz schafft aber ich muss immer noch wegen diesem kleinen Erfolg grinsen. Morgen werde ich es erneut versuchen!

    Allerdings beschäftigen mich da ein paar Sachen, die mir Gedanken machen. Wie bereits erwähnt habe ich gehört, dass dieser Vibrationszustand sehr intensiv sei und das manche davor Angst bekommen. Das ist bei mir nicht der Fall. Ich merke sie schon aber sie sind nicht sehr stark. Deswegen vermute ich, dass ich etwas falsch mache und nicht zu „tief“ genug in diesen Zustand komme. Des Weiteren habe ich Probleme meine Gedanken zu ignorieren. Habt ihr da ein paar Tipps für mich?

    Ich denke durch die ganzen Berichte von anderen habe ich irgendwo eine Blockade, weil es nicht so wie bei denen ist.


    So das wäre es. Ich werde es auf jeden Fall morgen erneut versuchen!
     
  2. SPION

    SPION Mitglied

    Registriert seit:
    14. April 2008
    Beiträge:
    33
    Hi!

    Ich versuch seit lange Zeit eine Astrealreise zu machen habe auch schon kleine Erfolge gehabt auch das Problem mit der Vibration und Schlafparalyse ,ich spüre kaum was oder gar nichts und fragte mich warum? Dann bekam ich eine Antwort (weiß nicht ob das Selbstgespräch war oder nicht). Es muss nicht immer so wie in Büchern beschrieben ist ablaufen,bei einigen funktioniert es so bei anderen nicht lass es einfach geschehen,denk nicht dran.Und so mache ich das,ich spüre keine Vibration mir ist nur kalt.

    Gruß Spion
     
  3. WahrScheintLicht

    WahrScheintLicht Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    5. Mai 2017
    Beiträge:
    188
    Nicht bei jedem treten Geräusche und/oder Vibrationen auf. Mach dir da mal keinen Kopf. Vielmehr glaube ich das du vor der Austrittstechnik nicht ausreichend visualisiert hast. Visualisiere nach den Vibrationen eine weile und versuch dann eine Austrittstechnik, wenn es nicht klappt versuch eine andere Austrittstechnik, wenn es immer noch nicht klappt geh wieder zurück zur Visualisierung und versuch es später erneut.
     
  4. Astral70

    Astral70 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    17. August 2016
    Beiträge:
    273
    Ort:
    Zwischen den Sternen
    Hallo!
    Das alles liest sich recht gut.
    Ich habe zwei Tips für Dich:
    1) Übe Dich in Geduld mit Dir selbst und den Dingen, denn hier geht ALLES langsam. Je nach dem wie konsequent und intensiv man übt, und wie talentiert man ist kann es ein paar Wochen bis mehrere Monate Dauern. Manche Leute brauchen über ein Jahr.
    2) Wenn die Symptome auftreten, dann lasse Dich passiv fallen. Lasse es einfach zu. Wenn Du es verstärken oder verändern willst ist es wieder ein AKTIVER EINGRIFF, der die Konzentration und Ruhe stört.

    Dies alles ist extrem empfindlich, wie gesagt, einfach passiv fallen lassen und geduldig bleiben.
     
  5. Marsianer

    Marsianer Mitglied

    Registriert seit:
    14. September 2017
    Beiträge:
    41
    Werbung:
    Zum gedanken abstellen empfehle ich dir (und jedem) eine kleine konzentrations übung. Einfach von 200 oder 300 (ich macgp 300, meine frau 100) -3 -2 -1 -3... Also 297, 295, 294, 291... Mach ich am anfang und funktioniert wunderbar um danach zu affimiern, visualisiern usw.
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden