Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

Mal was anderes

Dieses Thema im Forum "Astralreisen, OBEs" wurde erstellt von littleboy, 4. Januar 2021.

  1. littleboy

    littleboy Mitglied

    Registriert seit:
    3. Januar 2021
    Beiträge:
    36
    Werbung:
    Guten Tag sehr geehrte Forum Freunde !

    Ich bin seit gestern auf die Seite gestoßen, da mir vor kurzer Zeit etwas sehr schreckenhaftes und ungewöhnliches passiert war, aber dazu gleich mehr.

    Da ich schon damals nie ein Kind war das viel gelacht, gespielt oder unsinn getrieben hat hatte ich auch nie wirklich viele Freunde. Seit heute halte ich nichts von Alkohol, Drogen, Discos, das System, Ausbildung und und und ich war und bin schon damals immer eher "ernst" gewesen . Man könnte sagen, ich habe die Gene meines Vaters, der bis heute kein Problem damit hat andere Menschen zu verletzen könnte man sagen, das was auch ich mit 15-17 Jahren angefangen hatte im Internet zu machen.

    Nun ich bin ein Mensch knapp wie mein Vater, keine Emotionen vorhanden noch bin ich Fähig zu lieben noch ist mir bis vor kurzem alles EGAL gewesen. Mein Leben hatte bis dahin keinen Sinn, da ich auch keinen wirklichen Sinn gesehen habe, mir geht es gut und ich habe alles. Nun um weiter zu berichten habe ich alleinständig damals das Umfeld verlassen und die Kriminalität, wo ich damals extrem viel Geld verdient hatte aufgegeben. Ich wurde mir bewusst das das was ich mache nicht mir entspricht und ich das nicht nötig hatte und vor allem damals ganz andere Pläne und Ziele verfolgt hatte. Natürlich war es ein emotionaler und schwerer Schritt wo ich merkte das mein Selbstbewusstsein, welches ich Anfang noch hatte, letzten endlich eine Selbsttäuschung war. Seit dem wirklich besser wurde es nicht. Meinen Zielen nähern gekommen bin ich auch nicht. Ich fühlte mich wirklich immer antriebsloser und erschöpft, keine Kraft etwas zu bewerkstelligen noch ein warum z.B. irgend etwas in meinem Leben umzukrempeln. Der innere Reiz wieder zurückzukehren stieg an doch das würde ich niemals zulassen. Ich hatte eingesehen, dass ich besser war als das und das ich es nicht nötig haben sollte und sowas nur meine Persönlichkeit spiegelte. Jedoch konnte ich wortwörtlich mit der Zeit die Schmerzen in mir spüren, eine man könnte sagen unausrottbare Eigenschaft die mir indirekt sagte mein Leben hätte keinen Sinn. Ein Gefühl von verlassen sein, unzählige Vorurteile und Mangel an Respekt mir gegenüber. Natürlich brachten Erfolge sprich äußere Umstände keine Änderung.

    Nun nach unzähligen Büchern über Persönlichkeitsentwicklung, Weiterentwicklung, Unterbewusstsein brachte auch das nur mäßig und wenn für kurze Zeit fortschritte. Nachdem mein Leid so groß wurde all die Jahre ( ü. 3 Jahre ) ich der Meinung war, mittlerweile gar keine Persönlichkeit mehr zu besitzen, nicht mehr richtig oder falsch einzuordnen und mich so ängstlich und beschissen gefühlt hatte, sodass wirklich jeder Mensch anhand meines Verhaltens merken konnte, das ich nur noch eine Hülle meines Ich wurde fasste ich eines Abends den Entschluss für Gott zu beten. Ich betete zu ihm, sehr emotional, ich entschuldigte mich bei ihm und versprach ihm meine Seele, wollte ihn mit meinem Glauben stärken ohne Hintergedanken noch das er mir helfen sollte dafür. Ich habe mich damit abgefunden und wollte nur meine Sünden bei Gott entschuldigen. Wie gesagt, es war ein emotionales Gebet. Ich gehe schlafen.



    Ich öffne meine Augen nach kurzer Zeit. Ich bin in meinem Zimmer, ich zittere, ich weine, ich habe Angst und ich habe vor allem keine Ahnung was für ein gespänsterischer Ort das hier ist. Es ist realer als die Welt, als meine bisherige Realität, viel dynamischer, ich bin mir sofort bewusst, alles läuft fließend wie die Realität nur noch besser. Warum ist das Zimmer so dunkel ? Warum sind auf dem Boden Risse mit Lava ? Warum habe ich so eine unglaubliche Angst, aber der Blick durch die Wand (Sie war unsichbar?), die mir auf eine Art und Weise verständlich rüberkam zeigte, meine Mutter ist gerade in der Küche Geschirr am spülen, das Wasser ist unfassbar laut. Ich beruhige mich, ich will zu meiner Mutter in die Küche, entlang des Wohnzimmers ist das Balkon offen, eine goldenes Tier fliegt hinein (Flügel und sah aus wie eine Ente ?) und start mich an, ich starre es zurück. Ich bin völlig bewusst. Es nickt und gibt ein Ton von sich, ich sehe es nicht als Gefahr an doch dann merke ich wie meine Hand eine Verbrennung verspürt, meine Hand Innenfläche brennt (schwarzer Fleck, verdampft), ich schreie, ich weine, ich sehe auf dem Boden Lava Risse (2-3 Stück, die schon davor waren), es ist viel viel dunkler als die Realität und doch viel realer als die Realität, ich sprinte über das Balkon nach draußen, ich habe unglaubliche Angst. Es ist stock dunkel draußen, ich sehe Kreaturen weit weg die fliegen, Geräusche hören, jetzt habe ich noch mehr Angst, draußen sieht es nämlich nicht mehr so aus wie bei mir draußen, die Gebäuden, Landschaft ist anders aufgebaut. Jetzt weiß ich ich bin in einem Traum.. Aber das ist kein Traum, ich spüre schmerzen, ich habe nichtmal Zeit rational zu denken, die Hand brennt und ich habe fürchterliche Angst. Ich renne in mein Zimmer und schließe die Tür, ich verstecke mich hinter dem Bett und rufe laut nach meiner Mutter. Sie hört mich nicht weil das Wasser viel zu laut ist, ich schreie sehr sehr laut, ich weine und will bemerkbar machen das sie sofort kommen soll, sie weiß sicher nicht das wir irgendwo im nirgendwo sind. Sie hört mich endlich. Ich rufe laut das sie sofort in mein Zimmer kommen soll. Die Hand brennt noch stärker. Sie versteht mich kaum und geht ins Wohnzimmer, sie sagt sie hat keine Lust mehr mir zuzuhören und ich würde sie doch nur (veraschen). Ich schreie noch lauter und weine extrem und habe auch extremst Angst, doch denke mir warum fällt ihr das Wohnzimmer mit Lava nicht auf ?? Ich bekomme ein starkes Gefühl, dass die Sache hier nicht zum ersten mal passiert. Ich weiß irgendwie, ich bekomme nicht das was ich will, meine Mutter wird nicht zu mir kommen und sich um mich kümmern. So geht sie in mein Zimmer und fragt wo ich denn nun sei. Sie öffnet die Tür und schaut nur vorne links und rechts, sie wird wütend, schließt die Tür direkt bevor ich gesprochen hatte und sagt sie würde mich jetzt verlassen und nie wieder kommen. Ich weine und renne hinterher ich flehe meine Mutter an sie solle mich bitte nicht alleine lassen bitte. Ich werde so schwach ich kann nicht mal mehr reden. Ich falle draußen auf die Knie. Es ist stock dunkel, meine Mutter knapp 25 Meter vor mir am vorbeiziehen. Ich sage nur noch ein letztes leises bitte Mama, mir kommen alle möglichen Emotionen, ich habe nicht einmal die Kraft und Energie mehr richtig zu sehen noch zu weinen, den Schmerz an der Hand obwohl ich den sehe, nehme ich nicht mehr wirklich stark war.

    Sie dreht sich um und sagt "Entschuldige dich erst bei deiner Mama, dass du sie verascht hast".

    Irgendwie kommt mir das alles hier bekannt vor, ich bekomme nicht das, was ich will, das wird mir bewusst. Das ist nicht mal meine Mutter, das ist doch jetzt klar, sie würde auch nie sich so verhalten, Ich habe nicht einmal die Kraft aufzustehen, ich hebe meine Hände und bete zu Gott (Das war sehr schwer). Währenddessen betont sie noch einmal nur noch aufdringlicher und lauter "ENTSCHULDIGE DICH JETZT BEI DEINER MAMA ODER ICH GEHE UND KOMME NIEWIEDER"

    In dem Moment wo ich betete und zu Gott sprach in weinen, sagte ich nur bitte helfe mir. Von jetzt auf gleich bekam ich eine unglaubliche Energie im Körper, es war unbeschreiblich, ich spüre das live und weiß es ist keine Vorstellung, ich habe so viel Energie, ich kann damit gar nicht umgehen, es fühlt sich so an als ob sie gleich aus mir rausfließen würde weil nicht genug Platz in mir wäre. Ich springe auf und bin nur noch voller Zorn und Wut, ich raste komplett aus. Ich gehe auf meine Mutter zu und beleidige sie und sagte dabei unbewusst "IN NAMEN JESUS". Kurz bevor ich da war verwandelt sich meine Mutter in einen Dämon, einen Teufel. Ich kann den Typen genau beschreiben, Flügel, etwas kräftig, menschenhaftes Aussehen, kleine Hörner nach hinten gestreckt. Er sah erschreckt aus, nach dem Motto er wisse nicht was gerade vor sich geht. Dahinter war auch ein anderer Mensch, ein Hausmeister oder sowas, auch er verwandelt sich kurz darauf in einen Dämon und schaut mich an. Ich packe den Dämon an den Hals. Ich spüre nichtmal was für eine Kraft ich da habe, er hat absolut keine Chance. Seine Muskeln verspannen sich er versucht sich nur zu befreien doch das gelingt ihm nicht. Der andere Dämon weigert sich mich anzufassen. Ich habe ihn so stark zugegriffen, dass ich und er nach oben fliegen, es war als wären die 2 Dämonen entsetzt, nicht begreiflich

    Ich wache plötzlich auf, ich habe das selbe Gefühl wie dieses als ich beginn 11 oder 12 war und danach jedes Jahr 1-2 mal habe, wo ich kurz bevor ich aufstehe "falle", eine Art "ziehen", ich wache auf und sehe meine beiden Händen sind nach oben gestreckt, die Hand geformt das ich jemanden am Hals packe, wie in dieser Dimension ich komplett in Tränen und am weinen (Nicht danach sondern genau als ich aufstand war es schon so), ich kann kurze Zeit nichts hören und meine Hände/arme sind komplett verspannt und am zittern, ich kann sie nicht bewegen. Nach 10 Sekunden etwa, fange ich an das Radio im Flur langsam zu hören, meine Hände und Arme kann ich wieder bewegen.


    - Der Ort war sehr dunkel
    - Draußen war es komplett finsternis und Nacht
    - Lava Striche waren am Böden zu bemerken
    - Ich konnte durch die Wand sehen
    - Ich wachte bewusst in meinem Zimmer auf

    -> Ich denke der Dämon wollte sich an meiner Energie bereichern, was wäre wenn ich mich bei ihm entschuldigt hätte ? Ich glaube Gott öffnete mir zu dem Zeitpunkt die Augen. Ich glaube ich war öfters in dieser Astralreise nur unbewusst. Ich denke er rechnete nicht damit das ich komplett aktiv war. Es kann kein Traum gewesen sein, ich wünschte mir das es aufhört die Zeit über, ich empfand sehr starke Schmerzen an der Hand doch nein ich wachte auf keinen Fall auf. Es war kein Traum wo ich mir Sachen wünschen konnte und es passieren (Wie es häufiger bei mir der Fall war) und die Qualität, viel dynmaischer und viel qualitätsvoller als die Realität !! Bei einem Traum kommt es so vor als ob man zusehen würde, da war ich mittendrin.


    Seit dem fühle ich jedoch die realität nicht mehr wirklich real. Es scheint so als ob 25-30% von mir fehlen würden. Mir geht es jetzt deutlich besser. Ich gehe in die Kirche und bete zu Gott. Aber trotzdessen fühle ich mich etwas selbst in einem Traum nurnoch, als ich die andere Realität gesehen hatte.

    Kann mir jemand helfen ? Ich denke, es war wirklich eine Dimension, ein unterbewusster Ablauf, wo sich jemand als meine Mutter ausgibt, mir Angst, Schmerzen leid verursacht und will das ich mich ihm untergebe, alles in soeiner Qualität und real und bewusst in einem Ablauf wie die Realität kann kein Traum sein.

    Vielen Dank für das lesen, bitte helft mir, danke !!
     
    Zuletzt bearbeitet: 4. Januar 2021
  2. FelsenAmazone

    FelsenAmazone Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    31. Mai 2008
    Beiträge:
    4.762
    Ort:
    Phönixland
    Hallo, herzlich willkommen hier, @littleboy

    das ist eine sehr heftige Erfahrung gewesen, die Du geschildert hast. Du hast es überstanden, Glückwunsch, und kannst sogar darüber schreiben. Das ist doch viel wert, weil Du den Mut hattest, es nicht mehr in Dir zu vergraben.

    Im Grunde hast Du schon selbst erkannt, was das war, weil Du schreibst: "ein unterbewußter Ablauf"

    Bei einem Menschen ist nur ein kleiner Teil des Bewusstseins hellwach und im Alltagsdenken da, der größere Teil ist das Unterbewußte.

    Alles, was man verdrängt (oft muss man das um in der Welt zurechtzukommen), das sammelt sich da an.

    Wenn man sich dann einmal auf den Weg macht, sich selbst zu "reformieren" - was Du gemacht hast, du hast Dein Leben radikal neu ausgerichtet - dann macht man irgendwann die Tür auf zu der Kammer des Unterbewussten.

    Bei jedem Menschen gibt es Ecken mit "Höllenvisionen", das ist die verdrängte Angst, verdrängte Erinnerungen, all diese Sachen.

    Bei jedem Menschen gibt es aber auch Ecken mit Hoffnung im tiefsten Inneren.

    Die Gefühle und Gedanken, die man da entdeckt, die gibt es auch quasi losgelöst von einem Menschen. Wenn man sich in altes Gebäude begibt, in dem zum Beispiel viele Menschen oft fröhlich zusammenkamen, dann merkt man das genauso als wenn man in ein Haus kommt, in dem viel Schlimmes passierte.

    Jeder Mensch kann das mehr oder weniger wahrnehmen - mit seinem Unterbewussten speichert das jeder ab.

    In deinem Leben bist Du sicher mit vielen heftigen negativen Gefühlen konfrontiert worden, mit Ängsten, mit allem Möglichen, von Dir selbst und von den Mitmenschen um dich herum.

    Damals hast du Dich abgeschottet gegen das Fühlen und Wahrnehmen. Jetzt hast Du Dich geöffnet dafür. Daher siehst Du jetzt auf der geistigen Ebene all diese Bilder.

    Instinktiv oder intuitiv hast Du um Hilfe gerufen und damit das Eckchen Hoffnung in Dir und außerhalb von Dir "angerufen".

    Dein Unterbewusstes kennt also den Weg aus den Höllenschlünden heraus.

    Vertraue darauf und dass es mindestens dreimal mehr Gutes gibt als Bösartiges in der Welt, wenn man nur danach sucht und sich danach ausrichtet.
    Vertraue auf deinen Überlebensinstinkt und Deinen innigen Wunsch, von der Hölle befreit zu sein.
    Dein "innerer Navigator" wird Dich dann leiten können und Dir den Weg erleichtern können.

    Außerdem ziehst Du damit glücklichere Umstände und andere Menschen an, die Dir - ob bewusst oder nicht bewusst - helfen.

    In jedem Fall hast Du mich hierher "gerufen" und ich sage Dir: ich wünsch Dir aus ganzem Herzen Kraft und Mut und Hoffnung und viel mehr Glück als Du es bisher hattest. Du hast es tausendfach verdient, denn Du hast Dich entschieden, ein Leben zu führen, das Dir und andren Leid erspart und kein neues Leid bringt.

    Gott segne Dich.

    Alles liebe
    Eva
     
    Filomena, Berry90, Schöpfung und 2 anderen gefällt das.
  3. littleboy

    littleboy Mitglied

    Registriert seit:
    3. Januar 2021
    Beiträge:
    36
    Hey FelsenAmazone, vielen Dank für deinen Beitrag.

    Ja es stimmt, in meinem Leben, auch wenn viele sagen ich sei noch jung, habe ich viele negative Gefühle, Emotionen und Enttäuschungen erlebt, im Umfeld, in mir, meinem Ego und meiner Erwartungen. Es war nicht der erste emotionale Moment in meinem Leben, weswegen dieser Traum mir noch skuriller vorkam. Außerdem kenne ich Träume, zumindest gebe ich vor sie zu kennen, hatte einige, öfters bin ich mir bewusst das ich träume, weiß aber das sie von meinem Unterbewusstsein kommen. Mich interessieren diese Träume nicht und sie kommen mir nicht echt vor. Ich bin der Überzeugung das dass nichts normales war. Sowas kann man sich doch nur schlecht nur "einbilden" oder ? Ich habe nie in meinem Leben so eine Art Teufel gesehen, ich dachte sie seien immer Kreaturen die man nicht sieht. Weder noch mit Flügeln. Du sagtest ich müsste fest daran glauben aus der Hölle zu kommen und mein Unterbewusstsein den Weg wissen würde und ich diesen folgen müsse. Was meinst du damit genau ? Bin ich noch in jenem Moment in der Hölle ? War es also doch kein Traum ? Ich meine wenn es ein kleiner Teil meines Bewusstseins war, weshalb war dieser so real ? Weshalb wurde mir Schmerz zugefügt obwohl ich das nicht wollte oder wünschte ? Wieso wurde nach meiner Aufmerksamkeit gespielt, wieso wurde versucht mich zu quälen und bewusst meine Energie zu nehmen ? Wieso waren da mehrere Dämonen ?

    Du hast Recht, ich habe eine Angst könnte man sagen und zwar von mangelnden Respekt, Mitgefühl mir gegenüber. Ich bin misstrauisch zu anderen Menschen und vertraue ihnen nicht schnell. Es kommt mir vor als ob mein Ego nach Gründen sucht diesen einen Menschen nicht zu vertrauen. Mit meiner Mutter habe ich ein normales Verhältnis. Mir kommt es nicht in den Sinn warum der Dämon sich in meine Mutter verwandeln sollte ? Ich meine, die Rufe und das Geschrei waren zum einen weil ich sie in Sicherheit bringen wollte und warnen wollte zum anderen dass sie mir vertraut, aber das tut sie in realen Leben mehr als genug. Ich weiß es nicht.. Auf jedenfall gehe ich täglich beten seit kurzem, vielen Dank dir Eva, wünsche dir auch alles Gute !!

    Vllt. meldet sich ja noch der ein oder andere, wäre sehr dankbar, vielen Dank
     
    FelsenAmazone gefällt das.
  4. Alpträumer

    Alpträumer Guest

    Sehr gute Beschreibung!
    Nicht jeder ist in der Lage so etwas so gut zu beschreiben.
    Ich glaube weil du es so gut schreiben kannst deswegen wurde die Erinnerung nicht geblockt.

    Das war vielleicht eine 80% Astralreise.
    Bei 100% steht du neben deinem schlafenden Körper. Das ist deine Seele die quasi in dich hineinträumt während du eine Astralreise machst.
    Indem Fall hast du 80% Entscheidungskraft.
    Oft hat man nur sehr wenig eigenen Willen.
    Also wieviel zählt dein Gefühl dazu zur dem was dann tatsächlich gemacht wird.

    Du musst ein paar Dinge beachten. Die hast du falsch gesehen.
    Überleg mal, du betest zu Gott und dann hattest du eine Astralreise und seitdem fehlt ein Teil von dir. Du warst vorher schon angeschlagen.

    1.) du musst wissen dass Astralreisen sowas ähnliches ist wie Erfahrungen zu machen auf einem höheren Bewusstseinslevel.
    Das geht so weit. Die Erfahrungen sind schlicht unmöglich zu ertragen als Mensch.
    Das was du erlebt hast dürfte das obere Limit sein.
    Also wenns noch krasser wird dann kannst du es nicht mehr verarbeiten.
    Deshalb sind Astralreisen erstmal gefährlich!
    Aber du hast Glück dass es nicht 100% war. Wenn es 100% gewesen währe hättest du diese Wesen auch bei Tage bekämpfen müssen.
    Das ist dann die nächste Stufe, aber dafür kannst du wie gesagt nicht mehr wirklich dort hin gehen. Das musst du am Tag machen.
    Solange du eine solche 100% Astralreise machst schläfst du nicht isst du nicht die ganze Welt wird zu einer Astralwelt.
    Das geht nur so. Das schwächt das Erlebnis soweit ab dass man sass überleben kann.
    2.) Dir muss klar werden dass ein Teil von dir noch immer dort ist. Da kommt man nicht mehr so einfach weg.
    Du sagst 20% sind weg?
    Das sind genau diese 20% die in der Reise nicht du waren.
    Also 80% warst du. Du warst dort in dieser Astralebene. Aber 20% warst nicht du. Und genau diese 20% sind dort geblieben.
    Das ist schon ein gutes Ergebnis.
    Wenn du 100% gehabt hättest dann wäre 100% wieder mit dir mitraus gekommen.
    Das ist der Momemt wo du im aussen das wirst was du da drinn warst während der Reise.
    Das ist eine extrem krasse Erfahrung.
    3.)Das was du erlebt hast musst du wie ein Spiel sehen. Ein Spiel wo mit deinen Emotionen ein Theaterstück veranstaltet wird. Das soll dich und deine Emotionen entwickeln aber auf eine weiter entwickeltere art als man es als Mensch kann. Dort gibts es viele Rollen. Wie Schauspielrollen. Jesus ist dort ein Astralkörper. Bzw. Eine Rolle die man spielen kann.
    Und indem Moment ist dieser Astralkörper bei dir aktiv gewesen.
    Du bist nicht der einzige. Glaub nicht dass du Jesus bist. Du spielst nur Jesus.
    4.) Die Astralwelt baut Geschichten auf und verteilt Rollen an dich.
    Wenn es wirklich Fortgeschritten ist dann bist du viele verschiedene Rollen auf einmal oder hintereinander.
    Es kann also sein das in nächster Zeit zB. Ein Magier in dir hervorkommt oder sowas. Und durch deine Gefühle wirst du erfahren wie es wirklich ist ein Magier zu sein.
    Dann spielst du deine Rolle.
    Und dann wenn du deine Rolle gut spielst bekommst du sogar Belohnungen von der Astralen Ebene. Aber su musst wirklich mitfiebern können. Weinen lachen tanzen vor angst zittern all das wird da von dir verlangt.
    5.) Der Astralen Ebene tun deine Gefühle gut.
    Die braucht das um weiter bestehen zu können und sich entwickeln zu können.
    Deshalb sucht sie sich Menschen aus.
    Es sind teilweise wirklich schlimme szenarien.
    Du gehst in die Hölle und dort vernichtest du ihn.
    Bis dahin geht das.
    6.) Aber das passiert nicht wirklich, nie vergessen. Das ist sowas wie home entertaining für erwachsene erwachte erleuchtete Wesen die nach unendlichem Wissen streben.
    7.) und wenn du gut bist bekommst su als Belohnung vielleicht Wissen oder weitere Erfahrungen. Ich hab die Erfahrung gemacht dass alle deine Wünsche erfüllt werden speziell wenn du das nichtmal möchtest.
     
    Berry90 und littleboy gefällt das.
  5. littleboy

    littleboy Mitglied

    Registriert seit:
    3. Januar 2021
    Beiträge:
    36
    Hey, das stimmt ! Manche Abläufe gingen automatisch sprich ein Gefühl als wäre ich zum Teil ein Zuschauer der schaut wie sich mein Körper bewegt und zum anderen Teil kann ich es aber auch bewusst steuern und das Steuer übernehmen !!

    Die Astralwelt ist etwa 2 Monate alt, ich habe es exakt in Erinnerung, sowas vergesse ich niemals, es war pure Realität, noch viel besser als diese Realität, das kann man nicht einfach so vergessen ! Ich denke, seit dem ich diese Realität erlebt habe, meine Sinne die durchaus intensiver waren, hören, sehen, fühlen, seitdem nehme ich eher die Realität hier auf der Erde nicht mehr so ernst, da ich weiß, es gibt weitaus andere Realitäten.

    Ich stand neben meinem Bett auf, habe aber nicht auf das Bett geschaut, sprich ich weiß nicht ob mein Körper da lag, da ich von der Seite ausgerichtet knapp zur Tür war und mich direkt nach vorn bewegt hatte. Ich war auch wirklich am gehen und nicht am fliegen, erst am Ende flog ich in die Luft.

    Was meinst du wenn es 100 Prozent gewesen wäre hätte ich die Wesen auch am Tage bekämpfen müssen ? Was sind das für Wesen ? Waren das echte Dämonen ? Warum machen die sowas mit mir ? Ich hatte das Gefühl, umso mehr ich leide umso mehr bereichert er sich umso mehr fühlt der Schadensfreude statt Trauer um mich..

    100 Prozent Astralreise ich schlafe und esse nicht ? Sprich ich bin Live Astral im wachen Zustand ? Es hört sich vllt. komisch an aber seit dem, besonders nachts spüre ich am linken Ohr ein Druckgefühl, eine Art Schall ob jemand anders im Raum ist, wenn ich bete verschwindet es. Kann es sein das durch soeine Astralreise ich was ab bekommen habe ? Kenne mich leider nicht gut aus mit Astralreisen..

    "Das ist der Moment wo du im aussen das wirst was du im innern warst" -> Was bedeutet das ? Ich werde zu der Person in der Astralwelt ? Bitte informiere mich genauer, ich habe einen Reiz nochmal dahinzugehen nur diesmal vorbereitet.

    Ich denke bei Punkt 3 ist es kein Spiel, ich denke du weißt das diese Kreatur das gemacht hat, weil es durch meine Energie überlebt ;)
    Ich würde gerne mal meine Emotionen weiterentwickeln, ich will mich selbst weiterentwickeln.

    Was meinst du mit wirklich schlimmen Szenarien ?



    Was muss ich als nächstes machen ? Ich habe heute versucht eine Astralreise zu machen, ich lag regungslos im Bett, dachte an nichts und habe mich tief entspannt, so sehr das meine Wimpern sich öfter öffneten bis ich mir ins Bewusstsein mehrmals sagen musste "schließ deine Augen" und "schlaf ein". Nach 20 Minuten etwa zitterten Teile meines Körper aus reflex könnte man sagen (Hand, Zehen am Fuß) kurze Zeit später geschah was wirklich krasses. Bei meinem Bewusstsein wo ich mich die ganze Zeit auf die Symbole konzentriert habe passierte was merkwürdiges, eine Art Gefühl das mein Bewusstsein sich jetzt irgendwo versetzen wird, ich bekam Druckgefühl im Körper, mein Puls stieg auf 180 und ein sehr sehr grelles weißes Licht sah ich, ich dachte mir nur "Wow krass". Aber dadurch das ich so unruhig war und sonst nix anderes als das Licht konzentriert war passierte danach nichts mehr. Hast du Tipps ? Ich muss sagen seit dem habe ich kaum noch Angst vor irgend etwas. Ich wohne in einer etwas gefährlichen Stadt wo ein Freund von mir vor etwa 3 Wochen mich erschrecken wollte, indem er ein Messer rauszog ich aber keinerlei Angst verspürte, soeine Astralreise bzw. das Erlebnis ist schon krass. Seitdem Messer eben wollte ich wissen was da wirklich hintersteckt, kannst du mir helfen ? Danke
     
  6. FelsenAmazone

    FelsenAmazone Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    31. Mai 2008
    Beiträge:
    4.762
    Ort:
    Phönixland
    Werbung:
    Hallo @littleboy

    die Erfahrung, die Du hattest, war sehr intensiv; Du hast Dinge gesehen, die man so im Alltag "nur" ein wenig

    empfindet; Du hattest eine erhöhte und verfeinerte Wahrnehmung von allem und ja, ich glaube auch, dass es eine Astralreise war; hierzu hat Dir aber jemand schon kompetenter geantwortet, daher antworte ich auf Deine Fragen an mich nur:

    Die Wahrnehmung eines Menschen geht weit darüber hinaus, was man so an Dingen wie Tisch und Stuhl konkret sehen, anfassen kann.
    Du nimmst ja auch solche Dinge wahr wie Liebe oder Antipathie, das ist ja nicht "eingebildet", das hat ja Realität.

    Das Wort "Einbildung" hilft Dir nicht weiter, wenn Du solche Erfahrungen machst; auch nicht-konkrete Dinge sind wahr und werden wahrgenommen.

    Manche Leute sagen "übernatürlich" dazu, aber das ist Quatsch meiner Ansicht nach; denn es gehört zur Natur des Menschen, mehr wahrzunehmen als nur die physisch vorhandenen Dinge.

    Ich meine damit, dass Du Gedanken an Gebete hattest, dass Du gebetet hast, dass Du Deiner Mutter vertraust, dass Du Dich auf den Weg gemacht hast, Dir selbst ein besseres Leben zu schaffen, dass Du darüber reflektierst, dass Du manche Denkgewohnheiten reflektierst und prüfst und das "Ego" bemerkst und prüfst, das einem manchmal blöde Sachen erzählt und zwar solche, die einem schaden -
    dass in Dir solche Gedanken und Gefühle und Impulse sind, spricht dafür, dass Du in Dir eine Sehnsucht danach hast, den ganzen üblen Kram aus der Vergangenheit und was Dich heute quält, loszuwerden. Dieser Impuls kommt aus dem Unterbewussten, aus dem Teil, der darum kämpft, dass es Dir besser geht. Da es die oben genannten Beweise gibt (dass Du den Willen und Impuls hast, Dich da rauszustrampeln) gehe ich davon aus, dass es in Dir diese Kraft Deiner Seele gibt, das auch zu bewältigen und darauf kannst Du vertrauen - das ist tatsächlich das "Selbst-Vertrauen", das echte Selbstvertrauen - und nicht die Fassade, die das Ego mal aufgebaut hat und mit dem es Dir nicht gut ging.
    Wenn Du dieser Seite in Dir traust und daraus Zuversicht schöpfst, dann hat das Ego (das falsche Selbst) keine Chance mehr, Dich mit destruktiven Gedanken zu traktieren.

    • in der Hölle ist man, wenn man sich in höllische Gedanken und Empfindungen verstrickt
    • es war sowohl ein Traum als auch eine Astralreise, Dein physischer Körper war jedoch in der Realität, in der Du bist
    • wenn man mit erhöhter Wahrnehmung einen kleinen Winkel des Bewusstseins mit seinem Fokus "ausleuchtet", dann erscheint der kleine Winkel sehr groß; tatsächlich bist du und dein ganzes Bewußtsein aber viel größer als das
    • ob Traum oder Vorstellung oder Meditation; alles, was man darin mit erhöhter Aufmerksamkeit aufnimmt, gibt die gleichen Reize an das Sensorium und das Gehirn weiter wie die tatsächliche Wahrnehmung; wer sich ein Telefonklingeln vorstellt oder träumt bei dem leuchten die gleichen Gehirnareale auf wie bei dem Moment, in dem man tatsächlich ein telefonklingeln hört
    • was da an deiner Energie zehrt ist letztlich etwas, was du daran hast zerren lassen, nur hast Du es vorher niemals so deutlich gespürt wie in dem besondren Moment - ein Beispiel: jemand im Alltag geht Dir auf den Wecker mit seiner komischen Art aber du denkst nicht weiter nach drüber - dann fällt dir im nachhinein auf, dass derjenige eigentlich ziemlich gehässig war aber es war kaum wahrnehmbar - in einem Traum erscheint er Dir wie jemand, der auf andere Leute einprügelt - so ist das, was in der Realität subtil passierte, im Traum in deutlichere Bilder gepackt - hinzu kommt auch noch Folgendes: Das, was wir Menschen uns selbst antun, zum Beispiel unter Druck setzen bei einer Arbeit - das erscheint im Traum oder in der Astralwelt so wie ein Verfolger der uns im Nacken sitzt und quält
    • mehrere Dämonen waren da, weil jeder Dämon für eine Angst oder einen zerstörerischen Impuls steht, sei es unerkannt im eigenen Inneren oder sei es das, was bei andren Menschen wahrgenommen wird

    Warum es Bilder mit Deiner Mutter und dem Dämon in Verbindung gab und wenn Du erzählst, dass Deine Mutter Dir gegenüber immer fair und gut war, dann kann es sein - das weiß ich nicht - das vermute ich - dass Du eben auch hellfühlig wahrgenommen hast, welche Ängste Deiner Mutter hatte oder hat.

    Jeder Mensch hat Ängste und die sind empfindbar und für Hellsichtige sogar sichtbar - und so wäre es das Einfachste, wenn Du Dich mit Deiner Mutter verstehst, sie mal zu fragen, ob sie mit Ängsten zu kämpfen hat und welche das sind und wie sie damit umgeht.

    Wenn sie Dir davon erzählt, kann es sein, dass Du erkennst, dass die Dämonen die Du sahst ihre Angst sind, die Du empfindest bzw. empfunden hast - nur ist das alles nicht so leicht zuzuordnen und zu verstehen, wenn man so geballt wie Du so viele Eindrücke quasi "auf einmal" abbekommen hast

    ich hoffe ich konnte Dir die Fragen ein wenig beantworten?

    Möchte Dir auf jeden Fall Mut machen, dass Du Deinen Weg schon schaffst - die Welt IST komplizierter, wenn man plötzlich so viele Dinge wahrnimmt und fühlt, die man früher nicht wahrgenommen und gefühlt hat.

    Alles Liebe
    Eva
     
  7. Alpträumer

    Alpträumer Guest

    Die Grenze auf der Astralwelt ist schlicht dein Wille. Was auch immer du gewollt hast. Das wird dann durchgeführt. Dein Astralkörper macht das dann einfach. Indem Momemt spürst du die rasende Wut und die Kraft alles ist genauso sodass du das verwirklichst was du vorher wolltest.
    Es gibt keine Grenze nach oben.
    Ich wollte den Mond und hab ihn einfach genommen.
    Das ist ein anderes Spiel. Da stirbt die ganze Welt.
    Bekommt man dann alles mit und die Schuldgefühle. Du weisst ja wie stark die Gefühle dort sind.
    Aber bei einer 100% voll bewussten Astralreise hast du diese Gefühle am Tag. Und du siehst die Dinger wie Haluzinationen.
    Du willst wirklich das volle Programm sonst hättest du schon aufgehört.
    Und weil du keine Angst hast wirst du es auch machen.
    Das ist auch sowas wie ein Spiel oder Programm. Du kannst dir ja einen eigenen Namen für die Szenarien ausdenken.
    Aber das geht soweit bis du wirklich geistig das Ende oder die Auflösung der Realität erlebst.
    Musst also vorsichtig sein weil das alles wirklich verrückt machen kann.
    Wenn es 100% ist so meine These, dann kommen erlebst du das selbe am Tag. Also bei vollem Bewusstsein. Stell dir vor die Qualen? Nur weil es während du geschlafen hast war, deshalb war es dir schnell egal.
    Aber wenn du am Tag mal in dem Zustand bist, wo du wegen Kleinigkeiten so stark leiden kannst, dann geht das nicht sofort wieder weg. Das bleibt dann für sagen wir 1 Jahr... und in der Zeit landest du öfter im Krankenhaus. Das ist der Verlauf bei 90% der Menschen die einen 100% Austritt hatten.
    Also die Verkraften diese Emotionen nicht. Im Traum dort kannst du sie verkraften. Aber hier nicht. Darum ist das so gefährlich.
    Das sind keine echten Dämonen, ehrlich ich kann dir auch nicht sagen was es wirklich ist. Aber es gibt sie in extrem vielen Varianten. Einen den ich zB. Gesehen habe hatte keine Hörner. Der war Blau und war ziemlich kräftig und hatte 3 Augen und spitze Zähne. Was mich der erleben liess.
    Das ähnelt dem was du am Anfang in deiner Astralreise erlebt hast, stell dir das vor nur 1 Jahr durchgehend am Tag und bei Nacht kämpfst du solche Ähnlichen kämpfe wie du es beschrieben hast. Viele verschiedene Wesen. Es gibt nicht nur schlechte Wesen dort. Wenn du jetzt weiter machst wirst du schnell bei höher entwickelten astralgeschöpfen landen und die werden dich dann erst richtig zum weinen bringen.
    Ich habe die Theorie dass das generell als die Astralwelt anzusehen ist. Also alles dort ist die Astralwelt. Und da gibt es verschiedenste szenarien die durchgespielt werden können.
    Da gibt es einfach alles. Jedes Lebewesen was du dir nur vorstellen kannst.
    Die Dämonen sind da gar nicht so schlimm.
    Die Sache ist die, das sind Dinger die kannst du nicht mehr besiegen. Denen musst du dich dann beugen.
    Du wolltest es doch.
    Du wollest eine Astralreise machen.
    Das sind Gefühlswelten in die du da vordringst.
    Ganz andere Gesetzmässigkeiten.
    du bestehst dort selbst fast nur aus Gefühlen
    frag dich vielleicht einmal, was für Gefühle könnten das gewesen sein die ich da gesehen habe?
    Ich muss klartext mit dir reden... Hey wach auf .... IST DIR NICH NICHT KLAR WO DU GELANDET BIST????
    Jetzt ist dein Moment wo du aufwachen musst.
    Ich bin am hellichten Tag von einem Universum in ein anderes gegangen. Bei vollem bewusstsein.
    Dir muss klar werden wie geil dein Ritt noch wird. Irgendwie beneide ich dich schon, die Astralwelt ist so gut.
    Aber das merkst du erst nachdem du ein gewisses Mass beigesteuert hast. Du bezahlst mit Gefühlen. Und die Astralebene erzeugt in dir diese Gefühle.
    Du kannst noch viel stärkere Nebenwirkungen haben. Wenn du nicht aufhörst. Es ist so dass die Nebenwirkungen verzögert kommen. Wenn du also 2 Monate meditiert hast dann kommt auf einmal alle 2 Monate. Nicht nach und nach. Das ist das Problem. So kannst du quasi eine Überdosis von dir selbst bekommen.
    Als kleiner Tip.
    Das nächste Mal solltest du nochmal eine Astralreise schaffen. Denk dir nur den einen Satz „Höheres selbst finden“ nur das denk dir und dann mach dich auf sie suche.
    Das wird dir helfen.
    Alles andere.. vergiss es da wirst du nur deppat davon glaubt dir eh niemand.
    Ja dann wirst du zu der Person die du auch in der Astralwelt bist.
    Ist aber extrem schwer auszuhalten und die Gefahr besteht dass man shizophren wird.
    Viele die das erlebt haben sind dann shizophren geworden. Die Medizin sagt dazu paranoide wahnvorstellung mit halluzination. Oh der sieht das und das in seinem Zimmer, ich sag dir was, 90% von allen die solche Erfahrungen machen machen sie in der Irrenanstalt.
    Aber wenn man all die Krankheiten zu heilen vermag. Mit Jesus Hilfe. Dann kommt man an den gesunden Menschen dahinter ran. Und das ist die entscheidende Erfahrung.
    Aber das ist so schwer zu erreichen.
    Das ist die Astralwelt. Es braucht deine Gefühle.
    Sie sie wie ein Gott. Der an unseren Gefühlen nagt. Und er braucht eine gewisse Menge sonst stirbt er oder fängt an zu leiden. Und wenn er anfängt zu leiden fangen wir alle an zu leiden, weil er mit allem in verbindung ist was Gefühle hat.
    Viele verschiedene Arten wie die Welt untergeht. Oder das erleben von 1000en toden in nur einer Nacht.
    Oder die Kreuzigung. Alien entführungen. Experimente die mit dir gemacht werden.
    Um nur einige zu nennen.
    Das sind aber alles astrale Spielchen.
    Die waren irgendwann mal..... irgendwann gut, du musst dir das aber so vorstellen die sind so oft gespielt worden und immer weiter und weiter bis der neueinstieg quasi unmöglich ist.
    Du steigst ein an einen Punkt der schon Millionen Jahre gespielt wurde. Und dort musst du natürlich alles können und wissen sonst kannst du nicht bestehen. Aber du kannst dort zB. Auch dir Erfahrung machen ein Buddha zu sein.
    Oder jemanden zu lieben und wieder zu verlieren.
    Und vieles mehr. Es ist so die Möglichkeiten sind unendlich und es wird mehr nach deinen innersten Wünschen gehen. Was willst du wirklich im Herzen. Und das kannst su dort werden.
    Das ist der Moment kurz vor einer 100% Astralreise. Das zittern usw. das existiert nicht wirklich. Das ist der übergang. Der fühlt sich so an als würde druck um dich herum aufgebaut werden wie ein Tunnel jetzt musst du dich nur mehr fallen lassen und in den Tunnel hinein gleiten. Da misst du nochmal extrem entspannen in dem Zustand.
    Ich schwör dir wenn du es schaffst das wird so ein krasses erlebnis das machst du wieder höcshtens in 10000 Jahren.
    Das Licht was du gesehen hast ist sowas wie ein Abwehrmechanismus. Es kann sein dass du aus irgendeinem Grund blockiert wirst.
    Bald wirst du sehen was dich blockiert bin mir ziemlich sicher und genau das ist dann spiel nr2
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 4. Januar 2021
  8. Van Dyke

    Van Dyke Neues Mitglied

    Registriert seit:
    12. November 2020
    Beiträge:
    20
    ...oder man wollte dein kaltes herz, mit dieser Show wieder auftauen, was ja auch funktionierte
     
    Nordic Bursche 911 119 gefällt das.
  9. littleboy

    littleboy Mitglied

    Registriert seit:
    3. Januar 2021
    Beiträge:
    36
    Was meinst du mit ich will das volle Programm haha ? Also heißt das wenn ich weiterhin versuche, bewusst eine Astralreise durchzuführen, das ich nach einer Zeit eine schizphrenie und Hallizinationen riskiere ? Sprich das ich am Tag die Wesen sehen kann ? Das die mir am Tag während ich zur Arbeit fahre Hallo und Guten Tag sagen ? Was passiert wenn sie mich angreifen ? Können die mich angreifen ? Also ist es nicht ratsam eine bewusste Astralreise zu machen oder ?

    Wie erreiche ich diese 100 Prozent ? Kann ich astralreisen und diese Kreatueren nicht mit meinen Willen zerstören ? Hatte eigentlich bock auf bisschen Action da, habe aber jetzt Angst das die mir dann in der realen Welt "Action" zeigen werden, wie das genau funktioniert hahahaha.

    Bei diesem Übergang habe ich ein extrem negatives Gefühl entwickelt, deshalb bin ich mir jetzt unsicher, will hier keine Schäden davon tragen. Habe einen Kollegen der hat Shizphrenie, hat auch viel scheiße wie ich durcherlebt auch mit Kriminalität. Der bekommt täglich Gedanken und Beleidigungen an anderen, hat sich soweit mutiert das er die Vergangenheit nicht mehr kennt und die sich bei ihm verändert. Ich bekomme nachts ab und an ein Zucken.


    Jetzt meine wichtigste Frage hahah. Warum sagst du es ist soein krasses Erlebniss das ich es höchstens in 10.000 Jahren wiederholen werde ? Hahaha. Bei Youtube gibt es ein Kanal "HigherMind" wo der Typ mir eben die Anleitung gegegeben hat für die Astralreise. Er sagt Astralreisen sind ABSOLUT nicht schlimm, es passiert garnichts. Jetzt denke ich, die Astralreisen sind doch schlimm oder ?
     
  10. littleboy

    littleboy Mitglied

    Registriert seit:
    3. Januar 2021
    Beiträge:
    36
    Werbung:
    Van Dyke glaube nicht. Abgesehen davon empfinde ich nicht wirklich mehr für andere, hmm. Irgendwie hätte ich schon bock auf eine Astralreise, will da diese Dämonen vernichten hat Spaß gemacht
     
    Alpträumer gefällt das.
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden