Magie, eine manipulation einer dimension?

DNEB

Aktives Mitglied
Registriert
16. August 2004
Beiträge
1.850
Ort
Ja
Tag auch
Es gibt doch berichte über magieanwender, die sich quasie teleportieren können.
Ich hätt dazu mal ne frage:
Glaubt ihr, das das durch eine krümmung des dreidimensionalen raums möglich ist, nach dem prinzip, das der kürzeste weg von A nach B nicht eine gerade linie ist sondern den raum "zusammenzufalten" und "hindurchzutreten".

Mal ein bild:
zweidimensionale wesen könnten eine krümmung ihrer fläche nicht wahrnemen, wenn eines dieser wesen schnell von A nach B will geht es einen geraden weg. Jemand, der den zweidimensionalen raum krümmen könnte (=3. dimension verändern), müßte nur punkt A mit punkt B auf "eine stelle falten" und schwups...
Andere zweidimensionale wesen würden nur sehen, wie er verschwindet bzw auftaucht.

2. Frage:
könnte sich das auch auf andere magische aktivitäten übertragen lassen, wenn man davon ausgeht, das die ganzen rituale nur als imaginationshilfe für das gehirn sind, das den 4 dimensionalen(?) raum verändern kann. (für mich ist die 4. Dimension die krümmung des 3D raums, also die schwerkraft, nicht unbedingt die zeit)

Danke fürs lesen

DNEB
 
Werbung:
A

Augen

Guest
DNEB schrieb:
dass die ganzen rituale nur als imaginationshilfe für das gehirn sind
> lass das Gehirn weg .... und TU es einfach

du sagst es ja schon selbst, "die ganzen Rituale nur als Imaginations-hilfen für das Gehirn..."
 

DNEB

Aktives Mitglied
Registriert
16. August 2004
Beiträge
1.850
Ort
Ja
Mich dürstet nach logik und theorie.

Das einfach tun mußt du mal meinem gehirn erklären, das hat damit seine probleme (wahrscheinlich nur weil es glaubt, das es probleme damit hat,
sch... Denkkreisläufe).

Danke trotzdem, werd ich MACHEN (nicht VERSUCHEN)

DNEB

PS.: wenn trotzdem jemand nochwas zu sagen hat, bitte bitte bitte schreiben :guru: :danke:
 

romy_hexe

Sehr aktives Mitglied
Registriert
20. September 2003
Beiträge
1.351
Ort
Plauen/Sachsen
Hallo Dneb

Du solltest in diesem Fall vor dem einfach Tun Dein Gehirn überlisten, indem Du ihm eine aneinanderreihung sinnloserr Silben und laute lieferst und dann schaltet es sich von selbst aus, weil es ihm einfach zu doof ist. Dann ist der Weg frei.

:kiss3:

Und wenn Du dann beim TUN die ersten Erfolge hast, dann wird sich dein Gehirn auch da drran gewöhnen und es wird selbstverständlich.

Alles Liebe
Romy

PS: Ich bin im Übrigen davon überzeugt, daß es wesentlich mehr dimensionen gibt, als nur die uns bekannte drei. Die Wissenschaft redet ja auch schon über eine vierte dimension und versucht die nachzuweisen. Wenn ich mich richtig erinnere. :rolleyes:
 
Werbung:

DNEB

Aktives Mitglied
Registriert
16. August 2004
Beiträge
1.850
Ort
Ja
Danke für den tip :danke:
Gut idee, einfach aber effektiv.
Aber trotzdem "muß" ich meinen geist ja irgendwie konditionieren, das er DAS? macht. Brauche also neben trance-methoden noch etwas zielgerichtetes. Was für imaginationshilfen könnte man da nehmen (z.B. ein blatt papier mit ausgangs- und zielpunkt symbolisch aufeinanderfalten usw.)

Die vierte dimension geht glaube ich auf einstein zurück, also die krümmung und das die zeit was damit zu tun hat.
Es sind glaub ich theoretisch um die 20, oder 12, oder sowas Dimensionen "bekannt".

Danke fürs lesen u. antworten

DNEB
 
Oben