Lieder die mich ansprechen

Regina

Sehr aktives Mitglied
Registriert
30. November 2003
Beiträge
5.766
Was haltet Ihr von so einem tread?
Man stellt ein Lied (Text) auszug rein und schreibt kurz warum es einem gefällt (oder auch gar nichts..)

hmm ich fange einfach einmal an..vielleicht erwärmt Ihr Euch ja für die Idee
(ist auch eine gute Möglichkeit das Herzchakra zu öffnen g*g*)


Sound thr bugle
(Gavin Greenaway, Trevor Horn aus d Film "Spirit")

Sound the bugle now- play it just for me
As the season change- remember how I used to be
Now I can't go on- I can even start
I've got nothing left- just an empty heart

I'm a soldier, wounded so- I must give up the fight,
There's nothing more for me- lead me away,
Or leave me lying here.

Sound the bugle now- tell them I don't care
There is not a road I know- that leads to anywhere
Without a light I fear that I will- stumble in th dark
Lay right down, decide not to go on.

Then from on high- somewhere in the distance
There's a voice that calls- remember who You are
If You loose You self- Your courage soon will follow
So be strong tonight- remember who You are
Your a soldier now- fighting in a battle
To be free once more
That's worth fighting for


..erinnert mich an meine dunkelste Stunde/Zeit.
LG
Regina
 
Werbung:
A

Ananda

Guest
Hm... ich finde das Lied etwas zu düster.

Ich mag eher sowas wie "Volle Kraft voraus" von den Söhnen Mannheims.
Der Text ist gut aber das Lied insgesamt st noch besser.

Wann legst du deine Flügel an
um sie prächtig auszubreiten
Keiner legt dir Zügel an
Deine Füsse können schreiten
Wenn du Angst hast
dann verwirf sie jetzt
Warum sollst du scheitern
Du wurdest darauf angesetzt
den Himmel um die Erde zu erweitern

Warum legst du deine Flügel an
anstatt sie prächtig auszubreiten
Du hälst vor einem Hügel an
und könntest, könntest drübergleiten
Wenn du Angst hast
dann verwirf sie jetzt
denn nichts bringt dich zum scheitern
Du wurdest darauf angesetzt
den Himmel und die Erde zu erweitern

Volle Kraft voraus
Wir sollten uns beeilen
Volle Kraft voraus
Zu den Tagen die uns heilen

Sag nicht dass du nicht sicher bist
sondern sag du steigst mit ein
Bis das Maß der Zeit vollendet ist
sollten wir starklar sein
Strassen und Wohnungen für alle Mitstreiter
Karten für ein Land voller Wegbereiter
Köstliche Belohnung aller Wegbereiter
Frohe Botschaften geben sich weiter

Volle Kraft voraus
Wir sollten uns beeilen
Volle Kraft voraus
Zu den Tagen die uns heilen
Volle Kraft voraus
Der Himmel hängt an Seilen
Volle Kraft voraus
Über unseren Erdteilen

Wir können nichts verlieren
als den Alltag dieser Welt
Ich kann nur existieren
wenn Babylon fällt
Mehr und mehr wird ihnen Macht entweichen
Und ein Heer von Soldaten auch
Die Rechnungen die wir begleichen
Begleichen wir aus dem Bauch
 

Regina

Sehr aktives Mitglied
Registriert
30. November 2003
Beiträge
5.766
(lach) dieses Lied wird sogar in meinem Buch erwähnt..mehr wird nicht verraten
..schelmisch grins
AL
Regina
PS mein Lied beginnt düster aber es endet nicht so... :rolleyes:
 
A

Astroharry

Guest
1. Der Mond ist aufgegangen
Die gold'nen Sternlein prangen
Am Himmel hell und klar
Der Wald steht schwarz und schweiget
Und aus den Wiesen steiget
Der weiße Nebel wunderbar

2. Wie ist die Welt so stille
Und in der Dämmerung Hülle
So traulich und so hold
Gleich einer stillen Kammer
Wo ihr des Tages Jammer
Verschlafen und vergessen sollt

3. Seht ihr den Mond dort stehen
Er ist nur halb zu sehen
Und ist doch rund und schön
So sind wohl manche Sachen
Die wir getrost verlachen
Weil unsere Augen sie nicht seh'n

4. Wir stolzen Menschenkinder
Sind eitel arme Sünder
Und wissen gar nicht viel;
Wir spinnen Luftgespinste
Und suchen viele Künste
Und kommen weiter von dem Ziel.

5. Gott. laß dein Heil uns schauen,
Auf nichts Vergänglichs trauen,
Nicht Eitelkeit uns freun!
Laß uns einfältig werden
Und vor dir hier auf Erden
Wie Kinder fromm und fröhlich sein!

6. Wollst endlich sonder Grämen
Aus dieser Welt uns nehmen
Durch einen sanften Tod!
Und wenn du uns genommen,
Laß uns in'n Himmel kommen,
Du unser Herr und unser Gott!

7. So legt euch denn ihr Brüder
In Gottes Namen nieder
Kalt ist der Abendhauch
Verschon uns Gott die Strafen
Und laßt uns ruhig schlafen
Und unser'n kranken Nachbar auch

Melodie - Johann Abraham Peter Schulz, 1790

Meine Tochter hat es über alles geliebt, wenn ich oder meine Frau es ihr vor dem Schlafengehen vorgesungen haben. Aber das ist natürlich nicht das einzige Abendlied. Es gibt noch viele.
Leider ist es aus der Mode gekommen mit den Kindern zu singen.-> Pisa Studie?
Der Gesang schult auf natürliche Weise die Sprache der Kinder.
Es verbindet die Kinder auf liebevolle Art mit ihrer Muttersprache, was sich auf die gesamte Sprachentwicklung positiv auswirkt.
Es heist ja nicht umsonst Mutter-Sprache.

:)
 

Nessy

Mitglied
Registriert
21. März 2004
Beiträge
86
Ort
NRW
Mich sprechen einige Lieder von den Böhse Onkelz an!!!!

Hier ist mak eins davon:

Wenn Du wirklich willst

Wenn du wirklich willst
Versetzt du Berge
Wenn du wirklich willst
Werden aus Riesen Zwerge

Wenn du wirklich willst
Heilen deine Wunden
Wenn du wirklich willst
Werden aus Stunden Sekunden

Wenn Du wirklich willst
Lernst du zu fliegen
Wenn du wirklich willst
Lernst du dich zu lieben

Wenn du wirklich willst
Gehst du den weglosen Weg

Bridge:
Sei du selbst
Steh zu dir
Die Wahrheit wird gelebt
Und nicht doziert

Du bist, was du warst
Und du wirst sein, was du tust
Beginne, dich zu lieben
Und du findest, was du suchst

Chor:
Alles, was du wissen willst
Alles, was du suchst
Findest du in dir
Denn du bist, was du tust

Bohr in deine Wunden
Mach dir klar, daß du noch lebst
Finde dich selbst
Bevor du innerlich verwest

Wenn du wirklich willst
Veränderst du dein Leben
Wenn du wirklich willst
Lernst du zu vergeben

Wenn Du wirklich willst
Lernst du an dich zu glauben
Wenn du wirklich willst
Öffnest du dir die Augen

Wenn du wirklich willst
Wird Großes klein
Wenn du wirklich willst
Werde ich bei dir sein

Wenn du wirklich willst
Baust du eine Leiter zum Mond

Bridge:
Sei du selbst
Steh zu dir
Die Wahrheit wird gelebt
Und nicht doziert

Du bist, was du warst
Und du wirst sein, was du tust
Beginn, dich zu lieben
Und du findest, was du suchst

Chor:
Alles, was du wissen willst
Alles, was du suchst
Findes du in dir
Denn du bist, was du tust

Bohr in deine Wunden
Mach dir klar, daß du noch lebst
Finde dich selbst
Bevor du innerlich verwest


oder hier:

Ohne mich

Antifa -
Ihr könnt mich mal
Ich lache über euch
Und ihr merkt es nicht mal

Ihr kämpft gegen mich
Wie lächlerlich
Denn euren wahren Feind
Den seht ihr nicht

Ihr seid blinder als blind
Pseudomoralisten
Dumm und intrigant
Nicht besser als Faschisten

Ihr denunziert
Ihr seid schlecht informiert
Moralisch bankrott
Daß ihr das nicht kapiert

Chor:
Ohne mich
Mich kriegt ihr nicht
Ich bin frei wie der Wind
Kapiert ihr das nicht
Ohne mich
Mich kriegt ihr nicht
Ich hab' das dritte Auge
Seht ihr das nicht

Und hier ein paar Worte
An die -rechte- Adresse
Leckt uns am Arsch
Sonst gibt's auf die Fresse

Ich hasse euch
Und eure blinden Parolen
Fickt euch ins Knie
Euch soll der Teufel holen

Ihr seid dumm geboren
Genau wie ich
Doch was ich lernte
Lernt ihr nicht

Ihr seid blind vor Hass
Dumm wie Brot
Ihr habt verschissen
Eure Führer sind tot

Chor:
Ohne mich
Mich kriegt ihr nicht
Ich bin frei wie der Wind
Kapiert ihr das nicht
Ohne mich
Mich kriegt ihr nicht
Ich habe das dritte Auge
Seht ihr das nicht



Diese Lieder haben mich wieder aufgebaut, als ich in der Schule ziemlich gedisst wurde!! Es stimmt was sie im Lied singen, es stimmt einfach.
Und so haben sie noch mehrere Lieder davon...
 
D

Diana

Guest
Danke . . . .

Danke für diesen schönen Morgen
Danke für diesen schönen Tag
Danke, ja, ich möchte danken, dass ich danken mag . . . . .

Danke für all den Segen
Danke für dieses Geschenk
Danke, ja ich will jetzt danken, dass ich danken mag . . . .

Danke für diese Stärke
Danke für diese Kraft
Danke, ja, ich will jetzt danken, dass ich danken mag . . .

Danke für dieses Wunder
Danke für dieses Sein
Danke, ja, ich will jetzt danken, dass ich danken mag . . . .

Danke für diese Gnade
Danke für diese Kostbarkeit
Danke, ja , ich will jetzt danken, dass ich danken mag . . . .

Danke . . . .
 

romy_hexe

Sehr aktives Mitglied
Registriert
20. September 2003
Beiträge
1.351
Ort
Plauen/Sachsen
Pata Pata

Saguquka sathi bheka nantsi patapata
Saguquka sathi bheka nantsi patapata
(we turn about and say look this is touch, touch
we turn about and say this watch this touch touch)

Yiyo mama yiyo mama yi pata pata
yiyo mama yiyo mama yi pata pata
(this is it ma, this is it ma, this is touch touch)

Saguquka sathi bheka nantsi patapata
Saguquka sathi bheka nantsi patapata
(we turn about and say look this is touch, touch
we turn about and say this watch this touch touch)

Yiyo mama yiyo mama yi pata pata
yiyo mama yiyo mama yi pata pata
(this is it ma, this is it ma, this is touch touch)

Komponist & Test: Miriam Makeba & Jerry Ragovoy


Nr. Sicher

du hast noch das halbe Leben
meins ist schon zur Hälfte rum
du lebst für dein Vermögen
ich sterbe für den Ruhm

du glaubst an bessre Zeiten
ich an die große Flut
du willst dich nicht mehr streiten
und ich bin blind vor Wut

Wir gehn auf Nummer sicher
und glauben wir sind frei
wir spielen um Millionen
und zählen nur bis drei
du ekelst dich vor Mäusen

und ich vor Politik
du machst weite Reisen
ich auch, ich mach Musik

du hast Angst vor Seuchen
ich vor dem großen Krieg
du liebst die Vergleiche
und ich den Unterschied

Wir gehn auf Nummer sicher
und glauben wir sind frei
wir spielen um Millionen
und zählen nur bis drei
du ekelst dich vor Mäusen

und ich vor Politik
du machst weite Reisen
ich auch, ich mach Musik

Silly
 

romy_hexe

Sehr aktives Mitglied
Registriert
20. September 2003
Beiträge
1.351
Ort
Plauen/Sachsen
gleich nonch eins, was mich sehr tief bewegt, wenn ich es höre.

Paradiesvögel

Er ist nur mal kurz
durch mein Zimmer geflogen
das wurden die Poster blass
da wusst ich die haben
schon immer gelogen
und gab sie dem Ofen zum Fraß

Ich zeigte ihm meine heimliche Liebe
da hat er mich ausgelacht
und ist selber auch nicht
bei mir geblieben
in dieser kaputten Nacht

Paradiesvögel fängt man nicht ein
Paradiesvögel fliegen Dir zu
von ganz allein
Paradiesvögel sperrt man nicht ein
sie brauchen den Himmel ganz
ein Stück ist zu klein

er hat meine Freunde gesehn
und grinste mich an
da wußt ich daß wenn die Winde
sich drehn
ich alle vergessen kann

ich habe ihn durch mein
Traumreich geführt
er ging umher fremd und kühl
und er hat keine Hand gerührt
als es in Scherben fiel

Paradiesvögel fängt man nicht ein
Paradiesvögel fliegen Dir zu
von ganz allein
Paradiesvögel sperrt man nicht ein
sie brauchen den Himmel ganz
ein Stück ist zu klein

Ich frag nicht mehr
wo kam er her wo ging er hin
und fragt mich heut irgendwer
was ich fürn Vogel bin

Paradiesvögel fängt man nicht ein
Paradiesvögel fliegen Dir zu
von ganz allein
Paradiesvögel sperrt man nicht ein
sie brauchen den Himmel ganz
ein Stück ist zu klein

Silly
 

Regina

Sehr aktives Mitglied
Registriert
30. November 2003
Beiträge
5.766
Ich finde es schön diese Lieder von Euch zu lesen (auch wenn ich nur die Melodie von Diana Ihrem kenne).

Ja Willi Du hast recht..ich hab das singen auch von meiner Mutter gelernt.
Sie hat mir beigebracht wie man das Leben feiert auch wenn man glaubt das es nichts zu feiern gibt...

Hier noch ein Lied aus "Spirit"

I will always return
(Bryan Adans, R.J.Lange, Hans Zimmer)

I hear the wind call my name
The sound that leads me home again
It sparks up the fire, a flame that still burns
To You I will always return

I know the road ist long, but where You are is home
Wherever You stay, I will find the way
I will run like the river, I will follow the sun
I fly like an eagle, to where I belong

I can not stand the distance, I can not dream alone
I can not wait to see You, Yes I' m on my way home

And now I know it is true
My every road leads to You
And in the hour of darkness
Your light gets me through

You run like the river, You shine like the sun
You fly like an eagle
You are the one
I've seen every sunset
And with all that I've learned
Oh it's to You, I will always return.


Ich mag das Lied, es drückt für mich meine Sehsucht nach Gott aus.

LG
Regina
 
Werbung:

freeheart

Mitglied
Registriert
9. Juli 2003
Beiträge
531
Ort
Nürnberg
es sind zwei lieder aus meiner "wilden" zeit, die mich damals sehr oft zum weinen gebracht haben. meistens nachdem eine beziehung in die brüche gegangen ist :-(

übrigens die lieder sind auch von den böhsen onkelz


Ich zeige dir, was es heißt, allein zu sein
Ich trinke Tränen, schwarzen Wein
Ich folge dir tief, tief in die Nacht
Bis in den Abgrund deiner Seele, steige ich hinab
Ich suche nach der, die mich zum Weinen bringt
Liebe macht süchtig, betrunken und blind
Ich suche nach dem Weg aus der Leere,
Die mein Leben bestimmt
Ich laß es Tränen regnen

Chor:
Bin ich nur glücklich, wenn es schmerzt
Bin ich nur glücklich, wenn es schmerzt
Ich schenk dir mein gefrorenen Herz
Ich will, daß du es für mich wärmst

Ich verirre mich, nichts ist mehr klar
Ich bin da wo, vor mir keiner war
Nicht fähig zu lieben - oder liebe ich die Qual
Liebe ich den Schmerz, bin ich nicht normal?
Ich such nach der, die meinen Geist nach Hause bringt
Ich such nach der, für die ich diese Lieder sing
Nur eine Nacht in meinem Zimmer,
Wir wachen auf und leben für immer
Ich laß es Tränen regnen

Chor:
Bin ich nur glücklich, wenn es schmerzt
Bin ich nur glücklich, wenn es schmerzt
Ich schenk dir mein gefrorenen Herz
Ich will, daß du es für mich wärmst

so geht es mir heute teilweise immer noch so, aber ich bin auf dem besten wege dies zu ändern :)


und


Ich sitze hier im Dunkeln, die Zeit steht still
Ich denke nach über Dich und mein Gefühl
Ich hab Dich lange nicht gesehen, ist es das, warum ich leide
War es für immer, war es besser für uns beide?

Bridge 1:
Warn wir auf der Flucht
Sollte es so sein
War es zu intensiv
oder warn wir nicht soweit
War es die Erlösung
Der Weg ins Freie
Der Wind des Schicksals
oder nur das nicht Verzeihen

Refrain:
Wie konnte ich so blind sein,
wie konnt ich glauben, ich kann sehn
Hat Gott auf mich geschissen
oder warum ließ ich Dich gehn
Wieder spür ich diese Sehnsucht,
Du bist schon lange nicht mehr hier
Sag mir, was hast Du getan,
denn Dein Licht brennt immer noch bei mir
FÜR IMMER

Es war der Himmel und die Hölle, was wir uns gaben
Wir spielten mit dem Feuer, umso tiefer sind die Narben
Ein Traum ist kein Versprechen,
doch wir sind ziemlich hoch geflogen
Ging es um die Sterne oder haben wir uns belogen

Bridge 2:
Der Sprung ins Leere
Die Angst vorm Fallen
Das Entfachen des Feuers
Das Sterben der Flammen
Wohin führen unsre Wege
Wo bist Du in diesen Tagen
ich kann Dich nicht vergessen
ich rufe Deinen Namen!

dieses lied werde ich mir wierde mit sicherheit anhören, wenn...
:)

lg blindheart
 
Oben