Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

Krishnas Geweihte singen

Dieses Thema im Forum "Musik" wurde erstellt von Pfeil, 6. Februar 2019.

  1. Pfeil

    Pfeil Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    5. April 2012
    Beiträge:
    8.321
    Ort:
    Berlin
    Werbung:
    Mit Srila Prabhupada fing es damals 1965 für uns im Westen an, als er mit fast nichts nach New York reiste und im Tompkins Square Park das Maha-Mantra zu chanten begann. Er gründete über 108 Krishna -Tempel in aller Welt und kann somit als einer der bedeutendsten Geweihten Krishnas in der Neuzeit bezeichnet werden.



    Die folgenden Drei habe ich persönlich kennengelernt als ich 16 war und kann sie von ihren Gesichtern zuordnen. Sie sind also über 40 Jahre dabei!

    In so einem Fall sagt man dann wohl:

    "Ich erweise meine achtungsgsvollen Ehrerbietungen solchen langjährigen Gottgeweihten!"








     
    Green Eireen, Crowley und Alfa-Alfa gefällt das.
  2. Pfeil

    Pfeil Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    5. April 2012
    Beiträge:
    8.321
    Ort:
    Berlin
    Besonders stolz war Prabhupada die Beatles zum Chanten gebracht zu haben. Das war in der Tat eine hervorragende Werbemassnahme.



    Bei der Gelegenheit kann ich gleich mal ezählen, wie ich Krishna erlebt habe, bis jetzt.

    Krishna ist sehr zurückhaltend. Er überlässt uns weitgehende Entscheidungsfreiheit hier auf der Erde. Wenn man keinen Kontakt möchte drängt er sich auch nicht auf. Er lässt uns dann machen was wir wollen.

    Das kann man auch im täglichen Leben immer wieder beobachten, dass die Menschen weitgehend machen was sie wollen auf der Erde. Krishna lässt das fast alles geschehen.

    Diese Entscheidungsfreiheit beansprucht er aber auch für sich selber. Du kannst ihn zu nichts zwingen. Darum darf man auch nicht erwarten, dass er sich in irgendwelcher Weise offenbart, wenn man ein paar mal gechantet hat.

    Dazu erwartet er deutliche eigene Bemühung von uns. Wenn man etwa einige Jahre konsequent vegetarisch lebt, dann wäre es möglich, dass man ihn kurz sieht. Doch das ist allein seine Entscheidung.

    Bei Allem sollte man immer bedenken, Krishna ist der allmächtige Gott. Was auch immer er entscheidet, wir müssen es hinnehmen. Darum ist es angebracht nie den Respekt vor ihm zu verlieren. :)
     
    Zuletzt bearbeitet: 6. Februar 2019
  3. Pfeil

    Pfeil Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    5. April 2012
    Beiträge:
    8.321
    Ort:
    Berlin
    Srila Pabhupada chantet:



    In diesem Video hört man, wie Srila Prabhupada über 10 Stunden am Stück chantet. Sicherlich mutet es anfangs ungewöhnlich an, dass ein Mensch immer wieder diesen kurzen Satz wiederholt und das 10 Stunden lang!

    Die Bedeutung dahinter ist jedoch, dass diese Klangschwingungen das Bewusstsein auf die spirituelle Ebene ziehen. Die meisten hier kennen Mantras und ihre Wirkung bereits. Ein Mantra birgt eine geheime Kraft, die aktiviert wird, oft sogar ohne, dass der Sprecher es merkt! Nach dem Chanten fühlt man sich vielleicht leicht gereinigt, doch die eigentliche Wirkung erscheint oftmals an einer völlig anderen Stelle auf gänzlich unvermutete Weise, indem Krishna in den Verlauf des weiteren Lebens an bestimmten Punkten gezielt eingreift.

    Srila Prabupada macht uns hier auch vor, wie man das Mantra richtig ausspricht: Es ist darauf zu achten, dass jedes einzelne Wort klar und deutlich ausgesprochen wird, mit normaler Betonung. Es kommt nämlich vor, dass man nach einiger Zeit in der Konzentration nachlässt und einzelne Buchstaben oder ganze Worte verschluckt oder halb nuschelt. Das ist zu vermeiden. Es soll alles konzentriert, klar und deutlich ausgesprochen werden.

    10 Stunden müssen es aber am Anfang nicht sein. Da wird man sich wohl eher mit Weniger begnügen. :)
     
  4. Crowley

    Crowley Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    26. Januar 2005
    Beiträge:
    5.482
    Ort:
    Abyss
    Ja so gefällt mir das.

    Obwohl ich selbst kein Devotee oder sonstwas in der Richtung bin, macht mir dieser schöne Thread gleich Lust drauf, nach ewig langer Zeit mal wieder die Bhagavad-Gita und die Dutzend Bücher vom ollen Prabupada die sich sonst noch in meinen Bücherschränken stapeln zu lesen.
    Ist gleich ganz was anderes als dieser engstirnig-fanatische Mist, mit dem @anadi hier ständig das Forum zuspamt.

    Hier eins meiner Lieblingsstücke:



    Hare chantend,
    der Crowley
     
    Pfeil und Green Eireen gefällt das.
  5. Green Eireen

    Green Eireen Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30. Juni 2018
    Beiträge:
    33.589
    :thumbup: ...und am Besten das hier
    :)[​IMG]
     
    Pfeil und Crowley gefällt das.
  6. Pfeil

    Pfeil Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    5. April 2012
    Beiträge:
    8.321
    Ort:
    Berlin
    Werbung:
    Jetzt wirst du aber etwas gemein. Meiner Meinung nach kann @anadi das ruhig machen.

    Am Schluss könnte er die Ergebnisse als PDF-Dateien an verschiedenen Orten hochladen, um sicherzustellen, dass es für nachfolgende Generationen erhalten bleibt. :)

    (Oder hast du das abgeschrieben, @anadi?)
     
    Zuletzt bearbeitet: 7. Februar 2019
  7. Crowley

    Crowley Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    26. Januar 2005
    Beiträge:
    5.482
    Ort:
    Abyss
    Ich meinte damit weniger die Texte die er in seinen Selbstgespräche-Threads einstellt sondern den Quark, den er z.B. im Flacherde-Thread eingestellt hat oder der Unfug, dass der christliche Gott ein Donnergott wie Thor sei und ähnlichen Nonsens, den er dann auch noch mittels haarsträubender Hypothesen und Videos von VTs als absolute Wahrheit verkaufen will.
    Das schreckt jeden halbwegs mit Allgemeinwissen gesegneten Menschen ab, weckt aber kein Interesse an vedischer Weisheit.

    Die ellenlangen Texte in seinen Selbstgespräche-Threads?
    Klar kopiert er die oder glaubst du im Ernst er übersetzt das selbst?
     
    Pfeil und starman gefällt das.
  8. starman

    starman Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    20. September 2014
    Beiträge:
    5.691
    Ort:
    Wer ist Krishna?

    Für die, die es nicht wissen..................................................................
    krishna-768x576.jpg
    "Krishna ist ein Avatar Vishnus und weltweit bekannt. Krishna ist der Lehrer der heiligen Schrift – Bhagavad Gita – und der Freund und Mentor des Prinzen Arjuna im Epos Mahabharata. Für seine Verehrer ist Krishna eine wahre Freude und sein Geschichten voll mit spielerischen Streichen. Er verspricht der Menschheit immer dann zu ihnen hinabzusteigen, wenn das Dharma in Gefahr gerät."
    Hare chantend
    die olle Starman
     
    Pfeil gefällt das.
  9. Green Eireen

    Green Eireen Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30. Juni 2018
    Beiträge:
    33.589
    Das Bild mutet "weiblich" an....

    Krishna ist aber doch männlich.....wenn auch fast ein Bissel- Michael Jackson ähnlich ...dargestellt...

    [​IMG]

    https://sco.wikipedia.org/wiki/Krishna

    ..
     
    Pfeil gefällt das.
  10. Yogurette

    Yogurette Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    14. Juli 2009
    Beiträge:
    14.858
    Ort:
    Kassel, Berlin
    Werbung:
    ich hatte mich bisher damit so gut wie gar nicht befasst und staune nun über die deutlichen Parallelen zu Jesus und dem Christentum.
    wahr ist eben wahr. egal, welche Namen die einzelnen Völker dafür gefunden haben. Mentalität und (Kultur-) Geschichte/n sind unterschiedlich, so wie Klima und Vegetation unterschiedlich sind in den Gegenden der Welt. aber im Glauben und im Spirituellen ist viel mehr Einigkeit als es auf den ersten Blick den Anschein hat. das gefällt mir.


    Wer gegen kein Wesen übel gesinnt ist und wer Mitleid hat, wer frei ist von Egoismus und Selbstsucht,
    gleichmütig in Leid und Freude und wer geduldig ist … den liebe ich
    (12. Kapitel). (Quelle: Wiki, Krishna)


    Zentrale Glaubensaussagen:
    • Es gibt einen Gott. Dieser Gott ist persönlich und hat unendlich viele Namen und Erweiterungen. Sein vertrautester Name ist „Krishna“.
    • Die Lebewesen sind winzige Bestandteile Gottes. Ihre eigentliche Bestimmung ist es, ihre Liebe und individuelle Beziehung zu Gott wiederzuerwecken.
    • Um dies zu erreichen, versuchen die Gläubigen, Krishna in der Meditation über den Klang seiner Namen zu begegnen.
    • Damit diese Meditation ihre volle Kraft entfalten kann, wird empfohlen, bestimmte Reinheitsgebote zu befolgen, insbesondere: Enthaltung von Fleischkonsum, Alkohol, Glücksspiel und Sexualität (außer in der Ehe und ausschließlich zur Zeugung von Kindern). (Quelle: Wiki, Krishna, ISKCON)
     
    starman und Pfeil gefällt das.

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden