Kinesiologie-Selbstanwendung

I

ille

Guest
Hallo Ille,
hab mich sehr über deine Antwort gefreut.
Ok, du schreibst ähnliches wie crossfire, nämlich dass es dann, wenn es heiß wird, also wenns tief ins emotionale, seelische geht, eine Fremdtestung einer Selbsttestung vorzuziehen ist. - Erscheint mir auch sinnvoll.

Hast du eine Ausbildung in PK absolviert? Was kostet sie, wie lange dauert sie?

Hallo,

über Kosten und Zeitaum erfährt Du alles bei www.ink.ag.

Das ist die side vom Institut nach Klinghardt.

LG Ille
 
Werbung:
I

ille

Guest
Du hast geschrieben:

1. Ich wäre gerne fähig, Nahrungsmittel, Medikamente, etc. zuverlässig für mich selbst auszutesten. Idealerweise sollte es eine Methode sein, die schnell zu erlernen, kostengünstig und zuverlässig ist. Könnt ihr mir hier etwas raten? Kinesiologie,Pendeln, Biotensor oder etwas anderes?


Hallo Haleiwa,

nun... zuverlässig, schnell zu erlernen, kostengünstig und zuverlässig...
da erwartest Du viel auf einmal!! Und ich kann das sooo gut verstehen!

Ich sehe es so: und da hole ich jetzt etwas aus...
Wenn es für Dich vorgesehen wäre, dann wären Dir diese Fähigkeiten schon gegeben. Wenn Du es Dir erarbeiten sollst fordert es Arbeit, Geduld und Ausgleich (z.B. Geld).

Gaben/Fähigkeiten sind ausbaufähig. Lernen, Übung, Geduld und Ausdauer helfen weiter.

Beim kinesiologischen Testen oder Pendeln/Tensor handelt es sich nicht nur um Technik, sondern vorrangig um Vertrauen, nichts-erwarten,
annehmen-was-sich-zeigt und Reife (im Sinne von eigene Konflikte ansehen/lösen).
Diese Möglichkeiten sind nicht im hauruck zu erreichen. Leider oder gottlob.

Wie ich finde, ist Psychokinesiologie eine großartige Methode alte Mechanismen (emotionaler wie mentaler Ebene) aufzulösen/auszuheilen und daneben auf der rein körperlichen Ebene auszutesten, was physischen Stress auslöst (Lebensmittel, Medikamente, e-smog, Schwermetallbelastung etc.).

Vielleicht konnte ich weiterhelfen.

LG Ille
 

Kimba

Neues Mitglied
Registriert
18. Februar 2009
Beiträge
15
Hallo haleiwa 11,

kennst du schon das KiMeter? Dies kann man selbst anwenden und das auch noch ganz einfach. Ich war erst bei einem Kinesiologen aber das ist auf Dauer auch ziemelich tueuer gewesen. Und da bin ich auf das KiMeter von der Firma adlatus gestoßen. Das ist so groß, wie eine Fernbedienung. Man sucht erst seinen Normalwert und dann kann man auch schon testen. Im Prinzip kann man alles testen. Ich habe eine Lebensmittelunverträglichkeit und benutze das KiMeter jeden Tag, welches Lebensmittel für mich gut ist und welches nicht. Das hilft nicht nur, dass mcht sogar auch Spaß mal viele Dinge seines Lebenes zu untersuchen.

Die Firma bietet auch eine 2-wöchige Testphase an. Was ich finde, sehr praktisch ist, da man es ja erst einmal ausprobieren muss.

Wenn du Faragen hast kannst du dich gerne melden...Ich freue mich :)

Ansonsten wünsche ich dir dabei veiel Spaß

Gruß

Kimba
 
Werbung:

Chayenne

Mitglied
Registriert
9. April 2004
Beiträge
67
Ort
Niedersachsen, Germany
Hallo haleiwa11,
bin durch das neue Posting von Kimba auf diesen Thread aufmerksam geworden.

Wenn du eine Methode suchst, mit der du für dich selbst auch tiefere Themen lösen kannst, dann wäre vielleicht CQM, die Chinesische Quantum Methode etwas für dich.
Dort lernst du, dich selbst zu testen (kinesiologisch) und auch, wie du in einen neutralen Zustand kommen kannst. Darauf wird bei CQM sehr viel Wert gelegt.
Das Schöne an dieser Methode ist, dass es gar nicht notwendig ist, irgendwelche Punkte zu rubbeln oder "längere Prozeduren", um Schwächen zu korrigieren.
Und CQM ist mit vielen Methoden kombinierbar.

Fragen gerne per PM an mich.

Alles Liebe
Sandra
 
Oben