Kampfsport

Kiah

Mitglied
Registriert
17. März 2004
Beiträge
739
Ort
NRW
Macht ihr irgendeine Form von Kampfsport?
Wie denkt ihr darüber?
Was habt ihr für Erfahrungen gemacht?
Welchen Sport übt ihr aus?
Vielleicht seid ihr von einem anderen Sport gewechselt?
Was bedeutet der Sport für euch?

Ich freue mich auf einen interessanten Erfahrungsaustausch.

Kiah
 
Werbung:

Lea-Timea

Mitglied
Registriert
29. März 2004
Beiträge
60
Ort
Bayern/ Mittelfranken
hallo kiah

ich habe mal kampfsport gemacht
mir selbst hat es damals nicht so zugesagt dennoch denke ich wenn es für einen selbst das richtige ist kann kampfsport sehr positiv sein
man stärkt fähigkeiten ich kann das nicht so gut geschreiben auf jedenfall bekommt man ein anderes körperbewusstsein das wie gesagt sehr sehr positiv ist wenn einem der sport spass macht
man lernt seine kräft einzuschätzen das ist sehr positiv
gerade für kleine wildfänge finde ich es ganz gut sie lernen richtig damit umzugehen und können sich dabei total auspowern

alles in allem finde ich ist kampfsport eine klasse sache auch wenn es immer mal ein paar leute gibt die sich dann besonders aufspielen müssen und so
aber die gibt es überall meine einstellung dazu ist jedenfalls positiv und mich würde die meinung der anderen dazu auch sehr interessieren

lg
Lea
 

Alia

Sehr aktives Mitglied
Registriert
2. April 2003
Beiträge
4.590
Ort
WestfALIA
Tai Chi gemacht,- ist so was ähnlicher wie "KUNG-FU für Lahme",-

nicht lachen,- ist wirklich seeeeehr an den Kung-Fu gelehnt, nur erheblich lannnnnnngsaaaaaamer

Ist nee tolle ausgleichsübung zum Forum-übergreifenden Dauersitzen, bei dem alle Muskeln abschlaffen.

Also: Auf auf,- ich würd auch gerne KENDO erlernen. Bei Tai-Chi gebe es auch die "SCHWERTKUNST",- aber soooooo weit habe ich es nicht gebracht. Meine Knie machten nicht mehr mit. Die Langsamen Übungen zerrten doch sehr daran. Und so weiß ich, das ich eine schnellere Variante zum Chi brauche. Von daher sind auch andere langsame Übungen nicht gut.

Yoga wäre noch eine Alternative,- aber die hat nichts mit kampfsport zu tun.

AHIMSA-ALIA
 

Lea-Timea

Mitglied
Registriert
29. März 2004
Beiträge
60
Ort
Bayern/ Mittelfranken
ju-jutsu gemacht
ich war noch jünger und fand den trainer doof ;) meine mutter fand ihn um so besser *lach*
ju-jutsu ist eine mischung ich glaub aus karate und judo bei der verteidigung und angriff gleicher maßen erlernt werden
eigentlich eine tolle sache aber ich find tai-chi viel interessanter *zugeb* leider weiß ich nicht wo man sowas bei mir in der gegend machen kann ich brauch eher ruhige sachen und der sport war sehr hm hektisch zumindest für mich
jetzt müsste man in china oder so wohnen da wir sowas einfach mal so auf der strasse gemacht und jeder kann dran teilnehmen
wie gesagt allgemein eine tolle sache :)
 

Kiah

Mitglied
Registriert
17. März 2004
Beiträge
739
Ort
NRW
Alia,

ich werde mich hüten zu lachen. Denn vor genau dem Problem stehe ich auch immer wieder. Erkläre mal jemandem, dass Tai Chi ein Kampfsport ist und sofort grinsen alle. Aber die Übungen und die Formen, die man läuft, sind sehr ähnlich wie die im Kung Fu, nur eben in Zeitlupe.

Tai Chi und Kung Fu lässt sich wunderbar verbinden, wobei Tai Chi gegen Kung Fu schon fast eine Meditation ist.

Beim Kung Fu gibt es außerdem sehr ähnliche (die gleichen?) Grundstellungen. Ich weiß nicht, ob ihr das mit Namen gelernt habt, aber ich denke da an Mabu usw.

Ich habe einen wunderbaren Lehrer, der teilweise Power Tai Chi macht, d.h. er zeigt uns auch, wofür die Übungen ursprünglich gedacht waren. So erkennt man leicht, dass Tai Chi einmal ein Kampfsport war.

Hier ist einmal etwas mit Bildern:
http://www-user.tu-chemnitz.de/~juhrs/wushu_schwert.html

Kiah
 
Werbung:
Oben