Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

Indogermanische Sprachen

Dieses Thema im Forum "Andere Völker und Kulturen" wurde erstellt von opti, 1. August 2008.

  1. Colombi

    Colombi Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    26. November 2014
    Beiträge:
    12.855
    Werbung:
    Richtig! Daher der Name! :)
     
  2. Siriuskind

    Siriuskind Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    23. Oktober 2009
    Beiträge:
    40.063
    Ort:
    Niedersachsen


    Nicht alle, es gibt immer noch Parsen/Zoroastrier im Iran, vor allem in der Stadt Yazd. Deren Religion ist nicht verboten, da sie auch monotheistisch ist, doch dürfen sie ihre Verstorbenen im Iran nicht in die Türme des Schweigens bringen und dort von Geiern fressen lassen.
     
  3. taftan

    taftan Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    16. November 2013
    Beiträge:
    17.290
    Ort:
    Hessen
    ich dachte immer die Türme in Mumbai wären die einzigen?
    oder gibt es auch solche Türme im Iran ??
     
  4. Siriuskind

    Siriuskind Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    23. Oktober 2009
    Beiträge:
    40.063
    Ort:
    Niedersachsen

    Ja, es gibt sie, aber sie werden halt nicht mehr benutzt, sind nur noch Touristenattraktionen.:)
     
    taftan gefällt das.
  5. taftan

    taftan Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    16. November 2013
    Beiträge:
    17.290
    Ort:
    Hessen
    Danke, find ich übrigens toll, dass ich hier einfach so fragen kann und sozusagen eine Antwort bekomme, von jmd. der sich da wirklich auskennt. So als Augenzeuge oder Zeitzeuge..... :danke:
     
    Siriuskind gefällt das.
  6. Siriuskind

    Siriuskind Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    23. Oktober 2009
    Beiträge:
    40.063
    Ort:
    Niedersachsen
    Werbung:


    Ja, ich war auch schon in Yazd und hatte mir den Turm des Schweigens angeschaut, leider hatten wir da die Kameras im Auto in Teheran vergessen vor unserem Flug nach Yazd, so dass ich von dort keine Fotos habe, echt ärgerlich. Aber vielleicht reisen wir ja nochmal in diese Stadt, dann werde ich Fotos machen.:)

    Aber hier steht viel Interessantes über diese Bestattung und die gibt es auch bei den Mongolen und Tibetern:

    https://de.m.wikipedia.org/wiki/Dachma

    Und dafür ist so ein Forum ja auch gut, dass man Informationen bekommt und eventuell auch Leute trifft, die sich auskennen mit den Dingen, die einen interessieren.:kiss4:
     
    starman gefällt das.
  7. taftan

    taftan Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    16. November 2013
    Beiträge:
    17.290
    Ort:
    Hessen
    Ich habe mir die Türme in Mumbai angeschaut, besser gesagt versucht anzuschauen, weil ich verjagd worden bin. Als Nicht-Parse war es nicht erlaubt , aber das wußte ich nicht. Naja, aber nur deswegen weiß ich was über Parsen und die Türme. Ich fand es sehr beeindruckend und makaber die ganzen Geier so im Halbkreis auf dem Gemäuer sitzend. Die haben sich ja immer ihren Anteil erbeutet. Erinnert mich auch an die tibetischen " Luftbestattungen "
     
  8. Siriuskind

    Siriuskind Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    23. Oktober 2009
    Beiträge:
    40.063
    Ort:
    Niedersachsen


    Den Turm in Yazd durften wir uns auch nur von aussen anschauen, obwohl da seit langem niemand mehr bestattet wird.

    Die Parsen sind wohl schon sehr elitär, da wird an Nicht-Parsen wohl nicht viel preisgegeben.

    Weisst Du, dass Freddy Mercury Parse war?:)
     
    taftan gefällt das.
  9. taftan

    taftan Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    16. November 2013
    Beiträge:
    17.290
    Ort:
    Hessen
    Nee, wußte ich nicht, ich weiß nur, dass die Parsen in Indien sehr gebildet und wohlhabend sind.
    Aber , die werden ja wohl aussterben, es dürfen sich doch nur Parsen untereinander verheiraten---- dem Genpool zuträglich ist das vllt. auch nicht gerade.
     
  10. Siriuskind

    Siriuskind Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    23. Oktober 2009
    Beiträge:
    40.063
    Ort:
    Niedersachsen
    Werbung:


    Tja, schwierig, dass mit dem Genpool, aber die Parsen sind ja schon seit knapp 1.400 Jahren aus Persien geflohen, vielleicht bleiben sie weiterhin erhalten.:)

    Und ob wirklich alle innerhalb ihrer "Sippe" bleiben ist natürlich fraglich. Aber da fällt mir ein Beispiel ein, ein Musikprofessor von meinem Sohn, der selber Norweger ist, hatte eine Parsin zur Frau und er erzählte, dass die Familie wohl deshalb den Kontakt abgebrochen hatte, wenn ich mich recht erinnere. Er war inzwischen Witwer, wir haben seine Frau leider nicht kennengelernt. Tat mir leid!:unsure:
     
    taftan gefällt das.
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden