Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

Indianisches Medizinrad

Dieses Thema im Forum "Schamanismus" wurde erstellt von waboose, 13. Juni 2003.

  1. Lucia

    Lucia Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    29. Oktober 2004
    Beiträge:
    18.698
    Ort:
    Berlin
    Werbung:
    meine güte, ich tät mich echt freuen, wenn du tatsächlich mal lesen würdest, was ich hier seit jahren schreibe.
    weil anscheinend tust du das nicht....

    "warum soll man nicht eigene zeremonien entwickeln." - das schreibe ich seit jahren... eigenes entwicklen und nicht einfach lustig übernehmen.

    "und warum darf sun bear das nicht beim medizinrad?" - auch dagegen hab ich nie gesprochen. sondern immer und immer wieder drauf hingewiesen, dass er es eben entwickelt hat, weil hier immer und immer wieder leute aufklatschen, die behaupten, dass das teil ein uraltes ist.
    um mehr gings nie.
    hätte man aber lesen können, wenn man dies eben getan hätte - l e s e n .

    :)
     
  2. Lydia

    Lydia Mitglied

    Registriert seit:
    20. September 2010
    Beiträge:
    189
    *vorsichtig-anklopf*
    Als Neuling hier im Forum lese ich ja gespannt alle Threads, die mich vom Titel her ansprechen...
    Seltsamer (oder evtl. auch nicht ?:D ) Weise stoße ich ganz oft auf "brodelnde Töpfe" ;)
    Trotzdem möchte ich auch hier etwas "beisteuern" ...
    SunBears Medizinrad fand vor ca. 20 Jahren den Weg in meine Hände. Davor kannte ich nur das Rider Waite Tarot.
    Ich habe mich nie mit der Ahnenreihe von. z.B. den Autoren der Bücher beschäftigt. Solange es hilft, meine Fragen zu beantworten, damit ich klarer sehe, ist es doch gut? Da ist doch dann alles andere egal, oder?
    *leise-die-Tür-hinter-mir-schließ*
     
  3. Amazonee

    Amazonee Mitglied

    Registriert seit:
    11. April 2005
    Beiträge:
    487
    Ort:
    Bochum - Wattenscheid
    Hallo Lydia,
    ich beschäftige mich immer mit dem Hintergrund der Autoren. Aber ich lese auch vorwiegend Sachbücher, da ist es wichtig zu wissen, auf welchem Hintergrund eine Quelle basiert. Das ist auch üblich bei der Erforschung historischer Texte, denn jede Text wird von dem Erleben des Autors geprägt. So ist es z.B. wichtig zu wissen, dass germanische Bräuche von römischen Geschichtsschreibern niedergeschrieben wurden, die den Hintergrund der Verhaltensweisen nicht kannten und dann auch auf Basis ihres eigenen Erlebens beurteilen und damit höchstwahrscheinlich anders werten als es ein germanischer Schreiber getan hätte, wenn es ihn denn gegeben hätte.

    Völlig belanglos ist der Hintergrund eines Autors bei Fiktion, Romanen usw.. Da hast du Recht, da ist es wirklich vollkommen egal wer es geschrieben hat.

    Liebe Grüße

    A-
     
  4. Kinnaree

    Kinnaree Guest

    Werbung:
    *** Werbung entfernt. Und die Reaktionen darauf auch. ***
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Indianisches Medizinrad
  1. Traumbeere
    Antworten:
    12
    Aufrufe:
    1.735
  2. desaster
    Antworten:
    2
    Aufrufe:
    1.029
  3. ZAUBERHEXERL
    Antworten:
    28
    Aufrufe:
    3.321
  4. engel23
    Antworten:
    11
    Aufrufe:
    1.560

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden