Ich liebe meine Träume

Angel24

Aktives Mitglied
Registriert
31. Oktober 2021
Beiträge
153
Seit 3 Wochen Träume ich aber ich habe teilweise das Gefühl nicht allein.
Ich habe lange nicht mehr geträumt aber was ich noch nie hatte ist das ich wach wurde und im Rausch des Traumes war.
Immer noch kann ich es fühlen

Sterne unzählige dann ein knall dann starten mich zwei rote Augen Aus dem Busch an.Aber keine Angst hatte ich ich fragte was es möchte und s wurde zum Wolf.
Ich renne mit ihm heule mit ihm.
Aber das Gefühl beim Wachwerden kam von den Sternen.
Meine Partnerin hat nie ein Gesicht..Es ist Gesichtslos oder in anderen Träumen höre ich nur die Stimme und fühle.
2x bin ich wie eine Duracell wach geworden und hatte das Gefühl ich bin absolut ausgeschlafen.
Lachen und Unterhalten.
In meiner momentanen Situation mit den Gefühlen die mich im Alltag begleiten soo alleine(hab ich beim Seelenpaartner beschrieben)Ich liebe das Träumen
 
Werbung:

Herzklee22

Sehr aktives Mitglied
Registriert
28. Februar 2020
Beiträge
365
Man träumt immer.. Man erinnert sich nicht immer :)

Ich mag träumen auch..

Naja es gibt träume die mag ich nicht.. Und zwar wenn sie sich fremd anfühlen.. Wie nicht von mir..

Aber manche Träume sind so intensiv und so vertraut das liebe ich.. Da komm ich auch erstmal nicht los von.. So schön
 

Herzklee22

Sehr aktives Mitglied
Registriert
28. Februar 2020
Beiträge
365
Ich habe soooo lange nicht mehr geträumt. Ich sauge das richtig auf :)
Aber das sind für mich momentan wirklich außergewöhnliche Träume. Sie schenken mir so viel.
Da hat man Lust zurück zu Träumen

Oh ja das kenne ich.. Deshalb schreib ich mir, wenn ich Zeit habe die Träume oft nochmal auf, dann kann man das noch einmal durchleben und jedesmal wenn man es wieder liest ist man wieder in diesem Traum drinnen :)

Wenn ich sie nicht aufschreibe erinner ich mich zwar auch oft aber eher zufällig..
 

Lydia833

Neues Mitglied
Registriert
9. Oktober 2021
Beiträge
3
Seit 3 Wochen Träume ich aber ich habe teilweise das Gefühl nicht allein.
Ich habe lange nicht mehr geträumt aber was ich noch nie hatte ist das ich wach wurde und im Rausch des Traumes war.
Immer noch kann ich es fühlen

Sterne unzählige dann ein knall dann starten mich zwei rote Augen Aus dem Busch an.Aber keine Angst hatte ich ich fragte was es möchte und s wurde zum Wolf.
Ich renne mit ihm heule mit ihm.
Aber das Gefühl beim Wachwerden kam von den Sternen.
Meine Partnerin hat nie ein Gesicht..Es ist Gesichtslos oder in anderen Träumen höre ich nur die Stimme und fühle.
2x bin ich wie eine Duracell wach geworden und hatte das Gefühl ich bin absolut ausgeschlafen.
Lachen und Unterhalten.
In meiner momentanen Situation mit den Gefühlen die mich im Alltag begleiten soo alleine(hab ich beim Seelenpaartner beschrieben)Ich liebe das Träumen

Liebe Angel24 da kann ich dir nur zustimmen, in letzter Zeit hatte ich eine ständige Leere in mir und dachte, ich kann nicht mehr lieben, die Gefühle für mein Seelenpartner waren verschwunden ich fühlte mich als wäre ich Tod.
Doch heute in der Nacht, hatte ich einen Traum er hat mich in den Arm genommen und fest gedrückt, diese Wärme und dieses schöne Gefühl
kann ich immer noch spüren und mir geht es seitdem um einiges besser und vor Allem ich spüre mich wieder. :)
 

Lydia833

Neues Mitglied
Registriert
9. Oktober 2021
Beiträge
3
Ich glaube sie halten uns auch irgendwie am Leben und geben uns viel Kraft und Mut und zeigen uns auch manchmal den richtigen Weg, sie stärken
unsere Resilienz, ohne Träume wären wir alle schön daneben :)
 

Herzklee22

Sehr aktives Mitglied
Registriert
28. Februar 2020
Beiträge
365
Ich glaube sie halten uns auch irgendwie am Leben und geben uns viel Kraft und Mut und zeigen uns auch manchmal den richtigen Weg, sie stärken
unsere Resilienz, ohne Träume wären wir alle schön daneben :)

Hm aber können auch verwirren..

Warum fängt man an von jmd nach längerer Zeit wieder zu träumen und dann findet man ihn plötzlich wieder.. Ich versteh den Sinn nicht..
 

Lydia833

Neues Mitglied
Registriert
9. Oktober 2021
Beiträge
3
Vielleicht soll uns der Traum an etwas erinnern, das noch nicht abgeschlossen ist und wieder hervorheben.
Oder es gibt uns einfach ein schönes Gefühl, damit wir mit der Realität besser zurecht kommen können, die manchmal ziemlich kalt sein kann.
 
Werbung:

Variabell

Sehr aktives Mitglied
Registriert
6. September 2021
Beiträge
703
Ich habe lange nicht mehr geträumt aber was ich noch nie hatte ist das ich wach wurde und im Rausch des Traumes war.
Lange nicht geträumt, lässt einen sich anwachsenden Überdruck entstehen.


Seit 3 Wochen Träume ich aber ich habe teilweise das Gefühl nicht allein.
Allmählich regt sich was in der Seele, baut sich auf bis zur Explosion.


Sterne unzählige dann ein knall dann starten mich zwei rote Augen Aus dem Busch an.Aber keine Angst hatte ich ich fragte was es möchte und s wurde zum Wolf.
"Mit den Wölfen heulen", ist eine Redewendung. Rebellion, Verteidigung seines Reviers mit Anschluss an einem Gruppenhaften/Gemeinsamen.


starten mich zwei rote Augen Aus dem Busch an.
Ist ähnlich wie Jehova aus dem brennenden Dornbusch zu Moses sprach.


Brennendes Feuer, Wildheit, Kraft!


Aber keine Angst hatte ich ich fragte was es möchte und s wurde zum Wolf.
So fragte Moses ohne Angst. Wie er Antwort erhielt, so im Traum der Wolf als Antwort. Auch bei Moses bzw. als Vertreter seines Zeitalters entstand eine Wandlung durch den Impuls der Antwort.


Sterne unzählige dann ein knall dann starten mich zwei rote Augen
Tierisches Bewusstsein kommt aus der astralen Welt.


2x bin ich wie eine Duracell wach geworden und hatte das Gefühl ich bin absolut ausgeschlafen.
Wie der Wolf ein "ausgeschlafener Hund" ist.


In meiner momentanen Situation mit den Gefühlen die mich im Alltag begleiten soo alleine
Wölfisches Gemeinschaftsgefühl entwickeln! Eventuell sich zum Anführer entwickeln. Sich aus der Masse erheben.
 
Oben