Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

Ich jage dich weil ich angst vor dir hab (Traum)

Dieses Thema im Forum "Träume" wurde erstellt von Lightmagos313, 15. Juni 2018.

  1. kyolong

    kyolong Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    4. Mai 2018
    Beiträge:
    929
    Werbung:
    Aloha!

    Die Grünen Hügel dürften für deine aktuelle Situation stehen. Es geht mal ein bisschen bergauf und mal ein bisschen bergab aber unterm Strich sind da keine wirklich schwierigen Steigungen zu überwinden und du fühlst dich auch gesund und kräftig, so wie das grüne Graß das dich umgibt.

    Die umzäunte Weide ist wohl ein Personenkreis in deiner Umgebung. Frauen. Stattliche Frauen die dir Respekt einflössen... oder dir auch attarktiv erscheinen,

    Um zu diesen Frauen zu gelangen musst du dich jedoch "klein" (dich "herablassen") machen und dich auch ihren "Mist" an dich heranlassen.

    Weibliche Kühe zeichnen sich weniger durch "Bad Vibes" aus und mehr durch "Neugier". Ich würde sagen diese "Kühe" von denen du da schreibst waren weniger aggressiv als schlicht: Neugierig.
    Den "friedlichen" Kühen warst egal, die mit den "Bad Vibes" waren schlicht neugierig. Sie hatten interesse an dir und gingen auf dich zu. Sie wollten wissen wer du bist, dich "beschnuppern".

    Dir jedoch. war das offensichtlich unheimlich und da hast dich wieder "kleingemacht" (dich rausgeredet) und hast dich diesen Kühen/Frauen entzogen. Den "Mist" bist dann wieder los und... du bist wieder allein für dich in deiner eigenen Harmonie. Scheinst wirklich eine ziemlich ausgeglichene Type zu sein in einem Selbstempfinden.

    Diese "Vögel" da sind nicht umzäunt. Sie stehen, anders als die Kühe: Für dich. Genauer gesagt für den der du wirklich bist: Ein Mann mit einem schönen Gefieder, tolle Farben, gross(!).... wenn da nur nicht dieses eine Detail wäre... das diesen Vogeln der *hüstel* "Schwanz" fehlt. So wunderschöne, prächtige Straußenhähne... und sie sind alle "schwanzlos".

    Auch dieser männliche Teil sucht Kontakt zu dir. Und eine Sache ist da, die dich wirklich verfolgt und auf einmal ist er auch da:

    Der/Dein "Schwanz". In der passenden Größe für die Straußenvögel sogar.

    Und kaum hast du den "Schwanz"... oder sagen wir mal besser "Potential" in der Hand, hörst du auf zu flüchten und folglich: Die "Dinge in die eigenen Hände nehmen" sogar einen Traum wie du hier siehst.

    Das ist die Kernaussage dieses Traumes: Du (die wunderschönen Straußenvögel) haben Angst vor dir. Und darum haben sie keinen "Schwanz". Darum sind sie "entmannt" und von den "Kühen" abgesperrt. Du hast Angst vor dir selbst, bzw: Du hast Angst vot deinem eigenen Potential.
    Kurzfassung:
    Wenn ich mir diese Vögel so betrachte, hast du ein grosses Potential. Und auch gewisse Teile der Frauenwelt finden dich durchaus... interessant.
    Auch wenn es dir selber immer ein bisschen so vorkommt als müsstest du dich zu ihnen und ihrem "Mist" regelrecht herablassen und vieles von dem was unter Frauen geschieht ist dir auch wohl ziemlich lästig.

    Irgendwann in deinem Leben hast du wohl gelernt das man sein "Licht unter den Scheffel" (Sein Potential verbergen soll und das tust du sowohl in diesem Traum, als auch in deinem Beruflichen Umfeld:

    Auch hier bist du "schwanzlos", andere bestimmen über dich. Wahrscheinlich auch "Kühe".

    Ich denke es wird Zeit das du beginnst dein wirkliches Potential zu erkennen (schau nur wie gross und herrlich diese Straußenvögel sind!). Der Straußenschwanz gehört nicht in deine Hände (Deine Kontrolle) sondern an diese Vögel! Damit sie stolzieren, glänzen und HAHN (Mann) sein können. Lass dir nicht mehr weismachen das sich das nicht gehört.

    LG
     
    Zuletzt bearbeitet: 16. Juni 2018
    the_pilgrim gefällt das.
  2. the_pilgrim

    the_pilgrim Guest

    @kyolong

    Wow, schön in Worte gefasst :love:
     
  3. MrNathan

    MrNathan Guest

    Hi Lightmagos313,

    also was die Symbolik anbetrifft halte ich den nicht flugfähigen Strauß für ein äußerst negativ belastetes Symbol. Ständig in Verdacht und Zusammenhang zu geraten den Kopf in den Sand zu stecken ist kein gutes Signal für das eigene Umfeld. Wenn dies mein Traum gewesen wäre würde ich mir den Strauß,Fasan und Pfau nicht schönreden. Ein Adler der Lüfte mit seinen königlichen Fähigkeiten wünsche ich dir in deinen Träumen.

    Herzlichst

    MrNathan
     
  4. kyolong

    kyolong Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    4. Mai 2018
    Beiträge:
    929
    [​IMG]

    Negativ belastet WTF? :)
     
  5. MrNathan

    MrNathan Guest

    Hi Kyolong,

    in der Tat ein prächtig anzuschauendes Geschöpf und dieses Bild begeistert auch mich. Hervorragend von dir ausgesucht. An diesem Geschöpf gibt es absolut nix negatives auszusetzen. Es lebt seiner vom Schöpfer zugedachten Art und Wesensart. Ein sehr stolzes Tier, dass sehr gerne auch gewisse Eitelkeiten entwickelt und sein Umfeld damit zu beeindrucken versteht.

    In der Traumhandlung aber geht es um die Frage des Nachlaufens, der Verfolgung, der Verfolgung aus Angst. Und aus diesem Grunde hat das Unterbewußtsein der träumenden Person diesen Vogel ausgewählt. Jetzt, durch diese Traumhandlung kann für einfühlsame Augen ersichtlich werden, dass diese wunderbare Schönheit der Natur auch ihre Schattenseiten angenommen hat. Die Eitelkeit führte zur Angst und damit zur Verfolgung im Traum.

    Das Unterbewußtsein wollte hier also die Schattenseiten dieser Schönheit aufzeigen. Zeigen, bildlich darstellen, dass hier negative Eigenschaften bei diesen Vögeln in der menschlichen Begegnung vorherrschen. In diesem Falle also sollte hier die negative Seite der Eitelkeit, das ist die Angst, dargestellt werden.

    Ich wünsche der träumenden Person sehr gerne das Auftauchen eines königlichen Adlers in den Träumen...

    Herzlichst

    MrNathan
     
  6. Lightmagos313

    Lightmagos313 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    15. Juni 2018
    Beiträge:
    7
    Ort:
    Caba
    Werbung:
    Hallo ihr lieben.

    Mr Nathan ich wurde verfolgt. Ja stimmt. Aber hab mich dessen doch gestellt? Bezüglich deines Adlers: Wurde vor ca 5
    Wochen auf einer Burg von einem Druiden/Magier der am Kessel was kochte in einen Adler verwandelt :)
    Jedenfalls sehe ich zwischen dir und Kyolong leichte Gemeinsamkeiten. Das mit dem Kopf in den Sand stecke hab ich mir vor dem verfassen des ersten Beitrags durch den Kopf gehen lassen und finde keine Zusammenhänge zur Realität, na gut wer lässt den Kopf nicht ab und zu hängen um folglich neue Kraft zu schöpfen.
    Zur Eitelkeit ja da gibt es Faktoren die stimmen in Bezug zum äußeren, das sich aber schon drastisch gebessert hatt. Aber ich mein dan wäre jeder gut gekleideter Kerl oder Leute die Fitness praktizieren auch eitel, kann ich mir so nicht vorstellen. Aber trotzdessen war ich früher extrem in Bezug auf meine äußerlichkeiten. Vielleicht muss ich das noch weiter reduzieren.
    Natürlich will ich auch an mir weiter arbeiten die Botschaft hab ich nicht übersehen. Dankeschön

    Zu dir Kyolong unser Drache :)
    Was soll ich groß sagen, am besten nur großartig. Mit den Kühen den Nagel auf dem Kopf getroffen. Ich bin seit der letzten Beziehung vor 5 Jahren (bin nun 24) Sehr wählerisch geworden was das mindset anbelangt! Keine Geduld und Lust auf 0815 Frauen die ihre Hobbys mit high heels, Nägel machen shopping und Party machen benennen.
    Ich hab auch unter anderem deine erwähnte Konditionierung wie du sagtest gemischt mit irgend einem Scham Aspekt da blicke ich leider leider noch nicht durch warum das so ist. Zu der Beruflichen Sicht nun ja stehe mit einem Fuß drin muss nur einen Erfolg erzielen das Projekt. Nein dort sind keine "Kühe" dabei. Stelle man sich vor man steigt zum Freund ins Auto und ist Beifahrer sowie Mechaniker man kann nur davor das Auto checken ob alle Lichter funktionieren der Luftdruck, Öl Bremsflüsikeit stimmt usw. Aber fahren tut der Freund man kann höchstens bei einer gefährlichen Situation den Fahrer warnen.
    Ich lasse wenig über mich bestimmen. Seit der Pubertät mache ich was ich will. Lasse mich nur al zu oft von anderen mitreißen (rationaler Verstand schaltet ab) das muss geändert werden.

    Ich muss mich mehr trauen schätze ich damit verbunden auch das Selbstbewusstsein nochmals stärken.

    Herzlichen Dank an euch :love: ihr habt mich nun nochmals um ein größeres Stück weitergebracht.
     
    MrNathan und kyolong gefällt das.
  7. MrNathan

    MrNathan Guest

    Hi Lightmagos313,

    deine Aussagen finde ich sehr spannend. Im ersten Posting berichtest du, dass du seit 4 bis 5 Wochen sehr komische Träume hast und zwar mit einer Symbolik, die du niemals zuvor hattest. OK, das wirft natürlich die Frage auf, was war vor 4 bis 5 Wochen in deinem Leben so besonderes passiert. Und heute berichtest du, vor ca. 5 Wochen bist du auf einer Burg von einem Druiden/Magier, der an einem Kessel etwas kochte, in einen Adler verwaldelt worden. Dadurch ergeben sich für mich als neugierigen Leser folgende Fragen.

    1. Kannst du inzwischen zwischen den neu aufgetauchten Traumsymbolen und deiner Verwandlung in einen Adler und dem Inhalt deines aktuellen Traumes einen Zusammenhang erkennen???

    2. Was vermutest du, warum dich dieser Druode in einen Adler verwandelt hat???

    3. Du bist vor deiner Erkranung zweimal mit Symbolik als Konsequenz gewarnt worden. Was solltest du tun oder nicht tun???

    4. Welche Vorteile kannst du darin erkennen, dass du in einen Adler verwandelt worden bist???

    Das alles wirkt für mich wie eine spirituellen Bruderschaft ohne Freiraum für die Frauen innerhalb dieser Bruderschaft. Wie erklärst du dir, dass die Frauen in deinem Traum eingezäunt waren??? Solche Ausgrenzung von Frauen ist im Lebensalltag ja nur noch in der Katholischen Kirche zu finden. Zwar können sich die Frauen hier frei bewegen, aber sie sind von vielen Funktionen und Positionen ausgeschlossen, ausgesperrt.

    Herzlichst

    MrNathan
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 16. Juni 2018
  8. Lightmagos313

    Lightmagos313 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    15. Juni 2018
    Beiträge:
    7
    Ort:
    Caba
    Grüß dich Mr Nathan

    Das ich auf den richtigen Weg war?

    Inwiefern spirituellen Bruderschaft? Bin in keiner.
    Ich war in einem Orden hab reingeschnuppert aber mich jemanden unter zu ordnen war nicht meins. Aufzustehen wenn der bigboss kommt ist nicht eine Gegenseitigkeit auf Augenhöhe und nein diese Gruppe bezieht sich nicht auf mein Profilbild.
    Diese Begegnung ist auch nun schon gute 2jahre her. Wahr ist das dort keine frauen anzutreffen waren. Jedoch mit welchen kooperieren.

    Hmm die Frauen sind vielleicht eingezäunt, weil ich zur zeit viel zu tun hab.
     
  9. MrNathan

    MrNathan Guest

    Hi Lightmagos313,

    ups, ich fürchte, du bis Opfer der Programmtrechnik dieses Forums geworden. Deine Antworten zu meinen Fragen 2, 3 und 4 hat diese Technik einfach nicht hochgeladen..

    Herzlichst

    MrNathan
     
  10. Lightmagos313

    Lightmagos313 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    15. Juni 2018
    Beiträge:
    7
    Ort:
    Caba
    Werbung:
    Hallo Mr Nathan sollte es wieder nicht funktionieren können wir das Thema schließen.
    War wohl der Pauli Effekt :D

    1. Kannst du inzwischen zwischen den neu aufgetauchten Traumsymbolen und deiner Verwandlung in einen Adler und dem Inhalt deines aktuellen Traumes einen Zusammenhang erkennen???

    Nicht wirklich vielleicht einen Schritt zurück in der Entwicklung?

    2. Was vermutest du, warum dich dieser Druode in einen Adler verwandelt hat???

    Um die Gegend zu erkunden war die Aufgabe im Traum also kam mir so vor nach dem los fliegen war auch kurz danach Traumende.
    In der Realität vermutlich die persönlichen wandlung also transformation. Man muss anmerken der Adler hatte einen langen Schweif. hab nachgesehen am 29.03 fand der Traum statt also etwas Länger her.

    3. Du bist vor deiner Erkranung zweimal mit Symbolik als Konsequenz gewarnt worden. Was solltest du tun oder nicht tun???
    Auf meine Gedanken besser achten bzw achtsamer sein.

    4. Welche Vorteile kannst du darin erkennen, dass du in einen Adler verwandelt worden bist???

    Das ich auf den richtigen Weg war?
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden