Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

Ich bitte um Hilfe bei Traumdeutung

Dieses Thema im Forum "Träume" wurde erstellt von SusiLou, 30. Dezember 2020.

  1. SusiLou

    SusiLou Neues Mitglied

    Registriert seit:
    26. Dezember 2020
    Beiträge:
    3
    Werbung:
    Ich wohne alleine in einem großen Haus mit großem Garten, das aber nicht meins ist. Ich liege alleine oben in meinem Zimmer

    Ich weiß nicht genau ob ich der Mensch in diesem Traum bin, es fühlt sich an als wäre ich es aber ich sehe mich selber nicht. Ich sehe den Traum quasi aus zwei Perspektiven. Einmal als Zuschauer, also würde ich mich und meinen Körper von außen betrachten, und einmal als die Person im Traum.

    Ich/Sie liegt im Bett und wartet darauf das es 00:30 Uhr wird, weil ich den Gedanken hege das meine Schwester und meine Mutter noch zu mir kommen wollten. Die Verabredung erfüllt sich aber nicht.
    (im Wachzustand ist es oft so das meine Schwester eine Verabredung mit mir vergisst oder absagt weil sie zu faul ist die Treppen zu meiner Wohnung hoch zu gehen. Und meine Mutter ist bereits verstorben)

    Ich liege im Bett und höre Affirmationen, (wie ich es auch im Wachzustand zum Einschlafen mache) und beschließe mich selbst zu befriedigen. Ich probiere verschiedene Vibratoren mit denen ich sogar im Traum umherlaufe obwohl sie noch in Gebrauch sind.
    Ich gehe ins Angrenzende Badezimmer um Pipi zu machen und gehe dann zurück ins Schlafzimmer. Dabei sehe ich aus dem Schlafzimmerfenster und sehe zuerst wie in einen Tv. Als hätte ich ein Programm angeschaltet das sich aber im Zimmerfenster befindet. Es ist ein Porno in dem zwei Frauen es sich gegenseitig machen/ oder es sich selber machen, da bin ich nicht mehr ganz sicher. Es kommt plötzlich die Aufforderung aufgeblendet, wenn man weiter gucken möchte, zu bezahlen. Das tue ich aber nicht und schalte den TV/das Fenster aus. Dann sehe ich raus in den Garten. Es ist ein schöner großer Garten der umringt ist von einem weißen Gartenzaun. Ich sehe dabei auch, dass das Haus in einer weiten Einsamen Landschaft steht. Es gibt weit und breit keine Nachbarn oder andere Gebäude. Auch keine Bäume oder Büsche außerhalb des Grundstücks. Aber es ist auch keine Wüste oder so, eher als wäre man auf einer Farmlandschaft. Ich blicke also in den Garten und denke mir schön er ist, also plötzlich von rechts eine Horde Frauen den Garten betreten. Sie sind alle wild gekleidet, wie in dem Film Sucker Punch. Sie sind bewaffnet mit Ketten, Baseballschlägern und Waffen. Es sind Locker über 100 und sie stürmen herein wie eine Welle die den Garten überflutet. Dann sehe ich wie von links ebenfalls eine Horde Frauen in den Garten kommt die ebenfalls wie die anderen gekleidet sind aber die nicht zu ihnen gehören. Es sind zwei rivalisierende Gruppen die aufeinanderprallen. Man kann die deutlich unterscheiden, weil die Gruppen an sich quasi in anderen Farben leuchten. Sie stürmen aufeinander zu und fangen an sich zu Prügeln. Ich bekomme Angst. Ich ziehe etwas über. Bis zu dem Zeitpunkt war ich Nackt. Ich denke ‚‘‘ Ist das ein Schauspiel? Gehört das zum gemieteten Haus dazu? Ich solle den Vermieter Anrufen und fragen‘‘. Ich tue es aber nicht. Ich überlege mich zu verstecken und überlege mir was alles passieren könnte, wenn sie mich fänden. Als ich durch die halb offene Tür blicke, sehe ich das zwei der Frauen bereits im Haus sind. Ich gehe hinaus auf dem Flur, halte mich aber noch versteckt. Ich überlege was ich ihnen sagen könnte, wie ich sie beschwichtigen könnte damit sie wieder gehen. In dem Moment finden sie mich. Ich drohe ihnen und sage das ich bereits die Polizei gerufen habe und sie bald hier sein würden. Was allerdings nicht stimmt. Eine von den Frauen sagt etwas zu mir aber ich weiß nicht mehr was, dann zieht sie einen Revolver während die andere mit einem Baseballschläger vor mir steht. Sie reden kurz miteinander aber ich weiß nicht mehr was sie sagen. Ich sehe den Revolver genau vor mir. Schließlich dreht sich die eine wieder zu mir um und erschießt mich.

    Ich sehe dann, also wäre ich nun nur noch ein Zuschauer, wie die beiden Frauen weitergehen in das Schlafzimmer. Ich weiß nicht ob ich Tod bin oder ob ich nur angeschossen bin. Ich weiß aber dass sie mir ins Gesicht geschossen hatte, oder vielleicht auch in den Kopf. Ganz sicher bin ich nicht.
    Ich sehe wie die beiden in das Zimmer gehen und die Tür leicht anlehnen. Im dem Zimmer liegt eine Person, ich weiß nicht ob ich es bin oder jemand anderes. Die eine setzt sich auf das Bett der Person gegenüber. Auf dem Bett in dem die Person liegt und schläft, sitzt auch eine meiner Katzen. Die Frau zieht eine Pumpgun und lädt sie durch. Ich denke in dem Moment, hoffentlich erschießt sie sie nicht, aber ich weiß das sie vor hat das Mädchen im Bett zu erschießen doch bevor sie das tut, zielt sie auf die Katze und erschießt die Katze mit der Pumpgun. Mitten ins Gesicht. Ich sehe es zwar nicht aber ich weiß das von der Katze nicht mehr viel übrig ist. Ich bin Traurig und erschüttert das ich die Katze nicht retten konnte. Dann bin ich aufgewühlt aufgewacht. Was aus dem Mädchen im Bett wurde weiß ich nicht.
     
    Zuletzt bearbeitet: 30. Dezember 2020
    MrNathan gefällt das.
  2. Alpträumer

    Alpträumer Guest

    Willkommen im Unterbewusstsein.
    Es gibt Bewusstsein und Unterbewusstsein.
    Nicht jeder Traum findet im Unterbewusstsein statt.
    Weil es gibt auch noch Astralwelten und Traumwelten.
    Die Träume haben extrem viel verschiedene Funktionen.
    Ich kann nicht alle die ich kenne hier schreiben das würde viel zu viel sein.
    Aber das was bei dir irgendwie passiert ist, ist das Bewusstsein in das Unterbewusstsein gekommen ist.
    Oft passiert das bei Traumas.
    Mach dir erstmal nichts draus.
    Es ist nur so dass sobald Bewusstsein ins Unterbewusstsein kommt oder umgekehrt löschen sie sich gegenseitig aus.
    Der stärkere gewinnt.
    Wenn also Bewusstsein ins Unterbewusstsein kommt dann stirbt die kleinere Version. Das bist in dem Fall du. Weil du bist ja ins Territorium des Unterbewusstseins gegangen. Und da ist nur ein kleiner Teil von dir hingegangen.
    Was du also erlebt hast war eines von unzählig schlimmen Szenarien wo das Unterbewusstsein das Bewusstsein auslöscht. Es eliminiert es einfach. Du hast den Vorgang nur bildlich sehen müssen weil eine erhebliche Menge von Bewusstsein ins Unterbewusstsein gerutscht ist.
    Es kann sein dass du öfter solche Träume hast bis das gesamte Bewusstsein aus dem Unterbewusstsein entfernt wurde.

    Umgekehrt währe es genauso. Wenn Unterbewusstsein ins Bewusstsein kommt dann würdest du automatisch Halluzinieren. Weil das Bewusstsein das Unterbewusste zu Bewusstsein macht.

    So ähnlich funktionieren Spirituelle prozesse.
    Ich mach mir etwas Unterbewusstsein zu Bewusstsein und umgekehrt und schon erlebe ich die jeweilige Welt des anderen.

    Du kannst es so sehen. Das von aussen sehen war dein Unterbewusstsein und das andere war dein Bewusstsein.
    Und das hat sich irgendwie vermischt.
    Das Hirn versucht jetzt automatisch den normalZustand wieder herzustellen.
    Das kann eine Cosmische Schlacht werden.
    Du musst geistig extrem weit entwickelt sein wenn du solche Träume hast.
    Aber es ist ein harter Weg. Es kann sein dass dein Bewusstsein erst das gesamte Unterbewusstsein durchreisen wird bevor es auf der anderen Seite wieder raus kommt und dann friede findet.
    Im Prinzip ist diese Vorgang den ich jetzt beschrieben habe der Grund warum es eine Religion gibt wo die sagen es gibt eine Hölle.
    Die Kämpfe von Thor und Herakles all die Götter und ihre Söhne all das gibt es nur weil sich irgendwo Unterbewusstsein im Bewusstsein verirrt hat.
    Aber diesen Zustand kannst du nur durch meditation erreichen.
    Das Bewusstsein ins Unterbewusstsein kommt so wie es bei dir ist passiert eigentlich recht selten. Es ist ein Kampf. Viel öfter passiert das Unterbewusstsein ins Bewusstsein kommt. Das ist ein Erfahren. Du nimmst Dinge war die su zuvor nicht wahrgenommen hast. Und das Bewusstsein macht eine schöne Geschichte daraus.
    Aber das Unterbewusstsein baut das Bewusstsein einfach ab.
    Das sind Zellen, sowas wie Quantenzellen oder Bewusstseinzellen. Diese Zellen bestimmen wie dein Geistiges System funktioniert. Das ist auch programmierbar. Und genau diese Zellen zeigen dir was sie machen.
    Da sind Bewusstseinzellen in den bereich gekommen wo alle Unterbewusstseinzellen sind. Und die haben sofort angefangen die Bewusstseinzellen abzutöten.
    Weil wenn zu viel Bewusstseinzellen im Unterbewusstsein sind dann funktioniert der Mesch irgendwann nicht mehr. Zuerst erhöht sich die Gehirnaktivität und irgendwann wird er verrückt und dann am Ende begeht er Selbstmord. Das passiert wenn wir zuviel Bewusstsein haben. Darum haben wir nur wine gewisse Menge an Bewusstseinzellen und das Unterbewusstsein baut die ab die zu viel sind. So bleibt man Gesund.
    Wenn man jetz Leidet dann baut man extrem viele Bewusstseinzellen auf. Dann ist das Unterbewusstsein noch stärker aktiv also machen viele dann spirituelle Erfahrungen.
    Will jetzt nicht zu sehr ausschweifen aber ich hoffe ich konnte den Vorgang irgendwie bildich machen sodass man versteht warum das Unterbewusstsein im Traum kommt und dich brutal auslöscht.
     
    SusiLou gefällt das.
  3. Renate Ritter

    Renate Ritter Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    7. Januar 2018
    Beiträge:
    1.316
    @SusiLou, ohne dass du ein bisschen was erzählst von dir, lässt sich dein doch recht spezielles Traumbild nicht ganz erklären.

    Was auffällt: Es gibt neben dir nur Frauen, keinen Mann. Und die Frauen verhalten sich wie Männer. Sie fallen in einer Art Bandenkrieg übereinander her, sie bedrohen dich und haben Waffen, die sie dann auch ohne Zögern benutzen.

    Du wartest auf weibliche Personen und du befriedigst dich mit ziemlicher Selbstverständlichkeit selbst, bist es anscheinend gewohnt. Weil – weit und breit kein Mann.

    Aber wozu braucht es einen Mann wenn die Frauen selbst zum Mann geworden sind mit den schlimmsten Eigenschaften, die Männer haben können.

    Eine Katze symbolisiert im Traum die Weiblichkeit als solche, denn sie verhält sich wie eine Frau. Ist anschmiegsam, wenn sie es will, kann aber auch die Krallen ausfahren. Sie unterwirft sich nicht im Gegensatz zu einem Hund, der sich unterwirft und auf Kommandos hört.

    Und wenn nun ein solches Mann-Weib wie in deinem Traum eine Katze erschießt, meint das, die Frauen machen ihre eigene Weiblichkeit kaputt, wenn sie anfangen wie Männer oder gar besser als die Männer sein zu wollen.
     
  4. SusiLou

    SusiLou Neues Mitglied

    Registriert seit:
    26. Dezember 2020
    Beiträge:
    3
    @Renate Ritter Offenbach, vielleicht muss ich wirklich ein wenig zu mir erzählen. Ich bin Momentan in einer eher Deppressiven Phase. Leider nicht die erste. Ich war bis vor 3 Monaten mit einem Mann zusammen, der erst mein Bester Freund war. Er hatte anfangs starke Gefühle für mich aber damals war ich noch nicht bereit für eine Beziehung. Iwann entwickelte auch ich Gefühle für ihn und wir hatten 3 Moante lang was laufen, hatten aber nie das Wort beziehung ausgesprochen. Vor 3 Monaten dann, hat er, nach dem wir es eigentlich fest machen wollten, plötzlich entschieden doch lieber mit einer anderen zusammen zukommen und meintedas er doch keine Gefühle mehr für mich hat. Zwischen den beiden ging es extrem schnell und er wohnt inziwschen sogar bei ihr in ihrer Stadt die 2,5 std Autofahrt von hier entfernt ist. Ich habe mich unheimlich Überfahren gefühlt und die Welt nicht mehr verstanden. Er hat mich von jetzt auf gleich komplett aus seinem Leben gestrichen und überall geblockt. Seit dem geht es mir ziemlich schlecht denn ich hatte mich letztendlich doch in ihn verliebt. Ich vermisse ihn unheimlich. Den besten Freund in ihm und den Mann in ihm in dem ich mich verliebt hatte. Er ist 24/7 in meinem Kopf. Ständig stelle ich ihn mir mit seiner neuen Freundin vor. Was er gerade macht, wo er ist, ob es ihm gut geht. Und ich habe dieses Gefühl in mir das es zwischen ihm und mir noch nicht vorbei ist. Das iwas noch kommen wird. Klar kann das Wunschdenken sein, aber da ich gerade alles was ich tue oder in meinem Leben passiert immer mit ihm in verbindung bringe, bringe ich auch meine Träume mit ihm in verbindung. So viel seltsames Zeug wie in den Letzten Nächten, wo ich wegen den Rauhnächten bewusst meine Träume niederschreibe, habe ich noch nie. Und ich frage mich, da mein ganzer Tag, mein ganzes Denken im Moment mit ihm zu tun hat, ob meine Träume mir da iwas sagen wollen. Nur kann ich das alles absolut nicht deuten, da es für mich schon sehr extrem ist. Ich glaube sehr an Bestimmung, Schicksal, Zeichen und sowas. Eine feste Beziehung hatte ich leider bisher auch noch nicht. Wenn ich mit einem Mann kontakt hatte, war es immer so das es bei mir Gefühle gab aber bei ihm meist nicht. Ich hab mich aber immer Hals über Kopf in diese Typen hineingestürtzt. Nur bei meinem Besten Freund nicht. Da haben sich die Gefühle nach und nach entwickelt und es hat sich für mich alles richtig angefühlt. Weshalb das Ende mit ihm auchso ein Schock war. Ich und auch niemand in unserem Umfeld hätte das je für Möglich gehalten das er mich so fallen lässt oder das er seine Familie fallen lässt. Er hat von heute auf morgen uns alle einfach fallen lassen. Das beschäftigt mich Tag und Nacht. Und iwie muss sich das doch in meinen Träume wiederspiegeln?
     
    MrNathan und Renate Ritter gefällt das.
  5. MrNathan

    MrNathan Guest

    Hi

    Renate Ritter fragt sich, warum in deinen Träumen keine Männer zu finden sind. Die Antwort ist äußerst einfach, weil die Männer in deinem Leben eigentlich keine Fehler gemacht haben, ups. Deshalb brauchen sie auch in deinem Traum nicht wirklich zu erscheinen.

    Aber welche Fehler hast du denn nun gemacht, und genau auf diese Frage gibt dir dein Traum die Antwort. Alles was dich beschäftigt sind die Bemühungen der Absicherung deiner körperlichen Gefühlsbedürfnisse. Affirmationen, körperliche Entlastungen im Badezimmer und Frauen, die sich gegenseitig verwöhnen. Das sind Bilder, die immer wieder in deinen Gedanken auftauchen, aber sehr schön ist zu sehen, du willst dafür nix bezahlen an TV-Kosten.

    Die Folge ist, ab jetzt geht es ab in deine Umgebung deiner Lebenslandschaft. Und hier zeigen sich bekämpfende Frauenhorden als nicht zu übersehenden Hinweis, Zusammenrottung mit anderen Frauengruppen, egal auf welcher Seite ihrer Motivation du dich begibst, bringt dir keinen Gewinn. Du wirst hier traumsymbolisch auf jeden Fall erschossen.......

    Warum geschieht das, und hier darfst du dann einmal zuschauen, wie elegant EINE um einen Mann kämpfende Frauen vorgeht. Sie wartet ab bis die konkurrierende Frau sich schlafen gelegt hat und dann erschießt sie zunächst die weibliche Katze mitten im Gesicht ihres Ansehens.......... Das ist die Katze der schlafenden Frau, also traumsymbolisch bist du dies. Nix von besonderer Bestimmung des Universums ist hier bei dieser schlafenden Frau zu sehen. Du bist sehr traurig, dass du deine Katze angeblich nicht retten konntest........

    Jetzt ist klar welche Fehler du wohl immer noch schlafend machst. Der Kampf um Eroberung und um den Erhalt der Liebe eines Partners ist immer auch als Konkurrenzkampf zu verstehen dessen vernichtenden Waffen einer einzelnen Frau ihr genaues Wissen um die Möglichkeiten ihrer Konkurrenz und der ungeschützten Seiten des Mannes sind.

    So ein Mann kann von einer so bewaffneten Frau sehr schnell zur Aufgabe seines Widerstandes fast mühelos gezwungen werden. Ich weiß dass sehr genau, ich weiß um die Waffen der Frauen schon recht gut bescheid, smile........

    Wenn du also Gedankenbilder entwickeln möchtest, dann Bilder einer so gut bewaffneten weisen Frau ist die Botschaft deines Traumes......
     
  6. Renate Ritter

    Renate Ritter Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    7. Januar 2018
    Beiträge:
    1.316
    Werbung:
    Liebe @SusiLou, der Verlust eines geliebten Menschen, Liebeskummer ohne Ende, Traurigkeit und Depression – man kann nicht wirklich etwas sagen, was dir helfen würde.
    So hart es klingt, aber da musst du durch. Und das schaffst du, auch wenn es im Moment nicht so aussieht.

    Angenommen, ich könnte mit deinem Freund hier parallel ein (geheimes) Gespräch führen und ihn fragen, warum er dich verlassen hat. Was meinst du, würde er spontan darauf antworten?
    Nicht, dass ich das wissen will. Beantworte diese Frage mal für dich selbst. Er hat einen Grund, auch wenn er ihn dir nicht genannt hat.

    Aber welcher Grund, welche Gedanken und Gefühle dir dazu auch einfallen, suche nicht nach Schuld. Weder bei ihm (oder seiner Neuen) noch bei dir.
     
    SusiLou gefällt das.
  7. MrNathan

    MrNathan Guest

    Hi SusiLou

    unsere Seele, unsere Träume muten uns nur jene Konfliktauseinandersetzungen zu, die wir auch gut verkraften können. In deinem Traum schimmern schon sehr deutlich die vielen „Warum-Fragen“ durch. Und ob wir es wahr haben wollen oder nicht, erst die Zeit läßt diese Warumfragen langsam auflösen. Und wer weiß, vielleicht wirst du in 2 Jahren sagen: Das war für mich auch das Beste, was mir damals passieren konnte........

    Wie denken nun Männer grundsätzlich???? Jeder Mann wünscht sich natürlich eine sehr starke Frau an seiner Seite und die schwachen, wenig kämpfenden Frauen verlieren dann oft.......

    Eine zweite Deutungsvariante, die ich dir auch anbieten möchte ergibt sich aus der schlafenden Frau:

    Nachts, wenn wir schlafen, ist unsere Seele besonders aktiv. Wir träumen, es sind dann Türen geöffnet für Thelepatie und anderen Quellen...... Wenn nun eine schlafende Frau Nachts besucht wird dann ist der Gedanke an Versuchen spiritueller Beeinflussung zunächst nicht ganz von der Hand zu weisen. Manche Esoteriker bieten die Möglichkeit der Partnerzusammenführung an, also Fremdbeeinflussungsversuche spiritueller Art. Und viele spirituell arbeitende Esoteriker lieben es, wenn die Zielperson schläft. Irgendwo ist mir schon einmal der Begriff der „Fremdbeträumt“ aufgetaucht.........

    Ob und gegebenenfalls welcher seelische Druck dein Ex-Partner bei seiner Entscheidungsfindung ausgesetzt war, zeigt dein Traum nicht wirklich sicher. Welchen Waffen einer um ihn kämpfenden Frau mag er wohl begegnet sein..........

    Aber weil eben die Frau schlafend bekämpft wurde, könnte dein Traum auch eine spirituelle Auseinandersetzung, Kampf, Beeinflussung meinen. Warum benutzt du Affirmationen und mit welcher Zielrichtung.......
     
    Filomena und SusiLou gefällt das.
  8. SusiLou

    SusiLou Neues Mitglied

    Registriert seit:
    26. Dezember 2020
    Beiträge:
    3
    Werbung:
    Ich danke euch allen sehr für die vielen verschiedenen Blickwinkel. Das hat mir einiges zum Denken gegeben.
    Ein frohes neues Jahr euch allen :)
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden