Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

Hilfe bei Bachblüten

Dieses Thema im Forum "Bachblüten" wurde erstellt von EspirituS, 8. Februar 2017.

  1. EspirituS

    EspirituS Neues Mitglied

    Registriert seit:
    8. Februar 2017
    Beiträge:
    4
    Werbung:
    Hallo liebes Forum,

    ich hoffe ich finde hier jemanden, der mir die richtigen Tipps geben kann, wenn es um Bachblüten geht. Ich denke ich kann mich selbst gut einschätzen aber ich kann mich nicht für die richtigen Blüten entscheiden. Würde mir gerne eine Mischung zusammenstellen und hätte vorher gerne erst ein bisschen Feedback von Euch.

    Habt ihr gute Erfahrungen mit Bachblüten gemacht?

    LG
    EspirituS
     
  2. KingOfLions

    KingOfLions Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    27. März 2012
    Beiträge:
    8.548
    Ort:
    Wien
    Bachblüten sind ein gutes Heilmittel. Echte Heilung mit Bachblüten dauert aber länger als andere Methoden. Bachblüten als Unterstützung von Heilungsprozessen sind aber ein ganz tolles Mittel.
    Wofür möchtest Du sie denn verwenden und was ist das Thema?
     
  3. EspirituS

    EspirituS Neues Mitglied

    Registriert seit:
    8. Februar 2017
    Beiträge:
    4
    Hi KingsOfLions, hast Du die Blüten selbst schon angewendet? Und welche hast Du genommen? Ich fühle mich sehr unruhig und gestresst und denke, dass das unterbewusst kommt, da ich so eingentlich kein stressiges leben habe. Bin oft sehr nervös. Freue mich über Deine Tipps
     
  4. KingOfLions

    KingOfLions Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    27. März 2012
    Beiträge:
    8.548
    Ort:
    Wien
    Ich wende Bachblüten vorwiegend unterstützend bei Prozessen an. Bei Bachblüten ist es sinnvoll, sie kinesiologisch auszustesten, um die richtigen zu finden. BB sind nicht auf das Symptom sondern auf dessen Ursache bezogen, sodass für dein Problem mehrere BB in Frage kommen würden. Dazu gäbe das dann noch jede Menge Schüssler Salze ....

    Universell wären die Notfalltropfen, die in jedem Fall beruhigend wirken sollten. Alles andere müsste man im Detail anschauen, was die Ursache sein könnte.

    Hast Du bereits abgeklärt, ob die Ursachen nicht körperlich sind? Einige Erkrankungen wie z.B. hoher Blutdruck oder auch Medikamente können ebenfalls innere Unruhe auslösen.

    Gibt es irgendwelche Situationen, in denen diese innere Unruhe auftritt? Gibt es einen Auslöser oder ist das ein Dauerzustand?
    Gibt's einen spezifischen Bereich, in dem die Unruhe stärker ist (Famile, Partnerschaft, Beruf)?
    Könnte die Unruhe vielleicht darauf zurückzuführen sein, dass dein Leben problemlos, vielleicht ohne grössere Höhepunkte ist (Sinn des Lebens, Ziele im Leben, Bedürfnisse erfüllen)?
    Gibt es Wünsche oder Bedürfnisse, die Du dir nicht erfüllen kannst/willst/darfst?
     
  5. Aember

    Aember Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    24. Januar 2011
    Beiträge:
    2.189
    Bei mir haben Bachblüten nahezu keine Wirkung gehabt (und ich meine damit keine selbst zusammengewürfelten).
    Meine HP hat meist welche zur Unterstützung der Globuliwirkung gegeben. Da war es dann schwer zu sagen, wie die Bachblüten gewirkt haben.

    Ansonsten kann ich mir nur anschließen, dass man dabei viel Gedung (und ein gutes Händchen bei der Auswahl) haben muss.
    Standardmischungen (wie Notfalltropfen) sind in den meisten Fällen für die Katz, glaube ich.
     
  6. EspirituS

    EspirituS Neues Mitglied

    Registriert seit:
    8. Februar 2017
    Beiträge:
    4
    Werbung:
    Hi Zusammen,

    erstmal Danke für deinen ausführlichen Beitrag KingsOfLions. Also ich habe mich medizinisch schon komplett untersuchen lassen, weil ich eben auch zuerst dachte, mein Blutdruck wäre vielleicht nicht ok oder mir würde irgendetwas anderes fehlen. Aber nein, alles ok. Ich habe super Blutwerte und auch so tut mir nicht weh, dass ich sagen könnte, es ist organisch. Es muss also an der Psyche ilegen.

    Leider kann ich auch keine bestimmten Situationen nennen, die mich besonders nervös machen. Die Unruhe ist eigentlich ständig da. Darüber "Könnte die Unruhe vielleicht darauf zurückzuführen sein, dass dein Leben problemlos, vielleicht ohne grössere Höhepunkte ist (Sinn des Lebens, Ziele im Leben, Bedürfnisse erfüllen)?" habe ich mir noch keine Gedanken gemacht. Also im Grunde fühl sich alles recht erfüllt an....Und ich könnte jetzt auch nicht sagen, dass es mir an irgendwas fehlt....Ich bin halt schon seit einiger Zeit single und es könnte vielleicht sein, dass ich mir deswegen unterbewusst Stress mache. Einsam bin ich schon manchmal, und da ich jetzt schon 35 bin, kann es sein, dass es vielleicht daran liegt. Also zumindest ist dass das einzige Thema, wo ich das darauf zurück führen könnte.

    Aber grundsätzlich würde ich sagen habe ich mein Leben gut im Griff und es ist jetzt auch nicht so, dass ich unbedingt einen Partner suche. Also ich bin kein trauriger Single :D:love:.

    Weiss auch nicht, was meinst Du denn?
     
  7. KingOfLions

    KingOfLions Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    27. März 2012
    Beiträge:
    8.548
    Ort:
    Wien
    Hm, da wird's jetzt schwieriger. Seriös lässt sich das Ganze nur kinesiologisch austesten. Da würd' ich dir mal empfehlen, zu einem Kinesiologen (vorzugsweise Psychokinesiologen) zu gehen.

    Grundsätzlich lässt sich mal etwas körperliches trotzdem nicht ausschließen, weil die Kasse ja nicht alles möglichen Tests zahlt.

    Aber der Singlestatus kann natürlich schon, vor allem zusammen mit Einsamkeit, Stress verursachen. Dass es dir dazu einfällt wäre schon ein Indikator, dass es da etwas geben könnte. Bei deinem Alter ... wie schaut es denn da mit einem Kinderwunsch aus?

    Du kannst einmal probieren, ob Tees eine Auswirkung auf deine Unruhe haben, z.B. Tee mit Lavandelblüten (z.B. Willi Dungl "Schlaf gut", Supermarkt) oder Baldrian (Apotheke).
     
  8. Artur

    Artur Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    24. Mai 2012
    Beiträge:
    1.622
    Ort:
    Kiel
    Bachblüten sind oft sehr wirksam ... nicht nur bei Menschen ... sondern auch bei Tieren ...

    ich hatte mal einen Kater, der ist eine Zeitlang von Katern aus der Nachtbarschaft regelmäßig ordentlich verdroschen worden ... er war dadurch schon ein wenig deprimiert ... dann hatte ich die Idee, ihm Mimulus-Tröpfchen (Nr. 20) in sein Wassernapf zu geben ... das wirkte hervorragend ... gleich am nächsten Tag lief das Spiel umgekehrt ... die Nachbarkater wurden von meinem Bolz ordentlich verdroschen und er kehrte mit stolzgeschwellter Brust heim ...

    die Geschichte hat auch noch eine kleine Pointe ... leider hatten auch ein paar Mäuse von dem Wassernapf meines Katers genascht ...

    auch bei denen wirkten die Bachblüten hervorragend ... als nun der Kater kam, ergriffen sie nicht die Flucht, sondern reckten ihm furchtlos die kleinen Krallen entgegen ... mein Kater war zunächst ein wenig irritiert ... doch dann nahm das Schicksal seinen Lauf ...

    Lieben Gruß

    :zauberer2artor
     
    the_pilgrim, EspirituS und Aprology gefällt das.
  9. Nica1

    Nica1 Guest

    Ich hatte eine Freundin, die hat sich sehr mit Bachblüten beschäftigt, und zwar sind die bei Pferden eingesetzt worden, für alle möglichen Wehwehchen..... meine Freundin hat die immer ausgependelt, um festzustellen, welche Bachblüten für welches Pferd geeignet sind......
    ich weiss aber nicht, ob das jetzt hilfreich war, bei den Pferden hat´s jedenfalls funktioniert...
     
  10. Nica1

    Nica1 Guest

    Werbung:

    :ROFLMAO:
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden