Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

"Geld gäb's genug.

Dieses Thema im Forum "Gesellschaft und Politik" wurde erstellt von Shimon1938, 26. Februar 2017.

  1. Shimon1938

    Shimon1938 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    10. Oktober 2006
    Beiträge:
    21.238
    Ort:
    Witzenhausen/Hessen in BRD
    Werbung:
    "Haushaltspolitik, Deutschland 2017: Die knete ist knapp, klagt das reiche Baden-Würthenber, und die Landesregierung wird nicht müde, wieder zu betonen: Die Schuldenbremse setzt uns unrer Sparzwang. Dabei geht es um jährliches Defizit von 2,8 Milliarden Euro, das bis 2020 beseitigt sein soll. Also gelte jetzt bei Haushaltsbeschlüssen: Ausgaben senken, Einnahmen erhöhen.
    Dabe müssen alle mitmachen. Vorneweg Bildung (???von mir) und Wissenschft, die als Ministerien mit den größten Budget am meisten einsparen müssen. Also werden trotz steigenden Schülerzahlen hunderte Lehrerstellen gestrichen, bei der Digitalisierung der Schulen geknausert und ab dem kommenden Herbst internationale, aussereuropäische Studierende zur Kasse gebeten.
    Ausserdem will das Land mehr Kohle von den Kommunen abgreifen, ganze 300 Millionen im Jahr. Die finanzielle Lage der Städte und Gemeinden wird dabei als gut dargestellt, und im deutschlandweitem Vergleich ist sie das sogar. Ganz sicher schwimmen diese aber nicht im Geld, im Gegenteil: Beim Schuldenstand der Städte und Gemeinden Baden-Würthenbergs gab's zuletzt sogar den Rekordzuwachs der Republik. Von 2014 auf 2015 hat sich der um fast ein Fünftel erhöht, von 7,2 Milliarden Euro auf 8,5 Milliarden Euro. Und überall die gleichen Sorgen: Besonder in urbanen Gebieten ist günstiger Wohnraum Mangelwaare, der Nahverkehr müsste ausgebaut und verbessert werden, bei Straßen und Schulen belaufen sich die Sanierungstaues aufMillionren -, teils sogar Milliardenbeträge...."

    Seien wir ehrlich, alle Deutsche Bundes-
    länder haben die gleiche Probleme: Bund hat beträchtliche Steuerüberschüsse und die Länder haben die Probleme.


    "Gleichzeitig sind die Möglichkeiten derGemeinden, mehr Moneten einzunehmen sehr begrenzt..." (Gemeinde Witzenhausen hat zum Beispiel den Hundesteer von 48 € auf 72 € erhöht... das ist äusserst unsozial, sind Hunde ein Luxus???)

    Und wie steht es in Deutschland mit der Steuergerechtigkeit?

    "
    Angesicht der Steuerpolitik der vergangenen jahre und Jahrzehnte stimmt es überhaupt nicht - und nicht nur in Baden-Wüthenberg..."

    "Das Grundgesetz findet, dass Eigentum verpflichtet und sieht eine Vermögensteuer vor. Dieser wurde 1995 vom Verfassungsgericht für ungültig erklärt, weil Immobielien zu stark bevorzug wurden seien im Vergleich zu anderen Vermögens-
    anlegen. Stat nun aber, wie vom Urteil nahegelegt, Immobilien stärker zu besteuern, entschied das Kabinett unter Kanzler Kohl, die Vermögenssteuer ganz ausszusetzen. Gerechterweise zahlen jetzt alle Wohlhabende und Gutbetuchte das Gleiche für ihr Vermögen - überhaupt nichts."

    "Auch die Ebschaftsteuer hatten die Verfassungsrichter aus Karlsruhe 2007 etwas auszusetzen. Da reiche Firmenerben "überpriviligiert" wurden, erklärte das Gericht, auch diesen Steuer für Verfassungswiedrig. Also hat die Grosse Koalition eien Reform auf den Weg gebracht, dank der reichen Firmenerben milliardenschweren Konzerne seit 2016 endlich... immer keinen Cent Steuern dafür bezahlen müssen..."

    www.kontextwochenzeitung.de

    *Kontext ist eine Internetzeitung und wirde als Wochenendbeilage der taz.dietageszeitung am Wochjenden beigefügt. im Internet jönnt ihr den ganzen Artikel finden. Es ist aus der ausgabe 308 entnommen.

    Shimon
     
    Valerie Winter gefällt das.
  2. Colombi

    Colombi Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    26. November 2014
    Beiträge:
    12.855
    Ich bin nun zwar Badener - sehe es aber dennoch ungern, wenn "Württemberg" gar so falsch geschrieben wird.

    Hier als Info:

    https://en.wikipedia.org/wiki/Württemberg
     
    flimm gefällt das.
  3. Shimon1938

    Shimon1938 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    10. Oktober 2006
    Beiträge:
    21.238
    Ort:
    Witzenhausen/Hessen in BRD

    du ich kann nicht englisch... und meines wissens schreibt man würthenberg mit th, irre ich mich?

    shimon

    (allerdings würde dir auch gut tun, würdest du dich auch mit deutschen steuergerechigkeit beschäftigen...:D)
     
  4. Shimon1938

    Shimon1938 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    10. Oktober 2006
    Beiträge:
    21.238
    Ort:
    Witzenhausen/Hessen in BRD
    Ich habe nachgelesen...du hast recht: Württemberg...bist du jetzt beruhigt?:D

    Shimon
     
  5. Colombi

    Colombi Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    26. November 2014
    Beiträge:
    12.855
    Siehe oben. :)
     
  6. Colombi

    Colombi Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    26. November 2014
    Beiträge:
    12.855
    Werbung:
    Von mir ist nicht die Rede. :)
    Wichtig ist nur, wenn du mal beruhigt bist. :)
     
  7. Romulus

    Romulus Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    16. Mai 2012
    Beiträge:
    38.225
    Wenn in einem System eine Minderheit den Großteil des Vermögens besitzt und jeden Tag verhungern 30000 Menschen, wenn jeden Tag Millionen ums Überleben kämpfen müssen, während irgendwo reiche Arschlöcher sich eine Luxusyacht kaufen inkl. Badeherzeignymphen und Kaviar, Politiker sich gerne bezahlen lassen um den Reichen zu helfen, dann kommt immer die gleiche Frage daher: Wie kann es sein, daß diese Stufe der Menschheit noch immer so präsent ist?
    Da hat sich ja noch "Gott" selbst verarscht, nicht nur der Mensch.
     
    Zuletzt bearbeitet: 26. Februar 2017
    Daly und Valerie Winter gefällt das.
  8. Sehe ich wie du, es ist genug Geld für alles da, es besitzen nur die falschen Leute und es wird falsch verwendet...
     
  9. Romulus

    Romulus Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    16. Mai 2012
    Beiträge:
    38.225
    Und der Grund dafür ist was? Schit, daß die Reifeprozesse zig Tausende Jahre in Anspruch nehmen.Oder ist es so, daß "Gott" selbst die Urbakterie ist ohne Updatefunktion?
     
  10. Werbung:
    Ich denke auch, dass wir es wohl nicht mehr erleben werden, wenn die Menschheit sie jemals weiterentwickeln sollte, weg vom Materialismus zum Miteinander. Gott an den glaube ich nicht und denke es liegt nur an den Menschen, an nichts anderem. ;)
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden