Gebet

M

Mara

Guest
du, der du uns vater und mutter bist
dein name werde in gedanken, worten und taten
allezeit gepriesen

dein reich sind alle schöpfungen, auch wir
lass mit deiner gnade und unserem mühen
deine herrlichkeit in uns aufscheinen
dein und unser wille seien eins
damit freude und frieden herrschen

deine liebe, von der alles lebt
sei mit uns immerfort
vergib uns unsere schuld, wie wir vergebung üben

wenn wir durch die prüfungen des lebens gehen
lass uns bestehen
erlöse uns von dem, was uns von dir trennt

dein reich, dich, deine kraft und herrlichkeit
wollen wir schauen in ewigkeit

AMEN


-------------------------------------------------------

es ist eines der geschenke, die ich auf meinem "weg ins licht" erhalten habe und ich wollte es gerne mit euch teilen ...

alles liebe

mara
 
Werbung:
M

Mara

Guest
Mara schrieb:
du, der du uns vater und mutter bist

schade, diana ...

es gibt immer wieder leute, die nur die haare in der suppe suchen ... und nichts von der vielfältigen, reichhaltigen einlage sehen ...

gibt es keine anderen threads, in denen du schlechte laune verbreiten kannst ?


alles liebe

mara
 

Lotusz

Sehr aktives Mitglied
Registriert
10. Oktober 2002
Beiträge
3.338
Hallo Mara

Ich hatte mich im Internet auch mal auf die Suche nach Gebeten gemacht. Es ist doch gar nicht so einfach schöne Gebete zu finden. Aber einige habe ich dann doch gefunden, die mir gefallen haben. Eigentlich wollte ich sie gesammelt auf einer Internetseite veröffentlichen. Aber weil es noch zu wenig Gebete sind, die ich gefunden habe, habe ich es noch nicht gemacht. An dieser Stelle möchte ich aber mal 2 Gebete veröffentlichen, die mir besonders gut gefallen.

von Milarepa:

HERR,
schaffe Schweigen in mir,
und wenn es ganz still geworden ist,
erfülle, Gott, diese schweigende Leere
mit Deinem Dasein,
mit Deinem sanften Licht,
mit Deiner Weisheit, Deiner Liebe.
Vertiefe in mir mit dem Atem
die Ahnung Deiner Gegenwart
bis sie mir Wissen wird und Gewissheit.


Nach dem heiligen Franziskus von Assisi

Herr, mache mich zum Werkzeug Deines Friedens,
Dass ich Liebe bringe, wo man sich hasst,
Dass ich Versöhnung bringe, wo man sich kränkt,
Dass ich Einigkeit bringe, wo Zwietracht ist,
Dass ich den Glauben bringe, wo Zweifel quält,
Dass ich die Hoffnung bringe, wo Verzweiflung droht,
Dass ich die Freude bringe, wo Traurigkeit ist,
Dass ich das Licht bringe, wo Finsternis waltet.

O Meister,hilf mir, dass ich nicht danach verlange
Getröstet zu werden, sondern zu trösten,
Verstanden zu werden, sondern zu verstehen,
Geliebt zu werden, sondern zu lieben.

Denn: Wer gibt, der empfängt, wer verzeiht, dem wird verziehen,
Wer stirbt, der wird zum ewigen Leben geboren. Amen.

Alles Liebe. Gerrit
 

romy_hexe

Sehr aktives Mitglied
Registriert
20. September 2003
Beiträge
1.351
Ort
Plauen/Sachsen
Mara schrieb:
du, der du uns vater und mutter bist
dein name werde in gedanken, worten und taten
allezeit gepriesen

dein reich sind alle schöpfungen, auch wir
lass mit deiner gnade und unserem mühen
deine herrlichkeit in uns aufscheinen
dein und unser wille seien eins
damit freude und frieden herrschen


deine liebe, von der alles lebt
sei mit uns immerfort
vergib uns unsere schuld, wie wir vergebung üben

wenn wir durch die prüfungen des lebens gehen
lass uns bestehen
erlöse uns von dem, was uns von dir trennt

dein reich, dich, deine kraft und herrlichkeit
wollen wir schauen in ewigkeit

AMEN


-------------------------------------------------------

es ist eines der geschenke, die ich auf meinem "weg ins licht" erhalten habe und ich wollte es gerne mit euch teilen ...

alles liebe

mara

Danke liebe Mara, daß Du dieses Geschenk mit uns teilst.

Der Satz, der mich besonders berührt hat, hab ich einfach mal markiert. Würden doch alle ein wenig dieser Botschaft in sich leben. Es wäre einfach ein Traum ... doch wir lernen und bewegen uns auf diesen Weg und die Träume sterben nie.

Also geh ich wieder an die Arbeit mit/an mir und meinem Selbst. Nochmal Danke Dir Mara.

Alles Liebe
Romy

:blume: :blume: :blume:
 
M

Mara

Guest
Lotusz schrieb:
O Meister,hilf mir, dass ich nicht danach verlange
Getröstet zu werden, sondern zu trösten,
Verstanden zu werden, sondern zu verstehen,
Geliebt zu werden, sondern zu lieben.

Denn: Wer gibt, der empfängt, wer verzeiht, dem wird verziehen,
Wer stirbt, der wird zum ewigen Leben geboren. Amen.

Alles Liebe. Gerrit


hallo gerrit ...

das sind zwei wunderschöne gebete, die mir noch besser gefallen ...

ich habe mal den teil rausgeschnitten (bitte verzeih) der mich besonders anspricht ...

ich danke dir für diese botschaft von ganzem herzen :)

hab dich lieb

mara
 
M

Mara

Guest
romy_hexe schrieb:
Danke liebe Mara, daß Du dieses Geschenk mit uns teilst.

Der Satz, der mich besonders berührt hat, hab ich einfach mal markiert. Würden doch alle ein wenig dieser Botschaft in sich leben. Es wäre einfach ein Traum ... doch wir lernen und bewegen uns auf diesen Weg und die Träume sterben nie.

Also geh ich wieder an die Arbeit mit/an mir und meinem Selbst. Nochmal Danke Dir Mara.

Alles Liebe
Romy

:blume: :blume: :blume:

liebe romy ...

ja - das empfinde ich auch immer schmerzlicher ... ich habe mich vorhin gefragt, wie wohl die großen meister und avatare diese diskrepanz erleben und man sagte mir, sie gingen dann in den wald - in die natur ...

manchmal wünschte ich, ich könnte ganz unerlaubt einfach in das innere der menschen greifen und sie fühlen lassen ... :nono:
ihnen wirklich bewußt machen, was sie sich und den menschen antun ...

aber dann denke ich auch wie du : pack dich an die eigene nase und kehr vor deiner eigenen tür ... *lach*

danke für deine lieben worte ... es tut einfach gut ...

hab dich lieb und viel sonne :D

mara
 
D

Diana

Guest
Herrlichkeit Dein Wille geschehe ist mein Lebensmotto , sozusagen mein Gebet - was hast Du daran auszusetzen - was hast DU mein persönliches Empfinden zu tadeln und wer verbreitet dadurch schlechte Laune , außer Du selbst, Mara :))

Soviel ich weiß leben wir in Deutschland und da hat ein jedes das Recht öffentlich zu sagen, was es glaubt , was es lebt , ohne Andere in ihrer Freiheit zu beschneiden, ohne Andere anzugreifen - willst DU Anderen das Recht , Freiheit-und Menschenrechte absprechen für das unsere Großeltern gekämpft und ihr Leben gelassen haben, Mara ?

Wage es Dich nicht, sage ich Dir :))

Diana
 
M

Mara

Guest
Diana schrieb:
Herrlichkeit Dein Wille geschehe ist mein Lebensmotto , sozusagen mein Gebet - was hast Du daran auszusetzen - was hast DU mein persönliches Empfinden zu tadeln und wer verbreitet dadurch schlechte Laune , außer Du selbst, Mara :))

Soviel ich weiß leben wir in Deutschland und da hat ein jedes das Recht öffentlich zu sagen, was es glaubt , was es lebt , ohne Andere in ihrer Freiheit zu beschneiden, ohne Andere anzugreifen - willst DU Anderen das Recht , Freiheit-und Menschenrechte absprechen für das unsere Großeltern gekämpft und ihr Leben gelassen haben, Mara ?

Wage es Dich nicht, sage ich Dir :))

Diana

:D :D :D

dann sei doch so nett, und schreib das demnächst davor ...

so in der form etwa:

mein GEBET: HERRlichkeit, DEIN Wille geschehe :)

und was ist das überhaupt für ein gebet, frage ich dich, wo herrlichkeit "HERRlichkeit" geschrieben wird ...

erinnere dich deiner wurzeln, diana ... ;)

alles liebe dir

mara
 
Werbung:

romy_hexe

Sehr aktives Mitglied
Registriert
20. September 2003
Beiträge
1.351
Ort
Plauen/Sachsen
Liebe Mara

Dein Beitrag hat mich dazu inspiriert, mal wieder ein bestimmtest Buch in die Hand zu nehmen, auf der Suche nach einem Gebet. Wieder durfte ich feststellen, daß die besten Gebete für mich die kurzen sind ...

Und das ist mein mir Liebstes:

Mitakuye Oyasin = Ich bin mit allen verwandt, ich grüße meine Schwestern und Brüder.

Will heißen, alles was es auf dieser Erde gibt, ist ein Teil von mir und ich bin ein Teil vom ihm. Und wieder werde ich sehr still, gehe ganz tief in mich, fühle diese Worte und bin erfüllt von tiefer Dankbarkeit. Dankbarkeit für alles was ich erleben darf.

Alles Liebe und vielen Dank für die Sonne :kiss4: :blume:
Romy
 
Oben