Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

Engelmeditation

Dieses Thema im Forum "Engel" wurde erstellt von Sabine Bendlin, 10. April 2002.

  1. Kvatar

    Kvatar Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    6. Mai 2002
    Beiträge:
    1.682
    Werbung:
    uiuiuiuiii .. da klingt aber ganz schön Hass und Frust aus Deinen Postings, John. Wo ist denn Dein Licht und Deine Liebe geblieben? ;)



    Gute Besserung :D
    Kvatar
     
  2. John Olford

    John Olford Mitglied

    Registriert seit:
    10. Juli 2002
    Beiträge:
    594
    Ort:
    Augsburg-Land, Bayern
    Liebe Forum Teilnehmern,

    ich wünsche Euch alle viel Licht und Liebe sowohl als die Weisheit um es wahrzunehmen.

    Liebe Grüße, John
    :)
     
  3. Astroharry

    Astroharry Guest

    Nun habe ich alle Beiträge zu diesem Thema durchgelesen und frage mich:
    Sind wir Menschen denn so schwach, dass wir nicht ohne hilfe von Engel, Lichtwesen, Geisthelfer leben und unsere Probleme lösen können?
    Es mag sein, dass es all das gibt, aber besteht nicht die Gefahr, dass wir uns zu sehr abhängig machen?
    Wenn ich Liebe spüre oder wenn ein Glücksgefühl wahrnehmbar ist, warum muss das von einem Engel kommen? habe ich denn keine eigenen Gefühle? Wenn ich meine Furcht überwinde, brauche ich dazu einen Engel?
    Wenn wir ein Problem in unserem Leben mit hilfe von Geisthelfern, Engel, Energiewesen lösen, sind wir dadurch gewachsen oder haben wir uns in eine Abhängigkeit begeben?
    Kinder sind außerordentlich erbost, wenn man ihnen eine schwierige Aufgabe abnimmt. Das ist gut so, denn sie müssen es selbst tun um zu lernen. Gilt das nicht auch für uns Erwachsene?
    Haben wir denn keine eigenen Kräfte und sind abhängig von Engel, Lichtwesen, Geisthelfern u.ä.?

    Deshalb bin ich eher für Meditation, die unsere eigenen Kräfte zur Entfaltung bringt und uns das Gefühl der Kraft und Seblständigkeit gibt.

    Gruß Willibald
     
  4. John Olford

    John Olford Mitglied

    Registriert seit:
    10. Juli 2002
    Beiträge:
    594
    Ort:
    Augsburg-Land, Bayern
    Lieber Willibald,

    danke für deine sehr guten Fragen. Ich hoffe das ich deine Punkte richtig verstanden habe und meine Antworte dazu sind für Dich ebenso verständlich. Falls nicht, sag mir bitte bescheid.

    Punkt #1: Sind wir Menschen denn so schwach, dass wir nicht ohne Hilfe von Engel, Lichtwesen, Geisthelfer leben und unsere Probleme lösen können?

    Antwort #1: Wir müssen unsere Probleme sowieso selber lösen egal ob wir Hilfe dabei bekommen oder nicht.

    Punkt #2: Es mag sein, dass es all das gibt, aber besteht nicht die Gefahr, dass wir uns zu sehr abhängig machen?

    Antwort #2: Nur wenn wir nicht bereit sind selber die Verantwortung für unseren eigenen Lebensweg zu akzeptieren. Um diese Selbstverantwortung auszuweichen brauchen Menschen keine Engel usw., Sie können sich auch von anderen Menschen abhängig machen.

    Punkt #3: Wenn ich Liebe spüre oder wenn ein Glücksgefühl wahrnehmbar ist, warum muss das von einem Engel kommen? habe ich denn keine eigenen Gefühle?

    Antwort #3: Unserer eigenen Gefühle von Liebe und Glück kommen von innen nicht von außen. Aber wir können die Liebe die Anderen für uns haben auch wahrnehmen.

    Punkt #4: Wenn ich meine Furcht überwinde, brauche ich dazu einen Engel?

    Antwort #4: Nein, aber liebevolle Unterstützung oft hilft.

    Punkt #5: Wenn wir ein Problem in unserem Leben mit Hilfe von Geisthelfern, Engel, Energiewesen lösen, sind wir dadurch gewachsen oder haben wir uns in eine Abhängigkeit begeben?

    Antwort #5: Unsere Freunde in die geistige Welt dürfen unsere Probleme für uns nicht lösen. Dass müssen wir selber tun. Sie dürfen uns aber Beistand dabei leisten.

    Punkt #6: Kinder sind außerordentlich erbost, wenn man ihnen eine schwierige Aufgabe abnimmt. Das ist gut so, denn sie müssen es selbst tun um zu lernen. Gilt das nicht auch für uns Erwachsene?

    Antwort #6: Ich denke schon. Deswegen tun unsere Geisthelfern so was nicht. Sie betrachten uns auch nicht als Kinder sondern als Freunde.

    Punkt #7: Haben wir denn keine eigenen Kräfte und sind abhängig von Engel, Lichtwesen, Geisthelfern u.ä.?

    Antwort #7: Doch wir haben die Kraft um uns frei Entscheidungen zu treffen. Dadurch sind wir unabhängig.

    Punkt #8: Deshalb bin ich eher für Meditation, die unsere eigenen Kräfte zur Entfaltung bringt und uns das Gefühl der Kraft und Selbständigkeit gibt.

    Antwort #8: Meditation kann ich jeder empfehlen. Niemand anders kann für mich meditieren. Ich muss es selber tun.

    Liebe Grüße, John
    :)
     
  5. Kvatar

    Kvatar Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    6. Mai 2002
    Beiträge:
    1.682
    @Astroharry: du hast es kurz und präzise auf den Punkt gebracht. Respekt !!! :eek: :eek: :)
     
  6. Astroharry

    Astroharry Guest

    Werbung:
    Engel sind Manifestationen göttlicher Weisheit. Über Engel zu meditieren ist Meditation über unterschidliche göttliche Aspekte. Der höchste Aspekt gottes ist der Mensch, der sich selbst erkannt hat. "Habe ich nicht gesagt Ihr seid Götter" (NT)

    die Wahrheit ist wie Medizin. Es gibt für unterschidliche Menschen unterschidliche Medizin, je nach Konstitution. Eine Roßkur wäre für eine sensible Natur unerträglich, während manch sanfte Medizin für einige nicht wirksam wäre.
    Jeder möge sich seine Medizin selbst aussuchen.

    Besser ein kleines Licht anzünden,
    als über die Dunkelheit schimpfen.
    (Konfuzius)

    Wenn wir die Einheit unseres Wesens und die damit verbundene, innere Ruhe erfahren, fühlen wir in uns tatsächlich, dass alles gut ist. In der Tiefe unseres Herzens, in der Mitte unseres Wesens gibt es keine Auseinandersetzung, keine zweifelnden Gedanken, keine Sorgen und Nöte.
    (Rolf Heim)

    Wisse, dass die Ursache von allem Leiden daher rührt, dass du unter den Einfluss von etwas gerätst. Dies kann ein Gedanke, eine Vorstellung, eine Handlung, eine Meinung, ein Mensch oder etwas, woran wir gebunden sind, - sei es nun gut oder böse - sein. Sobald uns etwas beeinflusst, verlieren wir unsere Freiheit und werden unglücklich. Unsere wahre Natur ist nichts als Freiheit, denn wir sind Geist, der keiner Knechtschaft untersteht.
    (Selvarajan Yesudian)

    Jede Seele ist ihrem Wesen und Vermögen nach göttlich. Das Ziel ist die Offenbarung dieses innewohnenden Göttlichen durch Beherrschung der äusseren und der inneren Natur.
    Erreiche dies entweder durch Arbeit oder durch Andacht oder durch Kontrolle der seelischen Vorgänge oder durch Philosophie, durch eines oder einige oder alle - und sei frei! Das ist das Ganze der Religion. Lehrsätze oder Dogmen oder Riten oder Bücher oder Tempel oder Bräuche sind nur nebensächliches Beiwerk.
    (Vivekananda)

    "Wenn Du dem Buddha begegnest, musst Du den Buddha töten" heisst es im Buddhismus. Dies bedeutet, sich von den äusseren Anhaftungen an äussere Meister und Lehrer zu lösen, und schliesslich den Gott in sich zu finden, die göttlichen Eigenschaften von sich selbst, seiner eigenen Seele zu spüren.

    Gruß Willibald
     
  7. Kvatar

    Kvatar Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    6. Mai 2002
    Beiträge:
    1.682
    Das Alles würde ich unterschreiben.

    Nun stellt sich aber die Frage, warum ich zur Menschwerdung auf Engel meditieren soll ?
     
  8. Sabine Bendlin

    Sabine Bendlin Mitglied

    Registriert seit:
    1. April 2002
    Beiträge:
    255
    Ort:
    Emsland/Papenburg
    Hallo,

    bin von meinem Nordseeurlaub zurück und musste mich erst mal durch die neuen Texte lesen.

    Kinder haben ihre Träume und unsichtbaren Freunde.
    Warum also sollten "Erwachsene" es nicht auch haben. Sei es nun mit Engeln oder anderen Wesen.
    Es hilft uns mit Teilen unseren Selbstes ins "Gespräch" zu kommen und unsere Stärken und Ängste zu erkennen. Sei es nun durch eine Meditation, ein Gebet, ein Gespräch mit sich oder seinem Schutzgeist/Engel/Verstorbenen.....

    Vielleicht habe ich was falsch zwischen den einzelnen Zeilen gelesen.
    :confused:
    Aber bei mir kam rüber, dass teilweise Aversionen und Abneigungen zu lesen ist. Kann ja sein, dass es mal wieder nur mein Thema ist, mit dem ich klarkommen muss.
    Also euch Allen noch einen schönen Sonntag.

    Nehme mir jetzt Zeit für mich und lege eine Meditation ein.
    Tschüss
    :winken5:
    Sabine
     
  9. Astroharry

    Astroharry Guest

    ich bin davon überzeugt, dass du recht hast.
    Es gibt sicher auch in der geistigen Welt unzähliche Lebewesen.
    Aber sie tun ihre Arbeit auch ohne mich.
    Das ist, was ich glaube.
    Solange ich aber nicht selbst sehen kann, unterlasse ich eine provozierte Kontaktaufnahme, weil ich nicht genau sehe, was da vor sich geht und wen ich vor mir habe.
    Ich würde einen Blinden ja auch nicht über eine befahrene Straße schicken.
    Geführte Engelmeditationen:
    "Wenn ein Blinder einen Blinden führt, müssen da nicht beide in die Grube fallen?"
    Ich für meinen Teil tue nur das was ich kann, was ich sehe und verstehe.
    Meditation soll uns zu uns selbst bringen, unser Sebstbewußtsein im Sinne einer inneren Bewußtheit stärken. Wenn wir dadurch zur Wahrnehmung der geistigen Welt kommen, dann ist das etwas anderes, weil wir dann sehen was vor sich geht.

    Ich bin auch ohne Engel in der Lage liebevoll mit meinen Mitmenschen umzugehen. Wenn ich das tue, dann tue ich das, weil ICH es tue und nicht weil ein Engel mich führt.
    Es mag sein, das wir durch Wohlwollen und Liebe automatisch mit höheren Wesen in Berührung kommen, aber ICH bin derjenige, der mein Bewußtsein auf diese Ebene bringt und nicht mein Engel.
    Das muß klar sein.
    Andernfalls geben wir unsere Selbstverantwortung in die Hände einer selbstgewählten süßen Illusion und drehen uns uns bestenfalls um uns selbst, schlechtestenfalls um einen unkontrollierten Mediumismus in dem wir zum Spielball fremder Kräfte werden.

    Gruß Willibald
     
  10. Sabine Bendlin

    Sabine Bendlin Mitglied

    Registriert seit:
    1. April 2002
    Beiträge:
    255
    Ort:
    Emsland/Papenburg
    Werbung:
    :winken5:
    Hallo,
    da hast Du recht. Jeder ist für sich selbst verantwortlich und sollte nichts auf andere schieben.
    Schönen Tag noch.
    Gruss
    Sabine
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Engelmeditation
  1. Nadine1988
    Antworten:
    18
    Aufrufe:
    2.675
  2. taimie
    Antworten:
    2
    Aufrufe:
    825
  3. Raja85
    Antworten:
    24
    Aufrufe:
    1.751
  4. josi
    Antworten:
    38
    Aufrufe:
    6.374
  5. ~Cornelia~
    Antworten:
    8
    Aufrufe:
    1.459
  6. sunsetmaus
    Antworten:
    1
    Aufrufe:
    1.343

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden