éin bisschen Savitri für ....

goamic

Mitglied
Registriert
17. November 2004
Beiträge
160
Ort
München
"Eine größre Persönlichkeit nimmt manchmal uns ein
die dennoch wir erkennen als unsere:
oder wir beten an unsrer seele Herrn.
Dann schwindet das kleine leibliche ich und fällt;
nicht mehr beharrend auf gesondertem selbst,
verlierend die förmlichkeit getrennter geburt,
lässt es vereint uns mit Natur und mit Gott.
In Augenblicken wo innen die lampen hell
und lebens gäste draußen gelassen, sitzt
allein unser spirt und spricht zu seinen gründen.
Ein weiter bewußtsein öffnet die tore dann;
aus hohen verschwiegenheiten flutend herab
verkehrt der zeitlosen Glorie strahl eine weil´
mit unserm erfaßt erleuchteten lehm und prägt seinen weißen stempel groß unsern leben auf."

Savitiri Book I, Canto 4 S. 42
 
Werbung:
Oben