Diese kuriosen Symptome, Erdung etc.....

S

Schneeglöckchen

Guest
Hallo liebes Board,

heute morgen war dieses fürchterliche Brennen weg - ich war echt froh. Die liebe Reiki-Meisterin, die versuchte, mir zu helfen, sagte gestern am Telefon zu mir, sie würde mir aus der Ferne dosiert helfen, also gehe ich mal von ein wenig Fernreiki aus - sorry, aber ich bin ja noch Neuling.
Habe heute morgen im Bett mir selbst noch Reiki gegeben. Es war wieder ein angenehmes Gefühl. Als wir jetzt am Nachmittag mit den Kindern unterwegs waren, gab ich mir im Auto ein bisschen Reiki -- allerdings fing's wieder an im Bauchraum (Leber) zu brennen, zwar nicht so stark wie beim letzten Mal, aber trotzdem sehr deutlich. Wir waren anschließend im Wald. Ich habe Bäume umarmt und versucht, die Energie abzugeben, habe um Erdung und Schutz gebeten.

Aber wie genau erdet man sich durch Reiki? Ist das ausreichend, bei der Einstimmung um Erdung zu bitten? Oder kann man sich nur durch Reiki-Geben an den Füßen erden? Wie macht ihr das genau. Kann ich mich vielleicht auch schon vor der Behandlung erden?

Falls dieses Brennen durch Kundalini-Energie entstanden sein sollte, kann mir vielleicht jemand sagen, wie ich mit Kundalini umgehen muß? Ich habe leider keine Ahnung davon....alles was ich im Internet darüber gelesen habe, war eher erschreckend.

Für Hilfe auf meine Anfängerfragen danke ich euch herzlich,

Schneeglöckchen
 
Werbung:

proyect_outzone

Sehr aktives Mitglied
Registriert
3. November 2004
Beiträge
1.539
Ort
Bremen
Hallo,
Kundalini ist nur ein weiterer Name für die Energie, die Chackren, usw...
es gibt auf dieser Welt garantiert schon 1000 Namen für jede einzelne energetische Sache.

Lass dich auch nicht von den Kundaliniseiten irritieren. Schließlich ist Energie Energie, und nichts andres, ob sie nun Kundalini, Reiki, einfach Energie, oder sonstwie heißt. Die Wirkungen der Energie hängen normalerweise von der Anwendung ab, darum solltest du die Reiki-bezogenen (Reiki-Seiten) Wirkungen und Handlungsweisen beachten., und nicht die Kundalini, oder so.
Gruß
proyect_outzone
 

tink

Mitglied
Registriert
29. September 2003
Beiträge
33
Ort
Niederösterreich
Ich erde mich am leichtesten, wenn ich mir (rotbraune) Wurzeln vorstelle, die aus meinen Füßen (und dem Basischakra) in die Erde hineinwachsen. Dabei stelle ich mir vor, dass meine Wurzeln dabei das Herz der Erde umschlingen und sich mit Gaia (= meine Mutter Erde) verbinden ...
Anschließend verbinde ich mich (nach oben hin) mit Reiki.

lg, Tink
 

SkyEye

Mitglied
Registriert
25. Dezember 2004
Beiträge
208
Ort
Im jetzigen,einzigartig wundervollen Augenblick
Die Idee mit dem Baum ist schon sehr gut.Ich selbst lebe in Freundschaft mit einem Baum.Ich meditiere manchmal unter ihm und ich bitte ihn mir bei meinem Problem der Erdung zu helfen.Als Kontrast streichel ich ihn wie einen geliebten ,grade seitdem ich Reiki 1 habe freut er sich besonders.Streichel die Äste wie schenkel eines geliebten und seine Hilfe ist dir Gewiss!Jedesmal wenn ich zu ihm hinjogge(kleiner Waldweg) sehe ich ihn schon von der Ferne ,mit Zeit zu Zeit wird sich dieser Baum verändern.Du erkennst ihn schon von weitem ,und er dich!Ihr seit Freunde.Er wird zwischen den anderen Bäumen hervorstechen.!Er geniesst deine snaften Berührungen und du wirst es spüren.Nach einer kleinen Meditation bitte ich ihn meisten mir etwas von seiner Wurzelkraft abzugeben.Wenn ich dann aufstehe brennt es richtig unter meinen Fusssohlen und ich den ganzen Tatg sicher geerdet.Letzdens wurde er von einem Tier aungefallen oder jemand hat nen Hammer reingeschlagen ich weiss es nicht.Ich legte auf seine Wunde meine Hände auf und spürte sofort wie auch die Warme Reiki Enrgie "zog".Es war sehr bewgend und die Wunden in seinem Stamm erholten sich rasch.Soch eine Freundschaft zu einem Baum kann nur nützlich sein,ausserdem öffnet es Dein Herz auch in Bezug auch andere Lebewesen

Lieben Gruss :escape:
 
Werbung:

Asathiel

Mitglied
Registriert
15. Juni 2004
Beiträge
598
Ort
Nähe Hamburg / Germanien
erdung kommt im reiki eher indirket durch öffnung des wurzelchakras und der fußchakren vor. ich würds so machen wie tink.
es geht aber letztendlich nur um das bewußtsein, daß man energetisch mit BEIDEN polen verbunden ist ... und dadurch zu einem kanal wird für energieströmungen von oben nach unten und umgekehrt
 
Oben