Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

Die Zukunft in meinen Träumen

Dieses Thema im Forum "Träume" wurde erstellt von Rainbowc, 20. Dezember 2018.

  1. Rainbowc

    Rainbowc Mitglied

    Registriert seit:
    8. Dezember 2018
    Beiträge:
    74
    Werbung:
    Hallo, habe sehr viele spirituelle Erlebnisse vor allem durch Träume.
    Bsp.: sehe im selben Traum was über mein Privatleben und über die Weltpolitik, 3-4 Jahre vergehen und beide Ereignisse passieren zur selben Zeit (Privates+Politisches).
    Habe auch Telepathieerlebnisse. Sprach bereits mit Avataren(sicher) und denke manchmal mit Engeln zu kommunizieren (allerdings eher unsicher ob nur eigene Intuition oder doch Engel). Auch bereits Astralreisen gehabt. Eine Astralreise sehr deutlich: Habe im Schlaf meinen Bruder besucht, war bei ihm im Zimmer und wollte Kontakt zu ihm, ihn iwie antippen aber ging nicht, da ich keine Hände hatte.. aber der Kontakt ist mir gelungen zur selben Zeit träumte er von mir(etw. lange um es hier genau zu erklären). Nun zur Frage: Immer wenn ich Astralreisen mache oder öfter wenn ich “Zukunftsträume“ habe, spüre ich sehr viele Schwingungen. Als Jugendlicher sagte ich dem Neurologen:“Es ist wie ein elektrischer Strom der durch mich fließt“.
    Also: Kann mir jemand sagen, was diese Erlebnisse zu bedeuten haben?
    Die nehmen zu: Letztens spürte ich im Schlaf meinen Neffen, er konnte kaum atmen (ich habe das so sehr wahrgenommen, dass ich nicht atmen konnte, wir waren also eins.) Dann bin ich aufgewacht, da keine Luft bekommen und sah Feuer an meiner Brust. Rotes Licht in Form von Feuer. Es war kein Traum und ich hatte nie so angst. War nicht drauf vorbereitet, dachte ein Wesen wird sich mir zeigen und sagte: Bitte nicht jetzt.. bin nicht vorbereitet gewesen... Sonst habe ich keine Probleme Wesen zu sehen. Aber ich war nicht vorbereitet hatte Angst. Dieses Feuer sah ich nur eine Sekunde (mit Tönen)

    Gibt es etwas, dass ich über mich wissen sollte? Bin 23 und die Hälfte des Lebens schon iwie depressiv. Sehr oft Selbstmordgedanken. Es ist mir sehr peinlich aber ich habe das Gefühl das “Böse“ kämpft um mich. Sie wollen meine Power. Fühle mich sehr schnell ausgesaugt, wie wenn Menschen Energievampiere sind. Mein Psychater meint, ich soll in die Klinik.
    Gibt es etwas, was ist so an meinem Schreiben erkennt ? Dann lasst mich das bitte wissen...
    LG
     
  2. petrov

    petrov Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    11. Oktober 2013
    Beiträge:
    1.119
    Ort:
    Venlo Holland
    Lass die finger von astralreissen!!
    Du must ERDEN!!
    Hor auf dein psychiater.
     
    Ameerah und Waagemutig gefällt das.
  3. oha, den Rat vom @petrov kannst`e getrost knicken...

    ich komme auf dein Anliegen zurück, werde versuchen zu erklären was du erlebst... es ist nichts wovor du Angst haben musst.. bis demnächst.
     
  4. jetzt habe ich unerwarteter Weise doch noch etwas Zeit um dir zumindest kurz zu antworten.

    ich rudere etwas zurück was dem rat von @petrov betrifft, denn falls du auf diese Ereignisse (wie z.B. diese astralen Erlebnisse) verzichten kannst und sie du da in Zukunft absolut nichts mehr mit am Hut haben möchtest dann bitteschön, nimm den Rat an... ein Psychologe wird dir zu 100% den Tipp geben dich medikamentös in Behandlung zu begeben... was dann dabei passiert ist, das deine Gefühle unterdrückt werden.

    ich kann zwar davon nicht mitreden, da ich mir so etwas nicht hab andrehen lassen, aber bei zwei Anläufen bei Psychologen haben sie es versucht... ich habe dankend abgelehnt und kam zu der Erkenntnis, das ich der Sache auf den Grund gehe, um diese paranormalen Ereignisse mir zu erklären... denn sie bereiteten mir ja Angst.... die Angst beruhte aber nur aus der Unwissenheit und Wissen kann man nur erlangen, wenn man sich mit dem Thema beschäftigt.... das machst du ja nun hier auch und ich find deine Vorgehensweise (diese Dinge zu hinterfragen) gut.

    übrigens gehe ich davon aus, das dir diese Ereignisse viel zu wichtig sind um davon loszulassen.

    ::::::

    ich gehe aus Zeitmangel nun zunächst auf das Brennen im Brustbereich ein und muss bei meiner Erzählung zuvor etwas ausholen.

    das Brennen an Füße und Hände und Brust ist mir nur zu gut bekannt, ich erlebe das öfters… und das gefühlte Brennen der Füße find ich schon sehr speziell, denn mir fehlen sie ja seit einem Arbeitsunfall.... dieses Brennen ist dann nicht wie einem Phantomschmerz gleich (glaub mir, ich kenne den Unterschied!).

    ich als Person bestückt mit meiner Lebenserfahrung bin zugegebenermaßen sehr speziell, allein schon die Tatsche, das mir die Beine fehlen... trotzdem bin ich ein glücklicher und zufriedener Mensch und möchte mit nix und niemandem tauschen... und auch wenn man mir anbieten würde, mir wieder Beine zu besorgen, um im Gegenzug meine geistigen Erfahrungsschatz dafür herzugeben würde ich ohne mit der Wimper zu zucken dankend ablehnen... diesen Spruch habe ich hier im Umfeld auch so einige Leute erzählt, die darauf aber mit Unverständnis reagierten, ja, sie waren regelrecht böse auf mich wegen diese Worte..

    bevor ich weiter abschweife nun zum Brennen von Hand und Fuß und Brust.

    meine Frau litt durch diese paranormale Ereignisse weil sie sie notgedrungen mitbekam... sie wehrte sich lange dagegen es zu verstehen, bis sie dem Druck nachgegeben hat und sich gesagt hat "was ist da dran und kann ich so etwas auch erleben?" … sie besorgte sich Bücher und fing über dieses Thema an zu lesen.... es waren gar nicht so viele Bücher aber alle handelten mehr oder weniger vom Tod.

    dort erlas sie dann als das, was ich ihr zuvor schon erzählt hatte, nur das es in diesem Moment nicht meine Erfahrungen waren, sondern die eines Anderen …. sie hatte die Bücher schnell durch und es ratterte in ihrem Kopf... sie vermied es aber mit mir darüber zu diskutieren.

    ::::::

    wir lagen zusammen im Bett und schliefen, als meine frau plötzlich steil im Bett saß... ich sagte "was ist los?"... und sie: "da hat jemand zwei mal meinen Vornamen gerufen!" …. und ich sagte: "wie fühlte sich das an?" und meine Frau darauf: "toll, so vertraut... in etwas so: ich habe dich vermisst, wo warst du so lange?"... und etwas später sagte sie: "ich kenne diese Stimme aus meiner Kindheit!"

    in der nächsten Nacht wachte sie wieder auf und ich sagte: "was gibt's denn jetzt?" und sie: "es kommt mir so vor, als wenn meine Füße brennen, die Innenfläche der Hände dazu und hier an der Brust"... und ich antwortete darauf. "das kenne ich auch, das vergeht aber wieder... um so mehr du dich mit anderen Dingen beschäftigst, desto schnelle baut die Intensität dieses Brennens ab".
    Dem war dann auch so.

    Tage später wieder in der Nacht sehe ich meine Frau wieder steil im Bett sitzend und ich daraufhin : "und was nu?" und sie darauf: du, ich habe gerade Onkel Alois gehört, wie er mir etwas ganz wichtiges erzählen wollte, aber ich bin vorher aufgewacht und nun weiß ich nicht was er mir sagen wollte" (Panik stand in ihren Augen, denn ihr Onkel ist erst tage zuvor verstorben).

    am gleichen Tag saßen wir dann Hand in Hand im Wohnzimmer und wir sprachen über das nächtliche Ereignis... dann wurde mir plötzlich komisch, denn es breitete sich von innen nach außen IN MIR etwas aus... meine Frau sagte daraufhin : "was ist los, was hast du?" und ich konnte immerzu nur sagen : "warte".... nur dieses eine Wort "warte".

    es dauerte gefühlt eine Ewigkeit bis ich gefühlt von etwas umhüllt war... ich befand mich plötzlich n eine Gefühlssuppe die nicht zu mir gehörte und jedes Haar, das ich am Körper besitze, hatte das bestreben, gefühlt davonlaufen zu wollen... sehen konnte man davon aber nichts …. und irgendwann hörte ich mich sagen "glaube daran"... danach war wieder alles von mir abgefallen.

    im Nachhinein möchte ich so etwas nicht nochmal erleben!

    für meine Frau aber bewirkte dieses Ereignis, das sie spirituell gesehen wieder dicht gemacht hat, denn zu sehr sieht sie die Gefahr darin sich zu verlieren... denn schließlich hat sie im Beruf mit Menschen zu tun, wo sie stets konzentriert sein muss.

    ::::::

    vielleicht kannst du vorab mit meiner Erzählung ja etwas anfangen um die Erlebnisse miteinander zu vergleichen... ich bin davon überzeugt, das die Ursache des Brandgefühls von deiner selbst kommt, also deinem höheren ICH, das nicht hier auf Erden weilt, aber dennoch eine innige Verbindung zu dir aufbauen kann... für diese Verbindung bist aber du (oder ein jeder) selbst verantwortlich... ihn hegen und zu pflegen ist in der heutigen Zeit leider nicht mehr so einfach.
     
  5. Waagemutig

    Waagemutig Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    19. November 2010
    Beiträge:
    739
    Hallo @Rainbowc

    Alles Gute für dich und begebe dich in ärztliche Behandlung.
    Zu einem Arzt deines Vertrauens.


    und auch alles folgende deiner "Lebenserfahrungen !

    @Gardi der Zweite
    Ich frage mich sehr
    - was sollen alle diese Beschreibungen deiner Situation und deinen "Erfahrungen" bei einem so jungen Menschen bewirken, der von sich sagt, dass er schon die Hälfte seines Lebens depressiv ist.
    - ich erlebe es als unverantwortlich diesem jungen Mann den Hinweis zu geben, sich nicht in Behandlung zu geben.
    - wie willst du es beurteilen können, was gut für diesen jungen Mann ist,
    - zumal er schreibt, dass er oft Selbsttötungsgedanken hat ?

    Deine Geschichten mögen ja interessant sein - aber nicht für jeden passend !
     
    Ameerah gefällt das.
  6. Werbung:
    eigentlich bin ich nicht belehrend unterwegs, kann aber aus meinen Erfahrungen heraus auch eine chronische Abneigung entwickelt haben, die mir zu dieser Aussage verleitet haben.

    ich bin nicht ohne Fehler und falls ich etwas falsch gemacht habe tut es mir leid.... wenn nötig könnte man solch heikle Erzählungen vorab ja auch durch die Forumsaufsicht in einem gesondertem Bereich verschieben mit dem Vermerk "Vorsicht heikles Thema!"... aber meistens zeigen sich die Probleme ja erst im zunehmenden Gespräch wenn man die Tiefe ankratzt... ich bin mir in solchen Momenten schon bewusst verantwortungsvoll damit umzugehen und gehe dann nicht mehr darauf ein.

    falls nötig kann man solche Beiträge von mir ganz einfach löschen, ich wäre deswegen kein Stück sauer:)
     
    Waagemutig und Ameerah gefällt das.
  7. Sandsturm

    Sandsturm Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    19. Januar 2019
    Beiträge:
    129
    Ort:
    Eisklamm
    @Rainbowc also ich an deiner Stelle würde genau hier versuchen das Problem/die Probleme zu lösen - ich würde mir bei einer Astralreise die Affirmation "ich kommuniziere jetzt mit meinem höheren Selbst" geben. Damit solltest du Zugriff zu deinem Unterbewusstsein bekommen und da würde ich dann genau diese Fragen stellen. Oder du "sprichst" mit einer höheren Beusstseunsform und fragst sie um Rat.
    Das ist jeden falls das, woran ich sofort gedacht habe, da man durch Astralreisen ja bekanntlich auch Probleme in der physischen Welt lösen kann.
    Ich wünsche dir alles Gute!
     
  8. Plissken

    Plissken Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    23. April 2008
    Beiträge:
    5.055
    @Rainbowc Was Du brauchst, sind keine Astralreisen. Derzeit grassiert diese Mode im Internet und viele - besonders jungen und naiven - Leute tappen in die Falle. Astralreisen machen Dich fertig, wie Du selbst festgestellt hast. Beschäftige Dich vorwiegend mit ganz praktischen Dingen und entwickle einen guten Menschenverstand. Du kannst auch einen guten Psychotherapeuten aufsuchen, wenn Du willst. Hier ein Link, falls Du in Österreich lebst: https://www.psyonline.at/
    Später mal kannst Du Dich auch mit Spiritualität auseinandersetzen. Spiritismus und Okkultismus aber sind für Dich nicht gut.
     
  9. Sandsturm

    Sandsturm Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    19. Januar 2019
    Beiträge:
    129
    Ort:
    Eisklamm
    Das mit der Falle tut mir Leid. Ich bin einfach so naiv! :(
     
  10. Sandsturm

    Sandsturm Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    19. Januar 2019
    Beiträge:
    129
    Ort:
    Eisklamm
    Werbung:
    Es tut mir Leid, dass du eine schlechte Erfahrung gemacht hast.
    Aber ständig diese feindselige Haltung gegenüber den Leuten, die da ne gute Meinung zu haben, könnte man vielleicht trotzdem ablegen, auch wenn es diesmal nur unterschwellig war
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden