Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

Die Venus

Dieses Thema im Forum "UFOs, Ausserirdische" wurde erstellt von EngelChristian, 20. April 2018.

  1. EngelChristian

    EngelChristian Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    21. August 2016
    Beiträge:
    2.038
    Ort:
    Essen, NRW
    Werbung:
    Auch die Venus ist ein bewohnter Planet. Die Bewohner sehen aus wie Erdmenschen. Sie sind technologisch gesehen der Menschheit sehr weit voraus. Sie beobachten mit Sorge die Entwicklungen auf diesem Planeten und boten bereits ihre Hilfe an. Allerdings hatte der Botschafter, der vor einigen Jahrzehnten auf der Erde zu Gast war, nicht den von ihnen erhofften Erfolg gehabt. Venusianer sind gegen die Rüstungspolitik und für ein friedliches Zusammenleben. Sie befürchten eine Entwicklung, die sich gegen sie wenden könnte. Zwar sind sie militärisch den Erdstreitkräften überlegen, aber sie befürchten, dass die irdische Präsenz im Weltall und die Technologie irdischer Machthaber zu einer Gefahr werden kann. Sie befürchten, dass ein Interesse an ihrem Planeten zu einem Krieg führen könnte. Dieser Krieg wäre fatal, da es Allianzen gibt. Somit versuchen Agenten auf der Erde die Politik zu beeinflussen.
    Venusianer leben in einer durchdachten Gemeinschaft ohne ein Finanzsystem. Es gibt eine Geburtenkontrolle, da sie keinen anderen Planeten zur Verfügung haben.
     
    Mondprinzessin1337 und Sternenfunke gefällt das.
  2. DruideMerlin

    DruideMerlin Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22. August 2008
    Beiträge:
    11.860
    Ort:
    An den Ufern der Logana
    Lieber Christian,

    eventuell liegen die paradiesischen Zustände auf der Venus daran, weil sie schon vor undenklichen Zeiten das Patriarchat abgeschafft und der Gewalt abgeschworen hatten.

    Ich denke, dass ihre Armeen unseren deshalb überlegen sind, weil sie mit ihren Waffen der Empathie und Diplomatie ins Feld ziehen. So wird auch klar, warum ihre Botschaften von unseren Vertretern weder verstanden, noch gehört werden wollen. So sendet der Morgenstern als Lichtbringer vergeblich seine Signale auf eine bessere Welt aus.


    Merlin
     
    Sternenfunke, Seal144 und EngelChristian gefällt das.
  3. plotinus

    plotinus Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    18. Januar 2018
    Beiträge:
    2.290
    Kann ich bestätigen. Eine Nachbarin soll angeblich von der Venus kommen.
    Und dies Frau oh graus,
    hielt den Arsch zum Fenster raus,
    und alle Leute nah und fern,
    dachte es wär der Morgenstern.
     
    Werdender, Pfeil und Picus gefällt das.
  4. Talen

    Talen Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    17. September 2004
    Beiträge:
    2.651
    Ort:
    Neuss
    Hallo zusammen, @EngelChristian,

    ich vermute, die Venusianer leben in einer ganz anderen Dimension als wir Menschen ->zurzeit.

    Ich würde sogar behaupten, mit einer 100% Sicherheit, leben sie mindestens in der 4-ten Dimension. Unabhängig davon leben sie min. auch in der 4-ten Dichte.

    Alle Bewohner des Universums, uns bekannten Universums leben fast ausschließlich in höher entwickelten Dimensionen (Raum, Zeit) und Dichten (Emotion, Gefühlswelt). Die Erde ist eine weniger Ausnahmen, der in dritten Dimension lebende und existierenden Exoten.

    Diejenigen, die höher sind – 4,5,6…. und so weiter Dimension und Dichte, können uns beobachten oder uns besuchen (mehr oder weniger) oder mit uns interagieren.

    Andersrum ist es nicht möglich…..außer es ist es doch. Also aus der dritten Dimension und Dichte andere höherliegende Dimensionen und Dichten wahrzunehmen, zu bereisen, besuchen oder die anderen Universen (Dimensionen/Dichten) wahrzunehmen.

    Ich meine, das ist die Regel. Aber es ist nicht immer so.

    Die anderen Dimensionen liegen ja nicht irgendwo weit entfernt von uns – was die Weite anbetrifft. Nein, im Gegenteil, sie alle befinden sich im Hier und Jetzt.

    Es gibt Menschen, die zwar hier in der dritten Dimension existieren, mit ihrer Wahrnehmung aber in anderen Dichten sich aufhalten, höher als die dritte und somit können sie andere Seinszustände anderer Dimensionen wahrnehmen. Dabei eröffnet sich eine ungeheure Gefühlswelt und Wissenswelt.

    Die dritte Dimension ist nicht als Nachfolge von Dimension II entstanden, was die Entwicklung von der Urquelle her bedeutet (obwohl es ist vielleicht eher ein Verständnis aus bestimmter Perspektive heraus und nicht das Absolute Richtige). Somit ist das Universum der dritten (unseren) Dimension nachdem es die 4-te bereits lange existierte, entstanden.

    Nebenbei noch zu der materiellen Existenz wollte ich ergänzen, weil wir Menschen zurzeit nur die ausschließlich kennen und verstehen (halbwegs zumindest). Es macht im ganzen Universum etwas 4-5 Prozent von allem aus. Und viele Wesenheiten und Existenzen wissen überhaupt nichts von der materiellen Wirklichkeit. Also ist in unserem Universum das Leben wesentlich Umfangreicher und komplexer als wir es für möglich halten.
     
  5. EngelChristian

    EngelChristian Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    21. August 2016
    Beiträge:
    2.038
    Ort:
    Essen, NRW
    So weit ich weiß, nutzen höher entwickelte Spezies auch den astralen Raum. Venusianer können ihre Fahrzeuge benutzen oder astral zur Erde reisen. Durch die Technologie raumfahrender Spezies sind Entfernungen kein Problem; auch durch Portale verkürzt sich die Zeit der Reisen. Sie sind der offiziellen irdischen Raumfahrt Milliarden von Jahre voraus. Und natürlich gibt es Spezies, die eine weitaus positivere Entwicklung erreicht haben und anderen Planetariern Hilfe anbieten. Auf dieser Erde treffen verschiedene Interessen von Spezies aufeinander. Es ist ein Krieg, der im Geheimen abläuft. Die Menschen sind nicht frei, sondern stehen unter Kontrolle und Beeinflussung mehrerer Spezies. So ist eine gesellschaftliche Entwicklung zu einer solidarischen, friedvollen Gemeinschaft wie sie z.B. die Venusianer zur Zeit haben nicht möglich.
     
    Talen gefällt das.
  6. Talen

    Talen Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    17. September 2004
    Beiträge:
    2.651
    Ort:
    Neuss
    Werbung:
    Ja, ich weiß was du meinst.

    Einst haben wir Menschen in Atlantis Ähnliches erreichen können...obwohl die Atlanter damals nicht auf dem technischen Stand der Technologie waren. Sie benutzten eine fremde Technologie von ihren Lehrmeistern, also den Außerirdischen, die der Entwicklung der Menschen …. auf die Sprünge helfen wollten, was ziemlich daneben gegangen ist. Die Außerirdischen haben es gemerkt aber es war bereits zu spät. Es kam zu einer Katastrophe, wo die Priesterkaste mit der Technologie der Kristalle ihren Lehrmeistern nachmachen wollten und eine Vernichtung verursachten.

    Die Menschen sind ja ein Produkt anderer Spezies, im materiellem Universum. Wir haben aber trotzdem einen freien Willen, damit sind wir absichtlich ausgestattet worden vom Gott/Urquelle. Die Manipulationen, Gedankenkontrolle und Beeinflussung von Außen gehen ja auch nur solange, bis wir Menschen es selber zulassen. Gut bis dahin muss ja uns Menschen überhaupt bewusst sein, was unser ist und was außerhalb von uns zu uns kommt und auf uns einwirkt als wäre es unser.
     
    EngelChristian gefällt das.
  7. Astrilian

    Astrilian Mitglied

    Registriert seit:
    27. Januar 2007
    Beiträge:
    38
    Ort:
    Dublin, Irland
    Wer kann auf einem Planet mit Bedingungen wie der Venus ernsthaft leben. Durchschnittliche Temperaturen von 400 Grad und ständige Stürme. Selbst technologisch weit fortgeschrittene Rassen könnten es dort nicht aushalten.

    https://www.google.ie/amp/s/amp.space.com/18526-venus-temperature.html
     
    starman, Heather und Werdender gefällt das.
  8. plotinus

    plotinus Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    18. Januar 2018
    Beiträge:
    2.290
    Aber Glühwürmchen schon.
     
  9. Talen

    Talen Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    17. September 2004
    Beiträge:
    2.651
    Ort:
    Neuss
    Es gibt folgende Möglichkeiten, die wohl von der Wissenschaft und den meisten Menschen zurzeit nicht wirklich für real gehalten werden.

    Die eine Möglichkeit ist, sie existieren nicht auf der Oberfläche der Venus sondern im Innern des Planeten.
    Die andere Möglichkeit ist, sie existieren auf einer Venus in der 4-ten Dimension. Der Planet und die ganze 4-te Dimension ist für die meisten Menschen erst gar nicht wahrnehmbar, weil die Frequenz der Dimension etwas höher schwingt als unser der dritten, somit können wir sie nicht wahrnehmen und denken, es existieren keine Wesen auf der Venus. Die Venus der vierten Dimension kann ganz anders sein als in der dritten.
     
  10. Talen

    Talen Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    17. September 2004
    Beiträge:
    2.651
    Ort:
    Neuss
    Werbung:
    Ich habe gelesen, dass der Mensch, wenn er ein so genannter Indigo-Venusianer wird, das höchste ist, was er zurzeit im Bewusstsein und auf der Seelenebne erreichen kann als Mensch. Er wird zum Indigo-Venusianer oder er ist bereits einer.

    Er hat eine goldene Aura und man könnte sagen, dass er das Christus-Bewusstsein verkörpert.
     

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden