Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

Des kleinen Fisches Lebenskampf

Dieses Thema im Forum "Aufgeschrieben" wurde erstellt von chocolade, 27. Juni 2014.

  1. chocolade

    chocolade Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    10. November 2012
    Beiträge:
    3.543
    Werbung:
    Was bedeutet die Ästhetik des Künstlers dem Farbenblinden ?

    Da schreibt man eine spirituelle Geschichte und ...

    der erste assoziiert das mit gegrilltem Fisch mit Kräuterbutter und Zitrone,

    der zweite ist Vegetarier und weiss einfach dass tierische Ernährung ungesund ist,

    der dritte ist Tierschützer und findet das grausam,

    der vierte sieht ein gesellschaftliches Problem, wo wir geködert werden von den Medien,

    der fünfte sieht sogar eine sexuelle Bedeutung im weiblichen, jungfräulichen Fisch, der von ein paar Lustmolchen geangelt werden soll, was

    sechstens gleich die radikalen Feministinnen auf den Plan ruft,

    wo dann siebentens alle Gruppen gegeneinander streiten weil sich jeder von jedem unverstanden fühlt,

    was achtens die Justiz auf den Plan ruft und ab heute wird alle undeutige Kunst einfach verboten.

    Oder ???

    :D
     
  2. SeeingLight

    SeeingLight Neues Mitglied

    Registriert seit:
    25. Juni 2014
    Beiträge:
    189
    wo bist du dir so sicher, dass du nicht krank währest, sondern Esoforum abhängig, und damit süchtig.
     
  3. naglegt

    naglegt Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    25. September 2012
    Beiträge:
    2.888
    Ich erinnere mich an einen thread, der hieß:
    man kann es niemandem recht machen.

    Schon sich den Kopf zu zerbrechen,
    wie man es wem recht machen könnte,
    macht aus einem diese Gummipuppe,
    von der ich immer wieder berichte.

    An der Gummipuppe regen sich alle zurecht auf,
    die selbst Gummipuppen-Anteile in sich haben -
    und - wer wäre das nicht?
    An der Gummipuppe regen sich aber auch alle zurecht auf,
    die selbst Betonklötze sind, oder solche Anteile in sich haben -
    und - wer wäre das nicht?

    Diese Gummipuppe die sich an alles anpasst
    und meint, dies sei der Weisheit letzter Schluß.
    Das ist für Betonklötze ja ganz kuschelig.
    Aber beides sind keine Menschen, ist nicht menschlich,
    sondern dinglich, äusserlich sind nur Vorstellungen, Illusionen.

    Daher war ich ja auch gespannt,
    wie Deine Fortführung der Geschichte sein würde,
    so es denn eine gäbe, von Dir.

    Von mir gibt es eine Fortführung, weil mich vieles
    inspiriert und so habe ich es für mich allein weitergesponnen.
    Allerdings verzichte ich auf die Veröffentlichung,
    denn alles, was ich schreibe, beeinflußt und da möchte
    ich mich etwas mehr zurückhalten.

    Daher bin ich ja auch gespannt,
    wie Deine Fortführung der Geschichte sein würde,
    so es denn eine gäbe, von Dir.
     
  4. naglegt

    naglegt Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    25. September 2012
    Beiträge:
    2.888
    Ich weiß, dass ich immer nur über mich selbst schreibe.

    Falls Du das nicht verstehen willst, würde die Frage gelten:
    - Wo bist Du krank, oder meinst krank zu sein?
    - Wo bist Du Esoterikforum-abhängig, wo und wie süchtig?

    Alles andere ist langweilig.
    Wird Dich langeweilen.
    Weil es zu lange weilt - nämlich beim anderen - wo Du gar nichts verloren hast.

    Was natürlich auch für mich gilt.
    Aber dann hätte ich nicht schreiben dürfen.
    Nur, ich weiß das.
    :schmoll:
     
  5. chocolade

    chocolade Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    10. November 2012
    Beiträge:
    3.543
    [​IMG]

    Das Leben schreibt die Fortsetzung und das dauert in spirituellen Prozessen länger als einen Fisch zu angeln, leider...

    noch bin ich nicht im Boot oder vielleicht schon wieder rausgesprungen, du kennst mich ja...

    [​IMG]
     
  6. magdalena

    magdalena Guest

    Werbung:
    tja, ich bin zwar nicht chocolade, aber für mich wäre die logische fortsetzung, dass der fischer das kleine fischlein für zu klein befindet und zurückwirft in den see.
    dann hätte das fischlein was gelernt - vielleicht - sein lebens wäre nicht mehr kampf, sondern leben -
    wenn es nicht mehr nach den ködern schnappt.
     
  7. DerKater

    DerKater Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    7. Juli 2013
    Beiträge:
    2.968
    bei soviel ekel ist ästethik noch wichtiger. frage acht neue andere was ästethik ist und mach das feuer größer und frage wenn du schon dabei bist nach spiritueller geschichte.
     
    Zuletzt bearbeitet: 6. Juli 2014
  8. chocolade

    chocolade Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    10. November 2012
    Beiträge:
    3.543
    Das ist deine Lebensversion.;)

    Ich lese gerade ein Buch über Sufigeschichten und die Vielschichtigkeit der Interpretationsmöglichkeiten.
    Wenn man den richtigen Sinn nicht versteht, können die Geschichten sogar das Gegenteil bewirken wie bei denen, die sie verstehen.

    Wer einen Sufi und seine komplexe Lehrmethode nicht versteht hält ihn leicht für verrückt und dieser lacht darüber weil ihm das völlig gleichgültig ist.
    Schliesslich will er nur denen was lehren, die offen genug dafür sind.

    Nur einer hier hat wirklich die Geschichte verstanden weil er die richtige Information über die Hintergründe hatte.
    Alle anderen haben in der Geschichte auf die eine oder andere Art sich selbst gefunden, was auch wiederum genialer ist als es eigentlich bezweckt war.

    :)
     
    Zuletzt bearbeitet: 9. Juli 2014
  9. chocolade

    chocolade Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    10. November 2012
    Beiträge:
    3.543
    Der kleine Fisch liess sich schliesslich in das Boot ziehen denn er wusste intuitiv dass es der richtige neue Weg für ihn war.

    Was waren ein paar Ungewissheiten gegenüber der Stagnation, die er zur Zeit fühlte ?

    Und Angst vor dem Sterben ?
    Sterben wir nicht alle viele Tode und fangen neu an zu leben ?

    Zu viele Jahre war er an vernünftigen Lebensentwürfen gescheitert, doch bei seinen Ideen, die andere nicht machbar oder undurchdacht fanden, da fand er seine ganze Lebensfreude und damit auch einen viel leichteren Erfolg als der Krampf des Zwanges alles nach Schablone X zu tun.

    Der Moment, wo er seine persönliche Freiheit zu Gunsten etwas Grösseres aufgab war der freieste Moment seines Lebens.
    Ein innerer Friede erfüllte ihn.

    Welche zukünftigen Momente des Kampfes es geben würde, darüber konnte er nur spekulieren.

    Jetzt und hier befand er sich im (richtigen) Fluss des Lebens.

    Alles war gut.

    :zauberer2
     
  10. magdalena

    magdalena Guest

    Werbung:
    ja, alles ist gut.
    das fischlein wird in seinem leben noch viel erfahren, denn der fischer wird es zurückwerfen ins wasser, ob das fischlein das nun will oder nicht.:zauberer1
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden