Der Kornkreis-Code

RayOfLight

Mitglied
Registriert
22. August 2004
Beiträge
91
Ort
Schweiz
Huhuuuu Ihr Lieben :winken5:

Ich hab gestern ein ganz wundervolles Buch geschenkt bekommen und möchte Euch dieses gerne wärmstens empfehlen, nicht zuletzt, weil ich den Autor auch persönlich kennengelernt habe.

Wer sich für Kornkreise interessiert, bei dem darf dieses Werk auf keinen Fall in der Bibliothek fehlen:

Der Kornkreis-Code
Verborgene Botschaften in mysteriösen Zeichen
von Eckhard Weber

Ich wünsche Euch von ganzem Herzen alles Liebe und weiterhin eine lichtvolle Zeit

Ray
 
Werbung:
H

Holbe

Guest
Ich meine, es ist doch inzwischen tausendprozentig erwiesen, dass alle sogenannten Kornkreise dieser Welt von Menschen gemacht wurden. Was soll also dann an diesem Buch so toll sein?

Holbe
 

akutenshi

Sehr aktives Mitglied
Registriert
9. Juli 2004
Beiträge
2.209
Holbe schrieb:
Ich meine, es ist doch inzwischen tausendprozentig erwiesen, dass alle sogenannten Kornkreise dieser Welt von Menschen gemacht wurden. Was soll also dann an diesem Buch so toll sein?
Wer hat das bewiesen? Und wieso sogenannte Kornkreise eigentlich? Sind auch noch immer Kornkreise wenn sie von Menschen gemacht wurden.
 

akutenshi

Sehr aktives Mitglied
Registriert
9. Juli 2004
Beiträge
2.209
Hey ich werd nicht albern.

Ich halte nichts von vorgefertigten Meinungen und Aussagen wie es wurde bewiesen ohne den Beweis zu nennen, wenn man ihn kennt.

Und es sind nunmal immernoch Kornkreise auch wenn Menschen sie gemacht haben und ich finde sie gewisser Maßen faszinierend - genauso wie die Pyramiden oder dergleichen. Kornkreise sind ja nicht einfach zusammengetretene Stellen... Wenn es Menschen gemacht haben dann war das finde ich eine große Leistung.

Und bei sowas würde mich interessieren: Was sagt ein Wissenschaftler-Team zu sowas? Untersuchen die das überhaupt oder können sie das nicht wagen, weil sie dann als unseriös gelten würden? Die Frage nach dem Beweis war ernst gemeint.
 

Jorijama

Neues Mitglied
Registriert
17. August 2004
Beiträge
235
Hallo tenshi,

ich dachte schon, Du fängst jetzt an Erbsen zu zählen. Hier das was ich dazu sagen kann:

Es wird von den Kornkreis-Gläubigen behauptet, die Dinger seien nichtmenschlichen Ursprungs, irgendwelche Botschaften etc. pp. Ich setze voraus, dass Du das kennst. Hier oben im Hunsrück, wo ich lebe, hatten wir jüngst allerdings einen Kornkreis, der nicht menschlicher Herkunft war. Das kann ich bezeugen, denn ich hatte selbst gesehen, wie er entstand.

Ich musste ziemlich früh morgens weg. Als ich aus dem Haus kam sah ich auf dem Feld unten im Tal ein Rudel Wildschweine im Kreis herumlaufen. Echt, wie ein Karussell. Das sah ulkig aus. Das Korn stand zu dem Zeitpunkt vielleicht erst 10 cm hoch. Als ich an dem Tag wieder zurückkam, sah ich an der Stelle nichts mehr.

Als das Korn dann nach Wochen größer wurde, fiel mir auf einmal auf, dass sich dort ein Kornkreis bildete. Erst undeutlich und dann nach zwei Tagen ganz flach und schön rund. Ich ging extra hin, um mir das aus der Nähe anzusehen, und siehe die Halme waren nicht gebrochen. Das sah aus wie krumm gewachsen, etwas 15 cm über dem Boden.

Ich fragte einen Bauern im Dorf. Der sagte, das ist ganz normal. Wenn man die Halme im jungen, grünen Zustand knickt, richten sie sich wieder auf, so wie das auch niedergetretenes Gras tut. Wenn sie dann aber höher auswachsen und die Ähren oben dick und schwer werden, dann biegt sich der Halm innerhalb von Tagen an der vorgeknickten Stelle, ohne zu brechen.

Natürlich kann man diesen Kornkreis nicht mit den von Menschen gemachten Kunstwerken vergleichen. Aber er war echt nichtmenschlichen Ursprungs. Aber diese tollen Bilder im Korn sind keine Fälschungen, sondern echte Kunst von Menschen.

Du würdest staunen, wie einfach das ist, sogar solche ganz komplizierten Bilder ins Korn zu drücken. Man braucht nur etwas Gefühl für Geometrie. Ich habe hier ein Video, in dem ein Wettbewerb in England dokumentiert ist. Da haben die Teilnehmer innerhalb von Stunden, bei stockdunkler Nacht, die tollsten Bilder aufs Feld gezaubert.

Es gab in zwischen auch schon mehrere Fernsehsendungen, in denen Kornkreismacher sich zu erkennen gaben, von Kornkreisen, die bisher weltweit in Büchern und Filmen als Botschaften Außerirdischer verkauft wurden. Es wurde auch überprüften, ob sie das auch können. Da hat einer in einer Stunde im Dunkeln ein Ding hingelegt, alle Achtung. Ein Bauer in Niedersachen hatte das selbst gemacht und den Deppen, die dann dahin pilgerten, teures Kornkreis-Brot verfüttert.

Als, hier werde, genau wie beim Pyramidenbau, die menschlichen Fähigkeiten total unterschätzt. Und vor allen Dingen, der menschliche Einfaltsreichtum unterschätzt, wie man Dumme veräppeln und auch noch damit Geld machen kann. :tongue2:

Was meinst Du dazu, Holbe, mit Deinen tausend Prozent?

Jorijama
 

akutenshi

Sehr aktives Mitglied
Registriert
9. Juli 2004
Beiträge
2.209
vielleicht waren es auch mehr die tausend prozent die mich zum antworten bewogen haben *smile*.

das mit den wildschweinen fand ich echt interessant - danke für die info. klingt logisch... ich glaube auch nicht dass kornkreise von außerirdischen gemacht werden, aber ich glaube auch nicht dass sie alle von menschen gemacht werden. deswegen fand ich das mit den wildschweinen interessant. ich fände es dann nämlich weitaus wharscheinlicher dass die menschen das schon vorher machen weil beim autreten der kornkreise selbst ja selten menschen gesichtet werden die da stundenlang was machen. wenn sie das schon tun wenn das ganze nicht so hoch gewachsen ist würde man sie dannach ja nicht mmehr damit in verbindung bringen.

ich habe nie bezweifelt dass die pyramiden von menschen erbaut worden sind - nur denke ich eher man darf nie die grausamkeit der menschen unterschätzten mit der sie andere zwingen soetwas zu tun. denn die pharaonen haben sie ja sicher nicht selbst gebaut. man nehme einen ganzen haufen sklaven und dann bekommt man mit ein paar technischen hilfsmitteln (die die ägypter sicher schon hatten, flaschenzugähnliche dinge,...) schon die nötige kraft zusammen um soeinen stein zu bewegen. wieso das heute schwer vorstellbar ist: wir haben verdrängt wie grausam wir sein können.
 

fckw

Sehr aktives Mitglied
Registriert
27. Juni 2003
Beiträge
7.256
Ort
Zürich
Jorijama schrieb:
Das wollte ich schon immer mal wissen: Wofür steht eigentlich "pp" in "etc. pp."?
Als, hier werde, genau wie beim Pyramidenbau, die menschlichen Fähigkeiten total unterschätzt.
Es ist aber bewiesen, dass kein einziger Mensch dieser Erde die Pyramiden alleine herumtragen könnte. Darum müssen sie gemäss zwingend logischer Konsequenz ausserirdischen Ursprungs sein.
 
Werbung:
A

Augen

Guest
nein, das ist nicht zwingend logisch.
nur, weil es ein mensch nachweislich nicht mit dem bizeps seiner hand tragen kann, muss es nicht "zwingend logisch" außerirdischen Ursprungs sein.

(da habe ich noch eine Frage: Warum verwenden Schweizer kein scharfes ß ? wo es doch Teil der neuen Rechtschreibung ist)
 
Oben