Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

Der Familiar (spiritus familiaris)

Dieses Thema im Forum "Magie" wurde erstellt von FuncaHannover, 20. Oktober 2018.

  1. FuncaHannover

    FuncaHannover Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    13. August 2018
    Beiträge:
    3.131
    Ort:
    Hannover
    Werbung:
    Der Familiar wird als "dienstbarer Geist" der Hexen/Magier bezeichnet,
    aber als dienstbare Geister bezeichnet man auch häusliche Mitarbeiter.

    Mein Familiar (ein Kaninchen) zeigt Spukphänomene an, läuft drauf zu und klopft. Vom Glasrücken fühlt es sich angezogen ebenso vom magischen Arbeiten.
    Meine Tiere hole ich aus einem Tierheim, dabei lasse ich mich vom Tier auswählen.

    Wie findet Ihr Euren Familiar und wie sieht Eure Arbeit mit ihm aus?
     
    Montauk, Holztiger und Jingoku To Rakuen gefällt das.
  2. Holztiger

    Holztiger Guest

    In der Beziehung zu einem Tier steht diese für mich an erster Stelle.

    Zugänglichkeit und Sympathie beim gegenseitigen Kennenlernen entscheiden bei der Auswahl und nichts weiter.

    Genau darüber hab ich dieses Wochenende mit einer gut befreundeten Tierärztin geplaudert, die auch schon bei schamagischen Aktionen dabeisein durfte, bei denen vertraute Tiere zum Einsatz kamen.

    Ich hatte immer schon gern Haustiere, unterschiedlichster Art; und stets waren sie mir als gleichwertige Familienmitglieder willkommen.

    Einige dieser Haustiere hatten spezielle Fähigkeiten und haben in der schamagischen Praxis ganz von selbst gewisse Aufgaben übernommen, andere wiederum nicht.

    Ich sehe das als einen Prozess der Entwicklung, in dem sich eine solche Eignung im Lauf der Zeit feststellen lässt.

    Falls eine derartige "Dienstbarkeit" gegeben ist, schön, wenn nicht, kein Problem...Eine derartige Beteiligung sah ich bislang immer nur als "Freundschaftsdienst", ein "Kann" Kriterum ohne Muss.

    LG Tiger
     
    Azurblau, Montauk und Jingoku To Rakuen gefällt das.
  3. Wanadis

    Wanadis Guest

    Meine Tiere haben mich auch ausgewählt, die wissen, bei mir werden sie geholfen :), aber besondere Fähigkeiten haben sie nicht.

    Besondere Verbindungen habe ich zu Wildtieren, wenn zb. der Eichelhäher bei mir ins Fenster schaut, dann ist es eine Warnung, der Zaunkönig bringt Nachrichten, ein Frosch der mir über den Weg hüpft bringt meist Familienzuwachs, dh. es kündigt sich damit ein neues Tier an, welches bald Hilfe von mir benötigt.
     
    Azurblau gefällt das.
  4. FuncaHannover

    FuncaHannover Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    13. August 2018
    Beiträge:
    3.131
    Ort:
    Hannover
    Werbung:
    Mein Familiar ist auch ein "Biofeedback". An der Körperhaltung meines Kaninchen sehe ich was los war:
    War es ein Spuk?
    Lief ein fremdes Tier durch den Garten?
    Oder hat der Wind besonders stark die Büsche geschüttelt?

    Dann erzählte mir eines Tages eine Kartenlegerin, ihre Katze habe sie schon ein paar mal bei der Deutung unterstütz: Sie sprang auf den Tisch und tippte eine Karte mit der Pfote an. Und dass soll jedes Mal ein guter Tipp gewesen sein.
     
    Jingoku To Rakuen gefällt das.

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden