Das Ende Der Welt???

B

BlackWolf

Guest
:reden: Ich würde von euch mal gerne wissen, ob ihr schon mal davon geträumt habt, wie unsere Erde untergeht, und wenn ja, wie ging sie dabei unter???

Sylver
 
Werbung:
A

Aratiasiel

Guest
Hm, merkwürdig, dass keiner antwortet ...

Ich habe schon desöfteren von Atomkriegen geträumt. Ob das jedoch gleichzusetzen war mit dem Ende der Welt in meinen Träumen weiss ich nicht genau. Vielleicht eher das Ende der Menschheit.

Da du die Frage stellst, hier meine Gegenfrage:
Hast du schon davon geträumt?
 
B

BlackWolf

Guest
Gute Gegenfrage, ja das habe ich, deshalb wollte ich auch wissen, ob andere auch mal davon geträumt haben.

Was genau hast du den geträumt???

Ich träumte vom Untergang der Welt. Meteoriten schlugen ein?!
 
A

Aratiasiel

Guest
Original geschrieben von BlackWolf
Was genau hast du den geträumt???


Ist schon länger her, dass ich davon geträumt habe. Ich lag in meinem Bett und auf einmal waren nur noch Sirenen zu hören. Ich rannte zu meinem Fenster und der Himmel war feuerrot, und ich wußte, dass eine Atombombe explodiert war. Dann schaute ich auf meine Uhr und die Zeit lief rückwärts. Im Traum damals war mir genau klar, warum das geschah, nur leider nicht mehr als ich wach wurde ...
ich rannte dann aus dem Haus raus, um zu den Menschen zu gelangen, die mir am Herzen liegen, aber es herrschte ein totales Chaos auf den Strassen, es gab kein Durchkommen mehr. Irgendwann war der Alptraum dann zu Ende.

Erzähle doch mal von deinem Meteoritentraum, wenn du magst ...
 
B

BlackWolf

Guest
Ich stehe dar, vor einem Eisstadeon, und weis ganz genau, was in den nächsten Stunden passieren wird, das es kein Leben mehr geben wird, keine Tiere und keine Menschen mehr.
Es herscht Chaos, die Menschen rennen überall hin, keine Flugzeuge fliegen mehr, die Autobahnen sind voll, und alle warten nur noch auf das Ende, und dann kommen die großen Steine....Ich selbst bin in Amerika

klingt irgendwie nach Amargedon, aber ich habe es geträumt, na ja nicht mal geträumt, man könnte es auch Vision nennen. Das komische ist, dass es mit total kalt gelassen hat.

Woher wusstest du, dass es eine Atombombe war?
 

zauberweib

Neues Mitglied
Registriert
22. Januar 2003
Beiträge
387
Ort
franken
ich hab mal geträumt, dass jemand zwei raketen richtung sonne abgeschossen hat, die die sonne zerstört haben. in dem traum war meine mam eine astrodingsfachfrau und die hat mir genau erklärt, dass uns jetzt das licht ausgeht, und dass es dann tierisch kalt wird und so eben... sie malte dabei eine menge auf papier um ihre erklärungen zu unterstützen und kam am ende auf die formel "e-o=x"
als ich aufgewacht bin, war es so real - ich war mir nicht sicher, ob die sonne tatsächlich wieder aufgehen würde...

alles liebe
zauberweib
 
A

Aratiasiel

Guest
Original geschrieben von BlackWolf
Woher wusstest du, dass es eine Atombombe war?

Das war mir im Traum einfach klar, dass es eine Atombombe war, ich wusste es einfach so ...

Was hälst du eigentlich von solchen Träumen?

Verarbeitet unser Unterbewußtsein die innerlichen Ängste vor Krieg und Untergang?

Aber ich denke auch:
Träume sind ja oft sehr symbollastig ... nicht alles sollte so interpretiert werden, wie wir es in Träumen erleben, oder?

Und meine letzte Frage, was ich dich immer schonmal fragen wollte: :D

Warum hast du eigentlich dieses Thema in das Forum Magie gestellt?



--------------------------------------------
light is my way to the darkness
darkness is my way to the light
the circle is closed
 
B

BlackWolf

Guest
Weil dieses Thema in richtung Magie geht, manche Träume sind gar keine Träume, sondern nur Visionen.
Das ist ein kleiner Unterschied, deshalb habe ich das Thema hier gestellt.

Nicht alle Träume spiegeln die Ängste und Hoffnungen. Manche davon sind vielleicht vorahnungen, die uns warnen sollen, was uns erwartet.
 

Kalinda

Neues Mitglied
Registriert
23. Dezember 2006
Beiträge
2
Das Ende der Welt wie wir sie kennen steht doch schon lange vor der Tür. Die Klimaerwärmung ist ja nur eine der schrecklichen Folgen unserer "modernen" Industriegesellschaft.
Da braucht es keine Atombombe oder Meteoriten dazu. Die Menschen flüchten sich zunehmend in Wahnvorstellungen und Fantasiewelten um nicht sehen zu müssen wie alle Werte verloren gehen. Erst gestern habe ich von einem "Müllkontinent" von der Größe Zentraleuropas im Pazifik gelesen, der sich durch die Meeresströmungen am Meeresboden durch Anlagerung des Mülls den die Menschen ins Meer werfen gebildet hat.

Ich persönlich werde alles tun was in meiner Macht steht um solchen Dingen entgegenzuwirken. Am beeidruckendsten fand ich dabei das Prinzip vom Ökologischen Fußabdruck. Jeder einzelne von uns kann etwas tun um das Ende der Welt zu verhindern!
 
Werbung:

Apollonius

Mitglied
Registriert
11. November 2006
Beiträge
245
Ort
München
Wenn es ein "Ende der Welt" gibt, dann nur ein Ende "dieser momentan sichtbaren Bewusstseinswelt". Die Erde an sich wird noch einige Zeit existieren bis das Bewusstsein auf den nächsten Planeten übergeht.
Also macht euch mal keine Sorgen.

Wir befinden uns im Übergang zum Wassermannzeitalter. Natürlich wird diese Welt, so wir wir sie kennen vergehen.

Alles nur ein Spiel, alles nur ein Traum.

Frabato
 
Oben