Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

Das 13. Sternzeichen???

Dieses Thema im Forum "Astrologie" wurde erstellt von Wurzelfee, 8. Juni 2021.

  1. Wurzelfee

    Wurzelfee Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    26. Mai 2021
    Beiträge:
    98
    Werbung:
    Hallo ihr Lieben:)

    Habe mich ein wenig ins Thema eingelesen - und bin nur nicht sicher was ich davon halten soll^^ Außer: Himmel, ich bin doch definitiv nicht plötzlich eine Waage! xD

    Das 13. Sternzeichen Schlangenträger - was haltet ihr davon? Was würde sich für euch ändern?

    Demnach verschieben sich die Zeiten aller Sternzeichen und zwischen 30.11. und 18.12 isg man nicht mehr Schütze, sondern Schlangenträger...

    Gibt da auch genug Gegenerklärungen: https://www.astrologie-schule-bremen.de/astrothek/der-gute-alte-schlangenträger/

    Deswegen meine Frage an euch:
    Kann sich dieses (eig. nicht neue) "Sternzeichen" durchsetzen in der Masse?
     
    Blissy gefällt das.
  2. Green Eireen

    Green Eireen Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30. Juni 2018
    Beiträge:
    32.392
    Ort:
    HIer
    Hier sollten wir definitiv auf den weisen belesenen verwegenen Astrologie-Abrate-Berater :megaphon: @Romulus warten.

    Der immer für alles einen esoterisches Sprüchlein und Schlüssel hat und sich hier eh unter Astrologie so gerne ausbreitet.
     
    Assil1, Gabi0405 und Wurzelfee gefällt das.
  3. Romulus

    Romulus Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    16. Mai 2012
    Beiträge:
    38.381
    Abrate Berater heisst nicht daß ich alles in der Astrologie abrate. Klingt aber lustig Abrate Berater.
    Was bedeutet Schlangenträger, Greeny ?
     
    Blissy gefällt das.
  4. Virvir

    Virvir Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    18. Mai 2020
    Beiträge:
    559
    Ort:
    BW
    Aufgrund einer Präzession (der Erde) entspricht das ekliptische Sternbild (wäre beim 2.12 z.B. Schlangenträger, bei mir wäre es Löwe) nicht mehr dem berechneten Sonnenzeichen.

    Das ist für die westliche Astrologie dann nicht groß von Belang, da es nicht primär um die Symbolik geht und anders abgeleitet wird.
    Wer nicht gerade in den letzten Tagen (Sonne um 25-26° herum) geboren ist, hat zumeist das vorangegangene "reale" "Stern"zeichen.

    Die vedische Astrologie ist hierbei aber genauer; das Sonnenzeichen entspricht - soweit ich weiß (bin mir unsicher) - oft dem ekliptischen Sternbild, auch wenn sie keinen Schlangenträger führen.

    "Ungefähr" berechnen kann man das hier:
    http://www.ihr-wahres-sternzeichen.de/sternzeichen.php
     
    Zuletzt bearbeitet: 8. Juni 2021
    Wurzelfee und Teleri gefällt das.
  5. Virvir

    Virvir Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    18. Mai 2020
    Beiträge:
    559
    Ort:
    BW
    Zum Schlangenträger kann man nicht viel sagen, da die 12 Tierkreiszeichen aufeinander abgestimmt sind.
    Man könnte sich fragen, welchem Element er zugehörig ist, welcher Planet über ihn herrscht, welche Qualität ihm innewohnt, einen Archetypus definieren, der den Elementen und der Qualität entspricht uvm.
    Ein 13. Haus müsste auch her, jedes Tierkreiszeichen wäre demzufolge ≈ 27,69° groß (n=13; 360°/n ≈ 27,69°) Das wäre aber das kleinste Problem.
    Das wäre alles generell schwierig, da man die ganze Ordnung durcheinanderbrächte.

    Kardinal-fix-beweglich-kardinal-fix-beweglich-kardinal-fix-beweglich-kardinal-fix-beweglich
    Feuer-Erde-Luft-Wasser-Feuer-Erde-Luft-Wasser-Feuer-Erde-Luft-Wasser

    Mit einem [kardinalen/fixen/beweglichen/F/E/L/W] Schlangenträger wäre alles verzerrt und die "demokratische" 4-3-Teilung auch nicht mehr gegeben.
    Man müsste komplett neu ansetzen und vergleichbare Kongruenz schaffen. That wouldn't be that easy...
     
    Zuletzt bearbeitet: 8. Juni 2021
    Teleri und Wurzelfee gefällt das.
  6. Santos

    Santos Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    26. April 2019
    Beiträge:
    704
    Werbung:
    Jedes Jahr geistert der Schlangenträger durch die Weltpresse, auch mit der Absicht uns Astrologen als dumm hinzustellen. Aber hier schaut diese Presse nur gerade in den eigenen Spiegel, denn sie haben keine Ahnung wie die Astrologie funktioniert. Sie wissen nicht, dass wir uns nicht an den Sternbildern orientieren, sondern nur nach den, auf dem auf der Ekliptik basierenden, Tierkreiszeichen.
    Aber der Richtigkeit halber sei erwähnt, dass es Astrologen gibt, die ihre Horoskope auf dem Kreis der Sternbilder berechnen und deuten.
    Ein gutes Buch hierzu ist "Die Sternbilderastrologie" von Editha Torsson, Urania Verlag
     
    Blissy, flimm, ELi7 und 3 anderen gefällt das.
  7. fckw

    fckw Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    27. Juni 2003
    Beiträge:
    6.710
    Ort:
    Zürich
    Die Sternbilder am Himmel sind ja - selbst wenn man sie auf die Ekliptik projiziert, also die Bahn der Planeten um die Sonne - alle unterschiedlich gross. Die Astrologie hingegen legt jedes Tierkreiszeichen auf 30° fest von 0° Widder ausgehend. Da ist also recht wenig Bezug zwischen den Sternbildern und den benutzten Tierkreiszeichen. Der Unterschied zwischen westlichen und vedischen Tierkreiszeichen besteht darin, dass 0° Widder in der westlichen bzw. tropischen Astrologie in Bezug auf den Frühlingspunkt (also letztlich die Position der Erde in Relation zur Sonne) festgelegt wird, während in der vedischen bzw. siderischen Astrologie 0° Widder eben auf 0° des Sternbildes Widder festgelegt wird. (Zumindest hab ich das so verstanden.) Und eben, die beiden Ansätze sind derzeit etwa 24° auseinander.
     
  8. Donna

    Donna Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    28. August 2011
    Beiträge:
    2.000
    Ort:
    Dreiländereck / Eifel


    Es gibt keine Sternzeichen.

    der Begriff Sternzeichen ist falsch, denn er ist eine unsaubere Vermischung von zwei verschiedenen Dingen, von Tierkreiszeichen (Astrologie) und Sternbilder (Astronomie).

    Unser „Ding“ hier heißt Tierkreiszeichen.

    Vor grauer Vorzeit deckten sich beide Systeme, die Astrologie war zuerst da, bevor sich die Disziplin Astronomie heraus schälte.


    In der Rotation der Erdachse hat sich die Übereinstimmung verschoben und stimmt erst nach 26 000 Jahre wieder überein.

    Die Astrologen halten am System fest, weil es sich bewährt hat. Dahinter könnte sich noch eine ganz andere Ordnung befinden?!

    Die Astrologie ist eine Symbolsprache.

    Auf die Ekliptik haben die Astrologen im Altertum 12 Zeichen projiziert, mit gleich großen Abschnitten die real ganz unterschiedlich viel Platz einnehmen.

    In Wirklichkeit sind die Sternbilder ja unterschiedlich groß und nehmen unterschiedlich viel Platz an der Ekliptik ein.

    Aber darum geht es nicht, in den Jahrhundertfachen Anwendung hat sich eine eigenständige Sprache entwickelt.

    Die Astrologie drückt sich in Metapher aus, und meint nicht wörtlich die Bilder von Widder bis Fische sondern das Ganze ist eine Symbolsprache geworden.

    Nun zum angeblich 13. Tierkreiszeichen.

    Der Ophiuchus, lateinisch für "der Schlangenträger", ist Bestandteil der Ekliptik die die Sonne für uns vor dem Hintergrund der Planeten schlägt, ob er jemals Einzug in den "Tierkreiszeichen Olymp" erhält ist fraglich, weil sich dann die 12 Monaten nicht mehr mit der Anzahl von Zeichen decken würde.

    Zusammenfassung:

    Der Schlangenträger ist auch in der Astrologie seit der Antike bekannt. Er ist kein Tierkreiszeichen, sondern ein Sternbild.
     
    Zuletzt bearbeitet: 9. Juni 2021
    adelina_ und Santos gefällt das.
  9. ELi7

    ELi7 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    28. November 2007
    Beiträge:
    6.885
    Ort:
    Zürich
    Der Schlangenträger ist ein Sternbild am nächtlichen Firmament und liegt teilweise auf der Ekliptik im Bereich der Sternbilder Schütze und Skorpion, aber mehrheitlich im Skorpion.

    Weil wir in der tropischen Astrologie mit den 30° Sternzeichen arbeiten, berücksichtige ich bei Planeten im letzten Drittel des Skorpion, dass zusätzlich zur Wandlungs- und Transformationsenergie des Zeichens Skorpion auch eine Schlangenträger-Energie wirksam werden kann.

    Die mythologische Deutung der Schlangenträger-Energie geht auf den Heiler Asklepios zurück, der von Chiron aufgezogen wurde, weshalb noch heute die ärztliche Heilkunst mit dem Äskulapstab verbunden wird, um den sich zwei Schlangen winden.

    Bei der Deutung von AC oder MC, wenn sie im letzten Drittel des Zeichens Skorpion liegen, kann dies von Bedeutung sein, indem hier nicht nur der Regent Pluto, sondern auch Chiron, der Heiler, wirksam sein kann, den ich als Regent des Schlangenträgers betrachte.
    LG ELi
     
    Wurzelfee, Herzbluat und flimm gefällt das.
  10. ELi7

    ELi7 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    28. November 2007
    Beiträge:
    6.885
    Ort:
    Zürich
    Werbung:
    Der Regent eines Zeichens trägt dessen Energie in das Haus und dasjenige Zeichen, in dem er steht. Davon ausgehend, dass Chiron der Regent des Schlangenträger/Skorpions sei, nehmen wir uns mal ein Beispiel vor.

    Beispiel: Sonne/Saturn-Konjunktion in 22°Skorpion, Spitze H8, Chiron im Zeichen Stier, Spitze H2.
    Dort, wo Chiron, der verwundete Heiler steht, da soll etwas wieder heil und ganz gemacht werden, was verletzt ist. Und was das ist, das zeigt die Energie des heimatlichen Zeichens und das ist beim Chiron der Schlangenträger/Skorpion H8, eine tiefe emotionale Verwundung, die geheilt werden soll. Und weil ausgerechnet hier an der Spitze des 8.Hauses die Sonne/Saturn-Konjunktion steht, noch dazu in Oposition zu Chiron, so schreit hier eine tief verletzte Seele nach Heilung. Und wo und wie kann hier Heilung stattfinden, das sagt Chiron im Erdzeichen Stier an der Spitze des wertebewussten 2.Hauses.
    LG ELi
    .
     
    Wurzelfee gefällt das.
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden