Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

Blinder Fleck

Dieses Thema im Forum "Allgemeine Diskussionen" wurde erstellt von Faydit, 18. März 2011.

  1. Sadivila

    Sadivila Guest

    Werbung:
    ja, klar.
    Kenn ich nur zu gut.
    Und ich weiss dann auch das da was wahres dran sein könnte.
    Aber sofort geh ich dann auf Abwehrhaltung.
    Ich denke Angst in irgendeiner Form spielt da ne grosse Rolle.
     
  2. Faydit

    Faydit Guest

    Na gut, wie, womit käme ich, wenn wir bei dem Beispiel bleiben, dir gegenüber bei sowas überhaupt durch? Oder wäre das in jedem Fall unmöglich?

    Eben weil die Abwehr stärker wäre?
     
  3. Linking

    Linking Mitglied

    Registriert seit:
    23. Juni 2009
    Beiträge:
    611
    Ja, das kommt wirklich vor, dass Andere die eigenen blinden Flecke bemerken und umgekehrt.

    Aber wie Sadira schon sagte sind blinde Flecken oft ein "Ausblenden" oder "Nicht-Hinschauen-wollen/können". Kompensation oder Negation.
    Irgendetwas in der Persona ist so schwer auszuhalten, dass es beiseite geschoben wird.

    Und dann kommt der "sehende" Andere und meint, kurieren/helfen zu wollen/müssen. Das ist oft sicher lieb gemeint und mit dem Wunsch der Verbesserung verbunden. Dabei wird aber viel zu wenig bedacht, dass durch das Aufzeigen des blinden Flecks ein negierter Aspekt der Persönlichkeit ins Licht gezerrt wird der dann "ausgehalten" werden will - da er sonst sofort wieder verdrängt wird, wie vorher eben auch schon.
    Sind diejenigen welchen, die aufzeigen wollten dann auch noch da, um durch das schmerzhaft belichtete Dunkel hindurchzuhelfen? Meiner Erfahrung nach eher nicht, da sie über den Aspekt des Aufzeigens nicht hinausdenken - auch nicht an die Verantwortung, die sie durch einen solchen Akt auf sich nehmen.
     
  4. Sadivila

    Sadivila Guest

    Ja, die Abwehr ist stärker.
    Du würdest nicht durchkommen.
    Das ginge erst ab dem Punkt wo ich erkenne das ich den blinden Fleck aufdekchen möchte. Was ja wieder heisst ich muss es selber wollen.
    Ich denke, es ist wichtig sich Hilfe von Aussen zu holen.
    Ja und dann kann ich meinen Partner oder wer der Mensch jetzt ist, mit einbeziehen.

    Glaubst du das es anders möglich wäre?
     
  5. JimmyVoice

    JimmyVoice Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    13. November 2004
    Beiträge:
    83.937
    Ort:
    Berlin - (manchmal)Wien(Stadt der Prellung)
    Du verstehst nicht was ich meine ;) Macht nichts...Hinweisen kannst du, aber vergiss nicht auf dich zu schauen..Fakt ist, wir beschäftigen und zu sehr mit anderen, dass wir uns oft selbst vergessen. Wir denken oft daran, was für den anderen wichtig wäre und sehen nicht, was für uns selbst wichtig wäre..Wie gesagt, oft sieht man leider nur die blinden Flecke bei anderen und nicht bei sich selbst
     
  6. EwigSkeptik

    EwigSkeptik Mitglied

    Registriert seit:
    15. März 2011
    Beiträge:
    105
    Ort:
    wenn Hier dann Zuhause
    Werbung:
    das ist nur eine umschreibung der situation *g*

    würde seine familie damit besser leben können wenn er geister sehen kann?

    sie sehen keine und würden es nicht glauben. also würde er danach immernoch alleine da stehen aber diesmal mit geistern an seiner seite.

    so oder so ist sein leben danach zerstört.

    mfg
    es
     
  7. Faydit

    Faydit Guest

    Die Argumentation ist nicht unberechtigt, danke.
    Würde dann also in einen therapeutischen Kontext gehören.
     
  8. Faydit

    Faydit Guest

    Warum moderierst du dann, was prinzipiell nicht anderes ist als andere auf ihre, deiner Ansicht nach, blinden Flecken, also Irrtümer hinzuweisen, und befasst dich stattdessen nicht nur mit dir selbst? ;)
     
  9. Faydit

    Faydit Guest

    Nein, aber ich find's traurig dass es anscheinend immer so ist.
    Läuft ja letzlich auf eine Art freiwilliger Selbstverdammung hinaus.
     
  10. Sadivila

    Sadivila Guest

    Werbung:

    Traurig wäre, wenn ich in der Selbstverdammung bleiben würde, mein ganzes Leben.
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden