Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

Bitte um Gebete, Hilfe, heilende Energie und Unterstützung für meinen Kater

Dieses Thema im Forum "Der Heilkreis" wurde erstellt von milchmaedchen, 25. April 2009.

  1. Rena22

    Rena22 Mitglied

    Registriert seit:
    21. Dezember 2005
    Beiträge:
    886
    Ort:
    Schweiz
    Werbung:
    :umarmen:

    Weiter mit der Energie!!!!

    ;)
     
  2. milchmaedchen

    milchmaedchen Mitglied

    Registriert seit:
    8. November 2008
    Beiträge:
    62
    Danke rena, für deinen Aufruf!!!

    Gerade heute braucht Snörri ganz viel Energie.

    Denn er will nicht mehr fressen.

    Und nur Milch trinken - davon wird er ja nicht gesund. (Laktosefreie Milch natürlich)

    Ich könnte ihn ja wieder zwangsernähren, wie ich das in den letzten Wochen schon getan habe (und spätestens um 14 Uhr werde ich das machen, denn wenn eine Katze länger wie 24 Std. nichts gefressen hat, schädigt das ihre Leber - das kann er in der Situation nun gar nicht gebrauchen!!!)

    Gestern Abend sah er auch so endlos müde aus...

    Heute ist er erheblich wacher, fitter - danke dafür!!

    Aber bitte: Etwas Appetit!

    Ich bin sicher, er kann es schaffen, wenn er es will.

    Gestern nachmittag spürte ich in seiner Leister tennisballdick den Lymphknoten.

    Ich erinnerte mich daran, was ich hier gelesen hatte und legte meine Hand darauf für eine lange Weile und dachte nur "Energie" und an all die schönen Momente mit Snörri.

    Gestern Abend habe ich den Knoten nicht mehr gefühlt - auch heute früh keine Spur mehr davon!!

    Es wirkt!

    Nur wird es ihn unheimlich anstrengen, darum mag er nichts fressen.

    Außer Katzeneinstreu (wegen des Eisenmangels) - ich habe jetzt Küchenkrepp in die Katzenklos gegeben.

    Ach ja, und ich habe ihn gewogen: 3160 gr. Gar nicht so schlecht wie ich befürchtet hätte.

    Danke euch allen für eure Unterstützung!
     
  3. Rena22

    Rena22 Mitglied

    Registriert seit:
    21. Dezember 2005
    Beiträge:
    886
    Ort:
    Schweiz
    Ich danke dir, dass du uns so toll auf dem Laufenden hälst!

    Gib ihm und Euch ein wenig Zeit...

    Du gibst ihm ja schon all deine Liebe, dass ist es unter anderem genau das, was er braucht! Zu spüren, dass ihr ihn liebt, das ist Heilkraft puur!

    Alles Liebe Euch

    :umarmen:
     
  4. milchmaedchen

    milchmaedchen Mitglied

    Registriert seit:
    8. November 2008
    Beiträge:
    62
    Vielen Dank rena für deine Anteilnahme.

    Auch im Namen von Snörri. Er liegt jetzt auf der Sofarückenlehne in der Sonne.

    Und ich spüre, wenn ich in die Strahlen fasse, dass da Strahlen drin sind von dir.

    Vielen Dank dafür!
     
  5. Rena22

    Rena22 Mitglied

    Registriert seit:
    21. Dezember 2005
    Beiträge:
    886
    Ort:
    Schweiz
    :umarmen:

    Was für ein Geschenk gibst du mir da mit deinen Worten?

    Danke..

    :umarmen:
     
  6. milchmaedchen

    milchmaedchen Mitglied

    Registriert seit:
    8. November 2008
    Beiträge:
    62
    Werbung:
    @ basti,

    in so vielem hast du Recht.

    "Zucht ist selten positiv" - ja, du hast Recht, aber wir durften und dürfen erleben, dass es auch positive Zuchten gibt!

    Unser Josua und unser Björn, die "Katerbrüder" von unserem Snörri, sind zum Beispiel das Ergebnis solcher verantwortungsvoller, liebevoller, artgerechter Zucht.

    Die - wirklich positive - Zucht, die dort und von anderen Züchtern betrieben wird, schaut nicht nur auf äußerliche Merkmale, die die Katzen haben müssen, sondern mindestens ebenso, nein eigentlich viel mehr auf ihre "inneren Werte" sowohl bezüglich Gesundheit (Gentests, um Träger von krankheitsauslösenden Merkmalen aus der Zucht zu bekommen, teure Schalluntersuchungen, um jene Krankheiten zu identifizieren, für die es noch keine Gentests gibt, "Aids"-Test, kompletter Impfschutz, hochwertiges Futter...) als auch bezüglich des Wesens (Kätzinnen, die "kratzbürstig" sind werden nicht zur Zucht eingesetzt, weil sie oft schlechte Mütter sind, Kater, die markieren und Kastraten unterdrücken, werden lieber kastriert, als dass sie weiter ihr rüpelhaftes Wesen verbreiten, die Kitten werden intensiv und zeitaufwändig auf den Menschen geprägt...)

    Mit solcher Einstellung zur Katzenzucht wird man zwar kaum Pokale erringen können - aber ganz ehrlich, wer möchte schon solche Staubfänger herumstehen haben.

    Der wahre Gewinn sind die Katzen, die bei wirklich verantwortungsvoller Zucht herauskommen.

    Sie hauen dich einfach um.

    Sie sind phantastisch.

    Sie sind echte Partner auf Augenhöhe.

    Brauchen nicht dankbar zu sein dafür, dass sie jemand gerettet hat.

    Und schütten dich trotzdem mit ihrer Liebe zu.

    Ich finde, eigentlich haben ALLE Katzen der Welt verdient, unter solchen Umständen, mit solchen Möglichkeiten auf die Welt zu kommen und zu pumperlgesunden, vor Selbstbewusstsein strotzenden Prachtkerlen und Diven heranzuwachsen, deren zukünftige Besitzer sich mittels ausführlichem "Adoptionsantrag" um sie bemühen müssen.

    :D
     
  7. milchmaedchen

    milchmaedchen Mitglied

    Registriert seit:
    8. November 2008
    Beiträge:
    62
    Yenene,

    du beschämst mich mit deinen Worten zutiefst.

    Ich bin gar kein so hehres altruistisches Wesen, das du da zeichnest.

    Als unsere Katze gestorben war, wollten wir eigentlich irgendein nettes freundliches Rassekitten aus guter Zucht.

    Hatten uns da schon was ausgekuckt. Wir hätten gerne die acht Wochen gewartet, bis es groß genug gewesen wäre, um zu uns zu kommen.

    Aber dann war da die Trauer von Josua. Dem ging es von Tag zu Tag schlechter.

    Da wurde uns klar, wir können ihn nicht auch acht Wochen warten lassen!!

    Und plötzlich war da auf einer Seite, wo ich schon nach Kitten geschaut hatte, plötzlich dieser Kater aus der Notfall-Vermittlung.

    Er kuckte so sonnig. Wir haben uns in seinen Blick auf dem Foto verliebt.

    Und dann war er auch noch sofort vermittelbar!

    Wir haben ein ganz schön bebildertes "Bewerbungsschreiben" losgeschickt - und als wir ausgewählt wurden, ihn zu bekommen, konnten wir es gar nicht fassen.

    Dass er so unter dem Tod seines Frauchens leiden würde, war uns überhaupt nicht bewusst in der Situation.

    Wir hatten nur unseren Josua im Blickfeld.

    Björn war ein unglaublicher Glücksgriff. Unter normalen Umständen hätten wir so einen Kater wie ihn nie bekommen. Die Zucht, aus der er stammt, hat Wartezeiten von bis zu zwei Jahren auf ein Kitten...

    Dann dachten wir, dass es so toll lief mit Björn, warum nicht ein drittes Katerchen.

    Ganz bewusst kein ganz junges, die sind ja immer so leicht zu vermitteln, sondern einen pubertären kleinen Wildfang, der kein Zuhause gefunden hat.

    So fanden wir Snörri.

    Aber leider war diese Zucht nur Fassade und ansonsten...

    Ich möchte nicht darüber schreiben, es bricht mir das Herz.

    So ein sonniges Wesen, so ein liebes Gemüt, so ein drolliger, lustiger Kerl - er hat es nicht verdient, so krank zu sein.

    Jetzt möchte ich nur, dass er jetzt gerade ein kleines bisschen kämpft, ich wünsche mir, dass der vage Verdacht auf Krebs anhaltslos ist, dass es FIP sein könnte, erscheint uns mehr und mehr unmöglich.

    Es reicht auch schon vollends dass er HCM hat, dass er völlig blutleer ist durch die Mykoplasmen und noch dazu dieser Depp von Tierarzt die Abszesse nicht erkannte. (Ehrlich, mehr als sie zeigen kann man doch nicht? Und darauf hinweisen, dass man vor 6 Wochen bei ihm war wegen einer oberflächlichen Schnittverletzung mit unklarer Ursache? Und dass man daraufhin Glasscherben im Garten fand??)

    Lange Rede kurzer Sinn: Wir wollten einfach nur eine glückliche kleine Katerfamilie, die uns glücklich macht.

    Nun ist das mit Snörri nicht so glücklich - und deshalb bitte ich EUCH jetzt um EURE Hilfe, damit das doch noch glücklich endet.
     
  8. milchmaedchen

    milchmaedchen Mitglied

    Registriert seit:
    8. November 2008
    Beiträge:
    62
    rena,

    es ist schön, wenn meine Worte wie ein Geschenk für dich sind.

    Aber es ist nichts als die Wahrheit.

    Ich schaute zu Snörri hinüber und streckte die Hand ins Licht zu ihm, und da sah ich einzelne Strahlen silbern glitzern.

    Und ich wusste, die waren von dir gesandt.

    Ich bin dir so dankbar dafür!
     
  9. milchmaedchen

    milchmaedchen Mitglied

    Registriert seit:
    8. November 2008
    Beiträge:
    62
    Zwischenbericht:

    Snörri hat gefressen.

    Selbstständig.

    Zwar nur zwei Teelöffel.

    Aber immerhin.

    Jetzt ist er mit seinen Kumpels im Garten.

    Sie wollen Mäuse fangen.

    Danke dafür!!
     
  10. ZAUBERHEXERL

    ZAUBERHEXERL Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    12. Oktober 2005
    Beiträge:
    5.828
    Ort:
    in wien
    Werbung:
    hi,das klingt ja gut,meister kuthumi arbeitet sehr gut mit reiki zusammen,das freut mich.bei soviel guter energie,die da geschickt wird, da wird sich der kater freuen und es ihm guttun,streichle ihn mal lieb von mir auch:umarmen:
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden