Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

Bitte um Deutungshilfe

Dieses Thema im Forum "Lenormand" wurde erstellt von Tolkien, 13. August 2018.

  1. Tolkien

    Tolkien Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    4. Juli 2017
    Beiträge:
    9.809
    Ort:
    Kohlenpott
    Werbung:
    Bitte um Deutungsmithilfe für dieses Blatt.


    Hallo an alle Kartenfreunde und Kartenfüchse hier :)

    Würde heute gerne mal in eigener Familien-Sache um Deutungs-Hilfe bitten Es geht um meine Schwägerin und meinen Schwager. Da bin ich a) mit involviert und dadurch b) nicht sicher was die Deutung angeht, auch wegen des Bären als QS.

    Sachverhalt wie folgt:

    Schwager und Schwägerin sind umgezogen. Hatten vorher enormen und recht feindlichen Ärger mit einem Nachbarn dort. Der Mann ist Single, Früh-Rentner mit viel Freizeit, die er ausgiebig nutzt um dem Vermieter mit ausführlichen schriftlichen und oft falschen Informationen über seine Nachbarn zu überfluten.

    Da er allerdings auch recht feige ist was eine persönliche Klärung angeht, hat ihn mein Schwager mal direkt auf dem Flur vor seiner Wohnung abgefangen und zur Rede gestellt zu einer unwahren schriftlichen Behauptung seinerseits. Da der Nachbar bei solchen Gesprächen sofort lauthals damit droht die Polizei zu rufen, war ich als Gesprächszeuge in der Wohnung meines Schwagers anwesend, die der Wohnung dieses Nachbarn gegenüber lag.

    Mein Schwager hat in dem sachlichen Gespräch wohl unbewusst eine sehr wunde Stelle bei diesem Mann getroffen, die ihn einen Moment sprachlos machte. Das Gespräch verlief zwar bis zum Schluss sachlich von Seiten meines Schwager aus - (von der Seite des Nachbarn nicht). Das mein Schwager ihn aber am liebsten an Ort und Stelle verprügelt hätte, war ihm beim zurückkommen in die eigene Wohnung dann doch anzumerken.

    Die danach entbrannten Wut- oder Hass- Gefühle des Nachbarns hat dann in erster Linie meine Schwägerin ab und mitbekommen, die dafür etwas sensibler ist.

    Sie ist auch nach dem erfolgten Wegzug davon überzeugt, dass er ihnen noch böse Wünsche oder mehr nachschickt. Neuerdings nimmt er auch mit dem Auto seinen Weg direkt an ihrem neuen Mietshaus vorbei - wurde dort schon häufiger gesehen.

    Die Frage an die Karten ist schickt er ihnen schlechte Wünsche (nach) ?

    Legereihenfolge: 1,2,3,......Blaue Eule.



    ....QS .

    verdeckte Karten


    ....QS

    Vorab vielen lieben Dank!
     
  2. Rosenrot07

    Rosenrot07 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    25. Oktober 2009
    Beiträge:
    3.799
    Die Wünsche sind nicht das Problem. Das Problem ist der Wahn, der ihn dazu bringt, festzuhalten und den anderen ebenso schaden zu wollen wie man ihm im Leben geschadet hat.
    Seine Probleme scheinen seelischer Natur zu sein?!
     
    elfenzauber111, Tolkien und Green Eireen gefällt das.
  3. Rosenrot07

    Rosenrot07 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    25. Oktober 2009
    Beiträge:
    3.799
    Es könnte bis zu einer Unterlassungsklage hinauslaufen bzw darauf, dass er sich deinem Schwager/deiner Schwägerin nicht mehr nähern darf.
     
  4. Lieber @Tolkien
    ich darf mich reinfühlen mithilfe deiner kartenlegung und was bei mir ankommt?
    Der Nachbar wünscht Ihnen nichts gutes, ist ihnen auch nicht wohlgesonnen.
    Er hat jedoch kenie „Kraft“ sie zu verwünschen. Da kommt bei deiner Familie nix an. Wie durch eine unsichtbare Mauer geschützt. Ich hab den Eindruck, dass es darum geht, den Alten zu lassen wie er ist u keine Aufmerksamkeit zu geben. Das wird ihm zwar auch nicht „passen“ dass ihm kein Öl mehr ins Feier geschüttet wird (Gegenwehr) aber er findet ein „neues Opfer“.
    Mit dem Umzug ist alles getan für deine Leut
     
  5. Green Eireen

    Green Eireen Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30. Juni 2018
    Beiträge:
    31.394
    Ort:
    HIer
    Hi Tolkien,

    Ich musste hier bei den verdeckt doppelt liegenden Ruten, die das Haus sozusagen einrahmen ehrlich gesagt an eine Legung denken - in der anschliessend bestellte Magie rauskam - auch vom Fragesteller dann bestätigt. Manchmal - aber nicht immer sehen die Ruten dann plötzlich in einer Legung "besonders schwarz" für mich aus - dass es mir geradezu ins Auge fällt.

    Es gab ja auch auf dem Forum hier eine ganze Zeit lang viele Nachfragen nach PRF.

    Aber ich will jetzt hier nichts "reinsprechen" oder reinreden :D

    Und mit diesem unbeweglichen Bär hatte ich es letztens schon .....als QS ....da schwimme ich trotz allem noch - was dann hier die Bedeutung sein könnte
     
    Tolkien gefällt das.
  6. Sonne25

    Sonne25 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    23. Februar 2012
    Beiträge:
    3.568
    Werbung:
    Ich mach's kurz.. denke den Karten nach nein! Sarg -Sonne, es ist keine "Energie " im Sinne von Verwünschen da.
     
    flimm, Tolkien und Green Eireen gefällt das.
  7. Green Eireen

    Green Eireen Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30. Juni 2018
    Beiträge:
    31.394
    Ort:
    HIer
    Stimnt - die @Sonne25 bringt es wieder an den Tag :sneaky:....unter der Sonne ist ja verdeckt das Kreuz ....

    AAAber der Herr am Ende guckt immer noch in diesen Bären.....:confused4
     
    Tolkien und Sonne25 gefällt das.
  8. Sonne25

    Sonne25 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    23. Februar 2012
    Beiträge:
    3.568
    Denke der Turm am Ende, als "Ausgangskarte" sagt hier einiges aus... zumindest für mich... :unsure: tu mir gerade schwer meine Gedanken dazu in Worte zu fassen, aber sehe es so, da kommt nichts durch, er (der Turm) schirmt ab und stellt eine Mauer dar.
     
  9. Tolkien

    Tolkien Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    4. Juli 2017
    Beiträge:
    9.809
    Ort:
    Kohlenpott
    Der Mann ist ein richtiger Eigenbrödler. Hat keinen Besuch und keine Partnerin und ist immer alleine unterwegs - soweit ich das weiss und beurteilen kann. Er ist auch auf "Kriegsfuß" mit jedem im Haus und keiner ist ihm gut genug. Er scheint mir recht verbittert zu sein.
     
  10. Tolkien

    Tolkien Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    4. Juli 2017
    Beiträge:
    9.809
    Ort:
    Kohlenpott
    Werbung:
    Das kann ich mir jetzt nicht vorstellen. Er macht ja real nichts und vor dem Haus vorbei fahren ist ja nicht verboten, weil eine öffentliche Strasse.
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden